Musterbriefe nach Internet-Abzocke

/ 03.12.2015 / / 22.218

Die unterschiedlichsten Stellen bieten abgezockten Internet-Usern Musterbriefe zur Forderungsabwahr an. Per Download können Musterbriefe für die verschiedensten Strategien ausgewählt werden, um den Anbietern von Abzock-Angeboten die Stirn zu weisen. Unter anderem bieten die Verbraucherschutzzentralen diesen Service auf Ihren Internetseiten an. Auch Verbraucherschutz.tv stellt ab sofort Musterschreiben zur Verfügung. Da wir allerdings keinerlei offizielle Förderung erhalten, kooperieren wir in dieser Sache mit der Hannoveraner Kanzlei LF legal und deren Portal www.abmahnhilfe24.de

Abzockseiten im Internet locken ihre Kunden mit interessanten Serviceangeboten. Dass dabei Kosten entstehen, erscheint oft nur als kleine Notiz, die man leicht übersieht. Musterbriefe zum Einspruch gegen Rechnungen und Mahnungen haben den Zweck, dass sich Verbraucher gegen immer die gleiche Absocke mit Standard-Schreiben wehren können, ohne gleich eine eventuell kostspielige juristische Beratung in Anspruch nehmen zu müssen. Ein Musterbrief hilft Ihnen auch, innerhalb von oft knappen Fristen richtig zu reagieren.

Sie haben das Angebot nicht genutzt oder Sie zweifeln einen rechtmäßigen Vertragsabschluss an? Auch für den Fall, dass minderjährige Familienangehörige in die Falle getappt sind, gibt es das passende Musterschreiben.

Für den Fall web.de können wir Ihnen Musterschreiben anbieten. Unsere Musterschreiben können aber auch an andere Unternehmen oder Inkassobüros gesendet werden. Bitte denken Sie daran, auf jeden Fall die Anschrift des Forderungsstellers zu überprüfen.


Musterbriefe an web.de & Inkasso




Share on FacebookShare on Google+
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

217 Kommentare zu “Musterbriefe nach Internet-Abzocke”

  1. Wolf Kaisagt:

    habe das selbe Problem wie Jo Burger mit

    chatte-mit-mir .com (Die Erotikseite für hemmungslose Sextreffen!) angemeldet und damit unsere AGB bestätigt. Ihr Username lautet Kaikai und Ihre bestätige E-Mail Adresse ist woka76850@gmail.com.
    ich habe gelesen man soll nicht zahlen und das hab ich gemacht aber habe bereits ein 1 Abmahnung erhalten

    was kann ich dagegen machen mit freundlichen grüsen wolf kai

  2. Jo Burgersagt:

    Habe mich in einem Chat-mit-mir Forum angemeldet…
    Bei der Anmeldung wurde nichts von automatischer Mitgliedschaft mitgeteilt. Jetzt habe ich nachfolgendes Mail bekommen.
    Es ist kein Abo, darum hätte ich kein Recht auf Widerspruch?? Ist das korrekt???

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Vor kurzem haben Sie sich mit Ihrer IP-Adresse (!) auf unserer Seite chatte-mit-mir .com (Die Erotikseite für hemmungslose Sextreffen!) angemeldet und damit unsere AGB bestätigt. Ihr Username lautet Andyreas und Ihre bestätige E-Mail Adresse ist grosser@5×2.de.

    Diese beinhaltet, dass nach Nutzung der Seite eine
    einmalige (!) Nutzungsgebühr von 89,99 Euro anfällt.

    Siehe „§2 Absatz (4) Die reine Anmeldung ist Kostenlos! Nach unserem kostenlosen Tages-Testzugang, geht die Mitgliedschaft automatisch in unsere VIP Mitgliedschaft über, welche einmalige lebenslange Neunundachtzigeuro und Neunundneunzigcent kosten. Der VIP Beitrag wird erst fällig, falls dem Testzugang nicht binnen vierundzwanzig Stunden nach Anmeldung widersprochen wird.“ Sie haben NICHT widersprochen.

    Da Sie den kostenlosen Testzugang nicht gekündigt haben, bitten wir Sie mit erhalt dieser E-Mail innerhalb von 5 Werktagen den Betrag auf unser Geschäftskonto zu Überweisen.

  3. JanBesagt:

    Danke euch für die schnelle Antwort ..

  4. Marionsagt:

    Hallo

    Vielen Dank du hast mir die Angst genommen.
    Ich werde es darauf anlegen.

    LG
    Marion

  5. Marionsagt:

    Hallo zusammen

    Mein Sohn hat am 23.10.14 einen Brief erhalten mit der Aufforderung (edates) die 78.00€ bis zum 1.11.14 zu überweisen.Darauf habe ich eine E-Mail an edates geschrieben was das soll, und was das für eine Rechnung wäre. Am 29.10.14 kam schon die Rechnung vom Rechtsanwalt Auer Witte Thiel mit dem Betrag von 139.10.
    Da hatte ich vor lauter Panik dann überwiesen.
    Mittlerweile haben sie vom meinem Sohn vom Konto wieder 78.00€ abbuchen wollen. Zum Glück hatte er nicht viel auf seinem Konto da wurde es nicht eingelöst. Mittlerweile habe ich bestimmt schon 20 E-Mail von den erhalten immer mit einen anderen Agument. Wie soll ich mich weiter verhalten bin schon nervlich am Ende. Habe Angst das irgend wann mal ein Gerichtsvollzieher vor meiner Tür steht und den Betrag einholen möchte. Wenn ich aber das weiter so zulasse werden die noch meinen Sohn das letzte Geld noch aus der Tasche ziehen.

    Helfen sie mir bitte wie ich weiter gehen kann das die uns entlich in Ruhe lassen.Habe auch schon mit Rechtsanwalt und Polizei gedroht das stört sie aber sehr wenig
    Brauch ganz dringend ihre Hilfe ?????????????

    MFG
    Marion

    Admin: Hallo Marion, tu dir die Ruhe an. Schreib denen eine Mail, dass weder dein Sohn noch sonstwer diesen Vertrag anerkennt und sie bitteschön den Rechtsweg einlegen sollten wenn sie noch einen cent haben möchten. Freiwillig würden sie von dir nichts mehr bekommen. Und anschließend lässt du alles was kommt ungelesen in die Tonne wandern. Und VOR dem Gerichtsvollzieher kommt erstmal ein Mahnbescheid und wenn du dem widersprichst müssen die klagen und erst wenn du das verlierst und dann nicht zahlst, dann kommt ein Gerichtsvollzieher. Lass dich nicht so stressen, alles ist gut…

  6. JanBesagt:

    Hallo zusammen ,
    Ich habe gestern jetzt eine Rechnung bekommen mit der Bitte bis zum 24.11 zu bezahlen ….
    Also edates lässt dich nicht einfach abwimmeln.
    Soll ich jetzt weiter einfach abwarten und nicht reagieren oder was könnt ihr mir vorschlagen ???

    Gruß
    Jan

    Admin: Die Erfahrungen hier im Forum zeigen, dass du das einfach aussitzen musst…Es gibt natürlich rechtliche Möglichkeiten, aber dazu brauchst du einen Anwalt. Geh doch mal zu einer Verbraucherzentrale.

  7. JanBesagt:

    Tja … Edates ist wirklich hartnäckig. Mir wurde jetzt gesagt das ein testabo eine Kündigungsfrist von 8 Wochen hat. Und Desweiteren sie meine Kündigung nicht finden … Ich habe darauf geantwortet das es ihre Problem ist wenn sie ihre Bürokratie nicht pflegen … Habe noch gesagt das sie den Schriftverkehr zu mir aufhören sollen und ich Rechtsbeistand hole. Jetzt warte ich wieder mal ab

  8. JanBesagt:

    Hallo Zusammen,

    ich hatte auch den 15 tägigen Testabo abgeschlossen. Ich habe nach kurzer Zeit gemerkt das hier alles Betrug ist und habe so wie es in den AGBs steht per Kontakt-Formular gekündigt. Ich habe nach einer Zeit eine Antwort per email bekommen das ich nicht richtig gekündigt habe, obwohl es unten im Anhang stand. Edates hat mir darauf einen Betrag von 78-€ abgebucht. Ich habe es zurück gebucht und auf diese Email geantwortet mit den Hinweis auf die AGB´s und das ich rechtliche Schritte einleite wenn sie nochmals einen Betrag abbuchen. Jetzt bin ich mal gespannt.

  9. Bambisagt:

    Hallo,
    mir ging es genauso.Hatte ein 15 tägiges Probeabo abgeschlossen für 2,99 €. 5 Tage später wurden mir ohne ersichtlichen Grund ein Betrag von 78,- € abgebucht. Den habe ich sofort über meine Bank zurückgegeben. Wichtig ist, das ihr dann von Eurem 14 tägigen Widerrufsrecht per Einschreiben gebrauh macht. Dann kann euch nix mehr passieren. Es werden noch ein paar Briefe, evtl. auch von deren Anwalt kommen. Er steckt mit ihnen unter einer Decke und wird vor jedem Gericht den Kürzeren ziehen und ganz schnell den Schwanz einziehen.

  10. thomassagt:

    hi hab das selbe wie schon sternberg geschrieben hat bekommen allerdings ich hab die 78 schon 3 mall zurück gehollt und danach denen es einmall überwiessen da ich dachte dann hab ich meine ruhe von denen und nun wollen die alle 4 wochen bis zum 12.7 mir noch 78 euro abuchen und die 139 wollen sie ja auch noch wobei die eher als hinfällig sehe da ich ja blöd war und dann doch einmall die 78 zahlte und nun wollen die ja noch mehr aber was ich hier so lesse die griegen kein geld mehr von mir und deng das dann am 12.7 bei denen aus der lieste fall und mich in ruhe lassen
    oder habt ihr mir noch einen sinfollen raht will eigentlich kein rechtsanwalt mit einschalten könnte doch funktionieren wenn sie kein geld mehr griegen und keine reaktion ? gekündigt ist es ja

  11. Denissagt:

    Hallo,

    bin auch wie andere auf diesen „Testabo“-Trick reingefallen.

    Allerdings habe ich festgestellt, dass edates kein 6-monats-paket anbietet, sondern regelrecht ein wochenpaket.

    ich habe mich gewundert warum die nach 4 wochen schon wieder von meinem konto 78.-€ abgezogen und habe nachgehakt. als mail kam:

    Der Beitrag für die Mitgliedschaftsgebühr wurde am 17.02.2014 und am 16.03.2014 von Ihrem Konto abgebucht.

    Da die 6-monatige Premium-Mitgliedschaft wöchentlich 19,00 € kostet, wird der Betrag gestaffelt in jeweils 78,00 € jeden Monat von Ihrem Konto abgezogen.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr eDates.de – Kundenservice

    Was sagt ihr dazu? Habt ihr auch diese erfahrung schon gehabt?

  12. Christiansagt:

    Ich habe auch ein Abo von 15 Tagen für 2.99€ abgeschlossen. Dann kam der Brief, weil ich kaum noch Geld auf dem Konto haben, das die 78€ nicht eingezogen werden konnten und ich sie bis zum 8.3 nachzahlen sollen, sonst drohen sie mit einem Anwalt.

  13. peterksagt:

    Heute kam die Antwort:

    „Sehr geehrter User,

    wir haben Ihr Profil, auf Ihren Wunsch hin, gelöscht.

    Wir bedauern Ihre Entscheidung und Wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Kundenservice von eDates.de“

    Damit ist die Sache für mich erledigt.

  14. peterksagt:

    hallo,

    habe heute ein 15-tage premium account für 2,99 bei edates abgeschlossen, weil ich neugierig war.
    mir ist relativ schnell danach klar geworden, dass das ein fehler war. also habe ich wie in §10 der AGBs beschrieben folgendes an die mail-adresse infouebersendung@edates.de geschickt:
    „Guten Tag,

    hiermit widerrufe ich meinen Auftrag zu einer Premium-Mitgliedschaft vom 14.02.2014 inklusiver aller Folgeabonnements. Ich berufe mich dabei auf § 10 Widerrufsbelehrung in ihren AGBs in denen innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss per Mail an diese Adresse widerrufen werden kann

    Desweiteren entziehe ich ihnen hiermit die Genehmigung zur Abbuchung jeglicher Kosten von dem von mir hinterlegten Konto.

    Sollten Sie zuwiderhandeln, werde ich rechtliche Schritte einleiten.

    Ich erwarte eine Antwort bis 18.02.2014. Sollte diese nicht erfolgen, sehe ich den Widerruf als von ihnen akzeptiert an.

    Abschließend möchte ich dass mein Profil vollständig von der Seite edates.de und allen mit dieser Seite in Verbindung stehenden Servern (inkl. Backups, Spiegelungen etc) gelöscht wird.

    Die Mail-Adresse zu meinem Account lautet: xxx

    MfG
    xxx“

    und als Nachtrag:

    „Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass der Widerruf mit sofortiger Wirkung gilt.
    Alle Kosten, inklusive der 2,99 dürfen nicht von meinem Konto abgebucht werden.
    Sollten Sie diese Forderung missachten, werde ich, abgesehen von rechtlichen Schritten, den Verbraucherschutz informieren.
    Ich darf Sie in diesem Zusammenhang an § 312 d Abs. 3 BGB erinnern und dass Sie diesbeüglich eine Unterlassungserklärung des Verbraucherschutzes Hamburg unterschrieben haben.

    Es ist der 14.02.2014 14:00 Uhr

    MfG
    xxx“

    meine fragen:
    1. hat dieser widerruf rechtlichen bestand, wenn es hart auf hart kommt?
    2. sollte ich zusätzlich noch ein einschreiben rausschicken?
    3. sollte ich zusätzlich schonmal eine separate kündigung aufsetzen / rausschicken?

    danke und gruß
    peter

  15. Chrissagt:

    Hallo zusammen,

    ich schreibe in Namen eines Freundes der sich vor kurzen ebenfalls bei dieser beknackten Seite angemeldet hat.
    Er ist Pole und hat noch ein wenig Probleme mit der Deutschen Sprache.
    Daher ich helfe ich ihm in dieser Angelegenheit.

    Da er das super Angebot von 15 Tagen für einen schmalen Taler angeblich nicht fristgemäß gekündigt hat ist er automatisch in den 6 Monatsvertrag gerutscht. Die Kündigung ist nucn nach mehrmaligen Versuchen durch. Allerdings erst im Juni. Wie sind eure Erfahrung, wenn man die Abbuchungen einfach wieder durch die Bank zurück buchen lässt?

    Oder habt ihr andere Ideen, was man tun kann?

    Für eure Hilfe wäre sind wir dankbar.

    LG, Kris

  16. Wombatsagt:

    Man muss ja kein Raketenwissenschaftler sein um bei der Startseite schon zu bemerken das es sich um eine reine Fake seite mit hergestellten Profilen handelt..
    SO viele hübsche, junge und vor allem aktive Frauen gibt es eventuell in einem Russischen Edelbordell aber nicht in freier Wildbahn in Deutschland.. und die wenigen die es gibt suchen mit Sicherheit nicht in einer Singlebörse..
    =D

  17. Erndl Rolandsagt:

    Die Firma bzw. die anwaltliche Vertretung lebt davon Gebühren auf Gebühren zu verlangen. Ich habe heute die Bestätigung erhalten das die Kündigung eingetroffen ist und erfolgt sei. Ich habe mich am selben Tag der Registrierung noch gemeldet und dem Vertrag widersprochen und gekündigt (per Mail und Einschreiben – doppelt hält besser).
    Es ist davon auszugehen das sich Anwalt und Mandant sehr gut kennt und ein (moralisch illegales?) Geschäftsmodell darstellt. Auch diese Kommentare werden mitgelesen und ausgewertet um wiederum reagieren zu können und ihre Modalitäten anzupassen. Man kann hier nicht genug warnen. NICHTS ZAHLEN! AUF MAHNBESCHEID WARTEN! Wenn Post kommt sofort in den Ofen damit, ausser es ist ein gelbes Kuvert (Mahnbescheid). Grüße RolandE

  18. sternbergsagt:

    Hallo liebe leute,

    Ich habe auch schnauze voll von edate.

    Obwohl ich 78 überwiesen habe und noch zusätzliche Mahnkosten in der höhe von 61€ auch bezahlt habe wollen Sie jetzt von mir 200€ schaut mal was Sie geschrieben haben:
    ————–

    laut unseren Angaben stehen Gebühren in Höhe von 200,43 € zur Zahlung aus.

    78,00 € für die Mitgliedschaftsgebühr und
    122,43 € (61,10 € + 61,33 € ) Mahngebühren

    HEUTE bekomme ich nochmal ne Mail, stand da:
    ———-

    Bitte beachten Sie, dass bislang eine Hauptgebühr von 234,00 EUR entstanden ist.
    Diese setzt sich aus den monatlichen Teilbeträgen von 78,00 EUR für die Monate September, Oktober, November.
    Diese Beträge konnten nicht wie vereinbart vom Vertragskonto eingezogen werden.

    Bislang erhielten wir eine Zahlung von 217,49 EUR.
    Da bereits Mahn-/Inkassogebühren aufgrund der verspäteten Zahlung aufgeschlagen wurden, ist noch ein Betrag von 200,58 EUR offen.

    Dann habe ich nochmal sowas bekommen:
    —————–

    wir zeigen Ihnen an, dass wir die Firma Be Beauty GmbH, Münchener Straße 14, 85540 Haar,
    anwaltlich vertreten.

    Sie haben am 20.11.13 auf der Internetseite http://www.eDates.de unter dem Benutzernamen XX
    einen kostenpflichtigen Zugang gebucht und das Angebot in Anspruch genommen.
    Ihre IP zum Zeitpunkt der Anmeldung lautete: 84.147.96.117.
    Die Zugangsdaten wurden Ihnen per E-Mail an XX übersandt.
    Die von unserer Mandantin eingereichte Lastschrift hat Ihr Kreditinstitut nicht eingelöst.
    Sie schulden nunmehr die fällige Vergütung in Höhe von EUR 78,00 zuzüglich Mahngebühr,
    Bankspesen in Höhe von EUR 12,50 und Zinsen in Höhe von EUR 0,15.

    Einschließlich unserer Gebühren haben Sie einen fälligen Betrag in Höhe von insgesamt
    EUR 139,25 zu bezahlen.

    Wir bitten Sie daher, vorstehenden Betrag auf das unten angegebene Konto unter Angabe des
    Aktenzeichens bis spätestens zum 19.12.13 zu überweisen. Nach Zahlungseingang werden wir die
    Angelegenheit abschließen und die Akte zur Ablage bringen.

    WAS SOLL ICH BITTE TUN?

    Admin: Das musst du selbst entscheiden . ICH würde einmal widersprechen und dann auf einen Mahnbescheid warten der höchstwahrscheinlich niemals kommen wird

  19. RolandEsagt:

    Hallo nochmal ich,
    zur Ergänzung: ich bin auf EDates über Facebook gestoßen. Eine (wahrscheinlich Mitabzockerin) auf Facebook hat per Link (wie es EDDIS schon beschrieben hat)auf EDates weitergeleitet und bin halt so prompt reingefallen. Gruß RolandE

  20. RolandEsagt:

    Hallo,
    habe heute den großen Fehler gemacht und mich bei EDates registriert und das Probeabo genommen. Habe mich kostenlos angemeldet und dann angebliche Nachrichten erhalten die ich nur als „Premium“-User angezeigt bekäme. Reingefallen! Nach der Anmeldung wurde mir der Fehler erst bewusst. Die 2,90 EUR sind wahrscheinich futsch. Habe jetzt per Email widersprochen und gleich einen Brief aufgesetzt (Einschreiben + Rückschein) und gesendet. Natürlich alles kopiert und aufgehoben.
    Einzigstes „formelles“ was fehlte war die angeblich benötigte Transaktionsnummer auf der Kündigung. Die gibts (nach Recherche) erst auf dem Kontoauszug der Abbuchung – die aber nach Ablauf der Kü-Frist erfolgt!! Abzocke. Welche Tipps könnt ihr mir geben um jetzt auf der sicheren Seite zu sein? Lasse natürlich sämliche Beträge zurückbuchen (ausser die 2,90 EUR die denen wegen Probeabo zusteht)und archiviere etwaige Post ohne Antwort. Gruß RolandE

  21. Eddissagt:

    Kann vor edates nur warnen!!!!

    Abzocker-Portal!!!!

    Sehr umständliche Kündigungsmethode!

    Im übrigen m.E. ein sehr langweiliges Portal!

