Alternative Text

Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Musterbriefe nach Internet-Abzocke

/ 17.05.2022 / / 28.383

Die unterschiedlichsten Stellen von der Verbraucherzentrale über dubiose Vereine bis hin zum erfahrenen Fachanwalt bieten abgezockten Internet-Usern Musterbriefe zur Forderungsabwahr an. Per Download können Musterbriefe für die verschiedensten Strategien ausgewählt werden, um den Anbietern von Abzock-Angeboten die Stirn zu weisen. Unter anderem bieten die Verbraucherschutzzentralen diesen Service auf Ihren Internetseiten an.  Aber nicht immer ist ein allgemeiner Musterbrief der beste Weg, ein individuelles Problem mit einer Dating-Plattform oder einer Abofalle zu lösen. Wer z.B. Abbuchungen durch die Paidwing AG findet, der steckt schon tief drin. weiterlesen

Alter Standard: Bußgelder bei Funktelefon-Nutzung

/ 02.01.2009 / / 119

Veraltete Schnurlostelefone entsprechen unter Umständen nicht mehr den Standards, die seit Anfang diesen Jahres an Funktelefone gestellt werden. Im Internet oder auf Flohmärkten werden aktuell vermehrt äußerst günstige Telefonschnäppchen angeboten. Ob es sich bei den Ladenhütern um Exemplare handelt, die noch benutzt werden dürfen? Da gibt es Möglichkeiten, das heraus zu finden. weiterlesen

Checkliste zur Abgeltungsteuer

/ 24.05.2017 / / 84

www.abgeltungsteuer.de rät zum Jahreswechsel zur aufmerksamen Beachtung der Checkliste zur neuen Abgeltungsteuer. Ab dem 01.01.2009 werden Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen sowie Kurs- und Währungsgewinne pauschal mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 % zuzüglich Solidaritätszuschlag besteuert. Die Abgeltungsteuer fällt allerdings nur an, wenn der Sparerpauschbetrag bereits ausgeschöpft wurde. Damit Sie zum Jahreswechsel nichts vergessen, hilft Ihnen die nachfolgende Checkliste. weiterlesen

Kaffeefahrten-Abzock und Ehrenpreis

/ 30.12.2008 / / 2.014

Ärger im schönen Rheingau-Örtchen Winkel, wo Kaffeefahrten-Abzocker haben im Rheingau ihr Paradies gefunden – beim “singenden Wirt” Georg Eger in Winkel. Sie nutzen seinen Betrieb als Zweigstelle, hebeln so Vorschriften der Gewerbeordnung und damit den Verbraucherschutz aus. Wir zitieren einen Artikel aus dem Wiesbadener Kurier. weiterlesen