Alles zum Thema: Abzocke B2B

Vorsicht ES Premium GmbH

/ 28.12.2023 / / 167

Mit der ES Premium GmbH aus der Schweiz taucht ein weiterer Player auf der Abofallen-Bühne auf und sendet Trickanrufe, hohe Rechnungen und unverschämtes Inkasso nach Deutschland. weiterlesen

Messeregistereintrag per Fax aus Costa Rica – Mulpor Company S.R.L.

/ 06.08.2023 / / 96

Die Mulpor Company S.R.L. mit Sitz in Costa Rica hat Unternehmen im Visier, die ihre Produkte und Dienstleistungen gern auf Messen präsentieren. Der Abofallenbetreiber versucht, kostenpflichtige Verträge mit Freiberuflern und Gewerbetreibenden aus Deutschland abzuschließen. Geworben wird für das International Fairs Directory. Die Opfer bekommen ein Fax – direkt aus Costa Rica – und werden aufgefordert, die in der Liste geführten Daten zu überprüfen und zu korrigieren, falls notwendig. weiterlesen

Abofalle – Trickformulare der Marber GmbH – so wehrt man sich

/ 28.09.2022 / / 240
Ärger mit der Marber GmbH

Manche Dinge sterben einfach niemals aus: Die Marber GmbH aus Recklinghausen ist offensichtllich noch immer erfolgreich mit ihrer Masche. Grad heute kommt wieder ein Mail eines völlig überforderten Firmengründers rein, der das Trickformular unbedacht und ohne das Kleingedruckte gelesen zu haben, unterschrieben hat und nun über 1000 Euro zahlen soll für einen völlig wertlosen Firmeneintrag in einem Branchenbuch, das niemand nutzt. weiterlesen

Post von eu-database.org? Übles Pishing…

/ 13.09.2022 / / 5.297

Das “Europäisches Zentralregister zur Erfassung und Veröffentlichung von 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummern” schreibt mich an und empfiehlt, mir Gedanken zur “Veröffentlichung Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)” zu machen. Weil ich erst einmal nicht weiß, um was es geht, lese ich weiter, obwohl schon klar ist, dass es sich um Abzocke handelt. weiterlesen

.DE Deutsche Domain – Betrugsversuche mit Domain-Rechnungen

/ 02.11.2015 / / 108

Vorsicht vor sehr professionell anmutenden Rechnungen des angeblichen Domain-Registrars .DE Deutsche Domain. Der vermeintliche Anbieter von Hosting und Nameserver
-Angeboten verschickt offiziell wirkende Rechnungen für Domainregistrierungen an Business-Kunden. Diese werden aufgefordert Summen um die 180 Euro für eine Domain-Registrierung zu zahlen, die niemals stattgefunden hat. Der Name der angeblich betroffenen Domain wird auch im Schreiben nicht genannt. weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961