Polizei sucht fabriken.de-Geschädigte

/ 24.05.2017 / / 289

Der Artikel aus der Rheinischen Post vom 10.03.2009 macht’s endgültig in Sachen fabriken.de
Hundertfacher Betrug im Internet: Polizei sucht Geschädigte

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Düsseldorf (sg) Kochrezepte und Schnäppchen-Adressen hat ein 28 Jahre alter Düsseldorfer seit vorigem Jahr auf zwei Internetseiten angeboten. Nun ermittelt die Polizei gegen den Jung-Unternehmer, denn er soll den registrierten Nutzern seiner Seiten plötzlich Rechnungen geschickt haben – über Jahresgebühren von 84 Euro. Die Nutzer sollen über die Gebühr nicht informiert worden sein. Der 28-Jährige behauptet, ein Rundschreiben verschickt zu haben. Das ist laut Polizei nie versendet worden. Bislang sind 300 Anzeigen gegen den Mann eingegangen. Die Kripo hat sein Konto eingefroren, sucht nun weitere Geschädigte, die für die Nutzung der Internetseiten www.fabriken.de und www. rezepte-ideen.de nachträglich zur Kasse gebeten wurden.
Info Kripo Düsseldorf 0211/8700

Hier die Pressemeldung

Was ich nicht begreife: Warum ist die Seite immer noch online??? Warum setzt hier niemand einen Hinweis: Geschädigte bitte melden!?

Bitte hier nicht mehr posten.

Hier geht’s zum outlets.de-Thread

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

73 Kommentare zu “Polizei sucht fabriken.de-Geschädigte”

  1. Dirk sagt:

    Hallo,
    der Typ macht weiter … unter

    http://www.outlets.de

    UNglaublich. An alle Geschädigten: bitte auf keinen Fall bezahlen. Egal wie groß die Drohkulisse aufgebaut wird!

  2. brennholz sagt:

    das ist ja schon lange ruhig da – gibt’s nichts neues?

    Grüße

    bd

  3. Savi sagt:

    Hallo,

    meine Frau ist da auch reingefallen, ohne mein wissen hat Sie es Bezahlt.
    Jetzt habe ich ein bisschen gesucht und diese Seite gefunden. Was soll ich jetzt machen? Soll ich auch eine Anzeige machen?
    Kann ich die Anzeige bei mir machen?
    Danke

    Admin: Sie müssen sich bei der Kripo in Düsseldorf melden. Ob Sie da jetzt eine Anzeige erstatten oder nicht, das bleibt gleich, aber wenn Sie Hoffnung behalten wollen auf die Rückzahlung Ihres Geldes, dann müssen Sie sich erstmal bei der Kripo in Düsseldorf melden oder direkt bei Ihrer Polizeistation.

  4. Daniela Kroll sagt:

    Hallo,
    ich habe auch die gleichen Emails von fabriken.de erhalten.
    Gezahlt habe ich nichts, gott sei Dank!
    Ich habe auch per Mail gekündigt und sollte trotzdem den Jahresbeitrag zahlen. Selbstverständlich habe ich nichts überwiesen und habe auch bis heute nichts mehr gehört!!!
    Gruß Danny

  5. Sabrina sagt:

    hallo zusammen,

    bin ich froh das mir mein instinkt gesagt hat, such ein forum über fabriken.de. denn ich kann mich nicht erinnern, bei der anmeldung gelesen zu haben, dass nur die ersten 2 wochen gratis sind. dies wurde aber in einer mahnung von dieser betrügerfirma behauptet. zum glück habe ich den betrag von 84 eu noch nicht überwiesen und wie es aussieht, brauch ich das auch nicht aber muss ich anzeige bei der polizei erstatten oder läuft das seinen weg wenn ich das ignoriere?

    gruß Sabrina

  6. birte sagt:

    Hallo! Ich habe auch diese Mails bekommen,habe auch dort angerufen und die selben Antworten bekommen wie die meisten hier.Ich bin dann zur Polizei und dann zum Anwalt,nun ist seit 4Wochen ruhe.Hoffe das nicht all zu viele dieses Geld bezahlt haben und das dieser Betrüger nicht weiter machen kann!Lasst euch nicht einschüchtern und bloß nicht bezahlen!!!!