  22. Jenssagt:

    Hi@All

    Weis nicht ob es schon einer erlebt hat..
    Wollte davor warnen das Via Skype personen
    dafür werben..

    Skype Anzeigename = bb belle
    Skype Adresse = xxlady.sammy9965
    im Kopf steht = back from the mall earlier and….

    es wird ein http://bit.ly/****** link herrausgegeben dieser führt auf
    http://reg.edates.de/register/de/index3.html?lp=2

    hoffe das ich helfen konnte.??

  23. fabiansagt:

    gerade eben kam das per email an, nachdem ich per kontaktformular auf der website meine kündigung bestätigt haben wollte. so ein schwachsinn 😀 woher willen die wissen wie meine unterschrift aussieht? das ganze ist per fax genauso rechtskräftig wie per brief.

    wir haben Ihre Kündigung am 28.10.2013 erhalten.
    Leider mussten wir feststellen, dass Ihre Kündigung nicht mit Ihrer
    originalen Unterschrift versehen war.

    Bitte beachten Sie, dass eine Kündigung ohne Unterschrift oder mit einer
    Unterschrift aus dem Internet nicht rechtskräftig ist.

    Zusätzlich wurden Sie bei Ihrer Anmeldung darauf hingewiesen, dass die
    Kündigung der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft in Schriftform per
    Brief bei uns eingehen muss.

    Eine Kündigung per Fax ist unwirksam.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr eDates.de – Kundenservice

  24. fabiansagt:

    also ich hab jetzt hier ALLES stundenlang mal durchgelesen. ich habe mich am 24.10.13 angemeldet(kostenlos)
    am 25.10. habe ich dann dieses 15 tägige probe abo gemacht und 3 tage danach per fax gekündigt(das sendeprotokoll habe ich noch). ich habe fristgerecht gekündigt und mein profil bei edates auch deaktiviert. als ich beim deaktivieren war hab ich gesehen dass am 9.11. 78€ fällig sein werden. wird da was abgebucht? kann ich mein konto frühzeitig „sperren“ bzw die einzugsermächtigung rückgängig machen falls die überhaupt eine habe? zahlen werde ich jedenfalls NICHTS.
    PS: die 2,90€ für die 15 tage muss ich trotzdem bezahlen, oder?

  25. Kohlersagt:

    Guten Tag

    Bei mir ist es sehr dubio. Ich habe eine Testabo von 15 Tage abgeschlossen habe die Kündigung bereits nach einem Tag abgeschickt per Post. Nach geraumer Zeit habe ich nachgefragt ob die Kündigung eingegangen ist. Darauf Sie nein nichts eingegangen oder Mangelnde Daten das sie eine rechtskräftige Kündigung wirksam ist. Diese Antwort kam erst NACH Abblauf der Kündigungsfrist. So dan habe ich erneut gekündigt dieses mal mit einschreiben. Komischerweise wurde die Kündigung sofort wirksam endet aber erst am 20,4,2013. SO nun habe ich ein schreiben von einer Kanzelei bekommen von Auer Witte Thiel München. Ich soll nun 140€ zahlen.

    Wie soll ich reagieren?

  26. hallo,

    bin auch Opfer von eDates geworden. Habe eben die AGB nachgelesen, dass sie schreiben von den 14 Tagen, aber dann wird die Mitgliedschaft für 6 Monate kostenpflichtig. Hier steht nirgends ob du einmal zahlst oder jeden Monat wieviel.
    Abzocke.

    Gruss

    Peter Grosse

    P.S. Leute in Facebook, Twitter und Freunden sagen, dass EDates ein krimineller Abzockeverein ist. Wenn keiner sich mehr anmeldet, werden sie bald ihre Plattform löschen.

  27. silviosagt:

    hallo …

    wir können uns nicht opfer nennen weil das eigentlich nur ne ganz schöne verarsche ist…ich hab zwar versäumt nach der probezeit zu kündigen,aber das gibt denen nicht das recht mir 78 euro abzubuchen wenn man bedenkt das die kosten nirgendswo aufgeführt waren bis auf den 4,90 € test wochen !!!habt ihr das nicht bei den AGB´s gesehen das da kein preis steht? so sind wir nur im vorteil…den es ist pflicht preise immer dazu zu schreiben und passiert das nicht,ist einfach betrug..ich muss mir das geld noch zurücküberweisen lassen…

    aber ich finde es wirklich schade das solche mistkerle sowas betreiben dürfen?! wo leben wir eigentlich!

    also: ich zahle bestimmt nichts wo mir vorher der preis schriftlich nachgewiesen wurde!

    ignorieren und fertig!

  28. Andysagt:

    edates ist ein witz und absolute abzocke. ich habe leider verpasst, das probeabo rechtzeitig zu kündigen(wer lesen kann ist klar im vorteil), wenn man das verpasst, dann zahlt man die nächsten 6 monate 78,00€. das sind 468,00€ und die zahlt man dafür, das man zu 95% an ein fakeprofil kommt. wenn man ein premiumakount hat, bekommt man so gar eine garantie da für, das man kontakte bekommt. natürlich sind das dann auch fake profile. es kommen e-mails in denen z.b. die frau, die in afrika oder asien lebt, um geld für ihre kranke mutter oder der gleichen anfrägt. wenn man dann auf das profil geht, sieht man natürlich nur die schönsten frauen. wo die sich wohl die bilder klauen? die meisten, die mich anschrieben, kommen aus dem raum berlin. also hat der filter, den man aktivieren kann auch schon mal keinen sinn.
    ich habe gekündigt und eine bestätigung per email bekommen. ich werde wohl in den sauren apfel beißen und das geld zahlen, da ich selber schuld an dem scheis bin.
    ich kann nur jedem raten, die finger von edates zu lassen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  29. Sebastiansagt:

    Hallo leute, Edates versucht das spiel immer wieder, habe heute auf mein bankkonto gesehn und es war scho wieder soweit, die betrüger von edates haben mir schon wieder 162€ abgebucht, war aber schon seit einem halben jahr nicht mehr auf deren seite, angefangen hat alles mit einem probeabo von 2 wochen für 1,99€… sobald sie die kontodaten haben, haben sie das was sie brauchen um dich abzuzocken…

    leute finger weg von diesen abzockern

  30. Christinesagt:

    Ich habe mich bei edates angemeldet für das Probeabo. Das Geld dafür ist auch schon abgebucht. Dann habe ich drei Tage später das Abo gekündig, per Fax. Habe noch keine Bestätigung. Bin mal gespannt. Falls mehr abgebucht werden sollte, werde ich das auf jeden Fall wieder zurückholen.

  31. Ankesagt:

    Hallo Steffi,

    geh zu Deiner Bank und lass das Geld sofort zurück buchen! Der Vertrag ist ungültig.
    Schreib dennoch eine neue Kündigung. Und schick diese per Einschreiben. Die werden weiter Post zu Dir schicken. Nicht reagieren. Alles aufheben und ausdrucken. Es kann Dir nichts passieren. Du bist den Vertrag nicht eingegangen. Du darfst keinen cent bezahlen. Denn dann gehst Du den neuen Vertrag ein. Bleib ruhig. Warte ab. DIe werden keinen Gerichtsvolzieher zu DIr schicken auch wenn sie damit drohen. Die Mahngebühren unterscheiden sich mir der Zeit. Wirst es sehen. Ich hatte sehr lange Spaß mit denen.

    Lieben Gruß
    Anke

  32. uwesagt:

    Hallo,

    ich habe dieses Jahr wieder neue Post bekommen. Schon lächerlich igrnedwie. Jetzt haben die mir einen Brief geschrieben am 27 oder 28 Februar 2013 Post bekommen, dass ich am 4.3.2013 bei Edates ein Abo abgeschlossen hätte. Woher wissen die das schon 4 Tage vorher !? LoL Zudem war ich seit letztem Jahr und dem Vorfall nicht mehr auf der Seite. Jetzt haben die ein neues Aktenzeichen und Anwalt hat auch wieder geschrieben. Krieg ich die wegen falscher Verdächtigung dran oder ähnliches !?
    Jedenfalls schon suspekt, dass ich in diesem Jahr so eine „Behauptung“ mit neuem Aktenzeichen gibt und das aus letztem Jahr wurde garnicht mehr erwähnt.

    also irgendwie ist das ganze schon lachhaft und vielleicht eher ein fall wo endlich mal die polizei wegen betrügerischen Manchenschaften einhalt gebieten sollte. Das sind teils massen spam briefe, die auch die kanzlei teils ohne hintergrund oder beweisslast durchführt. manche bezahlen dann einfach – abgezoggggggggggT ^^

  33. steffi Hsagt:

    hallo leute… ich habe ein paar tage kostenlos bei e Dates gemacht konnte natürlich keine mails lesen! deshalb habe ich wie im $7 kundigung per e mail eine Kündigung geschrieben! letzte Woche hätten sie mir 162,euro abgebucht ! was soll ich jetzt tun ?
    dann habe ich ne mail bekommen von denen das mein premium wegen nicht abbuchen können des geldes momentan stillgelegt ist ! ich habe wieder ne mail geschickt und siehe da auf einmal bin ich ein Mann !!!!

  34. stephan b.sagt:

    ferner habe ich versucht heute zu kündigen nur scheitert das senden der mail ständig an diesen komischen sicherheitscode, aber blind bin ich nicht das ich diese nicht endziffern kann bei 8x war angeblich meine e-mail adresse falsch… alles nur geldschneiderei und ausreden…

  35. stephan b.sagt:

    auch ich habe ein2wöchiges abo für 4,90€ abgeschlossen und angeblich konnten sie diesen betrag nicht abbuchen. danach kam ohne ankündigung eine abbuchung als premium-mitglied von 162€, da ich das probe abo nicht gekündigt habe was aber erst heute endet.wie soll ich mich verhalten?

    Admin: Du mischt da zwei Sachen, das Probeabo für 4,90 würde ich persönlich bezahlen mkit dem Hinweis – per Brief – dass du keine Forsetzung wünscht und man auch keinen Vertrag mit dir habe. Danach alles ignorieren bis zum Mahnbescheid, dem Widersprechen und sollten die dann immer noch zucken dann erst rechtlichen Rat einholen.

  36. Sven257sagt:

    Ich „freue“ mich, dass ich nicht der einzige bin,

    Auch ich hatte mir endlich wieder das langersehnte Glück erhofft, als ich mich für die Testphase bei e-Dates entschied.
    Die Kündigungsfrist für das Testangebot hatte ich leider verpennt und somit würde aus der einfachen Kündigung nichts.
    Der erste Beitrag wurde abgebucht, die besagten 115,00 Euro, aber ich schrieb dann im November sofort eine neue Kündigung, die dann auch gleich per Fax abgesendet wurde, so wie in den AGB’s beschrieben.
    Eine Mahnung flatterte ins Haus, dann wurde wieder versucht abzubuchen, aber ich hatte das Konto vorsorglich geräumt.
    Die Kündigung, welche ich abgeschickt hatte war im Zeitfenster, also ist sie nach meinen Ansichten rechtskräftig. Im Januar wurde wieder abgebucht, was ich dann aber rückbuchen liess. Ein Schreiben der Kanzlei kam bei mir an, woraufhin ich ein Schreiben verfasste, indem ich meinen rechtlichen Standpunkt klar machte, sendete das ursprüngliche Fax mit Sendebericht aus Nov. hin und öffnete heute meinen Briefkasten und fand eine Rechnung der BE-Beauty über 115,00 Euro und eine Forderung mit Zahlschein der Kanzlei in Höhe von 167,31 Euro.

    Wie einigen gleichgesinnten schon geraten wurde, werde ich es drauf anlegen und sämtliche Abbuchungen zurückholen.

    Weder BE-Beauty, noch die Kanzlei scheinen sich für Kündigungsschreiben und sonstigen Schriftverkehr zu interessieren. Nun warte ich, ob sie es wirklich auf einen Gerichtsstreit ankommen lassen werden.

    Ich frage mich jedoch, wann solchen Brüdern und Schwestern mal das Handwerk gelegt wird…

    Ich wünsche allen „Opfern“ viel glück

    Gruss Sven

  37. jan-Dietersagt:

    Ich hatte mich für nr drei Tage Kostenlos angemeldet
    Dann waren eine Woche später 162,–Euro von mein Konto abgebucht,die ich noch am gleichen Tag von der Bank wieder zurück holen liess.
    Drei Wochen später bekam ich eine Mahnung in Höhe von 262,–Euro
    Ich bin damit dann zum Rechtsanwalt der zur dieser bekannten Betrieb die notwendigen Zeilen
    schreiben liess.
    Seit dem habe ich Ruhe von e-Dates.

    Bezahlt lieber ein paar Euro beim Rectsanwalt

  38. Andisagt:

    Bin seit dem 22.08.2011 stolzes Opfer dieser Machenschaft geworden. Der Forderungssaldo beläuft sich bei mir mittlerweile auf 2.131,- Euro. Es werden nur noch emails geschickt. Habe bis heute keinen Cent überwiesen und alles zurückbuchen lassen. Hatte während der Probezeit per Einschreiben Rückschein Wideruf eingelegt. Es wurde mir unterstellt, ich hätte mich nach der ersten gleich mehrfach bei dem „Service“ von eDates angemeldet. Der Einzelverbindgungsnachweis, welchen ich mir habe zusenden lassen, zeigt aber genau das Gegenteil auf. Somit lasse ich es drauf ankommen. Juristisch werden die den Kürzeren ziehen.

  39. Berndsagt:

    Hallo, habe das gleiche Problem allerdings mit neu.de welches aber über Edates die Beträge einzieht. Selbst nach der Kündung mit Bestätigung wurde weiter eingezogen lasse alles immer zurück holen. Hat einer ähnliche Erfahrung mit neu.de oder weiss einer ob neu.de und Edates zusammenhängen?

    Admin: beide sitzen in München, mehr weiß ich auch nicht. Du musst doch unterlagen haben, die eine Beziehung aufzeigen ?wenn du das schon vermutest und bei dir abgebucht wird?

  40. Christophsagt:

    So, zum Jahresende hin noch einmal mein Status zurzeit :

    Ich habe 2 Kündigungen an die Be Beauty GmbH geschrieben, die zweite etwa eine Woche später per EINSCHREIBEN, da auf die erste keine Reaktion kam.
    Die Abbuchungen habe ich natürlich sofort zurück buchen lassen.

    Nachdem ich ja Online die Bestätigung des Einschreibens hatte, und ich wieder einen Brief von der Kanzlei bekommen habe , habe ich mit dieser Kontakt aufgenommen.

    Und zwar habe ich Ihnen vorgehalten dass die Be Beauty GmbH keine Rückmeldung auf meine Kündigung gegeben hat, ja sie haben die Kündigung nichtmal bearbeitet, denn sonst hätten sie bemerken müssen dass in meiner Kündigung meine neue Adresse stand… und die mahnungen und bescheide sind alle noch zu meinen eltern gegangen…

    Habe gesagt dass ich diesem XXXX keine weiteren Beträge mehr überweisen werde, denn die kündigungen nicht zu bearbeiten, und als Kanzlei so einen xxxxx auchnoch zu vertreten, ist Beihilfe zum XXXX ! und falls die kanzlei und die GmbH mir nicht mit sofortiger Wirkung die bestätigung und akzepanz meiner Küdigung schicken, werde ich rechtliche schritte wegen Betruges gegen sie einleiten.

    Die Kanzlei hat darauf hin gesagt dass die Kündigungen jetzt wohl doch eingegangen seien bei der Be Beauty GmbH … aber ich den offenen Betrag noch bezahlen soll… habe wieder mit xxxx und so weiter gedroht, und seitdem nichts mehr von denen gehört.

  41. uwesagt:

    Hallo und Guten Abend,

    leider kam bis jetzt immer noch kein Feedback. Bei mir trudeln immer noch regelmäßig Drohungen und Rechungsbeträge von 500-900 Euro ein.

    Wie ist so die aktuelle Lage bei der Allgemeinheit?

    Bekommt Ihr auch immer noch Briefe und immer noch kein Verfahren bzw Titel in Sicht !??!

  42. uwesagt:

    ja und hat eigentlich jetzt mal einer einen Mahnbescheid bekommen?!?!? Seit Januar wird hier von Forderrungen berichtet, wo sich meine auch schon auf 900 Euro beläuft.

    ALSO FAZIT BITTE

    BEI WEM KAM EIN MAHNBESCHEID !?!?

  43. jan-Dietersagt:

    ich bin auch vor gewisser Zeit auf diesen Verein rein gefallen. Wollte nur ein paar Tage mitmachen. Nach ein paar Tage waren 162,-Euro von mein Konto abgebucht. Ich habe sie mir den Betrag über die Bank zurück holen lassen, wo ich auch keine Schwierigkeiten mit hatte. Heute
    kam ein Brief mit Überweissungsformular dran.
    Ich möchte doch den gleichen Betrag überweisen.
    Aber ich lasse Sie jetzt erst mal zappeln !!

  44. Jannissagt:

    Bin am 4.11 auch auf ein Testabo reingefallen. Heute habe ich 162 Euro zurückgebucht. obwohl ich am 5.11 schon schriftlich gekundigt habe. Bin gespannt auf die Fortsetzung!!!

  45. Christophsagt:

    Ich bin von meiner Bank etwas endtäuscht, habe mich erkundigt, wegen abbuchungen sperren ; wenn ich abbuchungen sperren lassen will, dann betrifft das alle, also auch versicherungen etc.. einzelne „firmen“ wie eDates kann man nicht einfach sperren lassen … leider

    also… nicht einschüchtern… lächeln

  46. Cosmassagt:

    tja, dann geselle ich mich mal hier dazu.

    ich hatte netten schriftverkehr mit der truppe, also was die sich da teilweise an abstrusen gründen und vergleichen, für die „rechtmässigkeit“ der forderung einfallen lassen, ist schon beachtlich, ja kreativ.

    zu ihrem leidwesen, gehöre ich leider nicht zu denen, die sich von derlei gebahren einschüchtern lassen.
    auch drohungen, beantworte ich maximal mit einem süffisanten lächeln und dezenten spitzen und drehe den spiess gerne um, was denen so gar nicht gefällt *insert gelächter here*.

    inzwischen wollen die auch so 670€ von mir haben, für ein „ungekündigtes“ und „unbefristetes“ premiumangebot…tja inzwischen, macht mir das spiel keinen spass mehr, weil es langweilig wird und daher habe ich auch, in den modus: „ignoranz ist ein segen“ geschaltet.

    ach ja, ganz vergessen, man wollte mir sogar ein strafverfahren anhängen, wegen angeblichem betrug aus vorsatz und dergleichen, das fand ich echt witzig,
    zumal ich erst die 2te abbuchung überhaupt registriert und dann sperren lassen habe, so das einmal bezahlt wurde, die 115€.

    hab ihnen daraufhin zu verstehen gegeben, das sie das ja gerne mal versuchen können, ich freu mich schon darauf, sie neben den gerichtskosten, bei einer solchen, mit nahezu inexisten erfolgschancen belegten aktion, mit ner schadensersatzforderung und gegenklage, wegen verleumdung, bzw übler nachrede und unterstellung meinerseits, konfrontiert zu sehen…

    schwupps, war in der nächsten nachricht, nurmehr wieder der übliche nonsens und drohungen, inkl SCHUFA, GV und co + einer erhöhung der „schuldsumme“ verbucht, aber kein wort mehr von strafverfahren.

    fazit: die wissen ganz genau, auf welch dünnem eis sie sich bewegen und das ihre forderungen, unangemessen und ungerechtfertigt sind und damit ihre erfolgsaussichten vor gericht, quasi inexistent, speziell bei dem bekannten aufbau und, mehr als fragwürdigem, habitus des betreibers.

    ergo: ignorieren und abwarten, in 99,5% der fälle wird da nie was vom gericht kommen und irgendwann werden sie aufgeben.
    sollte doch was kommen, widerspruch und diesen auch nicht zurücknehmen und ggf. anwalt nehmen, dann is auch der klägliche rest, ziemlich chancenlos.

  47. Herpertzsagt:

    Hallo,

    auf keinen Fall bezahlen. Du bist keinen Vertrag mit denen eingegangen.

    Am besten sofort zum Anwalt!

    Sämtliche Unterlagen und Briefe mitnehmen!

    Lieben Gruß

  48. Need Helpsagt:

    Hi
    vor ca. 1 Monat hat die seite edates.de 115€ von meinem Konto abgebucht. Ich lies die Lastschrift zurückbuchen.
    Jetz kam ein Brief von einem Anwalt mahnschreiben zu zahlen + zusäztliche gebühren etc.

