Premium Management Immobilien Anlagen – PMIA – wird abgewickelt

/ 24.05.2017 / / 125

Um den Fonds “Premium Management Immobilien Anlagen” (PMIA) steht es schon seit Herbst des vergangenen Jahres nicht allzugut – er wurde eingefroren. Die Anteilseigentümer hatten zuletzt immer weiter schwindende Hoffnung auf neue Liquidität – jetzt ist die Sache endgültig erledigt: der 2008 von der Commerzbank-Fondsgesellschaft Cominvest aufgelegte PMIA hatte in andere offene Fonds investiert und sich dabei mächtig verspekuliert. Am Freitag wurde nun verkündet , dass der Fonds Premium Management Immobilien Anlagen endgültig geschlossen wird, da nach Auskunft der Verwaltungsgesellschaft Allianz Global Investors (AGI) keine Hoffnung auf Sanierung besteht. Der zeitweise bis zu 1,2 Milliarden Euro schwere Fonds war ausschließlich unter Commerzbank-Kunden gehandelt worden.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Für Experten ist das keine Überraschung, nachdem die Anleger schon seit gut einem Jahr nicht mehr an ihr Geld herankamen. Eine Öffnung kam nicht in Frage, da befürchtet werden musste, dass die Anleger ihr Kapital sofort heraus ziehen.

Anteile, die für 50 Euro pro Stück verkauft wurden, können im Oktober voraussichtlich für 19 Euro in einer ersten Ausschüttung ausgelöst werden. Die gesamte Liquidation wird wohl bis 2015 dauern. Die Anleger haben nun Hoffnung, dass im Rahmen der Liquidation noch Mittel zur weiteren Ausschüttung frei werden. Die Commerzbank hatte den 50.000 betroffenen Kunden einen Rückkauf der Anteile in Höhe von 43,38 Euro pro Stück angeboten und weiter Auszahlungen im Verlauf der Liquidation in Aussicht gestellt.

Aus Anlegerschutzsicht bleibt festzuhalten, dass die Commerzbank viele Kunden quasi überredet hatte, von ihrem Fonds “Hausinvest” in den PMIA zu wechseln. Dabei war stets von sehr hoher Sicherheit und quasi risikofreier Anlage geredet worden. Zusätzliche Problematik bringt die Schließung weiterer Fonds ins Spiel, in die Allianz Global Investors (AGI) Geld investiert hatten. Dieses Anlegergeld ist quasi eingefroren – mit ungewissem Ausgang.

anlegerschutz.tv empfiehlt die Anwälte der Expertenliste für rechtliche Angelegenheiten rund um “Premium Management Immobilien Anlagen” (PMIA)

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....