Alles zum Thema: Verbraucherschutz

In dieser Kategorie finden Sie eine Vielzahl allgemeiner Themen zum Verbraucherschutz im Internet, aber auch Berichte zu aktuellen Entwicklungen des Bank- und Kapitalmarktes sowie allgemeine gesellschaftliche Topics mit verbraucherrechtlichem Bezug. Auch Tipps und Empfehlungen zu Produkten und Dienstleistrungen sind hier zu finden.

Schwere Zeiten für Telefon- und Internet-Abzocker

/ 24.05.2017 / / 170

Das am 27. März 2009 im Bundestag abgesegnete neue Verbraucherschutzgesetz regelt durch neue Vorgaben den Vertragsabschluss per Telefon und Internet ganz neu. Anbieter dürfen in Zukunft nicht mehr anonym bei zukünftigen Kunden anrufen. Auch wird es definitiv keine Möglichkeit mehr geben, Widerrufsfristen seitens der Anbieter zu verkürzen. weiterlesen

Newsletter Verbraucherschutz

/ 24.05.2017 / / 48

Ab sofort werde ich immer nach Veröffentlichung eines neuen Artikels auf verbraucherschutz.tv einen Newsletter an interessierte Empfänger versenden. Es wird keinerlei Werbung verschickt, die Adresse wird nicht an Dritte weiter gegeben. Wer den Newsletter abbestellen will, kann dies per Mail mitteilen und die Adresse wird wieder gelöscht. Wer den Newsletter haben will: Mail an u (at) web.de.

iPhone Daten-Roaming abschalten

/ 24.03.2009 / / 2.117

iPhone besitzer müssen bei Auslandsaufenthalten unbedingt darauf achten, dass vor Grenzüberschreitung das Daten-Roaming deaktiviert ist, denn das fleißige iPhone nimmt sofort Kontakt zum neuen Ländernetz auf und verursacht damit sogar Kosten, selbst wenn vom Eigentümer gar keine WEB-Dienste in Anspruch genommen werden. weiterlesen

Verbraucherzentrale mahnt DKV ab

/ 24.05.2017 / / 1.029

Wegen unlauteren Wettbewerbs hat die Verbraucherzentrale Brandenburg die Deutsche Krankenversicherung DKV abgemahnt. “Verbrauchern wurden Vertragsbestätigungen für Krankenzusatzversicherungen zugeschickt, obwohl sie telefonisch nur die Zusendung von Informationen billigten”, begründet Versicherungsexperte Erk Schaarschmidt. Zugleich habe die DKV versucht, ohne Einzugsermächtigung Versicherungsbeiträge abzubuchen. weiterlesen

Auf Abzockmails gar nicht reagieren

/ 24.05.2017 / / 550

Die Abzockerprobematik ist doch eigentlich eine ganz einfache. Abzocker schickt Mail, Kunde glaubt was er liest, Kunde bezahlt, Abzocker wird reich ohne Leistung. Jetzt mal angenommen, ganz Deutschland würde 6 Monate lang per Outlook-Regel jedes Mail, auf der Rechnung oder Mahnung steht in den Spamordner wandern lassen – würde man sich strafbar machen? Ich denke nicht. Und nach 6 Monaten gäbe es keine Abzocker mehr, die wären nämlich alle pleite.
weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961