    Der ganze witz an der Sache ist das ich mit der abbuchung von meinem konto, auf meinem Kontoauszug zum ersten mal etwas von dieser seite gehört habe.

    Bitte um Hilfe!

  49. Christophsagt:

    Hallo,
    ich bin auch auf eDates reingefallen, allerdings muss ich zu meiner schande gestehen dass ich etwas faul bin…
    habe mir meine kontoauszüge nie angeschaut, und somit läuft das „abzocken“ schon ein paar monate… :(
    habe jetzt letzten monat die 115,- einzug rückgängig gemacht und einen brief mit der kündigung los geschickt.
    darauf hin kam eine mahnung, und ich habe eine neue kündigung mit hinweis (datum) auf meine erste kündigung als Einschreiben gesendet.
    laut meiner post ist das dort auch angekommen.

    jetzt hat meine mutter mich gerade angerufen dass ich post vom anwalt aus münchen habe (bin in zwischenzeit umgezogen… hab aber aktuelle adresse auf die kündigungen geschrieben) -> demnach bearbeiten die nichtmal die kündigungen, da ich keine antwort in form von brief oder mail erhalten habe.

    werde den brief vom anwalt aufheben, aber weitere abbuchungen sofort rückgängig machen !
    habt ihr sonst noch weitere tipps für mich ?!

    überlege auch zur polizei zu gehen, oder mal einen Leserbrief an RTL oder so zu schreiben, wo eDates ja „seriöse“ community werbung macht… dass die mal ne reportage machen.. über das forum hier, betroffene .. vllt bekommen die ja ne stellungnahmem, warum unsere kündigungen nicht bearbeitet werde ?!

    Grüße und schönes Wochenende

    Christoph

  50. Ankesagt:

    Hallo Daniel,

    auf keinen Fall bezahlen. Wenn Du bezahlst bist du mit dem neuen Vertrag einverstanden. Wenn Du schon ein paar mal per Post angeschrieben hast, dann geh zum Anwalt. Der soll die anschreiben. Das hilft.

    Denn, du kannst das Angebot der ersten 2 Wochen innerhalb einer bestimmten Frist kündigen.Steht in den Agb. Hast Du dich daran gehalten ist alles seinen richtigen Weg gelaufen. Und es ist völlig egal. Ob man per Mail oder Schriftweg kündigt!! Die erzählen dort Mist. Es sollte nur Fristgerecht sein. Das ist alles.

    Nimm alles mit. Druck die Emails auch die Antwortmails von denen aus. Das was Du verschickt hast und geh damit zum Anwalt.

    Lieben Gruß
    Anke

  51. hi ich hab mal ne frage ich hab mich mal bei e dates angemeldet und jetzt krieg ich per email jeden monat einen brief vom anwalt mit einer rechnung muss ich die bezahlen weil wenn ich dem anwalt schreibe kommt nicht auf die frage zurück würde mich freuen wenn einer eine antwort hat

    danke schon mal gruß daniel

  52. Andreas Tremmelsagt:

    Hallo

    ich bekomm regelmäßig jeden Monat eine Rechnung von E Dates von 150 euro ich hab mich schon 2 mal bei denen gemeldet und sie haben mir es immer wieder abgezogen ich benütz die seite nicht mal was kann ich da dagegen tun ?

  53. Augustkind1965sagt:

    Ich hab nie Irgendwas gewählt,was bezahlt werden muß.Es kam trotzdem eine Drohmail,dass ich da säumiger Zahler sei,und bei Nichtbegleichen meiner „Schulden“ (Zitat:)nur noch über Anwälte(Zitat Ende),und so weiter….
    Die Mail hab ich ignoriert,und den Absender auf Spam gesetzt……Ich hab Ruhe!!!!
    Mein Fazit:Communities dieser Art sind nicht seriös-auch wenn sie im Fernsehen werben dürfen.Kostenlos ist da nur die Anmeldung-mehr nicht
    Es gibt genug kostenfreie Coms.,die durchaus annehmbar sind.
    edates,cdates,Flirtkaffee,und wie sie alle heißen.Kostenlos ist nichts,niveauvoll schon gar nichts.
    Bedenklich wird es nur,wenn jetzt Minderjährige schon zur Kasse gebeten werden.Obwohl ich fest davon überzeugt bin,dass „Max“ nicht nur notgeil ist,sondern auch bei seinen Daten geschummelt hat.Edate ist sicher mit allerhand schmutzigen Wassern gewaschen,aber Minderjährige WISSENTLICH abzocken können selbst die sich nicht leisten.

  54. Maxsagt:

    Hallo.
    Ich hab mich vor ein paar wochen auch da angemeldet und dann haben sie mir 115€ abgebucht.
    Nun hab ich das Geld natürlich wieder rückbuchen lassen und heute kam dann ein Brief an!
    Bis zum 6,10,12 sollte ich 115€ überweißen sonst krieg ich es mit den Anwälten zu tun..
    Was mach ich jetzt und vorallem, ich bin noch minderjährig (15)
    Hoffe auf Antwort.
    Danke

    Admin: Du bist doch gar nicht geschäftsfähig. Red mit deinen Eltern!!! Eins kann ich dir sagen: Mit Anwälten wirst du’s nicht zu tun bekommen und wenn doch, dann sag mir Bescheid.

  55. Chrisssagt:

    Hallo Djppa,
    du kannst durch deine Bank die Lastschrift zurückziehen lassen. Da hat der Bankberater dir viel falsches gesagt. Geh also sofort zur Bank und lass die Lastschrift zurück buchen.

  56. DerSchwedesagt:

    @djppa

    Hallo,

    zur Polizei gehen ist richtig. Was du noch machen solltest ist zur Bank gehen und sagen das die die Abbuchungen von edates verweigern sollen. Bei mir haben die trotz Kündigung abgebucht. Ich konnte die Abbuchung noch rückgängig machen und habe meiner Bank gesagt das sie alle Abbuchungen verweigern sollen.
    Am besten gehst auch zu einem Anwalt da kannst du dir Infos holen was du am besten machen kannst.

    Ich habe nen halbes Jahr lang Briefe bekommen. Jetzt kommen seit nem halben Jahr ab und zu Mails mit Drohungen eines Gerichtsvollziehers.

    Mein Anwalt sagte mir das ich mich sobald es vor Gericht gehen würde er mich vertrete und ich solle ihn auf dem Laufenden halten.

    MfG DerSchwede

  57. Djppasagt:

    Hallo Leute!

    ich bin neu in Deutschland, deswegen dachte ich, dass ich interessante Frauen durch „edates“ kennen lernen können.

    Ich habe diese „Angebot“ von 5 Euro und die 2 Wochen genommen, und heute habe ich eine schlechte Überraschung! Diese Firma hat 115 Euro von mein Geld Konto abgeholt. Aber ich habe vorher 1 Woche mein Profil beschlossen denn ich war unzufrieden mit der Leistung.

    Ich ging nach meinem Bank, aber sie sagten mir, dass sie nichts machen können. Darum bin ich sehr besorgt. Ausserdem bin ich Student und 115 Euro ist viel Geld für mich.

    Ich habe eine Versicherung von Comosdirekt bekommen. Ist es nützlich oder?

    Morgen gehe ich ins die Polizei.

    – Was soll ich machen?

    Ich warte auf eure Antwort.

    Grüsse!

    Djppa

  58. kristinasagt:

    Hallo,

    mein Bruder ist auch so reingefallen. Er hat sich bei Edate angemeldet und dann fast nie benutzt. Er meinte, dass er keine Kontodaten angegeben hat aber trotzdem haben sie versucht von seinem Konto das Geld abzuziehen. Ich weiss nicht, ob mein Bruder von ausersehen doch die Daten angegeben hat oder konnten sie von irgendwo bekommen. Für alle Fälle, hat er schon zweite Mahnung bekommen. Als ich dort angerufen habe, dann haben sie gemeint, dass mit der Anmeldung wurde irgendein Abonament abgeschlossen. Sie wollten nicht nähe darauf eingehen.
    Als wir die Regung bekommen haben, waren wir erstmal sehr erschrocken. Aber nach dem ich mich auf die Seite gestoßen bin, gehe ich der Sache viel ruhiger ein. Ich hoffe, wir werden kein großes Ärgernis bekommen.
    P.s. als ich die „gute Dame“ am Telefon gebeten habe den Vertragsabschluss per MAil zu schicken, sie hat nicht drauf reagiert und nur geantwortet, dass wenn wir wollen kann sie alles per Gericht vorzeigen.

  59. Danisagt:

    Hey ihr,

    Hab heute seit langem mal wieder ne mail von denen in meinem Spamordner entdeckt wo sie mal wieder mit Gerichtsvollzieher drohen. Die Sache läuft etz seit ca. 1 1/2 Jahren bei mir. Am Anfang haben sie mich mit Briefen überflutet und jetzt kommen nur noch Mails und sehr selten. Ich kann nur allen raten nichts zu machen und auf einen gerichtlichen Mahnbescheid zu warten (der eh nie kommen wird) und diesem dann einfach zu widersprechen (was nicht nötig sein wird da keiner kommen wird 😉 )…also keine Panik und nicht von den lächerlichen Drohungen einschüchtern lassen. Eine Chance vor Gericht hätten die so oder so nicht. Der einzigste Grund warum es diese Seite überhaupts noch gibt ist dass es zuviele Leute gibt die sich von ihren Drohungen einschüchtern lassen und bezahlen. Also wenn ihr wollt dass dort irgendwann ma schluss ist, hört auf zu bezahlen!

    Liebe Grüße
    Dani

  60. Jenssagt:

    Hallo Gemeinde, ich habe heute den ersten Brief von den netten Anwälten erhalten. Zahlen soll ich die üblichen 166,87 €, Überweisungsbeleg inklusive.
    Mir wird vorgeworfen, ich hätte nicht auf die Mahnung der Mandantin reagiert. Wie auch, wenn ich keine Mahnung erhalten habe.
    Den Mailverkehr mit eDates habe ich sorgfältig aufbewahrt. Dort sind viele Wiedersprüche, mal wird mir auf eine Mail geantwortet, in der nächsten Mail wird zur Beantworung einer Frage eine Kundennummer benötigt.

    Mir wurde auch mal kurzfristig mein Account gesperrt,leider wurde er wieder freigegeben obwohl ich gebeten hatte, meinen Account zu löschen. Warum, entzieht sich mener Kenntnis.

    Fazit: Geld gibt es keins, es sei denn, ich verliere den Fall irgendwann vor Gericht.

    Auf den Brief der netten Anwälte werde ich reagieren, per Mail sollte aber reichen.

    Anzeige werde ich noch erstatten, bisher hatte ich leider noch keine Zeit die örtliche Polizei aufzusuchen. Sollte übrigens jeder Betroffene machen!!!

    Jetzt harren wir erst mal der Dinge die noch kommen. Wünsche allen anderen viel Glück!!!

    Lieben Gruß

  61. Putzersagt:

    Halli Hallo

    also ich hatte denen jetzt per Einschreiben meine Kündigung geschrieben, das die mein Profil löschen sollen und das ich auch keinen einzigen cen bezahlen werde!

    Jetzt kam eine E-Mail von dem Anwaltsbüro das meine Adresse ja nicht stimmen würde und die mir ja eine Mahnung geschickt hätten…drohen halt damit das ich jetzt bezahlen soll.
    Weiter ignorieren, richtig?

  62. Constanzesagt:

    Habe mal einen Auszug kopiert vom AGB:
    § 7 Vertragsbeendigung, Kündigungsfristen

    (1) Die Mitgliedschaft nach § 3.1 kann jederzeit schriftlich (per E-Mail, Kontaktformular oder Brief) gekündigt werden. Die Kündigung ist sofort wirksam und das Profil wird gelöscht. Eine E-Mail mit dem Kündigungswunsch genügt.

    (2) Die kostenpflichtige „Premium-Mitgliedschaft“ nach § 3.2 kann vom Nutzer unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Vertragsende gekündigt werden. Bei Weiterführung bzw. Nichtkündigung verlängert sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft periodisch um die beim Kauf gewählte Laufzeit (z.B. 5, 12, oder 24 Wochen).

    (3) Exklusive Aktionen oder Testangebote, deren Laufzeit weniger als vier Wochen beträgt, können ohne eine Kündigungsfrist einfach zum letzten Tag gekündigt werden. Bei Nichtkündigung verlängert sich eine kostenpflichtige Test-Mitgliedschaft (z.B. 2 Wochen Test) automatisch in die nächst größere Laufzeit (z.Zt. 5 Wochen).

  63. Constanzesagt:

    Hallihallo, na da bin ich ja genau richtig hier. Auch ich habe bei eDates mich angemeldet und diese Probemitgliedschaft von 4,99€ rechtzeitig gekündigt. Auf meinem Schreiben wurde nicht eingegangen und prombt 115,00€ abgezogen, welche ich von meiner Bank wieder storniert haben lasse. Auf einmal wird auch auf keine Mail mehr geantwortet. Ich schaue jetzt jeden Tag auf meine Kontoauszüge und sobald wieder abgezogen wird, rufe ich meine Bank an, welche dann auch den Anwalt einschalten würde. Habe schriftlich den Vertrag gekündigt und die Einzugsermächtigung zurückgezogen. Bin mal gespannt, wie es weiter geht. Man kann ja da noch nicht mal per Kontakt in Verbindung treten, da man den Geheimcode nicht entziffern kann, oder ich bin blind dafür.

  64. Gerdsagt:

    Wie ich hier lese ist dies eine absolute Betrügerei.Scheinbar bin ich nicht der einzige mit dem diese masche durchgezogen wurde.Ich habe e-dates nochmal darauf hin gewiesen mein Profil vollständig zu löschen , und bis jetzt immer noch keine Antwort erhalten.Wie kann man dagegen vorgehen. weiß jemand einen rat.

  65. die Welt ist schlecht!sagt:

    Ok,

    mach` ich.

    Danke.

  66. die Welt ist schlecht!sagt:

    … also, sollte ich wohl auch darauf nicht weiter reagieren, oder?

    Admin: Ich werde dir hier keinen Tipp geben, zieh deine Schlüsse aus dem was hier geschrieben steht.

  67. die Welt ist schlecht!sagt:

    Hallo Mitleidende, schaut mal in meine Post von heute:

    ZITAT:

    Sehr geehrter Herr …,

    Ihre Akte liegt jetzt in der Prozessabteilung. Sie hatten ausreichend Gelegenheit, die Forderung unserer Mandantin, die nunmehr EURO 906,34 beträgt und aus der Nutzung des Keine Angabe von Grund eDates.de stammt, ganz oder in Raten zu bezahlen.

    Ihr Verhalten zwingt uns nun, bei Gericht einen vollstreckbaren Titel gegen Sie zu erwirken und damit dann den zuständigen Gerichtsvollzieher mit der Zwangsvollstreckung zu beauftragen. Ist dieser nicht erfolgreich, so werden wir Pfändungen ausbringen. Auch nach der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung werden wir weitere Maßnahmen ergreifen.

    Angesichts der durch diese Aktionen auf sie zukommenden Kosten und Unannehmlichkeiten können wir nur noch einmal dringend an Sie appellieren, Ihre Schulden jetzt zu begleichen.

    Sie können jetzt auch noch mit uns über eine sehr moderate Ratenzahlung sprechen und über einen zusätzlichen Zinsverzicht. Hierzu müssen Sie nur eine E-Mail, ein Fax oder einen Brief an uns senden.

    Wir können Ihnen nur dringend anraten, Ihre Verbindlichkeiten mit beigefügtem Überweisungsträger umgehend zu begleichen oder zumindest angemessene monatliche Raten schriftlich anzubieten.

    Beachten Sie bitte, dass wir die Möglichkeit zur außergerichtlichen Erledigung der Forderungsangelegenheit auf den 30.08.12 befristen müssen. Halten Sie diese Frist bitte unbedingt ein! Danach können wir Ihnen nicht mehr entgegen kommen.

    Mit frundlichen Grüssen

    Prozessabteilung

    ZITAT ENDE

    … das ist in meinen Augen totaler Irrsinn. Was meint Ihr ?

    Admin: Mein ich auch…Zu einem vollstreckbaren Titel gehört eine unwidersprochene Forderung . Auch nach der Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung werden wir weitere Maßnahmen ergreifen.Der Satz ist neu. Was soll das heißen: Wenn du kein geld hast nehmen wir irgendetwas anderes? Schon eine ziemlich suptile Droherei das ganze…

  68. Rambo1985sagt:

    hi opfer,

    ja jetzt hast du sozusagen automatisch mit denen eine vertrag abgeschlossen. wärst du ein bisschen schlauer und nicht naiv, würdest du auf so eine schwachsin mit ratenzahlun etc. oder irgendwelche drohbriefe nicht einlassen.
    an deiner stelle würde ich sofort zu polizei gehen und somit eine anzeige gegen die firma erstatten und die rechtsanwaltskanzlei genau so.
    zöger nicht, es ist nicht zu spät. geh zur polizei und hol alle deine dokumente mit und erstatte anzeige. wegen abo falle/ betrug / internet abzocke. zahl nichts mehr. um gottes willen. das schreiben ist einfach gefälscht udn würdest du genauer hinsehen, ist die unterschrift gepixelt ( gefälscht )

  69. Opfersagt:

    Hallo, ich habe auch ein Problem mit edates.ich Hatte mehrere Briefe von Den Bekommen , Nun habe ich Angst gehabt, habe dann ein Rate Zahlung angeboten von 10 euro zu bezahlen,die habe bereit schon am 1 .08.2012 überwiesen. Betrag von 167, -., dann habe ich noch eine Weitere Brief Heute gekriegt unter andere Aktenzeichen dass ich noch 200,63 2 mal bezahlen muss, im raten zahlung von 10,-, heiß 3 Akten zeichen in Betrag von 600, euro und paar euro noch.Heißt Das ich den vertrag annerkannt habe , Was soll ich denn machen,den Raten Zahlung Abbrechen? oder nicht mehr reagieren, weil am anfang des Briefes haben die Kanlei geschrieben Sehr geehrtexxx, Sie schulden bekanntlich unser Mandantschaft einen betrag, Wir haben ihne gestattet, die Forderung in Raten zu bezahlen, oder die Klagen mich und Fordern den Gesamt betrag, sonst wird auch Ratenvereinbarung fristlos gekündig, Kann Mir Bitte Jemand Helfen!!!

    Admin: Mail denen dass du keinen Vertrag hast und warte auf den Mahnbescheid Oder geh zu einem Anwalt-

  70. Putzersagt:

    Halli Hallo alle zusamm

    was ich für ein Problem hab brauch ich ja wohl ni weiter erläutern 😉
    Habe jetzt schon mit einem Anwalt gesprochen der meinte solange es bei dem Angebot nicht ausdrücklich stand das man sich verlängert und 115€ bezahlen muss, können die einem garnichts!

    Was ist aber mit den AGBs wo ja sowas ind er Art drin steht? Hab ich natürlich auch erst im nachhinein erfahren…

  71. Herpertzsagt:

    Hallo Silke,

    Vielleicht hat jemand Deine Adresse angegeben bei E-Dates. Auf jeden Fall solltest Du zum Anwalt gehen.
    Man kann sicher die E-Mail Add die in dem Brief steht herausfinden. Um dann den Richtigen anzuschreiben. Aber abgesehen davon. E-Dates ist mir langsam auch ein Rotes Tuch!

    Lieben Gruß
    Anke

  72. Silkesagt:

    Hallo, ich habe auch ein Problem mit edates. Das lustige ist, das ich mich nicht bei denen angemeldet habe und von denen auch noch nichts gehört habe. Meine Email Adresse die von denen angegeben wurde ist überhaupt nicht meine und die kenne ich auch nicht ! Als ich den Brief geöffnet habe dachte ich mich trifft der schlag. 115 € für etwas was ich nie gemacht habe ? Jetzt kamen gleichzeitig 2 Briefe edates und derw nette Anwalt . Wir sind jetzt bei 165 €! Werde aber nichts bezahlen und kündigen was ich nicht angemeldet habe kann ich ja auch nicht oder ? Hat jemand auch solche Erfahrung gemacht wo nichts abgeschlossen wurde ???

  73. Benedictsagt:

    Hallo ja ich schon wieder^^. Leider habe ich keine guten Nachrichten. Ich habe heute einen Brief von den berühmten Auer Witte Thiel bekommen. Was drin steht können sich ja einige denken.

    Nun werde ich einen Rechtsanwalt einschalten und eine Anzeige gegen diese machen.

  74. Herpertzsagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe das selbe Problem. Ich habe direkt an dem Tag als ich das Probeangebot angenommen habe, sofort gekündigt.