  7. sabine sagt:

    tja,
    auch ich habe diese mails bekommen.habe sogar dort angerufen und mich beschwert.angeblich hätten sie mir einen newsletter geschickt in dem geschrieben steht das sie keinen sponsor finden würde und deswegen auf UNS angewiesen wären,also 84 euro zahlen und ich sage,also für ein jahresvertrag 84 euro? ist witz.die dame neine nein nicht für ein jahr,da sie nicht aufdie mail gewantwortet haben #,haben sie einen vertrag für zwei jahre angenommen.ich bin fast aus den staunen nicht raus gekommen.
    durch meine sturheit habe ich aber gott sei dank bis heute noch nichts bezahlt.habe aber auch schon seit ca 6 wochen keine zahlungsaufforderung bekommen…

    liebe grüsse
    sabine p

  8. Niko sagt:

    Meldung von Fabriken.de vom 05.05.2009 obwohl ich
    14.12.2008 die Betreiber angeschrieben hab und gesagt habe die sollen mein Account löschen, kam eine zeit lang nichts, bis die DICKE Rechnung kam.
    Jetzt schreiben die das

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank für Ihre Support-Anfrage bei der Connects 2 Content GmbH:

    Zuallererst möchten wir Sie herzlich als Premium Kunde bei der Connects 2 Content GmbH begrüßen und gratulieren Ihnen zu dem Entschluss, sich für eines unserer Premium – Portale entschieden zu haben. Profitieren Sie zukünftig durch professionelle, umfangreiche, aktuelle und wachsende Datenbanken und Specials.

    (Rest des Textes bekannt)

    ————————————————————————–
    Connects 2 Content Gmbh – Spanger Str. 38a – 40599 Düsseldorf
    Geschäftsführer: Tomas F.
    081

  9. Matthias sagt:

    hallo – keine Angst vor fabriken.de – das Gesetz ist auf eurer Seite. Denn die Anmeldung erfolgte mit der damaligen Bedingung, dass alles kostenlos ist. Allein dadurch, dass die geänderten AGBs mitgeteilt wurden und man nicht reagiert hat, ist noch lange kein Vertrag über eine kostenpflichtige Mitgleidschaft entstanden. ( siehe BGB §308 Nr.5) Nachträgliches zur Kasse bitten geht so nicht!!!
    Ich bekomme auch diese Mahnungen – einfach ignorieren!! (Sorry, aber: Schön doof wer zahlt!)

  10. Claudia sagt:

    Hallo Ihr lieben, ich bin auch eine Geschädigte. Ich habe auch Anzeige erstattet. Ich habe jetzt schon lange nichts mehr gehört von dieser dubiosen Firma. Die Polizei rät alle nicht reagieren und auf keinen Fall zahlen. Die Stadtsanwaltschaft ermittelt.
    Durchalten und diesen Müll einfach löschen.

  11. Sabine sagt:

    Hallo,

    auch ich habe mich letztes Jahr aufgrund éiner Werbung (bei Ebay) bei fabriken.de angemeldet.
    Dann kam am 03.03 eine Rechnung mit Aufforderung der Zahlung von 84,00 Euro. Da ich ja nicht rechtzeitig gekündigt habe, obwohl über Newsletter ( im Januar und Februar) eine AGB und somit Kostenpflichigkeit angekündig worden wäre. Aber ihr kennt bestimmt alle den Text aus den gewissen emails.
    Ich habe nicht gezahlt und werde dieses auch nicht tun. Ich hoffe für andere, dass sie sich nicht dazu hinreißen lassen.

    Gruß

    Sabine

  12. Katrin sagt:

    Bin auch ein Opfer dieser Betrüger werde nicht bezahlen, bekomme nur ständig wieder Zahlungsaufforderungen!
    Gruss
    K.S.

  13. Karin sagt:

    Hallo,
    bin ebenfalls Geschädigte bei fabriken.de und hab die 84 € bezahlt. Draufhin hab ich dann sofort schriftlich gekündigt. Es kam nie eine Bestätigung.

    Gruß K. S.

  14. Anja sagt:

    Hallo ihr Leute,
    auch ich sitze in dieser dubiosen Falle. Habe einmal diese Seite angeschaut, bin dann umgezogen hatte keinen Internetanschluss zu diesen Zeitpunkt und mir wurde jetzt auch schon mehrmals eine Rechnung gestellt wo darin auch darauf aufmerksam gemacht wird das sie angeblich ein Sonderkündigungrecht per @ zugesandt hätten. Stimmt aber gar nicht. Ich habe schriftlich per Post und schon mehrmals per @ gekündigt. Aber sie verlangen von mir das ich bezahle. Erst gestern habe ich wieder eine @ erhalten in dem sie mich doch herzlich begrüssen das ich mich für Ihre Dienstleistung entschieden habe, ob wohl ich denen erst wieder geschrieben habe das ich keine Dienstleistung von denen in Anspruch nehmen will, sondern einer Kündigung bevorzuge. Das wird alles gar nicht beachtet. Was soll ich jetzt tun. Ich kann mir die 84 Euro z.z. nicht leisten und schon gar nicht für umme.

