Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Droh-Anrufe von angeblichen Google-Mitarbeitern

/ 05.09.2014 / / 56

Aktuell werden wieder zahlreiche Kunden unserer Agentur angerufen mit ziemlich abstrusen Forderungen. Sollte ein Vertrag zur Suchmaschinenoptimierung nicht verlängert oder abgeschlossen werden, so würde die entsprechende Internetseite nicht nur aus dem Index gelöscht sondern auch komplett abmeldet. Die Drohanrufer stellen sich als Mitarbeiter von Google vor. Die im Display angezeigten telkefonnummern sind nicht nachvollziehbar. Sollte jemand auch Anrufe dieser Art bekommen, so bitte ich um Info hier im Forum. Inhaltlich ist das natürlich völliger Quatsch – google würde niemals auf diese Art und Weise unterwegs sein.

Flugverspätung: Landung ist nicht relevant für die Bemessung der Verspätung

/ 04.09.2014 / / 52

Der Bundesgerichtshof hat am 4. September 2014 die Rechte Flugreisender weiter gestärkt. In einem aktuellen Urteil wurde der Zeitpunkt zur Bemessung einer Verspätung auf den Moment festgelegt, in dem sich die Türen des Flugzeugs öffnen. Die Fluggesellschaften hatten den Moment der Landung zur Verspätungsberechnung heran gezogen und damit viele Fluggäste um die ihnen zustehende Verspätungsentschädigung gebracht. Bei Verspätungen von mehr als 3 Stunden steht Fluggästen grundsätzlich eine Entschädigung zu.

Travel24.com-Anleihe: Geschäftsbericht beanstandet

/ 24.05.2017 / / 43

Die Travel24.com-Anleihe wurde am 17. September 2012 emittiert und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Das Emissionsvolumen betrug 25 Mio. Euro. Die Anleger der Anleihe Travel24.com (WKN: A1PGRG; ISIN: DE000A1PGRG2) sind mittlerweile stark verunsichert. weiterlesen

Hanseatische Immobilienfonds Holland XXIII: Anleger sollen Verkauf zustimmen – Verluste drohen

/ 24.05.2017 / / 90

“Die Gesellschafter werden gezwungen, sich zwischen Not und Übel zu entscheiden” – Rechtsanwalt John kann sich nur wundern über ein aktuelles Schreiben der Fondsgesellschaft an die Gesellschafter der Hanseatischen Immobilienfonds Holland XXIII GmbH & Co. KG. Die Anteilseigner des geschlossenen Fonds werden über ein Kaufangebot für die Fondsimmobilie in Amsterdam, Prinses Irenestraat 39-43, informiert. Das Kaufangebot in Höhe von 21,5 Millionen Euro deckt die derzeitigen Hypothekendarlehen in Höhe von knapp 19 Millionen Euro. weiterlesen

megapillen.com

/ 04.09.2014 / / 626

Folgendes ist passiert:

Jemand hat im Internet über eine Apotheke megapillen.com ein Medikament bestellt und auch auf Vorkasse überwiesen.
“Nun wurde mir nicht mein bestelltes Medikament sondern etwas anderes ohne Originalpackung ohne Beipackzettel nur in Blister in einem Umschlag geschickt.Ich habe die Firm telefonisch kontaktiert und mit einer Frau Meier telefoniert die mir eine Adresse zum zurückschicken in Berlin genannt hat.Leider hatte ich nur kosten mit dem Einschreiben,denn die Apotheke existiert dort nicht und die Post kam zurück. Nun habe ich die Firma noch mal per E-Mail angeschrieben mit meinem Problem und da wurde mir mitgeteilt,das sie bereits versandte Artikel nicht mehr zurück nehmen.Was kann ich nun tun ? Es handelt sich um 116.00€”

Kann einer helfen, ist jemandem ähnliches passiert?