    Allerdings darauf keine Antwort Mail erhalten. Da ich es über die Seite geschrieben habe, habe ich auch keinerlei Beleg dafür.

    Nun wurden nach 2 Wochen genau, auch diese 115 Euro abgebucht. Allerdings habe ich darüber überhaupt keine Rechnung erhalten. Und ich habe es erst 3 Tage später festgestellt!

    Ich werde am Monatg mit meiner Bank sprechen. Vielleicht habt ihr noch einen Tip für mich.

    Lieben Gruß

  75. Benedictsagt:

    @ sack ich habe die 115€ wiederbekommen und ein schreiben von eDates:

    Sehr geehrtes Mitglied,

    wir haben soeben Ihren Widerruf rückwirkend bearbeitet.

    Die schon jeweils abgebuchten Beträge bekommen Sie selbstverständlich zurückerstattet.

    Entschuldigen Sie bitte die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.

    Als ich die E-Mail gelesen habe lies ich den Betrag (115€) rückbuchen.

  76. sacksagt:

    Hallo zusammen ging mir genauso wie viele hier ,
    und soll man zu Polizei gehen und anzeige erstatten ??
    habe jetzt das an die mal zurück geschickt ,

    ( Auer Witte Thie, und an eDates.

    Sehr geehter Damen und Herren:
    bei Ihren o.g Schreiben muss es sich offensichtlich um einen Irrtum Ihrerseits handeln.
    Ich habe Ihnen gegenüber keine Willenserklärung zum Abschluss eines Vertrages abgegeben. Somit kann zwischen uns kein . wie auch immer geartetes- wirksames Vertragsverhältnis entstanden sein und mithin auch keine Zahlungsverpflichtung meinerseits. Daher werde ich Ihre Forderung nicht bezahlen.
    Hilfsweise fechte ich den Vertrag wegen arglistiger Täuschung gem. § 123 BGB an, ganz hilfsweise widerrufe ich die vermeintliche Willenserklärung.
    Sollten Sie anderer Meinung sein, muss ich Sie auf den Rechtsweg verweise. Mahn-oder Ikassoschreiben können Sie sich sparen, ich werde darauf nicht reagieren.
    Sie können sich auch den Aufwand für ein gerichtliches Mahnverfahren ersparen, es wäre nutzlos für Sie, denn ich werde gegen einen Mahnbescheid auf jedem Falls Widerspruch einlegen. Eine Klage Ihrerseits sehe ich jedenfalls mit Ruhe, Gelassenheit und Interesse entgegen.

  77. Rambo1985sagt:

    und hast du die 115€ wieder bekommen????

    ich hoffe ja

  78. Benedictsagt:

    Guten Tag,

    ich habe ebenfalls ein Account bei edates und habe die Probeversion in betracht bezogen. Doch nach dem zweiten Tag schrieb ich edates per E-Mail zwei Kündigungen.
    Die E-Mail´s habe ich mir als beweiß aufgehoben.

    Nun wurde mir vorgestern 115€ abgebucht, die ich aber Montag sofort zurückbuchen lassen werde.

  79. Korbiniansagt:

    Hallo,

    Ich hatte per Mail, Fax und Sogar per Einschreiben Rückschein gekündigt.
    Alles innerhalb der 14 Tage frist!

    Dennoch buchte edates 115€ ab und lies mich erst danach aus dem Vertrag raus, nachdem ich nochmal gekündigt hatte. Die behaupten meine Kündigung des Probeabos kam nicht an oder konnte nicht zugeordnet werden.

    Allerdings habe ich den Unterschriebenen Rückschein.

    Ich denke die wollen nur abkassieren bevor sie einen rauslassen, mit dem Probeabo verdienen sie nichts.

    Die 115€ habe ich zurückbuchen lassen, da ich nicht einsehe Geld für etwas zu bezahlen was ich rechtzeitig gekündigt habe. Zudem ist die Seite voll von Fake Profilen.

    In den AGB stehen zudem keine Angaben zu den Kosten nach dem Probeabo. Seriöse Anbieter informieren ihre Kunden offensichtlich über ihre Kosten.

    Folglich bekam ich nach einer Rechnung von edates, schon 2 mal Post von Auer Witte Thiel. Zahlen werde ich dennoch nicht!

  80. Rambo1985sagt:

    hi chantal,

    ja ich habe eine anzeige gegen edates erstattet.

    bis dahin hat sich die firma nicht mehr gemeldet. mein anwalt sagte auch, abwarten und tee trinken. aber er selber und der komissar auch meinten das nichts mehr kommt und wenn ja habe ich schon so gut wie gewonnen.

  81. Christiansagt:

    Hallo Samy ben Redjeb,
    wenn du per Mail gekündigt hast, hast du mir Sicherheit auch eine antwort auf die Mail bekommen. Lies die Mail mal durch oder poste diese hier. Bei mir stand in der Antwortmail zu meiner e-Mail Kündigung nämlich folgendes:

    „Wir bedauern, dass Sie sich für die Kündigung des Premium-Services
    entschieden haben, hoffen jedoch, dass Sie viel Spaß bei eDates.de hatten.“

    Dieser Satz bedeutet, dass die Kündigung angenommen worden ist. Dann ist es egal was in den AGB steht. Außerdem gibt es mehrere Rechtssprechungen in denen es heißt, dass wenn man sich per mausklick anmelden kann der „Kunde“ nicht erwarten kann, dass er sehr umständlich (per Einschreiben mit Kundennummer usw) kündigen muss.

  82. chantalsagt:

    Hallo zusammen,
    mein Sohn hat das gleiche Problem und der Vorgang wiederholt sich immer wieder in euren Nachrichten.
    Nun versuchen wir zu helfen.
    Meine Frage an euch, habt ihr auch eine Anzeige, bei der Polizei, gemacht??
    Und zwar edates und gegen diesen fleisigen Anwalt??

    Vielen Dank und ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben.

    Chantal

  83. Korbiniansagt:

    Servus,

    @Micha: warst du schon beim Verbraucherschutz. Mich würde interessieren, was die dir geraten haben.

    gruß

  84. samy ben redjebsagt:

    Hallo Ihr lieben.
    Ich habe vor 6 monate ein probelauf bei edates gestartet und am gleichen tag per email gekundigt. Da ich sehr viel unterwegs bin habe ich erst nach 3-4 monate gemerkt das edates mir monatlich 115€ abgezogen haben. Ich habe sofort meine bank angeruefen um es zu stoppen. Eine woche spaeter habe ich eine brief von edates erhalten mit eine rechnung von 230€ und gestern eine brief vom anwalt mit eine rechnung von 280€ erhalten. Was ich sehr verwunderlich finde ist das man sich per email anmelde kann aber nicht per email kundigen kann, grund dafür ist das edates mit eine email nicht den absoluten beweiss haben das ich dann auch die gleiche person bin (ich weiss es nicht besser auszudrucken) – als ich den brief vom anwalt erhalten wird dort die IP nummer gelistet als beweiss das ich auch diese person bin. Ich habe das gefuhl das alles zu deren gunsten gedreht worden ist. Was wuerden sie mir empfehlen? Ich will gerne versuchen mein geld wieder zu hollen, ob es uberhaupt moglich ist? Danke euch!!

  85. thomassagt:

    Moin
    Wollte nur sagen bin auch drauf reingefalllen .
    Hab 3 mal Schriftlich zweimal per Fax ( nummer gibts garnicht HA HA ) einmal per Mail ( können kein PDF Dokument öffnen HA HA ) gekündigt.Für mich ist die Sache erledigt . Kann meine Zeit besser vertrödeln .!!!
    Wünsch euch noch viel Spass und LASST EUCH NICHT ABZOCKEN .

  86. Christiansagt:

    Hallo Micha,

    ich habe denen, nach anraten eines Anwalts, dieses geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe den Beweis, dass Sie die Kündigung angenommen haben !!!!

    Am 09. März 2012 um 17:02:33 Uhr schrieb Julia die unten stehende Mail.

    Ich zittiere den ausschlaggebenden Satz:

    > Wir bedauern, dass Sie sich für die Kündigung des Premium-Services
    > entschieden haben, hoffen jedoch, dass Sie viel Spaß bei eDates.de hatten.

    Dieser Satz sagt aus, dass Sie die Kündigung angenommen haben.

    Die Kündigung wurde angenommen, was zur Folge hat, dass die Test-Mitgliedschaft nicht in einer
    normale Mitgliedschaft übergeht und somit die Abbuchung i.H.v. 115,00 EURO unberechtigt war.
    Die Rückbuchung der Lastschrift war also gerechtfertigt !!!

    Ich danke für die Bestätigung der Kündigung.

    Für den Fall von Drohung, etwa mit einer unzulässigen Eintragung der bestrittenen Forderung bei der SCHUFA, behalte ich mir rechtliche Schritte
    gegen Sie (eDates.de – Be Beauty GmbH und RA Auer-Witte-Thiel) vor.

    Sollten weitere Einschüchterungsschreiben oder Drohschreiben bei mir eintreffen, behalte ich mir rechtliche
    Schritte gegen Sie (eDates.de – Be Beauty GmbH und RA Auer-Witte-Thiel) vor.

    Abbuchungen werden sofort zu Ihren Lasten zurückgebucht.

    Ich widerspreche der Verarbeitung oder Nutzung sämtlicher Daten zu meiner Person und fordere Sie auf,
    diese zu löschen. Sollte sich herausstellen, dass Sie Daten oder Informationen an Dritte weitergeben,
    behalte ich mir rechtliche Schritte gegen Sie (eDates.de – Be Beauty GmbH und RA Auer-Witte-Thiel) vor.

    Die Geltenmachung von Schadenersatzansprüchen behalte ich mir ausdrücklich vor.

    Weiter verlange ich die sofortige Löschung meines Profils, falls noch nicht erfolgt.

    Ich gehen davon aus, dass die Sache damit erledigt ist.

    Versuches mal damit. Musst halt nur auf deine Daten anpassen.

    Meld dich

  87. Michasagt:

    Hey hey,

    ich habe nun auch eine Rechnung von 115€ erhalten. Habe aber auch in der Frist über das Kontaktformular gekündigt und bei mir im Schreiben stand genau das drin, was Christian vor mir geschrieben hat. Vielen Dank dafür! :) Werde also auch nichts bezahlen und am Montag mal zum Verbraucherschutz gehen.

    Gruß

    Micha

  88. Christiansagt:

    Hallo ihr,
    ich habe seit 26.04.2012 Ruhe vor den „Anwälten“ und vor edates.
    Ich habe nochmals meine Mails gecheckt und da ist mir was aufgefallen was mit geholfen hat.

    Ich haberechtzeitig über das Kontaktformular gekündigt.
    Darauf hin habe ich eine Mail bekommen mit viel drinnen. Was fehlte ist, dass die Kündigung so nicht gültig ist. Es stand aber was, für mich, gutes. Die Mitarbeiterin hat geschrieben:
    „Wir bedauern, dass Sie sich für die Kündigung des Premium-Services entschieden haben, hoffen jedoch, dass Sie viel Spaß bei eDates.de hatten.“

    Dieses wird als Bestätigung der Kündigung gewertet, auch wenn die das nicht so sehen! Somit ist in meinem Fall die Kündigung über das Kontaktformular gültig. Desweiteren ist die Klausel in den AGB bzgl. Kundennummer in der Kündigung und nur schriftl´. per Post etwas sehr schwammig und man wird vor Gericht glück haben. Es gab da schon mehrere Urteile. Wenn man einen Vertrag über Internet ganz einfach mit wenigen klicks abschließen kann, kann man als Kunde nicht erwarten, dass man per Post mit Kundennummer usw. kündigen muss.
    Selbst wenn Ihr rechtzeitig per Post aber ohne Kundennummer gekündigt habt, ist die Zuordnung über euren Nickname und/oder über eure Mail möglich. Die versuchen sich halt rauszureden.

  89. Markussagt:

    Hallo, ich habe heute mal wieder was von Edates gehört. Nachdem ich gut 1 Jahr nix von Ihnen gehört habe, habe ich eine Email bekommen, dass sie jetyt von mir 179,00 Euro einfordern. Diese Email kam von diesem RA. Komisch ich habe von Ihnen noch Nie was per Post erhalten. Wie ich das so verstehe, kann ich die Email großzügig ignorieren oder???

    Gruss Markus

  90. Markus Schmidsagt:

    Ich habe mit eDates auch das Problem, laut deren AGB’s kann man auch über deren Kontaktformular kündigen was ich auch gemacht habe. Diese haben sie allerdings angeblich nie erhalten. Ich kann’s leider nun nicht beweisen das ich rechtmäßig während der 2-wöchigen Probezeit gekündigt habe. Was allerdings auffällt ist das email Schreiben der Rechtsanwaltskanlzei, das die angeblich nicht möglich und gültig ist über das Kontaktformular zu Kündigen, lustig nur, das sie ein paar Tage später mir den Auszug der AGB’s geschickt haben, wo genau das so drin steht, das über das Kontaktformular gekündigt werden darf. Was allerdings noch auffällt ist, das sie meine Daten angeblich nirgends zuordnen können???????? Dies sieht mir sehr nach Abzocke aus. Auch ich habe mich schon in diversen Foren durchgelesen und alle ärgern sich rum mit den Kündigungen die eDates angeblich nie erhalten hat, trotz Einschreiben mit Rückschein. Ich werd’s wohl jetzt auch auf ein Gerichtliches Mahnverfahren ankommen lassen. Es ist schön, das es beim Verbraucherschutz auch schon beschwerden über diese dubiose Firma gibt. Und das stimmt mich positiv!!!

    mfg

    Markus

  91. Korbiniansagt:

    Hallo,

    heute bekam ich den 2ten Brief von Auer Witte Thiel.

    Inhaltlich ist er fast identisch zum ersten Brief, die Summe hat sich allerdings von 166,92 auf 167,29€ erhöht.

    Weiterhin weisen sie mich darauf hin, dass sie angeblich Vertragspartner der SCHUFA sind.

    Hat von euch hier schon jmd einen negativen Eintrag erhalten?

    Ich denke das ist nur eine leere Drohung.

    Bezahlen werde ich dennoch nicht.

    Der Brief ist diesmal nicht mal persönlich unterschrieben. (sieht wie ein Massenbrief aus)

    mfg
    Korbinian

  92. Rambo1985sagt:

    ignorieren. einfach ignorieren.

    1. briefe gut aufbewahren.

    2. anzeige gegen die firma erstatten ( Polizei ) Internet Betrug/ Internet Abzocke/ ABO Falle

    3. konto komplett kündiegen und ein neues erstellen

    4. abwarten und tee trinken 😉

  93. Gambitsagt:

    Hallo
    bei mir ist genau das gleiche problem, erst ne mahnung und dann anwalt,jetzt vor kurzem kam eine email vom anwalt das ich die summe von 166 euro bezahlen muß sonst droht mir was,
    muß ich das jetzt bezahlen oder ignioriere ich es weiter, was kann mir dann passieren?

  94. Svensagt:

    Hallo,

    Auch ich habe dass gleiche mit edates habe den ne post geschickt was habe ich erfahren dass die post garnicht ankahm eher gesagt die postanschrift gibst überhaupt nicht.

    Dass ist mal wieder sau blöd da ich ja jetzt Arbeitslos bin und nicht zahlen kann die sind ja solche abzocker nie wieder melde ich mich bei solchen sachen an.

    Was tue ich jetzt wenn sie mir immer mehr geld abziehen machen die es solange bis bankrott bin??? meine Mutter wird echt sauer wnen ich es ihr erzähle ich warte jetzt ab was sie zu meiner e-mail sagen wenn sie es darüber nicht kündigen werde ich die mit einen ANwalt drohen müssen dann vor gericht lass mich doch nciht abzocken von denen.

  95. Rambo1985sagt:

    hi nadja,

    kündige dich schriftlich bei denen ( einschreiben ) und behalte die quittung mit dem einschreiben zettel sehr gut auf. und danach ab zur polizei und eine anzeige erstatten wegen Internet Betrug / Internet Abzocke. wie ich es gemacht habe. ach ja noch was. wenn du von denen schreiben per post erhälst, beware die briefe sehr gut auf. falls aber das wird nie so kommen, ein schreiben vom amtsgericht kommt mit gelben brief, sofort anwalt einschalten. denn die wissen sowieso, dass die verlieren.

  96. Nadjasagt:

    Hallo,

    ich habe jetzt das gleiche Probleme.

    2-Wochen-Test-Abo für 4,99 € abgeschlossen und der Betrag wurde auch nie abgebucht. Über die Seite habe ich den Account deaktiviert. Gestern buchen die von meinem Konto einfach 115 € ab und antworten mir auf meine Mail das ich dem zugestimmt habe usw. und das wohl angeblich alles da stand.

    Habe den Betrag gestern zurück gehen lassen.

    Meine Frage an euch: Soll ich trotzdem schrifltich kündigen oder so lassen wie es ist?

    MfG

  97. christiansagt:

    bei mir das geiche. angeblich kam nie eine kündigung an

  98. fuchursagt:

    p.s.
    So lange ich kein Enschreibebrief erhalte, wandert solche Post im Müll.
    Ist, wie meine Kündigung bei denen, nie bei mir angekommen…..

    Hat hier schon mal jemand ein Einschreiben bekommen? Sicher nicht!

  99. fuchursagt:

    hi,
    ich habe in dieser Woche einen Betrag von 970€ mitgeteilt bekommen und erhalte nun letztmalig die Chance, den betrag zu überweisen oder ein Ratenangebot zu machen.
    Halten di mich für Blöd?
    Die prozessabteilung wird sich ab der nächsten Woche wohl mit meinem „hoffnungslosen“ Fall beschäftigen müssen :-) :-):-) :-)
    Ich halte euch auf dem laufenden…..

  100. Pete83sagt:

    Also obwohl ich eine Kündigung geschrieben habe vor xxx monaten kommt das:
    Sehr geehrter Herr …,

    wir haben Sie bereits mehrfach angeschrieben und Sie haben es dennoch nicht für nötig erachtet,
    sich mit uns in Verbindung zu setzen oder Zahlungen zu leisten. Auch müssen wir feststellen, dass
    bislang eine Kündigung des immer noch offenen, unbefristeten Vertrages nicht vorliegt.

    Wir hatten Sie bereits eingehend darauf hingewiesen, dass ohne Ihre Kündigungserklärung der
    Vertrag sich fortsetzt und weitere zu bezahlende Beträge hinzukommen.

    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie durch bloßes Nichtstun weder die Forderung aus der
    Welt schaffen können, noch die Fortsetzung des zugrundeliegenden Vertrages ändern können. Sie
    müssen daher aktiv werden!

    Ihr aktueller Forderungssaldo, der nunmehr wegen der ausbleibenden Kündigung erhöht wurde,
    beträgt jetzt € 1.058,93.

    Wir haben Sie aufzufordern, diesen Betrag unverzüglich unter Angabe des Aktenzeichens
    ….. auf unser Konto zu überweisen.

    Sollte Ihnen die Bezahlung nicht in einem Betrag möglich sein, wenden Sie sich bitte umgehend
    an uns und besprechen die Zahlungsmodalitäten.

    Wenn Sie weiterhin untätig bleiben, verursachen Sie weitere Kosten und zwingen unsere Mandant-
    schaft, nunmehr die Forderung rechtskräftig feststellen zu lassen und in die Vollstreckung zu geben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Auer Witte Thiel
    Rechtsanwälte
    Prozessabteilung

  101. Rambo1985sagt:

    hi sonja und euch allen,

    ich habe euch versprochen wenn ich was neues weiß, dass ich es weiter gebe.

    nun ich habe noch nichts von der auer witte thiel jetzt gehört. obwohl ich die letzte frist hatte, das ich den betrag von 168€ zahlen musste.

    naja egal habe es nicht gemacht und mein geld weiter hin behalten. weil ich es nicht einsehe.

    wie dem auch sei, habe ich eine strafanzeige gegen edates vollzogen und siehe da, ich habe per e-mail ein schreiben von einen Kriminalhauptkommissar bekommen.

    er wird mich nexte woche zu einen zeugenschaftlichen Vernehmung einladen. ich werde ihn auf jeden fall alles sagen und zeige die ganzen dokumenten die ich zur seite gelegt habe.

    ich werde denen die hölle machen. die haben sich mit dem falschen angelegt.

    je mehr stimmen ich habe, um so eher stehen unseren chancen gegen die firma sehr hoch zu gewinnen.

