Alles zum Thema: Abmahnung

Kilian Lenard

Rechtsanwalt Kilian Lenard – Abmahnung wegen Google Fonts

/ 04.10.2022 / / 1.660

Rechtsanwalt Kilian Lenard fordert je 170 Euro von über 10.000 Homepagebesitzern – würden die alle zahlen, dann wären das 1,7 Millionen Euro für etwa einen Monat Arbeit. Ist das wirklich so einfach? Wie funktioniert das Geschäftsmodell “Abmahnanwalt”? Ganz kurz: Ob die Forderung zulässig ist oder nicht, darum geht es hier nicht. Hier geht es darum, ob die Art und Weise der Forderung zulässig ist und hier sind sich die Anwälte auf der anderen Seite eigentlich einig: Nein. Es entsteht natürlich ein Schaden, wenn eine einzelne Person eine Webseite besucht und hier seine Persönlichkeitsrechte missachtet werden. Wenn aber die gleiche Person 10.000 Seiten aufsucht in der Absicht, sich absichtlich schaden zu lassen um dafür jeweils 170 Euro zu kassieren, dann geht das etwas zu weit. Im aktuellen Fall bewerten wir Massenabmahnungen wegen sogenannter Google Fonts.

Inhaltsangabe:

Unser 1. Tipp: Machen Sie sich keinen Stress! Das Entfernen von Google Fonts ist relativ einfach und eine Forderungsabwehr im außergerichtlichen Verfahren kostet nicht die Welt.-
weiterlesen

Webbilling AG – die holen das Geld rein – Mahnungen – Musterbrief

/ 06.06.2022 / / 121

Die Webbilling AG tritt als Zahlungsdienstleister für Flirt- und Datingseiten auf und nimmt so den Betreibern dieser Seiten die Arbeit ab. Es gibt seit langem den Verdacht, dass eben diese Zahlungsdienste die wirklichen Drahtzieher des Abzocke-Modells “Abofalle” sind und die Seitenbetreiber nur über Provision an den Umsätzen beteiligt sind. Die Webbilling AG mit Sitz in der Schweiz ist so ein Zahlungsdienstanbieter, der von den unterschiedlichsten Projektbetreibern genutzt wird – hauptsächlich treibt die Webbilling AG die offenen Mitgliedsbeiträge von Flirtportalen ein, mischt aber auch auf dem Porno-Markt kräftig mit. Die Webbilling AG kommt ins Spiel, wenn Seitennutzer Lastschriften zurückgehen lassen, oder auf gestellte Erstrechnungen nicht reagieren. Die Forderung wird von den Seitenbetreibern abgetreten. Ob an dieser Stelle schon Provision fließt kann man nicht sagen. Fakt ist nur, dass man es von diesem Moment nur noch mit der Webbilling AG zu tun hat und unklar bleibt, wie das Geld anschließend verteilt wird. weiterlesen

DSGVO – LG Würzburg sieht Verstoß gegen Wettbewerbsrecht

/ 01.10.2018 / / 380

Mit Beschluss vom 13. September 2018 hat das Landgericht Würzburg einen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, als einen Verstoß gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und damit gegen das Wettbewerbsrecht gewertet (Az.: 11 O 1741/18 UWG). weiterlesen

Abgasskandal Mercedes-LKW – Actros betroffen

/ 08.07.2018 / / 1.062
Abgasskandal Mercedes-LKW

Deutsche LKW – insbesondere von Mercedes – genießen weltweit Kultstatus und erreichen mit aktuellen Abgasreinigungsanlagen Werte, von denen PKW „Made in Germany“ noch weit entfernt sind. Umsomehr überrascht, dass Mercedes quasi in Form einer Selbstanzeige das Kraftfahrtbundesamt auf Manipulationen an Actros-Motoren hingewiesen hat. Das Kapitel Abgasskandal Mercedes-LKW ist in der Debatte angekommen. weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961