Acta ein Fall für den Europäischen Gerichtshof

/ 24.05.2017 / / 69

Der Europäische Gerichtshof soll jetzt überprüfen, ob das umstrittene Abkommen Acta die Grundrechte in einzelnen Mitgliedsstaaten der EU verletzt. Dafür setzt sich die EU-Kommission ein.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Richter in Luxemburg sollen überprüfen, ob Acta in irgendeiner Form gegen die Grundrechte oder Grundfreiheiten verstößt. Allerdings ist das Abkommen, das geistiges Eigentum schützen soll, von der EU schon unterzeichnet worden. Es muss nur noch ratifiziert werden.

Die EU-Kommission hatte das internationale Urheberrechtsabkommen mit Staaten wie den USA und Japan ausgehandelt. Allerdings mehrt sich in immer mehr Ländern die Kritik an dem Vertrag. Deutschland setzte darauf hin die Ratifizierung des Abkommens aus. Kritiker von Acta befürchten, dass es die Freiheit im Internet empfindlich beschneiden könnte.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961