    Admin: ….ein Gerichtsverfahren ist doch keine Castingshow…

  102. Sonja B.sagt:

    Hallo Tom, meinen Sohn ist das auch passiert,allerdings gibt es hier noch ein paar Unklarheiten. Mein Sohn hat sich nicht an mich gewand, er wollte selbst einen Weg daraus finden. Den ersten Brief von Auer Witte Thiel habe ich ohne sein Wissen einfach geöffnet. Ich habe habe ihm einiges dazu erzählt, aber nicht weil das passiert ist, sondern weil er nicht direkt zu mir kam. Ich habe eine telefonische Rechtsberatung geholt und bin mit ihm zum Verbraucherschutz, auch ich brauchte eine Hilfe um meinem Sohn helfen zu können. Das Konto ist gelöscht, trotzdem will der Anwalt noch über 50,00 €, hier greift allerdings der Taschengeldparagraph. Geht auf jedenfall zum Verbraucherschutz, die haben auch Musterbriefe. Falls Deine Eltern gegen edates klagen, ich mit dabei.
    Gruß Arimoto

  103. Tomsagt:

    meine eltern wissen da auch nicht weiter außer einen anwalt zu nehmen

    Admin: Ihr wartet auf einen Mahnbescheid vom Amtsgericht oder geht zu einer Verbraucherzentrale und lasst euch beraten

  104. Tom1997sagt:

    Hi,

    ich habe eine email an aeuer witte thiel geschrieben und sie hat mir nun geantwortet und in der email steht, dass das testabo verlängert wird wenn nicht nach ablauf der zeit eine kündigung eingeht (das steht im kleingedruckten unter der bezahlung), da ich keine an sie geschickt habe, sind sie da im recht?

    Admin: Tom du bist nicht geschäftsfähig, was willst du hier? Du MUSST das mit deinen Eltern klären. Du hast gar keine Möglichkeiten hier irgendetwas zu klären und zu regeln. Du hast keinen Vertrag mit denen…

  105. B. Franksagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich habe mich Dummerweise bei eDates angemeldet, aber ohne Kontonummer bzw. Telefonnummer.
    Allerdings habe ich habe ich auf eine E-Mail einer Fake Anzeige geantwortet.
    Die schriftliche Kündignung (keine E-Mail) werde ich noch heute mittag per Einschreiben versenden.
    Mal sehn, was da auf mich zukommt.
    Bitte lasst die Finnger von EDates!!!!!!!!!!!!!!!!!
    mfg
    B. Frank

  106. Tom1997sagt:

    Hallo,

    ich habe vor ein paar monaten aus langeweile ein edates account erstellt und bin wie viele anderen auch auf die abo falle reingefallen. Da ich aber noch minderjährig bin und damit ungern zu meinen eltern gehen würde stellt sich mir die frage was ich da tun kann ohne gleich zu einem anwalt zu gehen. Mir wird auch schon seit ca 2 monaten mit dem gericht gedroht

    Admin: Red mit deinen Eltern – du kannst gar nichts machen, du bist ein Opfer und nicht geschäftsfähig! Dafür sind Eltern das – versuch’s, danach geht es dir besser…

  107. Volkersagt:

    Ich habe mir gestern einen „kostenlosen Account“ bei eDates eröffnet. Es stand in dwn AGB’s, das ich bei Abschluß einer kostenpflichtigen Zusatzleistung mich mit den Voraussetzungen einverstanden erkläre, wenn ich meine Kontodaten versende. Das habe ich allerdings nicht gemacht, da ich über das I-Net eh keine Daten dieser Art versende. Die haben nicht einmal meine Anschrift. Aber nun werde ich mit SM’en vollgeknallt, was mich irre ärgert. Seid Ihr der Meinung, ich kann das irgendwie rückgängig machen (und wenn, wie)? Bin ich einigermaßen auf der sichern Seite, weil ich noch keine (Konto*) Daten versendet habe? Sie haben allerdings meine Tel.-Nr. Wer kann mir eine Verhaltenstip geben und welchen(?). Vielen Dank!!!

  108. Korbiniansagt:

    Hallo,

    heut kam der erste Brief von Auer Witte Thiel, indem beschrieben wird dass ich ja ein Abo mit einem Accountnamen bei edates hatte. (komischerweise hatte ich einen ganz anderen Namen).
    Weiterhin soll ich 166,xx € zahlen, da ich ja die Mahnung von edates ignoriert habe. (welche Mahnung). Seriose Anbieter schicken zuerst 2 Mahnungen und geben die Sachen nicht gleich an einen Rechtsanwalt.

    Weiter hin ist der Brief mit einem kuren hanschriftlichen A unteschrieben, was auf mich auch nicht seriös wirkt.

    Ich werde alle Unterlagen schön abheften, aber zahlen werde ich nichts an diese xxxx

  109. Rambo1985sagt:

    hi an alle,

    also ich habe erneut ein schreiben von auer witte thiel erhalten.

    die drohen mir mit einer letzten frist bis zum 7 juni 2012 das ichd as geld von 168€ begleiche. LOL ein furz kriegen die von mir. ich habe ggen edaets eine anzeige erstattet und zwar bei der polizei. jetzt mal schauen was passeirt. ich werde euch weitere infos geben wenn ich was neueres erfahren habe. 😉
    also zahlt nichts. siehe link was ich hinzugefügt habe.

    http://www.bild.de/digital/internet/internetbetrug/wie-kann-ich-mich-schuetzen-24324284.bild.html

  110. Rambo1985sagt:

    http://www.bild.de/digital/internet/internetbetrug/wie-kann-ich-mich-schuetzen-24324284.bild.html

    ok ich habe verstanden LOL. also nochmal.

    dies ist eine internetseite von BILD.

    liest es genau durch und danach bitte bitte bitte ruhig schlafen gehen.

    ciao jungs und mädels

  111. Mendorsagt:

    Hallo,

    dieses Probelm mit eDates habe ich auch, als ich eine Mail erhalten habe mit einer Rechnung habe ich sofort die Polizei eingeschaltet und Anzeige erstattet.

    Bloß nichts bezahlen, das ist reine Abzocke!!!!

  112. Christansagt:

    @Korbinian
    habe heute genau den gleichen brief bekommen und sabine hat mir auch genauso wegen der kundennummer geantwortet…
    von mir bekommen die auch nix

  113. Korbiniansagt:

    Heute bekam ich von edates Post in der steht, ich solle die 115€ (welche ich zurückbuchen ließ) an ihr Konto überweisen bis zum 27.05.
    da sonst die Sache an ihre Anwälte gehen würde.

    Gut, dass ich hier meinen Rückschein habe, mit dem die Kündigung meiner Testmitgliedschaft rechtzeitig bei ihnen einging.

    Sabine von edates schrieb mir zwar, dass sie entweder nicht ankam oder mangels Kundennummer nicht zugeordnet werden konnte. Rechtlich gesehen ist eine Kundennummer nicht nötig, wenn der Kunde durch angaben wie Adresse oder Sonstige ermittelt werden kann. Ich hatte damals meinen Benutzernamen im Briefkopf stehen.

    Überweisen werde ich natürlich nicht.

    Wie siehts bei euch aus? Hat schon jemand Post vom Amtsgericht erhalten?

    gruß

  114. Rambo1985sagt:

    nicht nur google.de. sondern google MAP und gibt einfach die adresse ein
    Auer Witte Thiel Rechtsanwälte
    Bayerstraße 27, 80335 München

    ihr findet danach 4 einträge ( negativ )

    macht doch was ihr wollt, aber die jenigen die das geld einfach so geben, sind selber schuld. von mir bekommen die schweine nichts

  115. NikkiSixxsagt:

    Das mit Google.de hab ich doch gleich mal probiert und siehe da: Es wurden keine Branchenbucheinträge mit „Auer Witte Thiel Rechtsanwälte“ in „München“ gefunden.
    Wie geil ist das denn

    Admin: Und du meinst, dann gibt’s die auch nicht? Versuch’s mal mit denken statt googlen 😉

  116. Rambo1985sagt:

    hi mathias,

    ich habe auch versucht mit sabrina@edates-news.de zu kontaktieren. ein scheiß dreck hat sie gemacht. pass auf. ich habe in januar 2012 mich bei edates angemeldet ( 4,99€ 2wochen) nicht mehr). aber als ich per einschreiben meine kündigung eingereicht habe, haben die schweine trotzdem die 115 € abgebucht. obwohl es in der ABO nichts mit 115€ geschildert war/ist/wird. Ich habe das geld von meiner bank wieder zurück buchen lassen. weil ich mich nicht übers ohr hauen lies. wie dem auch sei, bekam ich einige e-mails von der firma, das die unbedingt die 115€ haben wollten. ich rief per telefonat in der firma an und die sabrina etc. war sehr unverschämt. einige wochen später bekam ich nochmals ein brief von der anwaltkanzlei auer thiel witte oder keine ahnung wie der heißt. wie dem auch sei, haben die mich bedroht, wenn ich die 115€ nicht auszahle, wird es in der schufa eingetragen etc. ich habe die briefe eingesammelt. nun bekam ich per e-mail nochmal von der anwaltskanzlei ( SPAM nachricht ) das ich das geld anstatt von 115€ nun 169€ geben muss. die haben echt ein dachschaden. von mir bekommen die nichts. ich warte erst mal ab, was danach passiert. denn davon abgesehen, wissen die firma selber, dass sie verlieren. denn ich sage nur betrug betrug betrug.
    aber noch was und da müsst ihr mir recht geben.

    nehmen wir mal an das eine person ein fernseher in einem elektrofachgeschäft für 500€ kauft. anstatt den vollen kaufpreis zu bezahlen , bezahlt diese person lieber in raten. irgend wann hat der kunde, angeblich vergessen die raten weiter zu bezahlen. die firma sendet normaler weise als sicherheit per EINSCHREIBEN ( 100% immer von TNT ) an den kunden. wenn die 3 mahnungen nicht von der person war genommen worden ist, schaltet sich eine anwaltskanzlei ein und sendet auch per EINSCHREIBEN mit GELBEN BRIEF und 100% von TNT .

    also habt ihr was gemerkt?
    die briefe die ihr von der anwaltskanzlei auer witte thiel bekommt, sind nur normale briefe, mit gepixelten unterschrift. kein einschreiben, ihr habt den postzusteller nichts unterschrieben etc. etc. etc. die wollen nur an euren geld ran kommen.

    falls ihr es immer noch nicht glaubt, beweise ich es euch. ein für alle mal. damit ihr alle die aufhört so eine panik zu machen.

    !.)Aue Witte Thiel könnte es mit dem Mahnbescheid probieren (gelber Brief vom Amtsgericht). Aber auch das ist in diesen Fällen überhaupt noch nie berichtet worden. Du müsstest, wenn wieder Erwarten so etwas käme, auch nur binnen 14 Tagen Widerspruch auf dem Formular ankreuzen und das ans Gericht zurückschicken. Dann kann auch kein Gerichtsvollzieher kommen, dieser Weg ist dann blockiert. Wenn der Anwalt danach Geld will, müsste er klagen. Will er ja nicht.

    2.) Auer Witte Thiel können Dir nicht einfach so den Gerichtsvollzieher schicken oder irgend etwas pfänden. Das geht nicht beim widersprochenen Mahnbescheid. Genau das verschweigen unseriöse Forderungsanwälte immer. Einen vollstreckbaren Titel kriegt der Anwalt nur, wenn Du so dumm wärst und dem Mahnbescheid nicht widersprichst.
    Wenn Du widersprichst, dann hat er auch noch die Gerichtsgebühr vorstrecken müssen und kriegt die auch nicht wieder. Daher lässt er das auch bleiben.

    3.) Die haben also gar nichts zu melden. Das ist keine Behörde.

    4.) Hier ist ein Video. Zieht es euch rein und danach ruhig schlafen ( http://www.youtube.com/watch?v=3ytcTy5YaU4 )

    5.) glaubt ihr es mir immer noch nicht LOL ok letzter versuch ( geht unter www. google.de ( map) und tippt Auer Witte Thiel Rechtsanwälte
    Bayerstraße 27, 80335 München ein. danach geht ihr unter erfahrungsberichte und jetzt fresse halten und schön fussball gucken 😉

  117. Korbiniansagt:

    Hab jetzt nochmal meine Kundennummer mit den Daten von der Abbuchung verglichen. Die Kundennummer entspricht den Ziffern unter Verwendungszweck 3 nach dem Bindestrich.

    Bsp: 328563-11135842 (ab Bindestrich = Kundennummer)

    Allerdings sind Klauseln welche verlangen, mehr als die notwendigen Daten bei einer Kündigung anzugeben, um die Person eindeutig zu identifizieren, unwirksam.
    http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__309.html

    Absatz 13

    Wenn man also seine schriftliche Adresse mit vollem Namen sowie noch Email Adresse angibt und edates einen damit eindeutig identifzieren kann, dann ist eine Kundennummer nicht nötig.

    Ich werde zumindest keiner weiteren Forderung von edates nachkommen. Habe heute nochmal per Einwurfanschreiben auf meine Kündigung per Rückschein vom 30.04.12 verwiesen und die Kündigung nochmal eindeutig ausgesprochen.

  118. Korbiniansagt:

    @Matthias: Wo bekomm ich denn die Kundennummer? Stimmt es, dass man sie von den Abbuchungen auf dem Kontoauszug ablesen kann? Wenn ja, welche Stellen stellen die Kundennummer dar.

    gruß

  119. Christiansagt:

    @Matthias:
    dein geld haste aber nicht wiederbekommen oder?

  120. Matthiassagt:

    Hallo, ich möchte Euch heute berichte, wie meine Sache ausgegangen ist. Nachdem ich also meine Kundennummer bei edating ausfindig gemacht hatte, habe ich die Premiummitgliedschaft erneut per Einschreiben/Einwurf geküpdigt. Und siehe da, ich bekam sofort eine Kündigungsbestätigung. Auch Geld wurde keines mehr abgebucht. Das Herausfinden der Kundennummer ist nicht ganz einfach. Lasst es Euch vom Support erklären, die Mail ist: sabrina@edates-news.de
    Die Frau dort war sehr hilfsbereit. An Eurer Stelle würde ich den Kontakt suchen, auf Schreiben und Mahnungen nicht zu reagieren, empfehle ich nicht. Man kommt dort wieder raus, glaubt es mir.

  121. Christiansagt:

    Hallo,

    also bei hat sich das gleiche Problem aufgetan.
    4,99€ für 2 Wochen Mitgliedschaft und dann habe ich heute gesehen das 115€ abgebucht wurden obwohl ich eigentlich mein Account nach den 2 Wochen Stillgelegt habe…

    Also wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe soll ich mein Geld zurückbuchen lassen, die Einzugsermächtigung aufheben und auf Briefe und Mails nicht reagieren?

    LG Christian

  122. Korbiniansagt:

    Hallo,

    Auch ich hatte mich am 20.04.12 auf eine 2-wöchige Probemitgliedschaft zu 4,99€ eingelassen. Laut AGB muss man diese per Brief vor Ablauf der 2 Wochen kündigen. Dies tat ich am 30.04. per Einschreiben/Rückschein. Der Rückschein kam sogar unterschrieben zurück und somit dachte ich die Kündigung ist gültig. Trotzdem wurden heute 115€ von meinem Konto eingezogen, welche ich sofort von meiner Bank zurückbuchen ließ.
    Auf die Kündigungen per Fax bekam ich ebenfalls die Emails wie 2 Posts über mir.

    Was erwartet mich nun?

  123. Flosagt:

    Ich hab eben einen brief bekommen von Edates anwälten

    Auer Witte Thiel

    Ist das jetzt eine fake anwalt??

    oder ist doch was wahres dran??

  124. Christiansagt:

    Habe nochmals meine Mails gesichtet. In einer stand, dass man nur schriftlich per Brief kündigen kann. Etwas weiter unten finde ich dann einen Satz, der so ist:
    WIR BEDAUERN; DASS SIE SICH FÜR DIE KÜNDIGUNG DES PREMIUM-SERVICES ENTSCHIEDEN HABEN; HOFFEN JEDOCH; DASS SIE VIEL SPASS BEI EDATES HATTEN.

    Mein Anwalt sagt zu mir, dass die AGB zwar die schriftform per Brief fordert, aber die Bestätigung per Mail an mich eine Bestätigung der e-Mail Kündigung ist und meine Kündigung somit angenommen worden ist. Es geht hier um Treu und Glauben. Wenn jemand eine Kündigung per Brief verlangt und eine Kündigung per Mail bestätigt, dann gilt auch die Kündigung per Mail obwohl die AGB was anderes aussagen.

    Guckt also mal eure Mails durch. Meine war von Juli geschrieben worden.

  125. Christiansagt:

    Hallo,
    auch ich ärgere mich jetzt mit denen.

    Habe am 09.03. eine Premium Testmitgliedschaft für 4,99 € gemacht. Die wurden auch abgebucht. Ich habe die Test Mitgliedschaft am 10.03. per Mail gekündigt, also keine Verlängerung o.ä. Darauf hin wurde mir per Mail geschrieben, dass eine Kündigung per Mail nicht möglich sei. Das steht aber so nicht in den AGB. Dann habe ich am 10.03. eine Kündigung per Post (leider kein Einschreiben) geschickt. Ist lt. denen natürlich nie angekommen. Habe dann weiter per Mail geschrieben, dass ich kündige und jede Abbuchung zurückhole. Habe dann am 23.03. (Letzte Chance bevor Verlängerung) per Einschreiben mit Rückschein gekündigt. Dann kam die Abbuchung. Diese zurückgeholt. Dann kam am 05.04. ein Brief von denen. Da gab man mit die Möglichkeit zu zahlen und alles wäre gut. Ach ja, das Einschreiben mit der Kündiung will man nicht erhalten haben. Ich habe aber den Rückschein. Dann kam am 16.04. vom Anwalt Post. Dem habe ich alles aufgeschrieben und Ihn aufgefordert mir Beweise zu bringen. Habe dann auch noch mit einigen Urteilen handtiert, die sich mit dem Thema befassen. Mal sehen was kommt.
    Die AGB sind etwas fragwürdig.
    Fakt ist aber doch, dass ich das Probe Abo gemacht habe. Dann auch gekündigt habe. Die Kündigungen sind aber nie bestätigt worden. Um an die Kundennummer (welche für die Kündigung notwendig ist) zu kommen muss man ja eine halbe Reise durch das Profil machen.

  126. Sigsagt:

    Ich meld mich hier nur um einfach anzuzeigen, das es mich auch erwischt hat! Im Grunde die gleiche Geschichte ! Probeabo gebucht – später nochmal 115.- € nachträglich abgebucht ! Ich hab sie mir wieder zurückgeholt, weil ich mir sicher bin, das ich kein dauerhaftes Abo gebucht habe! Abgesehen davon waren 95 Prozent der Lock-e-mails (die ich angeblich von interessierten Frauen bekommen haben soll) nur Fakes ! Beim Versuch den Account zu löschen bin ich auch irgendwie gescheitert :-( ! Naja – jetzt kümmert sich mein Anwalt drum ! Bin gespannt was passiert!!

  127. Rambo1985sagt:

    Joshua,

    also beruhige dich erst mal und pass ganz genau auf was zu tun ist. geh zu deiner bank. hol dir das geld zurück. wenn die fragen was passiert ist, sag denen. dass die firma nicht berechtigt waren die 115 € abzubuchen ( betrug ). die machen das ohne wenn und aber und danach machst du dir ein neues konto auf und die alte bankkarte lässt du einfach löschen. du wirst 99,99% ein schreiben von edates bekommen. eine mahnung von einen anwalt kanzlei Thiel etc. und die drohen dir mit inkasso etc. mach dir nicht ins hemd. behalte die briefe und wenn eine klage kommen sollte, hast du nichts zu befürchten, denn die wissen ganz genau das die firma in unrecht sind. ach ja noch was. schreib ein kündigungsschreiben an dieser firma mit einschreiben. wie gesagt hol dir das geld aus deiner bank zurück und lass dir die kontonummer ändern.

  128. Joshuasagt:

    Ich habe das Probe Abo angeklickt und dort stand Gesamtkosten 2,99 Euro kein Abo!

    Jetzt wurden mir 115 Euro abgebucht was tun?

    Habe angst wegen Inkasso usw.?

    Bitte um Hilfe!

  129. Rambo1985sagt:

    Pete83,

    lol ich kriege fast jede zweite woche ein schreiben von denen. aber ich schmeiß auch in die blaue tonne G*. was wollen die den großartiges machen? die können ruhig vor meiner tür stehen, dann werden wir sehen was die idioten von mir bekommen werden. habe das schon an akte 2012 über diese sache geschrieben. mal schauen was passiert. ausserdem stehen wir auf der sicheren seite. denn die wissen ganz genau, dass die in unrecht sind. wo stand denn die 115€ geschrieben? also bitte an alle, habt keine angst. zahlt einfach nichts. habe vor paar monaten meine bankdaten auch geändert.

