Erst der Anfang – Focus: Rechtsanwalt Daniel Sebastian bat U + C im Unterstützung in der redtube-Abmahnwelle

/ 19.01.2014 / / 234

Das war erst der Anfang: Der Kölner Anwalt Christian Solmecke berichtet im Focus über seine Gespräche mit Abmahnanwalt Thomas Urmann von U + C. Man geht demnach nicht davon aus, dass etwaige Verfahrensfehler oder sonstige rechtliche Ungereimtheiten die Abmahnwelle stoppen können werden. Es sei erst die Spitze des Eisberges sichtbar und zahlreiche Redtube-User würden in den nächsten Tagen noch Post bekommen. Dann können auch die Kunden weiterer Provider mit Abmahnungen rechen, bislang hatte es nur Anschlussinhaber der Telekom erwischt. Auch schloss wohl Urmann nicht aus, dass noch weitere Portale folgen würden. Die Aktion beschränkt sich also nicht auf redtube.com-Nutzer. Auf jeden Fall wurden vom Kölner Landgericht auch Auskunftsbeschlüsse für andere Internetprovider ausgestellt. Offensichtlich stellt der Versand der zigtausenfachen Abmahnungen die Logistik der Kanzlei vor noch zu bewältigende Probleme.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Das Interview im Focus klärt auch auf, welche Rolle Rechtsanwalt Daniel Sebastian aus Berlin in der Sache spielt: Der bekannte Abmahnanwalt hatte sich an Urmann + Collegen gewendet, nachdem er sich die Beschlüsse vom LG Köln besorgt hatte. Anschließend bat er U + C – in diesen Dingen sehr erfahren – offensichtlich um Überstützung bei der Durchführung dieser Abmahnwelle.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abmahnung / Urmann + Collegen Schlagwörter: / / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961