PayPal Erfahrungen

PayPal Erfahrungen – Ist PayPal vertrauenswürdig?

/ 27.02.2023 / / 59

PayPal ist ein in den USA von einem Deutschen gegründeter Dienst, der in der Europäischen Union als Bank auftritt, aber eher die Bezeichnung Zahlungsdienstleister verdient. PayPal unterhält keinerlei Geschäftsstellen oder Bankautomaten, auch EC- oder Kreditkarten sind nicht verfügbar. Trotzdem ist PayPal mit einer Direktbank, die ausschließlich im Internet auftritt, nicht zu vergleichen, da die Ausrichtung der Service-Dienstleistungen auf Internetnutzung fokussiert ist. So kann man mit PayPal Geld weltweit an Freunde senden, in Onlineshops Waren bezahlen oder Geschäfte mit Businesspartnern abwickeln. PayPal ist eine Alternative, wenn sonst keine Bank für Transaktionen zur Verfügung steht, oder als schnelle Alternative für Online einkaufen und bezahlen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Was ist PayPal?

PayPal ist ein börsennotierter Betreiber eines Online-Bezahldienstes, der zur Begleichung von Mittel- und Kleinbeträgen zum Beispiel beim Ein- und Verkauf im Online-Handel genutzt werden kann. Höhere Ansprüche werden mit dem Dienst “PayPal plus” bedient .Ende 2020 gab es weltweit 377 Millionen genutzte Kundenkonten. Der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2020 betrug 4,2 Milliarden US-Dollar. Der Sitz des Unternehmens ist San José (USA), das europäische Tochterunternehmen ist PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A. mit Sitz in Luxemburg. Seit 2015 werden die Aktien an der NASDAQ gehandelt. Das Unternehmen ist Bestandteil des S&P 500 und ersetzte den ehemaligen Mutterkonzern eBay im S&P 100.

Was macht PayPal aus?

PayPal kann bequem in jeden Online-Shop integriert werden, das macht PayPal zu einem barrierefrei zu nutzenden Bezahldienst, der an die Kreditkarte oder das Bankkonto des Nutzers angekoppelt werden kann.

Wer kann PayPal nutzen?

Es werden keine besonderen Bedingungen an das Führen eines PayPal-Kontos gestellt. Es reicht, über eine verifizierbare e-Mail-Adresse zu verfügen. Auch die Verbindung mit einem Bankkonto ist recht einfach vorzunehmen. Da PayPal in keinem Fall durch Kreditgeschäfte ins Risiko geht, sind auch keine Zahlungsausfälle zu befürchten.

Wie kann man ein PayPal-Konto anlegen?

Auf der PayPal-Homepage finden Interessenten alle Informationen. Wer PayPal als Händler nutzen will, muss sich intensiver einarbeiten und auch die etwas höheren Bedingungen für die Anlage eines Geschäftskontos erfüllen.

Privat: Was tun nach Kontosperrung?

bei der Bewertung von Möglichkeiten, gegen Kontosperrungen vorzugehen, muss die wirtschaftliche Notwendigkeit berücksichtigt werden. Wer als privater User gesperrt wird, der sollte das Thema abhaken und versuchen, sich ein neues Konto anzulegen. Dies ist z.B. dann kein Problem. Wenn dafür eine eigene Mail-Adresse zur Verfügung steht und das neue Konto nicht mit einem Girokonto oder einer Kreditkarte verknüpft wird. Kann PayPal aufgrund der Zuordnung feststellen, dass Sie sich als gesperrter User um einen neuen Account bemühen, wird Ihr Antrag garantiert abgelehnt werden.

Was tun nach Sperrung eines Business-Kontos?

Auf den Tischen unserer Kooperations-Anwälte landen Hilfsgesuche, nachdem PayPal Guthaben in 6-stelliger Höhe eingefroren hatte. Nicht selten wird auch das Guthaben nach Fallklärung nicht komplett ausbezahlt, sondern PayPal hält Geld zurück. Solche Dinge lassen sich ohne Anwalt nicht klären. Besonders aufwändig und juristisch komplex ist der Streit um Schadenersatz nach einer Sperrung, die sich als unbegründet und daher als unzulässig erwiesen hat.

PayPal Bewertungen

Die Meinungen zu PayPal sind unterschiedlich. Für kritische Internetuser ist PayPal das personifizierte Böse, für alle anderen ein nützliches Tool, um im Internet einfach kaufen und verkaufen zu können.

„PayPal hat mir von einem Tag auf den anderen mein Konto gesperrt und 2500 Euro Geld einbehalten, auf das ich erst nach 180 Tagen Prüfung wieder zugreifen konnte. Mein Konto bleibt gesperrt – angeblich wegen AGB-Verstößen.

  • Klaus W.

„Ohne PayPal würde das Internet viel weniger Spaß machen. Als Gamer kann ich den Dienst bequem für mein Hobby nutzen!”

  • Sven N.

Fazit

Man muss PayPal nehmen, wie es ist – ändern kann man den Dienst nicht und europäische Verbraucherschutz-Initiativen haben sich schon reichlich daran abgearbeitet. Allerdings muss klar sein, dass sich PayPal im europäischen Rechtsrahmen bewegt. Einstweilige Verfügungen sind rechtskräftig in Luxemburg zustellbar, für die Bankenaufsicht können die entsprechenden Behörden in Luxemburg und aus europäischer Ebene herangezogen werden.

Anwälte für den Streit mit PayPal

Wir empfehlen folgende Kanzleien für die außergerichtliche Kommunikation und den gerichtlichen Streit

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Interessante Quellen:

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /

2 Kommentare zu “PayPal Erfahrungen – Ist PayPal vertrauenswürdig?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961