  130. Pete83sagt:

    Zu Auer Witte Thiel die sind schon sehr lange damit beschäftigt mahnungen zu versenden…müsst einfach mal die namen bei google ein tippen da findet ihr einige kuriose sachen wie z.b.: http://www.123recht.net/auerwittethiel-__f69866.html
    Da geht es im jahr 2006 um folgenes „Vor ca. 2 Monaten bekam mein Kind (14 Jahre) eine Rechnung von der Afendis AG (Besuch von Porno Seiten im Internet, obwohl das m.E. nicht zulässig ist) Nun versucht auerwitte thiel einen Monatsbeitrag von 39,99€;) einzutreiben.

    Also mein Fazit ignorieren passiert schon nichts und falls doch kommt halt eine massen Gegenklage sind ja viele menschen betroffen…Das Spiel heisst wer zahlt verliert ganz einfach

  131. Pete83sagt:

    Ich habe Heute den 7. Brief von Auer Witte Thiel erhalten die im Auftrag von eDates 166€ von mir einforderten Heute kamm der Hammer die wollen satte 645,80€ von mir jetzt haben!!! Da frag ich mich noch ob die alle Tassen im Schrank noch haben die bekommen nichts von mir ich werde einfach meine Bankverbindung ändern und die Briefe die ich fast jetzt Wöchentlich bekomme in den Altpapiercontainer werfen dann tuhe ich wenigstens etwas für die umwelt 😉
    Die Spinnen doch sitzen bestimmt in der Sonne am Strand und Kassieren ahnungslosen Liebes suchenden Menschen ab…müsste mal bei Akte 24/12 gesendet werden

  132. Annasagt:

    Hallo, ich hab auch das gleiche problem ich hab die kohle zurück buchen lassen und dann ein brief geschrieben, sie haben mir ein angebot gemacht statt 350€ auf 166€ und dadurch wäre die sache erledigt und gekundiigt.Heute erhielte ich wieder von den anwälten nochmal eine rechnung von 450€ aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ich wird wahnsinig die werden von mir nichts krigen nicht mal die 166€ 😀 😀 was soll das denn, wieso unternehmt die statt nichts gegen solche Betrüger??

  133. Ollisagt:

    Hallo Zusammen. habe mich heute mittag angemeldet, abends hatte ich schon 3 Nachrichten. Zum anschauen wollen die gleich Kohle sehen. 23€in der Woche! Ich weiß mit meinem Geld was besseres anzufangen.
    An alle anderen, hartnäckig bleiben und NICHT bezahlen bzw. immer die Euros schön zurückbuchen lassen.

  134. Littlesagt:

    HAb auch wieder ein BRief bekommen hat sich, dass erste mal der Preis erhöte von 168 auf 641. Irgend wie komisch das die das nach 4 monaten mache zahle aber auch nicht da ich schon vor monaten per fax gekündigt habe. Und auch den Nachweiß habe. Was ich noch ziemlich lustig finde ist das ich mich am anfang per Kontakt formular abmeldung/kündigen wollte aber die mir jetzt erst darauf geantwortet haben.

  135. Rambo1985sagt:

    also zahlt einfach nichts an denen.

    wir sind auf der sicheren seite. denn wo stand geschrieben , dass wir 115€ zahlen müssen? aber vorsichtshalber habe ich einen ausdruck von der AGB gemacht. denn es könnte sein, dass die das umändern.

  136. Rambo1985sagt:

    habe das selbe problem auch bei edates.

    jetzt verlangen die von mir eine summe von 165€. naja habe meine kündigung von denen erhalten, aber geld kriegen die nichts von mir. was sollen die denn schon großartiges machen? mich erschießen? sollen die ruhig kommen.

  137. Fuchursagt:

    juhu, heute bekam ich den dritten Brief vom „Anwalt ohne Namen“.
    Ich stecke den jetzt nicht in den Müll wie die beiden letzten, sondern ungeöffnet in den nächsten Postbriefkasten. Mal sehn was dann passier…..

  138. Littlesagt:

    Ja ich hab auch nicht gezahlt und nicht geantwortet auf den Brief mal gucken wann der Nächste kommt und was dadrin steht.

  139. DerSchwedesagt:

    ich werde die ganze zeit vollgepostet. das interessante ist auch bei allen komentaren die geforderte summe erhöht sich nie aber alle kriegen andere forderungen geschickt bei mir sind es immer 168,87 schon komisch. ich hab damals auch schriftlich per einschreiben gekündigt hab auch den nachweis von der post aber die können anscheind die massenproduktion der briefe nicht stoppen.

  140. Steffsagt:

    Mir ging es ähnlich mit edates. Auch ich bin auf dieses „2wöchige- Probeabo“ reingefallen, weil ich viele Mails bekommen habe, die ja aber nicht einsehen konnte, ohne was zu bezahlen. Nach Abschluss habe ich als meine Mails gelesen, wobei sehr komische Mails zu lesen waren. U.a. solche Sätze wie: „schön dass du mich angeschrieben hast“ oder „ah, freu mich, dass du zurück schreibst“- diesen Leuten hatte ich nie geschrieben! Sehr merkwürdig!

    Habe auch festgestellt, dass sich das ganze automatisch verlängert und Fristegrecht gekündigt, was jedoch nicht anerkannt wurde. Weitere Kündigungen sind angeblich nie angekommen.
    Abzug der 115€ folgte, welche ich mir zurück geholt habe und auch die Einzugsermächtigung. Nun flattern mir seit mehreren Monaten abwechselnd Zahlungsaufforderungen von Edates und den Anwälten ins Haus. Bin auch schon bei einem Betrag von 667 € angekommen.
    Ich reagiere überhaupt nicht auf diese Briefe- auf Kündigung wird ja auch nicht reagiert!

    Zudem ich davon ausgehe, dass das ganze nicht rechtens ist.
    1. keine offensichtliche Preisliste
    2. Kündigung mit einem Sicherheitscode (der nicht gut auffindbar ist), welche ja eh nicht ankommt
    3. Mails die ich angeblich an andere Mitglieder geschickt habe
    4. Unterschrift der Anwälte rein kopiert und total verpixelt
    5. erste Kündigung per Mail wurde auch nicht anerkannt mit der Begründung, dass edates so nicht sicher gehen kann, dass ich wirklich der User bin- ja klar, aber „Vertragsabschluss“ geht so prima

    Bitte zahlt nix und holt euer Geld zurück, rein rechtlich sind wir auf der sicheren Seite- das wissen die auch und deshalb wird das ganze nicht vors Gericht gehen! Leider gibt es immer noch zu viele, die dann doch zahlen…

  141. Chucksagt:

    @Litte & @DerSchwede

    hab ebenfalls die selbe email bekommen, habe ewigkeiten nix mehr von denen gehört und etz wollenses so probiern 😀

  142. Littlesagt:

    Ich habe seit ende dezember nichts mehr von dennen bekommen und 3 monate später so was hat mich richtig gewundert.

  143. DerSchwedesagt:

    @little: Ich kann dir am 7.3. sagen was passiert wenn man nicht zahlt. Ich habe die selbe mail bekommen. Ich werde es jetzt darauf ankommen lassen und wenn es vor gericht gehen sollte verklage ich die edates. Habe eine Kündigung geschrieben und kriege immer mehr Rechnungen meine Eltern drehen schon am Rad wegen den ganzen Briefen.

  144. Littlesagt:

    Also bei mir kammm jetzt auch mal wieder ein schreiben per e-mail seit 3monaten

    Sehr geehrter Herr xxxt,

    auf unsere bisherigen Mahnungen haben Sie nicht reagiert und keine Zahlungen geleistet.
    Obwohl wir Ihnen sogar die Möglichkeit eingeräumt haben, die Forderung erst einen Monat
    später zu begleichen oder in angemessenen monatlichen Raten abzubezahlen, haben Sie es
    nicht für nötig befunden, Ihre Schuld bei unserer Mandantschaft zu tilgen.
    Sie zwingen uns damit, die Akte an unsere Prozessabteilung weiterzugeben. Dort wird das
    gerichtliche Verfahren gegen Sie vorbereitet, von dort aus wird der gerichtliche Vollstreckungstitel
    erwirkt und es werden auch die erforderlichen Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zur
    Durchsetzung der Forderung unserer Mandantschaft eingeleitet. Hierdurch werden weitere
    Gerichtskosten, Anwaltsgebühren und Gerichtsvollzieherauslagen anfallen. Diese werden die
    Forderungen deutlich erhöhen. Unsere Prozessabteilung wird u.a. die Pfändung von Bankkonten,
    Arbeitseinkommen, Versicherungsverträgen, Rentenanwartschaften etc. durchsetzen.
    Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Mandantin auf ihre Forderung nicht verzichtet
    und alles daran setzen wird, die Außenstände beizutreiben. Unsere Mandantin hat uns mit der
    Titelerwirkung und Durchführung sämtlicher erforderlicher Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
    genauso beauftragt, wie mit einer langfristigen Titelüberwachung. So ist gewährleistet, dass
    in den nächsten 30 Jahren, in ständig wiederkehrendem Turnus, Vollstreckungsmaßnahmen gegen
    Sie ergriffen werden können, soweit dies erforderlich wird.
    Um die Weiterleitung Ihrer Akte an die Prozessabteilung zu vermeiden, geben wir Ihnen letztmals
    Gelegenheit, die Forderung in Höhe von 167,97 EUR, bis spätestens 16.03.12 auf unser Konto
    unter Angabe des Aktenzeichen 80810275959 zu überweisen.
    Die Weitergabe Ihrer Akte an die Prozessabteilung können Sie nur durch Zahlung bis zum

    16.03.12 (Geldeingang auf unser Konto)

    oder durch Unterbreitung eines angemessenen Ratenzahlungsangebotes vermeiden. Wir können
    Ihnen in Ihrem eigenen Interesse nur dringend raten, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen.

    Mit freundlicher Empfehlung

    Auer Witte Thiel
    Rechtsanwälte

    und jetzt weiß ich nicht recht, ob ich das zahlen soll, aber ich denke ich lasse es darauf ankommen.

  145. RacerBoysagt:

    Hallo, mal was neues von Auer-Witte-Thiel. Soll jetzt auf einmal 667,- Euro bezahlen, da angeblich nix gekündigt wurde. Dabei wurde sowohl über Ihr Kontakformular als auch per Einschreiben gekündigt. Was sagt uns das?! Kündigen bringt hier auch nix, schade um die Zeit die man verbringt, um eine Kündigung zu schreiben.

  146. Chauxsagt:

    An alle,

    egal wie oft ihr es jetzt schon gelesen habt. Bezahl der Abzockerfirma NICHTS! Ihr werde öfters noch Liebesbriefe von den Buben erhalten. Wenn ihr Liebesbriefe und Liebesmails bekommt, dann rahmt es ein und hängt es an die Wand. Dann habt ihr eine Schutzplatte für ein wenig Dart spielen :-)

    Lasst euch nicht in die Irre führen!

    Grüßele
    Chaux

  147. Andysagt:

    Also mir geht es ähnlich wie euch. Von mir wollen diese Knaller nun schon über 700 Euronen haben. Wenn die sich ihrer Sache sicher wären, dann schicken die nicht über Monate hinweg Briefe und Mails hin und her, sonder würden ihren Anspruch gerichtlich geltend machen. Ich reagiere nicht und sitze das Ding aus.

    Gruß vonne Ostsee

  148. ikemsagt:

    Moin zusammen,

    ich bin bei Brief Nr. 5 jetzt drohen die Anwälte damit das sie Vertragspartner bei bei der Schufa sind. Wie soll ich damit bitte umgehen? Damit zu drohen und einen Eintrag bei der schufa zu haben find ich garnicht mehr witzig. Was meint Ihr dazu? Ich würd den Laden am liebsten Sprengen!

  149. Psycraysagt:

    Also ich bin jetzt schon bei Brief numero 20 :) seit ca 1 jahr schicken sie mir drohungen und mahnungen das ich angeblisch jeden monat neu gebucht hätte, obwohl sämtliche kündigungen fehlschlugen. habe auch meine kontak deaktiviert .

    komischer weise bieten sie mir an auch mit nur 1 € raten zahlung 😀 die spinnen doch .

    und noch mal komisch ist das sie mir zeitgeben bis zum 23.2.2012 aber am 14. mir schreiben das ich nun bis zum 24. zeit hätten O.o .

    bisher müßen es schon so um die 1000€ sein, komisch nur das sie 154€ haben wollen .

    naja mal sehn wann der brief von gericht ankommt, dann nehm ich mir den und klag die an :)

  150. also von mir wollen die inzwischen über 600 euro haben, obwohl ich den mist nie genutzt habe und ganz ehrlich…… die können mich mal sowas von. ich zahle nicht ich reagiere nicht und drohe denen inzwischen mit einer klage meinerseits. das ist ne richtig freche saubande, die auf dumme zahler wartet.

  151. Evil666sagt:

    @deviwelli ich bin natürlich auch dabei

  152. Evil666sagt:

    Hi an alle die auch auf eDates reingefallen sind. Mache gerade das gleiche durch wie ihr. Habe auch ein Testabo abgeschlossen und auch geschaut ob sich das Abo verlängert. Hatte aber damals nichts gefunden. Nach 5 Wochen musste ich auch feststellen das eDates 115,-€ abbuchen wollte. Jetzt bekomme ich regelmäßig E-Mails von der Rechtsanwaltskanzlei . Ich habe auch schon an den Verbraucherschutz geschrieben und warte auf Antwort.

  153. Fuchursagt:

    bleib ganz gelassen. Ein Gerichtsvollzieher kommt, wie der Name schon sagt, „von Gericht“. Dazu ist zunächst ein akzeptierter gerichtlicher Mahnbescheid oder ein Gerichtsurteil erforderlich.

    Drohen kann jeder und wie man an deiner Reaktion erkennen kann, bringt man mit einer Drohung viele Menschen zum Zweifeln.

    Aber denk noch mal nach, wie viele der Schreiben die du bisher bekommen hast, wurden per Einschreibn zu gestellt.
    Mit großer Wahrschinlichkeit gar keines!
    D.h. die haben ja nicht mal etwas in der Hand um die nachzuweisen dass du je auf deine fhlend kündigung aufmerksam gemacht wurdest

  154. Eisenlebersagt:

    Guten Tag,
    Ich hatte vor einigen Monaten das gleiche Problem die haben mir auch schon genug Briefe geschickt,aber jetzt kommt der hammer die drohen mirjetzt mit einem Gerichtsvollzieher was kann man da tun oder auch wie bei den anderen Briefen nicht antworten?

    kann mir da einer helfen

  155. Schwedesagt:

    @ divewelli: Ich wär auf alle fälle dabei. es gibt in einem anderen forum auch schon andeutungen das es eine abzockfirma ist. wohnsitze mit anderen abzockfirmen, namen tauchen immer wieder von früher auf, niemand ist erreichbar von dem unternehmen und es gibt nix konkretes über edates

  156. Schwedesagt:

    Hallo,
    ich habe mich damals auch bei edates angemeldet und das probeabo genommen. zu dem zeitpunkt konnte ich den stern kaum erkennen da ich noch nen röhrenbildschirm hatte.

    jetzt werde ich von einer kanzlei zugemüllt mit mahnungen aber bis jetzt ist noch nicht mehr gekommen.

  157. Littlesagt:

    Das Anmelden ist nicht schlimm sondern das bezahlen der testabonnente, denn sich anmelden ist kostenlos

  158. Luckysagt:

    Hallo, habe mich bei edates angemeldet, aber das Registrierungmail weder geöffnet noch bestätigt, sondern gleich gelöscht.
    Muss ich trotzdem mit Zahlungsaufforderungen rechnen?

  159. Littlesagt:

    Ich wär dabei

    Admin: Und der Versuch zur Bildung einer Rotte endet exakt hier. Das ist reine Starkmeierei und bring nichts!

  160. Chucksagt:

    ich habs probiert, aber das dafür vorgesehene formular auf derer website will bei mir nich wirklich funktionieren, zumindest das versenden nicht… da hab ichs aufgegeben

    Admin: Nimm mal einen anderen Browser, das geht schon…

  161. divewellisagt:

    Hat sich eigentlich schon jemand von euch an den Verbaucherschutz gewandt? Vlt könnten wir da ja was gemeinsam durchziehen? Ich hätte Lust dazu denen auf den Pelz zu rücken!°

  162. Sebi93sagt:

    Okai gut ^^

  163. Littlesagt:

    Ja auf keinen fall bezahlen bist jetzt kammen bei allen nur drohungen

  164. Sebi93sagt:

    Hallo alle miteinander
    Ich habe auch den Fehler gemacht und mich bei edates.de angemeldet und das Probeangebot genutzt. Nun haben sie mir aufeinmal 115€ vom konto abgebucht was ich sofort wieder zurückgezogen habe. Bin dann bei edates. rein und seh 26.12.2011 115€ 5 wochenabo und das meine gespeicherte Ip adresse… Ich hatte den nun mehrmals weitere maisl geschrieben mit ihren achsotollen AGB´s die ich ihnen auch in die mails kopiert habe. und dann jedesmal ne dumme antwort. Hab nun heute Post von denen bekommen das ich bis zum 14.01.2011 zahlen muss sons anwalt usw.

    Also sol ich jetzt nicht zahlen und abwarten? :S

  165. Psycraysagt:

    Hallo allerseits, also ich bin schon bei Brief nr. 8. 😀 haha .

    Mir wird gedroht 167,26 bis zum 12.01 zu zahlen und laut mail bis zum 13.1 . hmm

    naja wie schon davor lasst euch nicht entmutigen, nicht zahlen ! und vermeidet denen zu schreiben, die lesen eh nix…

    zu dem frage ich mich seit langer zeit, was mit dem anderen geld ? nur 167,26 ? und die anderen monate ? hmm sehr komischer verein :)

  166. Pete83sagt:

    Erstmal allen ein Gesundes Neues Jahr!!!
    @Chuck
    In der Tat habe ich noch 2 weitere Schreiben bekommen vor Sylvester…Das eine von e-Dates wo sie die 115€ fordern bis zum 05.01.12 erhalten am 27.12 und das 2. Schreiben von den Anwälten die Fordern von mir 167,26 bis zum 13.01.12 Drohen mit SCHUFA eintrag etc… worauf ich Hin ein Schreiben aufgesetzt habe das ich nicht Zahle aus folgenden Gründen die Ihr alle ja selbst kennt 😉 zu sätzlich habe ich eine Bearbeitungsgebühr für das Schreiben verlangt die genau der Summe entspricht die sie von mir haben möchten mal gucken was kommt…schon schräg die Typen achso in zwischen zeit haben die 2 mal versucht 115€ vom Konto abzuheben

  167. divewellisagt:

    Die sind wirklich schräg bei edates. Ich habe mit denen hin und her geschrieben und verlangt, dass sie mir meine Bestätigungsmail für das Premium Abo zuschicken. Die Antwort war, das es ab jetzt läuft. Jetzt kam eine Email einer Anwaltsfirm, die behaupten, ich sei seit 30.12 bei edates gemeldet und müsse nun 340 € nachzahlen. Ich werde das ignorieren, habe bereits per Einschrieben den Musterbrifef Internetabzocke hingeschickt, beobachte mein Konto und werde erst dann reagieren, wenn wirklich was vom Gericht kommt. Die Emails hebe ich sorgfältig auf!

  168. littlesagt:

    Wie sieht es eigentlich bei den leuten aus die auch noch nicht bezahlt haben ?

  169. littlesagt:

    Bei mir kam jetzt auch ein Brief vom Anwalt

  170. Chucksagt:

    achja, mir haben nun das erste mal die anwälte richtige briefpost geschickt, in diesem brief steht das selbe wie sonst, allerdings scheint ihre gesetzte, letzte frist nicht so endültig zu sein 😀 ich hab nun nich mehr bis zum 30.12 sondern sogar bis zum 6.1 zeit 167 euro zu zahlen 😀 wie gnädig die kerle doch sind

  171. Chucksagt:

    na pete83, nun wo deine letzte frist abgelaufen ist, haben sie dir noch eine weitere nachricht geschrieben?

