Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

05226318110

/ 17.06.2015 / / 4.020

Habe gerade einen Anruf unter dieser Nummer bekommen 05226318110. Er wär das Branchenbuch, “gelbe Seiten, die Auskunft und sie wissen schon!” – Nein, ich wusste nicht und hab dann etwas gegooglet und bin entsetzt, wie viele Genervte sich im Internet über diese Nummer aufregen. Das Modell ist ganz einfach: Die Angerufenen werden “schwindelig geredet” und irgendwann sagt irgendwer schon zu irgendwas “Ja & Amen” und steckt damit tief in der Abo-Falle.

Was man wissen sollte: Dieser Dienst hat weder mit den offiziellen Verzeichnissen der Telekom etwas zu tun, noch bestehen verwandtschaftliche Beziehungen zu den Gelben Seiten noch spricht der Anrufer im Namen von Google.

Windkraft-Strom versickert im Watt

/ 29.11.2012 / / 78

Mit bis zu zwei Euro monatlich soll sich eine aktuelle Entwicklung auf die Stromrechnung von Privathaushalten auswirken. Derzeit kommt es im Gigawattbereich zu Abschaltungen von Windkrafträdern, bzw,. zur Netzabschaltung. Insbesondere der an der Nordsee produzierte Strom kann nicht mehr zu den Verbrauchern transportiert werden. Das allein wäre noch nicht das Problem: Da die Einspeisevergütungen gesetzlich geregelt sinbd, erhalten die Betreiber trotzem Geld für den produzierten Strom – ob der nun im Nordsee-Watt versickert oder eine Glühbirne zum Leuchten bringt. weiterlesen

Anwalt Felling fragt: KVR pleite?

/ 28.11.2012 / / 80

Ist die KVR pleite? Rechtsanwalt Dr. Felling aus Soest muss Schlussfolgerungen dieser Art nach den aktuellen Ereignissen wohl ziehen dürfen. Wir zitieren den Soester Anwalt: “Ich hatte bereits mehrfach über die rechtsmissbräuchlichen Abmahnungen der Fa. KVR Handelsgesellschaft mbH, vertreten durch den Geschäftsführer Frank Drescher, berichtet. Inzwischen haben mehrfach verschiedene Gerichte diese Rechtsauffassung durch Urteile bestätigt. Mit den Urteilen des Landgerichts Arnsberg vom 27.09.2012 und des Landgerichts Paderborn vom 05.11.2012 war die Fa. KVR auch dazu verurteilt worden, jeweils 179,25 € Kosten der vorgerichtlichen Abwehr der Abmahnungen zu erstatten. Wegen dieser Beträge ist mangels Zahlung durch die Fa. KVR je ein Zwangsvollstreckungsverfahren eingeleitet worden.” weiterlesen

Pishing Alarm zu “Postbank Internetbetrug”

/ 26.11.2012 / / 77

Aktuell kursieren wieder Pishingmails, in der Kunden der Postbank um Angabe Ihrer Online-Zugangsdaten gebeten werden. Angeblich will man so verhindern, dass Postbank-Kunden Spam-Mails erhalten. Natürlich völliger Blödsinn. Die nicht mal wirklich gut formulierte Mail soll Benutzer auf eine griechische Internetseite führen, die normalerweise von guten Schutzprogrammen geblockt werden sollte. Der Aufruf der Seite allein ist allerdings noch nicht schädlich. Erst wenn man hier die Postbank-Zugangsdaten eingibt öffnet man den Betrügern Tür und Tor zum eigenen Postbank-Konto.

Abmahnung nach filesharing / download – was tun?

/ 26.11.2012 / / 261

Es gibt sicherlich längere und kompliziertere Anleitungen, wie man sich idealerweise nach einer Abmahnung verhält. Kurz und knackig hat abmahnhilfe24.de die “10 Goldenen Regeln” zusammen gefasst. Wir haben uns erlaubt, diese Regeln kurz zu kommentieren! Also: Was tun nach einer Abmahnung? weiterlesen