Pishing Alarm zu “Postbank Internetbetrug”

/ 26.11.2012 / / 89

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Aktuell kursieren wieder Pishingmails, in der Kunden der Postbank um Angabe Ihrer Online-Zugangsdaten gebeten werden. Angeblich will man so verhindern, dass Postbank-Kunden Spam-Mails erhalten. Natürlich völliger Blödsinn. Die nicht mal wirklich gut formulierte Mail soll Benutzer auf eine griechische Internetseite führen, die normalerweise von guten Schutzprogrammen geblockt werden sollte. Der Aufruf der Seite allein ist allerdings noch nicht schädlich. Erst wenn man hier die Postbank-Zugangsdaten eingibt öffnet man den Betrügern Tür und Tor zum eigenen Postbank-Konto.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Pishing & Fishing Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961