  172. Littlesagt:

    Ja bei mir ist noch nichts angekommen ausser einer weiteren Rechnung^^

  173. Chucksagt:

    @Pete83
    Mir, haben sie exakt die selbe nachricht geschickt, aber exakt, allerdings ist meine letzte frist der 30.12, ich habe ihnen darauf gleich geschrieben das sie sich die letzte frist schenken können und das das meine letzte nachricht ist die sie je erhalten werden weil ich die fortlaufenden nachrichten direkt löschen werde und NUR auf ein gerichtlichen mahnbscheid reagieren werde. Ich hoffe ich habe mich richtig verhalten, ich werde nicht klein beigeben

  174. Pete83sagt:

    Die Anwälte haben sich bei mir folgenermasen gemeldet nach dem ich die zahlung nicht zu gestimmt habe und sie zum 2 mal versucht haben geld abzuheben!!!
    Ihre Einwendungen haben wir zur Kenntnis genommen. Sie unterliegen allerdings einem weit
    verbreiteten Irrtum und meinen zu Unrecht, keinen wirksamen kostenpflichtigen Vertrag
    abgeschlossen zu haben. Wir wollen Ihnen dies nachfolgend Schritt für Schritt erläutern, damit
    ein kostspieliger Rechtsstreit bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht vermieden werden kann.
    Sie haben auf der Freischaltungsseite aus den jeweils offensichtlich kostenpflichtigen Varianten
    gewählt und wurden ausdrücklich auf die Verlängerung mangels Kündigung hingewiesen.

    Sie haben in Kenntnis dieser eindeutigen Hinweise durch das Anklicken des Bezahlbuttons (!!)
    die getroffene Bezahlvariante und die Vertragsbestimmungen bestätigt und im Anschluss
    dann Ihre Kontodaten angegeben, damit die vereinbarte Abbuchung erfolgen kann.
    Im Falle einer gerichtlichen Geltendmachung werden Sie dem Gericht erläutern müssen, warum
    Sie einen Bezahltarif bestätigen, Ihre Bankdaten einpflegen und den Bezahlbutton zur Bestätigung
    anklicken und dann der Auffassung sein wollen, über Kostenpflichtigkeit und Vertragslaufzeit nicht
    informiert gewesen zu sein.

    Anders als bei vielen anderen Internetangeboten wurden Sie hier also
    nicht erst in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf die Kostenpflicht und die
    Vertragsverlängerung hingewiesen, sondern ausdrücklich vor Abschluss des Vertrages auf der
    Freischaltungsseite. In Kenntnis dieser Hinweise haben Sie Ihre Bankdaten eingegeben und
    den Vertragsabschluß mittel des Bezahlbuttons bestätigt.
    Wir können Ihnen daher nur dringend empfehlen, die Forderung unserer Mandantschaft in
    Höhe von derzeit EUR 167,11 auszugleichen bzw. eine angemessene Ratenzahlung zu unterbreiten

    Hierfür setzen wir eine letzte Frist bis 27.12.11 (eingehend auf unserem Konto)

    Nach Fristablauf werden wir eine gerichtliche Klärung herbeiführen müssen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Rechtsanwälte
    Prozessabteilung

  175. Klaussagt:

    Also keine einzige Rechnung bezahlen? Bin auch reingefallen dachte das Testabo kann ich ja mal ausprobieren und zack nach einigen Wochen hatte ich dann die erste Rechnung von 115€. Da mein zweit Konto aber nie Geld drauf ist bzw nur wenn Rechnungen zu zahlen sind hats meine Bank zurückgeholt.

    Hab jetzt schon die zweite Rechnung erhalten, bekomme schon Panik weil ich nicht weiß wie ich es zahlen sollte da ich noch Schüler bin und gerade so durch den Monat komme.

    Hatte vor schon per Raten zu zahlen und nun nachdem ich die Kommentare gelesen habe, ist es dann doch besser die Rechnungen nicht zu zahlen?

    mfg Klaus

    Admin:“Besser“ ist ein Begriff, der hier nicht passt, man geht besser nicht ins tiefe Wasser, wenn man nicht schwimmen kann – in Vertragsfragen geht es aber niemals draum was besser ist, sondern was richtig ist. Korrektes Verfahren: Widerruf der Ursprungsforderung, Warten auf den Mahnbescheid, diesem widersprechen, warten dass die andere Seite klagt. Es gibt keine andere Antwort! Vor allem keine Schritte, die „besser“ sind – es sind die einzigen Schritte, die möglich sind,

  176. Psycraysagt:

    @ Little

    genau das wollten sie damit erreichen, einschüchterung damit du zahlst, du wirst sehn selbst nach dem du zahlst wirst du erneut Rechnung bekommen .
    Eine kopie der kündigung reicht denen nicht aus, sie erfinden immer wieder etwas um an dein Geld zukommen.

    Last euch nicht täuschen von deren Fake Anwalt und dem echten Gericht, das sind 2 verschiedene Briefe.

    Habe soeben meine mails gelesen darum hin habe ich ihnen zum 1000 mal geschrieben das ich gekündigt hatte sowie ich immer wieder Rechnung bekommen, es macht sich keiner die Mühe die mails durch zu lesen, in der antwort bekam ich die gleiche mail nur anders verfasst. Auf die droohung hin das mein Konte gepfändet wird…

    Mysteriös das sich der Geldbetrag nieändert, zwar bin ich jetzt bei 165€, jedoch was sind mit den 165€ davor `? und davor ?

    lasst euch nicht in die Irre führen .

  177. Schlootsagt:

    Das ist der Hammer, jetzt ist mir aufgefallen, ich hab von denen zwei verschiedene Briefe, mit zwei verschiedenen Rechnungen bekommen. Ich dachte, die hätten sich vertan und mir zweimal die gleiche Rechnung geschickt. Nein, es sind zwei verschiedene Rechnungen, dass ist nur noch dreist.
    Frage an Admin: Was heißt widersprechen? Wem soll ich widerspechen, den Briefen des Anwalts?
    Gibt es dafür einen Mustertext?
    Ich dachte, ich soll am besten garnicht reagieren!?

  178. Littlesagt:

    Hoffe es finden sich noch einer der was wirklich gutes hat, weil ich weiß nicht, ob dass funktionier

  179. Littlesagt:

    Also ich habe viele Foren durchgestöbert schreib ihnen einen Brief/Fax wegen Arglistiger Täuschung gibt auch Musterbrief wird aber komplizierter wen du bezahlt hast weil du dan den vertrag ja zugestimmt hast. Finden tust du das in google unter Musterbrief_Internet_Abo-Falle. In den foren stand auch das du nicht bezahlen sollst und die die Briefe schon die ganze Zeit bekommen müsst erst aktiv werden wen ein Brief von Gericht kommt also der Gerichtlichemahnschein dan solltest du einen Anwalt aufsuchen und genach das sagen wie du gesehen hast nämlich das da stand Test-Premium-Mitgliedschaft(ohne Risiko).Die im Forum warten immer noch auf den Gerichtlichenmahnschein.

    Admin: Das ist natürlich immer die beste Lösung: Auf den mahnbescheid warten. Selbst auf die Gefahr hin, dass es dann etwas teurer wird, aber man macht der anderen Seite erstmal Stress, zwingt sie zum Geld ausgeben und ganz sicher sein, dass es klappt, kann die Klageseite NIE sein. Also mein Tip: 1 x widersprechen und auf den Mahnbescheid vom Amtsgericht warten

  180. Schlootsagt:

    Hallo zusammen,

    habe mich ebenfalls bei e-dates angemeldet. Fand die Seite aber auch nicht gut und habe dort auf der Seite über das Service-Portal meine Kündigung ausgesprochen nach ein paar tagen.
    Ich habe die 2,99€ abbuchen lassen und gedacht das war´s. Nach ein paar Tagen habe ich dann gemerkt, dass ich irgendwie wenig Geld auf dem Konto habe. Musste dann feststellen, dass die die 115€ abgebucht haben. Habe diese zurückbuchen lassen.
    Anschließend habe ich eine Mahnung von denen erhalten und nicht darauf reagiert.
    Jetzt habe ich einen Brief von einem Anwalt erhalten, in dem ich aufgefordert werde zu zahlen.
    Mein Frage an dieser Stelle: Meine schriftliche Kündigung über das auf der Seite befindlichen Service-Portals müsste doch reichen? In der Widerrufsbelehrung steht, dass ich per elektronischer Mail kündigen kann. Das habe ich getan!!! Habe dort alle relevanten Daten angegeben, die zu einer klaren Identifizierung meines Accounts reichen müssten!!! (e-mail-Adresse, Account-Name, etc…)
    Außerdem wird dies doch klar als Test-Abo ausgewiesen, wo man nur bei weiterem durchsuchen der Seite feststellen kann, dass sich dieses automatisch verlängert! Ist das überhaupt zulässig?

    Wie soll ich jetzt auf das Schreiben des Anwalts reagieren?

    Fühle mich ein wenig verarscht!!!

    MfG S.

  181. Littlesagt:

    Hallo habe mich zum spaß auf der Seite E-dates angemeldet und und das 2,99€ testabo-ohne Risiko
    angeklickt und habe mal die 2,99€ bezahlt. Jetzt habe ich eine 115€ abonnente am hals wie kan ich mich wären ? Habe diese 115€ aus angst gezahlt per überweisung.Auf diese Seite war ich nur einmal gewesen,nur am ersten tag und ich fand sie Schlecht

  182. Psycraysagt:

    @bellinci

    Nicht in die Enge treiben lassen, verfolge Aufmerksam deine Abbuchungen und hol dir dein Geld bei deiner Bank zurück ( Rückbuchung )

    Du kannst leider nix machen, da sie selbst wen du das Zahlen würdest , spätestens 5 wochen später wieder eine Rechnung von so und so viel hättest.

    Ignorier die Briefe erstmal, du kannst versuchen an den Anwälten zu schreiben , jedoch bringt das genauso nix. Alles fake …

    Hatte vor kurzen Brief bekommen das ich mich 2 tage zu vor angemeldet hätte, obwohl ich mich seit gut 2 monaten dort gelöscht ( also alle daten ) und ein brief sowie diverse mails an edates gesendet habe , jedoch keine antwort.

    Lass dich nicht verunsichern, sei stark und hab nix schlimmes zu befürchten :)

    Sollten die weiter so machen, hol dir nen Anwalt ^^

    @Pete

    Ist mir neu, aber möglich wäre es, ich finds unerhört, sollte das weiter so sein und du dich belästigst fühlst könntest du damit zur polizei gehn :) ^^

  183. bellincisagt:

    Heute hatte ich dann den Brief von RA AUER WITTE THIEL, München in der Post.
    Sie vertreten bebeauty (edates) und ich schulde statt 119 € nun 166,96 €. Was mach ich nun?
    Habt ihr eine Idee

    Admin: Das große Problem an Themen wie diesem ist, dass hier NUR leute unterwegs sind, die keine Ahnung haben und Hilfe suchen. Sobald jemand eine Lösung hat, interessiert ihn die Not der anderen nicht mehr. Du findest hier allemal Zuspruch oder Kritik an den Wegen, die du gehst. Wenn du nicht zahlen willst und du widersprochen hast, dann warte halt auf den Mahnbesscheid vom Amtsgericht. Wenn du nicht widersprochen hast, dann such dir’n Anwalt, bevor dir das Thema über den Kopf wächst

  184. bellincisagt:

    Habe gerade das gleiche Spielchen.Hatte allerdings nachdem ich erfahren habe dass die Testzeit mit einem Abo in Verbindung steht gleich eine Kündigung per Einschreiben-Einwurf nach Haar geschickt. Kam leider nie bei edates an. SCHADE auch!!! Habe nach einigen emails nun noch mal einen Brief mit Kopie des Einlieferungsbeleg der Kündigung (s.o.) geschickt. Diesmal Einschreiben-Rückschein und was passiert…der Rüchschein kommt nicht zurück. Jetzt warte ich mal ab… ansonsten Anwalt!

  185. divewellisagt:

    ich bin auch auf das 2 Wochen Testangebot reingefallen und habe jetzt erst (nach 4 Monate) bemerkt, dass sie fleissig 116 € abbuchen. Der Email Verkehr war spannend, ich habe sie aufgefordert mir die Email mit der ich einen Vertragsabschlusss bestätigen zuzusenden. Es kam keine Reaktion. Ich ärgere mich sehr, dass ich mich so über den Tisch hab ziehen lassen Hat jemand einen Link für Musterbriefe?
    Danke

  186. Pete83sagt:

    @Psycray
    Danke für die Hilfe ich habe es mir schon gedacht das da etwas faul ist!!!
    Ich habe gestern ein Brief von denen erhalten wo sie mir noch mal ausdrücklich sagen das ich die 115€ bis zum 30.11 zahlen soll…und wenn ich nicht zahle werden sie es weiter an die Anwälte geben.
    Diesmal ist auch eine Zahlschein dabei was ich auch schon beim 1. mal erwartet hätte und nicht gleich per Bankeinzug da sollte man schon vorsichtig sein!!!
    Und noch etwas was ich mit e-dates in verbindung bringe ist, vor ca. 2 Tagen habe ich ein Handyanruf bekommen wo eine Frau mir sagte ich hätte 300€ gewonnen sie wollte nur die Bankdaten vergleichen natürlich habe ich nicht einmal „JA“ gesagt weil man das ja mitlerweile auch als unterschrift ansieht schon sehr merkwürdig glaube das Be Beauty meine Daten an 3 weiter verkauft hat! Frage kann man da etwas gegen machen ausser sich eine neue Handynr. zu besorgen?

  187. Psycraysagt:

    @Pete83

    diesen Fehler begehen viele, leider sieht man die liste sowie die Preise erst nach abschicken der Daten… sehr raffiniert gemacht -.-

    Lass dich net einschüchtern, sie werden dir noch viele Briefe schicken, wichtig ist das du alle 4 Wochen auf dein Konto guckst , verfolgst ob sie dir versuchen was abzuziehen.

    Leider sind nicht alle Banken grozzügig und annulieren die Einzugsermächtigung.

    Email schreiben wird dir nix bringen…
    Sie fordern dich auf Brief zu verschicken, und in dem Steht das gleiche drin wie in der mail auch.

    Selbst wen du bezahlst alle kosten am ende, geht das spiel von vorne los nach 6 monaten….

    Wichtig ignorier sie, und hol dir dein Geld zurück.

    Sollte wirklich mal ein Brief vom Gericht kommen, was ich aber bezweifle, so such dir einen Anwalt. Und du wirst Siegen !

  188. Pete83sagt:

    Hi ich habe vor 2 Tagen bemerkt das e-dates 115.00€ Abbuchen wollte…mir war bis zu diesem Tag nicht bewust das ich statt ein 2 wöchieges Probeabo ein 5 wöchiegen Vertag mit denen abgeschlossen habe zu dem ich denen auch keine Kontoeinzugsermächtigung gegeben habe wundert es mich sehr!!!
    Da drauf hin habe ich eine Email geschrieben wo sie mir in der Antwort gleich mit den Anwalt drohen…
    Kann mir jemmand ein Rat geben???

  189. Psycraysagt:

    Antwort auf MrTom:

    Bei mir sind es schon über 300 € und diverse Drohbriefe, jedoch seit dem ich jeden Monat mein betrag zurückgebucht hatte, sowie denen geschrieben im Auftrag sagen wirs von Familien Anwalt, ist dort entlich ruhe eingekehrt. Vorerst.

  190. MrTomsagt:

    Hi, ich bin wohl in einer Abo falle von
    E-Dates.de reingefallen, und wollte mal fragen ob jemand anderes auch eine Ungerechtfertige Rechnung über 115 Euro erhalten hat?

  191. bgsagt:

    So eine Schmarrn-Seite…
    Wenn der Admin schreibt, dass man erst ab 18 geschäftsfähig ist… Dann erübrigt sich jeder weitere Kommentar.

    Admin: Na sorry, da erübrigt sich nicht jeder kommentar: Andere sind für dich verantwortlich, z-B. deine Eltern. fehlende Geschäftstüchtigkeit ist keine Ausrede für gar nix. Deine Eltern stehen für dich gerade wenn’s hart auf hart kommt.

  192. Ninasagt:

    ABZOCKE AUF http://www.xxxxx-modelagentur.com (Name verändert) via Facebook

    Hallo!

    Ich wurde via Facebook von einer Vanessa B. angeschrieben, die Schauspieler für einen Werbespot castet. Ich bin Schauspielerin und hab mir deswegen nicht viel dabei gedacht, Facebook wird ja auch beruflich genutzt..
    Sie sagte, ich müsste meine Fotos auf folgender Seite hochladen, damit der Kunde sich etnscheiden kann.
    Ich habe mich unter:
    http://www.xxxxxx-modelagentur.com
    registriert und meine Fotos hochgeladen, darauf kam nichts, aber nach ein paar Tagen eine Rechnung über 36.-, da ich vom Widerrufsrecht keinen Gebrauch gemacht hätte und die Jahresgebür jetzt fällig wäre.
    Ich habe versucht auf meinen Account auf der Homepage zuzugreifen und mich zu löschen, geht aber nicht. Laut Facebook gibt es mehrere Betroffene, die mit der gleichen Masche abgezockt werden!
    Mittlerweile habe ich die 1.Mahnung bekommen!

    Admin: Ich glaube dir die Geschichte, kann aber ohne selbst recherchiert zu haben, hier keine Namen nennen. Vielleicht ergibt sich ja was in der Diskussion? Bitte da um Verständnis!

  193. Carola B.sagt:

    Hallo,

    ja, kenn ich auch alles. habe gerade auch ein endgültiges Schreiben aufgesetzt, da ich mir jetzt selbst das neue BGB gekauft habe, bin selbst reingelegt worden von einer internet abzocker firma, winloads net. Hoffe, ich komme endgültig zum Erfolg, da mein RA auch aufgegeben hat. Sollte jemand Interesse haben, dann würde ich ihm auch das entsprechende Schreiben zukommen lassen, da es seit dem 11.06.2010 ein neues erweitertes Widerrufsrecht gibt, und zwar in bezug auf unerlaubter telefonwerbung und Internetabzocke. Viel Erfolg ! bei Interesse an meine email adresse schreiben !ps ich soll
    bereits auch 96 Euro zahlen zuzüglich 7,50 Mahnspesen, so nicht !!! eure caro

    Admin: Und nochmal: leg dich in die Sonne und mach gar nix, vor allem nicht das BGB lesen nur weil irgendeine Flachschüppe 96 Euro von dir haben will. Ihr kommt auf Ideen – echt göttlich!

  194. Hallo an Alle Geschädigten,
    auch ich bin ungewollt in diese Falle getappt, da ich einen Musikvideo schauen wiollte und dieses ging nicht.Dafür ging ein Button auf von Adobe player und schon zwei Wochen später ghabe ich Rechnung erhalten über 96 Euro.
    Werde nicht reagieren und wenn Mahnbescheid kommt Einspruch erheben.
    Verstehe nicht wieso diese Abzocker weiter machen dürfen.
    Also danke für Eure Kommentare dadurch verhalte ich mich so-war geschockt am Anfang- jetzt bin ich entspannt.

    Admin: warum die so weitermachen dürfen ist eigentlich logisch. Es gibt KEIN Gesetzt gegen das was sie tun. Niemand verbietet es einem Obstverkäufer 25 Euro für eine Erdnuss zu verlangen, nur weil der Kunde sie angefasst hat. So in etwa ist das mit der Nutzlosbranche auch. Es ist vielleicht schäbig, vielleicht etwas krumm – aber auf keinen Fall verboten. Was mich so nervt und mich auch motiviert, hier weiter zu machen, ist die tatsache, dass im Internet offenbar möglich ist, die Logik beim Kunden per Knopfdruck abzuschalten. Niemand von euch würde eine Erdnuss für 25 Euro kaufen, niemand sich auch nur 5 Sekunden Gedanken darüber machen. Wenn euch im Internet aber so eine taube Nuss als „Downloadservice“ angeboten und berechnet wird, dann schlagt ihr hier eine Welle, als stünde Napoleon wieder vor Waterloo, statt das einfach zu ignorieren. Überlegt mal: Es hat hier in 3 Jahren verbraucherschutz.tv nicht EINEN User gegeben, der das Angebot und den Preis angemessen fand, nicht einmal hat es einen Dienstanbieter gegeben, der Argumente für die Qualität seines Angebotes vorgebracht hätte. In allen Schreiben an meckernde User geht es niemals um die Qualität des Angebotes, sondern immer nur darum, dass 25 Euro für eine Erdnuss bezahlt werden sollen. Diese Diskussion scheien die Anbieter der Nutzlosbranche auch, denn ein wirklich tolles und Geld wertes Angebot verbirgt sich hinter keiner der mir bekannten Abo-Fallen. kern-Problematik ist, dass einem nichts geboten wird für’s Geld und das ist auch alles, worum es geht und über was ihr reden solltet. Neulich hat ein mir gut bekannter brennholthändler 4 tonnenschwere Paletten mit Brennholz wieder auf eigene Transportkosten zurücknehmen müssen, weil der Kunde ohne Angeba von Gründen gesagt hat „Och nöh, will ich doch nicht!“ 800 Euro Schaden durch den Transport. Und da gibt es doch tatsächlich Leute die glauben, sie könnten zu outlets.de nicht „Nein“ sagen???

