Verbraucherzentrale im Clinch mit sozialen Netzwerken

/ 24.05.2017 / / 62

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die sozialen Netzwerke Facebook, Lokalisten, MySpace, Wer-kennt-wen und Xing wegen Datenschutzmängeln zu Unterlassungserklärungen aufgefordert. Die Betreiber müssten sicherstellen, dass Daten nur verwendet werden, wenn die Nutzer einwilligen. Die Kunden müssten selbst entscheiden können, ob ihre Daten über Suchmaschinen zu finden seien.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Kritisiert werden Regelungen zur umfassenden Datennutzung und -verarbeitung. So sperrten einige Anbieter den Zugang für Mitglieder, ohne Gründe zu nennen. Auch beim Urheberrecht verlangen die Verbraucherschützer deutlich Nachbesserungen. Bislang, so die Kritiker, sei es möglich, dass Privatfotos ungefragt in einer Zeitung, auf anderen Internetseiten oder sogar im Fernsehen landen.

vzbv-Chef Gillen: “Dem Betreiber alle Rechte – dem Verbraucher bleibt das Schlechte: Nach diesem Motto scheinen die sozialen Netzwerke viel zu häufig zu verfahren”. Wenn den Unterlassungsaufforderungen nicht nachgekommen wird will der verband klagen.

Facebook hat in Deutschland rund 3,25 Millionen Mitglieder, bei Xing sind es knapp 2,7 Millionen bundesweit. Wer-kennt-wen hat insgesamt 6,5 Millionen Nutzer, Lokalisten mehr als 3 Millionen.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...