Alles zum Thema: Internet

Verbraucherschutz im Internet

Yelp muss zu schlechte Bewertungen löschen – OLG München Az. 18 U 1280/16 u.a.

/ 15.11.2018 / / 125

Das Bewertungsportal Yelp musste vor dem OLG München eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Bewertungen für drei Fitness-Studios aus dem Raum München können nicht so bleiben wie sie sind, entschied das OLG mit Urteil vom 13. November 2018 (Az.: 18 U 1280/16 u.a.). Da nur “empfohlene” Bewertungen in die Gesamtwertungen einfließen, werde das Gesamtbild verzerrt. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Negative Bewertung im Internet – Arzt wehrt sich erfolgreich gegen Google

/ 28.06.2018 / / 181

Ein Arzt wehrte sich jetzt erfolgreich gegen eine negative Bewertung im Internet. Der Kieferorthopäde hatte bei Google eine Bewertung mit einem Stern ohne Kommentar erhalten, die auch beim Kartendienst Google Maps erschien. Der Orthopäde ging davon aus, dass die Bewertung nicht von einem seiner Patienten stammt. Von Google verlangte er vergeblich die Löschung der Bewertung. Seine Klage vor dem Landgericht Lübeck hatte allerdings Erfolg. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

BGH weicht Käuferschutz bei PayPal auf

/ 28.11.2017 / / 223

Verbraucher nutzen beim Einkaufen im Internet gerne den Bezahldienst PayPal. Verständlich, denn über den Käuferschutz bietet PayPal den Käufern quasi eine „Geld zurück Garantie“, wenn die Ware nicht ankommt oder mangelhaft ist. Das entbindet den Käufer aber nicht zwangsläufig von seiner Zahlungsverpflichtung. Der Verkäufer kann nach wie vor auf Bezahlung bestehen und notfalls klagen, wie der BGH mit Urteilen vom 22. November 2017 entschied (Az.: VIII ZR 83/16 und VIII ZR 213/16). weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Bewertungen im Internet – Betreiber eines Bewertungsportals kann für Äußerungen Dritter haften

/ 06.09.2017 / / 34

Bewertungen im Internet sind schnell abgegeben und entsprechen nicht immer der Wahrheit. Auch die Betreiber der Bewertungsportale kommen als Störer in Betracht, wenn sie negative Einträge nachträglich verändern. Dann machen sie sich die Inhalte unter Umständen zu eigen und müssen sie ggf. komplett löschen. Das entschied der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 4. April 2017 (Az.: VI ZR 123/16). weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Margarete Staben: Wir haben am 05,07 bei PAYPAL *Teekontor DE 35314369001 eine Bestellung...
  • Redaktion: Hallo Herr Goebel, das ist hier leider kein juristisches Fachmagazin. Ich trage...
  • Göbel, RA: Gibt es dazu ein Urteil des OLG Stuttgart? Welches Az. hat das Verfahren? Oder gibt es...
  • Stefan Kallenborn: Verwunderlich allerdings ist, dass die Handhabe hierzu von Gericht zu Gericht...
  • Redaktion: Ja, wenn das Ureil rechtskräftig wird gibt der Kläger das Auto zurück und erhält den...