  195. Danielasagt:

    Ich habe heute eine Rechnung von Tatto Freunde bekommen 96€. Die erste rechnung letztes Jahr hatte ich bezahlt. 2 Jahres Abo…was ich damals aber nicht wußte habe mich dort angemeldet und die kleine Zeile mit den 96€ übersehen…mittlerweile habe ich aus Funk und Fernsehen mitbekommen das die Firma eine Abzockerfirma ist. meine Frage ist soll ich die zweiten 96€ bezahlen oder nicht. Danke für Eure Hilfe.

    Admin: Schau mal:

    http://www.abzocknews.de/2009/07/05/net-24-ltd-co-kg-zum-schadenersatz-verurteilt/#more-19500

    Da hat ein Kläger sogar die Anwaltskosten ersetzt bekommen. Ich würde denen sagen, dass du die zweite Rate nicht bezahlen willst wegen wer weiß was (die Gründe sind eigentlich recht egal) und dass du dich auf eine gerichtliche Auseinandersetzung freust!

  196. Jokersagt:

    Geben Sie doch bei Google einfach

    „Alexander Varin“ ein.

    Alexander Varin ist laut Handelsregister: HRB 42223, Amtsgericht Mainz Geschäftsführer der Antassia GmbH in Mainz.

    Ein weiterer Kommentar erübrigt sich…

  197. Jessicasagt:

    Hallo zusammen,

    habe auch ein kleines Problem.
    Habe mich vorhin, ohne mir dabei etwas zu denken, auf einer Flirt Seite angemeldet.
    Auf dieser stadt „kostenlos Anmelden“ und dann habe ich extra noch mal in der ABG nachgeschaut, in der stand das die Anmeldung kostenlos ist aber man dann kostenpflichtige Verträge abschließen kann (falls ich nichts überlesen oder falsch gelesen habe). Also habe ich mich dort angemeldet. Nachrichten konnte man auch nicht abrufen, denn dort verlagten sie einen kostenpflichtigen Vertrag abzuschließen. Aber das habe ich nicht gemacht. Beim Anmelden habe ich einen falschen Namen, eine falsche Adresse und ein falsches Geburtsdatum angegeben (Geburtsjahr habe ich das richtige angegeben, bin nämlich noch unter 18!!!). Dann wollte ich meinen Account wieder löschen, da mir diese Seite dann doch nicht gefallen hat, deshalb schaute ich im Internet wie man sich dort löschen kann. Daraufhin kamen haufenweiße Berichte über Betrug, Abzock usw. Sie sagen alle die unterschiedlichsten Dinge aus. Normal hat man ja noch ein Wiederrufsrecht von einer bestimmten Zeit. Habe mich erst vor ca. 2 Stunden dort angemeldet. Ich weiß nicht, ob ich jetzt dem Support schreiben soll, direkt ein Brief an die Adresse oder erst mal abwarten. Außerdem habe ich keine Ahnung wie ich so etwas schreiben muss. Wäre lieb wenn ihr mir sagt was das beste eurer Meinung nach wäre und vielleicht auch wie man so etwas fomuliert.

    Danke schonmal im Vorraus.
    Liebe Grüße

    Admin: Du musst gar nichts formulieren – du bist unter 18 und nicht geschäftsfähig. Red mit deinen Eltern – die sollen den Musterbrief von der VZ-Seite senden und dann ist gut. Wofür ich hier nicht da bin: Dir Tipps zu geben wie du dich raus schlängeln kannst, ohne mit deinen Eltern zu reden. Der Weg ist: Denen zu sagen, dass man mit Minderjährigen keine Geschäfte machen darf. Hör auf denen vorzuspielen du wärest 18 – das ist genau das was die wollen…Mach dir keine Sorgen und red mit deinen Eltern…Das ist der beste Weg!

  198. Berndsagt:

    Lese mit Interesse, was auch Andren so passiert ist.
    Habe gerade ein Anwaltsschreiben vor mir liegen, beauftragt von der Antassia GmbH.
    Ich soll am 23.02.2010 ein Dinstleistungvertrag getätigt haben.
    Jetzt schreibt mir ein Anwalt, wohnhaft in Osnabrück: Trotz Fälligkeit und Mahnung haben Sie die oben genannte Forderung bisher nicht ausgeglichen. Nahmens und in Vollmacht der Antassia GmbH habe ich Sie daher aufzufordern den Nachstehend bezifferten Gesamtbetrag bis zum—— auszugleichen.

    Hauptforderung 96,00 €
    Mahnkosten 3,00 €
    Geschäftsgebühren 32,50 €
    Auslagenpauschal 6,50 €
    Summe 138,00 €

    Ich habe dem „Anwalt“ mitgeteilt, das ich keine Vertrag oder ähnliches abgeschlossen habe. Ware und Mahnung seien bei mir auch nicht eingegangen.
    Wenn er trotzdem weiterhin auf eine Forderung bestehe möge er den Rechtsweg beschreiten.

  199. Rudolfsagt:

    Ich habe immer gedacht, dass passiert mir nie. Jetzt aber doch. Ich habe mich auch registriert in der Annahme, dass dies kostenlos sei.
    Jetzt kommt eine Rechnung über 96,– Euro.
    Ich habe widersprochen und darauf hingewiesen, dass ich auf keinerlei Schreiben reagieren werde.

    Gruß Rudolf

  200. Gitti 57sagt:

    Hey, ich habe inzwischen die erste Mahnung über 99 € erhalten und der Androhnung eines Anwalts. Ich habe am 13.März etwas im Internet gesucht und bin über einen KOSTENLOSEN Download auf die Seite top-of-software gelandet. Ein Hinweis das die Anmeldung kostenlos ist habe ich dabei nicht gefunden und bin auf der Seite gewesen ohne das zu finden was ich suchte. Habe also noch nicht einmal was runtergeladen doch die Rechnung folgte nach ein paar Tagen. Als ich im Internet nachsehen wollte was das für eine Fa. ist bin ich auf die Berichte über die Abzocke gestoßen und nun werde ich garnichts tun…….abwarten und Tee trinken mal sehen was das kommt.
    Gruß Gitti

  201. heinzi 75sagt:

    Hallo!

    Lese mit Interesse, was den andren so passiert ist.
    Habe gerade ein Anwaltsschreiben vor mir liegen, beauftragt von der Anastassia GmbH.
    Habe am 18.02.2010 eine Software runtergeladen, die ich über einen link „kostenlos downloaden“ gefunden hab.
    Mußte meinen Namen angeben und die Adresse, aber von kosten nix zu sehen.
    Jetzt schreibt der Anwalt, daß seit dieser Zeit bereits eine Rechnung u n d eine Mahnung bei mir eingegangen sein sollen.
    Dafür kommen zu den „normalen “ Kosten für ein Abo, das ich nicht wollte, auch noch horende Mahngebühren, von denen ich nix weiß, so daß die Rechnung 138,00 € beträgt.
    Habe bereits an den Anwalt geschrieben, daß ich keine Ahnung habe, für was ich bezahlen soll, und daß ich weder eine Rechnung noch eine Mahnung erhalten habe.
    Was kann ich noch tun ?
    Sollte ich mir einen Anwalt nehmen ????
    LG

    Admin: Heinzi, das ist hier kein Orakel. Ob du dir einen Anwalt nimmst oder nicht ist einfach davon abhängig, wieviel Stress du dir mit der Sache machen willst. Wenn mir einer eine nicht gerechtfertigte Forderung in dem von dir geschilderten Zeitrahmen präsentieren würde, dann würde dieser Kram ungeöffnet im Papierkorb landen, aber da ich ja weiß, dass ihr alle komplizierte Antworten hören wollt geb ich dir den Tipp: Hör auf dein Herz und entscheide rational!

  202. Simeonsagt:

    Hallo,
    ich bin bei top of software(anastassia GMBH) abgezockt: ich soll 99€ zahlen.
    Ich habe mich dort aber gar nicht angemeldet, sondern jemand hat sich einen Scherz erlaubt, und in meinem E-mail konto die Anmeldung bestätigt.
    Außerdem bin ich noch minderjährig, und in den Bedingungen stand etwas von einem Mindestalter von 18 Jahren. Was kann ich tun?
    Danke
    Simeon

  203. stephan simonsagt:

    hallo, ich habe als mein vater ein notebook gekauft hat mir einige seiten im i-net angesehen. dann kam ich auf die seite „free sims city“ passt ihr zusammen oder nicht. also klickte ich an und nach einiger zeit lies ich meine e-mailadresse in das „persönliche angaben“ feld zurück. dann am 16.1.10 würde mir eine rechnung von 86,- eu von der bank eingefordert was gott sei dank nicht ging, weil minus drauf war. nun hat mein vater eine e-mail gekriegt und mutter hat es mitgekriegt. war natürlich höllenzoff daheim. die wussten ja von nix. weiss jemand wie ich da wieder raus komme? will mich nicht unbediengt als heiratssuchender outen. danke

    Admin: „Shit happens“ – mehr kann ich dazu nicht sagen. Halte das jetzt auch eher für ein persönliches Problem als für ein Abzockeproblem. Grundsätzlich findest du alles antworten hier im Forum oder google mal nach „Widerruf arglistige Täuschung“ da wird dir schon geholfen.

  204. Stephan - Warendorfsagt:

    Na ja gut, Admin. Habe ja noch nicht bezahlt und habe es auch nicht vor, es sei denn der Gesetzgeber schreibt mir das vor. Horende zusätzliche Kosten aufgrund von Gerichtsverhandlungen oder Gebühren, kann und möchte ich mir nicht leisten.
    Danke für Diene Hinweise aber zuletzt dennoch noch einmal meine Frage: MUSS ICH JETZT NOCH WEITERE DINGE TUN oder erst einmal abwarten. (Habe gelesen, dass ich die „FIRMA“ anschreiben soll, damit kein weiterer Unfug mit meinen Daten erfolgt. Folgendes habe ich dazu gelesen:“Um einem eventuellen Missbrauch von persönlichen Daten vorzubeugen, können Sie als Empfänger von dubiosen Schreiben eine Auskunft (gemäß BDSG) über die zu Ihrer Person vorliegenden Daten verlangen und die weitere Verwendung der Daten untersagen. Das entsprechende Unternehmen sollte (schon im eigenen Interesse) auf solch ein Schreiben reagieren und wird die gewünschte Auskunft sicherlich gerne übermitteln.“
    Ist das auch ratsam???
    Danke – nochmals!!! 😉

    Admin: Ne, sorry, wenn ich mir über sowas auch noch den Kopf zerbrechen würde….

  205. Stephan - Warendorfsagt:

    Haaa super ADMIN… natürlich nicht :-)
    Aber, lt. deren AGB´s geht man ja mit der Eingabe der prersönlichen Daten wie Adresse usw. einen Vertrag ein:
    (Auszug aus deren AGBs) –>2.2. Der Kunde gibt ein entsprechendes Vertragsangebot für die Inanspruchnahme der kostenpflichtigen Angebote auf der Internetseite http://www.top-of-software.de ab, indem er sämtliche für den Vertragsschluss erforderlichen Daten, insbesondere seinen Vor- und Familiennamen, seine vollständige Wohnanschrift, seine E-Mailadresse und sein Geburtsdatum in das auf der Einstiegsseite von http://www.top-of-software.de bereitgestellte Formular einträgt und das ausgefüllte Formular auf elektronischem Wege über das Internet dem Anbieter zusendet.

    Und hinzu kommt noch folgender Zusatz:
    2.4. Der Anbieter akzeptiert die Vertragserklärung durch separate Mitteilung an den Kunden. Dieser separaten Mitteilung entspricht die Übermittlung einer Log-in-Kennung an den Kunden zu den kostenpflichtigen Informationen durch den Anbieter. Die Mitteilung des Anbieters, daß die Vertragserklärung akzeptiert wird, geschieht grundsätzlich per E-Mail.

    Ich Depp, habe aber diese Log-in-Mail ignoriert, da ich ja 10 minuten vorher aus der Page rausgehüpt bin…

    Soll ich AUSSER NICHT ZU BEZAHLEN und (zu spät) zu widerrufen noch etwas tun???
    DANKE FÜR DIE PROMPTE NACHRICHT – Admin…

    Ich könnt mir nämlich gerade wegen meiner unfassbaren Dämlichkeit gehörig in den Arsch beissen.

    Admin: ich wundere mich immer wieder, wie schnell AGB von x-beliebigen abzockern als Gesetz anerkennt werden. Schreib dir doch mal eigene Stephan-AGB und schick sie denen. Meinst du die schlucken deine AGB so bereitwillig wie du deren akzeptierst? _Hammer finde ich auch, wie viele Leute ein schlechtes Gewissen behalten OBWOHL sie schon bezahlt haben….

  206. Stephan - Warendorfsagt:

    Hallo zusammen,
    ich (Trottel) bin ebenfalls auf die INTERNET-Abzocke der Firma top-of-software.de (ANTASSIA GmbH) reingefallen. Ich habe auf der letzten Seite der HP gesehen, dass Gebühren von 96,- Euro anfallen würden und habe dann mit der „rückgängig“-Taste meines Browsers die Seiten wieder verlassen. Offensichtlich haben aber meine zuvor angegebenen Daten ausgereicht, um mich in die Internet-Falle tappen zu lassen. Die direkt verschickte Email mit den Zugangsdaten und einem Passwort für die NUTZUNG der Seite habe ich ignoriert, da ich dachte das ich keinen Vertrag mit der Firma eingegangen bin… HEUTE, 15(!) Tage nach dem Internetbesuch erhalte ich nun die Rechnung über 96,- Euro. Ich habe HEUTE direkt widerrufen (per Mail)…
    Was kann ich noch tun, um ggf. aus dieser Sache schadlos rauszukommen, oder HABE ICH SCHON JETZT VERLOREN, da die 14-Tage Widerrufsrecht bereits verstrichen sind???
    Bitte gebt mir mal kurz Hilfestellung!!!
    Vielen Dank – Stephan…

    ADMIN: „VERLOREN“ hast du nur, wenn du zahlst. So wie du’s beschreibst hast du doch noch nicht einmal einen Vertrag mit denen. Für was willst du zahlen? Wärest du an der Käsetheke auch so spendabel und würdest für Gouda bezahlen den du nicht bekommen hast und nicht ausgesucht hast?

  207. Peter76sagt:

    hi Leute, mich hats bei my-download erwischt. 96 Euro Jahresabo und das läuft 2 Jahre. Hab nach Mahnung bezahlt, 96 Euro und erst nachher im Internet schlau geworden.
    Muss ich die anderen 96 auch noch bezahlen? weil ich die ersten bereits bezahlt hab? hab bereits gekündigt aber ich weis nicht ob ich einen Vertrag eingegangen bin weil ich bereits 1x bezahlt habe????
    HILFE- BITTE

  208. Natalia Vivassagt:

    Muster Brief für Abzocker (von der Verbraucherschütz in Berlin):
    Sehr geehter Damen und Herren:
    bei Ihren o.g Schreiben muss es sich offensichtlich um einen Irrtum Ihrerseits handeln.
    Ich habe Ihnen gegenüber keine Willenserklärung zum Abschluss eines Vertrages abgegeben. Somit kann zwischen uns kein . wie auch immer geartetes- wirksames Vertragsverhältnis entstanden sein und mithin auch keine Zahlungsverpflichtung meinerseits. Daher werde ich Ihre Forderung nicht bezahlen.
    Hilfsweise fechte ich den Vertrag wegen arglistiger Täuschung gem. § 123 BGB an, ganz hilfsweise widerrufe ich die vermeintliche Willenserklärung.
    Sollten Sie anderer Meinung sein, muss ich Sie auf den Rechtsweg verweise. Mahn-oder Ikassoschreiben können Sie sich sparen, ich werde darauf nicht reagieren.
    Sie können sich auch den Aufwand für ein gerichtliches Mahnverfahren ersparen, es wäre nutzlos für Sie, denn ich werde gegen einen Mahnbescheid auf jedem Falls Widerspruch einlegen. Eine Klage Ihrerseits sehe ich jedenfalls mit Ruhe, Gelassenheit und Interesse entgegen.

  209. Michaelsagt:

    Hallo an alle

    Brauche dringend Hilfe. Kennt jemand PHÖNIX FINANSANIERUNG IN ZÜRICH ???

    Ist diese seriös???

    Danke für alle antworten

    brauche jede hilfe. danke

  210. Alexxsagt:

    Ich habe heute Post von einem Inkasso Unternehmen bekommen, wegen einer Forderung von my downloads (Rechnung 96,- plus Gebühren 153,08).
    Habe ein Fax an das Inkassounternehmen geschickt, dass ich nicht bezahle weil mir nicht bewusst ist, dass ich einen entgeltlichen Vertrag abgeschlossen hätte. Denke nicht, dass sie sich damit zufrieden geben. Was soll ich jetzt tun? Danke..

    Admin: Nichts machst du – alles was getan werden musste ist getan. Jetzt wartest du in aller Ruhe auf Bescheid vom Gericht. Diesem Bescheid widersprichst du

  211. Nicola Timmsagt:

    top-of-software.de ( Anastassia GmbH) und powerloads.de ( Service und Payment GmbH )sind gleich 2 Firmen die von mir Geld einfordern. Ich habe verschiedene Programme “ gratis “ auf meinen PC runtergeladen und danach im Anschluss 2 gesalzene Rechnungen von oben genannten “ Firmen “ erhalten.Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern direkt von diesen Anbietern Downloads gemacht zu haben. Das läuft alles sehr verdeckt. Ich suche nun auf dieser Seite den Musterbrief, den man bei solchen Fällen verwenden soll um den Firmen von Anfang an korrekt auf Ihre Forderungen zu antworten. Wo finde ich die. Die bayrische Verbraucherzentrale stellt sie wohl nur Mitgliedern zur Verfügung.
    MfG
    N.Timm

  212. Gelisagt:

    Hi! ich wurde auch von http://www.Online-Downloaden.de abgezockt.
    Ich hab mich schlau gemacht und werde nicht zahlen.
    Hab auch schon zweimal eine Mail zurückgeschickt, dass ich widerrufe. Jetzt warte ich einfach mal ab. Aber ich sehe nicht ein, für eine sinnlose Dienstleistung zu zahlen, auf deren Kosten außerdem nicht ausdrücklich hingewiesen wurde.

  213. Flachsagt:

    Ich wollte auf meinen neuen PC Skype herunterladen, wie ich es auch auf meinem alten gemacht habe. Der download
    kam nicht zustande. Dafür aber eine Rechnung einer
    http://www.Online-Downloaden.de über € 84.00

    Hat jemand diese Abzocke ebenfalls erfahren?

  214. Alisagt:

    Hi, leute wer kann man mir helfen… Ich wollte ein Kredit beantragen da habe ich durch eine Unterschrift mehrere Versicherungen um den hals bekommen und mahnungen von inkassodienst von Maxda usw..
    die wollen imer wieder berarbeitungsgebühren und das erhöht ich um den doppelten, wer kann mir gute Musterbirefe schicken wo drin steht das es eine abofalle war und ich gar kein kredit erhalten habe und mit der versicherung nichts anfangen kann…………

    Gruß
    Ali

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Wir finanzieren Ihren Widerruf

Unser Kooperationspartner "PARUG" nimmt Ihnen die Sorgen um die Kosten eines Widerrufes.
Hier Kontakt aufnehmen

Aktuelle Kommentare

  • reinhard rassmes: die alte 3 blox version war besser,mehr changsen was zu gewinnen und...
  • Prof. Dr. Gerald Wolf: Hier ein Beispiel dreistester Manier, per E-Mail heute bei mir...
  • harry: Vergleicht mal hier: BGH, Urteil vom 05. März 2014 – 2 StR 616/12 Leitsatz 1. Führt der...
  • rolf meiselbach: Man kann sich den obigen Ausführungen nur voll und ganz anschliessen. Das Ganze...
  • Nicole: Interessant, dass wusste ich noch nicht – muss ich mich gleich mal drum kümmern.