  15. Elke sagt:

    hallo,
    bin auch eine von denen die dauernd Post von Fabriken.de bekommt. Nur ich war nie auf eine Seite von denen. Ich habe auch mit einer Anzeige gedroht, aber das ist denen egal. Na ja, ich habe ein dickes Fell. Mal schauen wie es weitergeht. Zahlen , kommt gar nicht in Frage.
    Habe auch Akte 09 gesehen und war danach beruhigt. Allso liebe Mitleidenden, durchhalten und auf keinen Fall zahlen.
    Liebe Grüße E.R.

  16. Kati sagt:

    Hallo,
    bin leider auch so eine fabriken.de geschädigte,
    als sie mir geschrieben haben das ich 84 € an sie bezahlen sollte, habe ich zum Glück im Internet recharchiert und von dem Betrug gelesen.Daraufhin habe ich ihnen geschrieben,das ich das Geld nicht bezahle.Heute habe ich von ihnen ein Schreiben bekommen,das ich es bezahlen müßte,da ich ja nicht vor den zwei Wochen gekündigt habe.Daraufhin habe ich jetzt mit der Polizei gedroht,ich hoffe das sie mich jetzt in ruhe lassen.:-(
    Liebe Grüße Kati

  17. Diana sagt:

    Hallo,
    ich habe mit der Polizei in Düsseldorf gesprochen. Geschädigte sollen eine Anzeige erstatten, alle anderen sollen die Schreiben ignorieren aber vorsichtshalber aufbewahren. Sollte dennoch vom Gericht ein Schreiben kommen, sollte man lediglich Wiederspruch einlegen. Die Polizei sagte aber, darauf würden die Verbrecher es nicht anlegen.
    Also, tief durchatmen und das schöne WE geniessen

    LG
    Diana

  18. Wolfgang sagt:

    Hallo alle zusammen,
    ich hatte auch solche Schreiben per Mail von diesem Verein bekommen.
    Habe festgestellt das dieses alles vorgefertigte Schreiben waren, egal was man darauf geantwortet hat es wurde immer der gleiche Mist geschrieben.
    Vor einigen Tagen bekam ich ein Schreiben von diesen Verbrechern das sie den Zahlungseingang von mir bestätigen. Dabei habe ich nie gezahlt. Anscheinend suchen die jetzt ihr Heil darin die Forderungen als erledigt zu betrachten.
    Hoffentlich kommen die Verantwortlichen in den Knast.
    Also, nicht aufgeben und dagegen wehren.

  19. linda lehner sagt:

    Vom Amtsgericht Paderborn über fabriken.de

    http://www.justiz.nrw.de/Presse/dpa_ticker/DPA_08044/index.php

  20. Elke sagt:

    So komme gerade von der Kripo Lübeck habe Strafanzeige gestellt gegen Fabriken de ich lasse mir das nicht gefallen und zahlt bloß nicht lieben Gruß Elke

  21. Ruthi sagt:

    Morgähn:)
    Gestern bei Akte 09!

    http://www.youtube.com/watch?v=rGuRIHFkQAc

  22. ulrike sagt:

    nachtrag:
    muß ich denn jetzt noch zur polizei gehen und strafantrag stellen? kann man das telefonisch in düsseldorf machen oder muß ich zur hiesigen polizeidienststelle?

    Ulrike

  23. ulrike sagt:

    auch ich habe diese mails erhalten. kann mich leider nicht erinnern, ob ich mich mal angemeldet habe oder nicht. bin mir aber 100%ig sicher, die beiden mails zur anmeldung nicht erhalten zu haben. nachdem vor einigen wochen in der zeitung stand, dass man sich melden solle, wenn man betroffen ist. dies tat ich unter der angegebenen düsseldorfer polizeinummer. am telefon sagte die dame nur ganz knapp, dass ist betrug, ich soll die mails löschen. ich kam gar nicht dazu, anzeige zu erstatten. man fragte mich auch nicht.
    nun hatte ich gestern schon wieder eine mail von fabriken.de mit der zahlungsaufforderung. diesmal stand drin, wann ich mich angemeldet hatte, meine ip-nr. usw. ganz zum folgendes:d iese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegründend und bewirkt gem. §§ 280,
    286 BGB, dass Sie von nun an zum Ersatz des sog. Verzugsschadens verpflichtet sind.
    Dazu gehören insbesondere auch die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros oder Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens.
    langsam bekomme ich aber doch angst, dass die ganze sache weitergeht und ich hinterher einige hundert euros zu zahlen habe.
    zahlen werde ich aber vorerst nicht. will noch weiter warten, wie es den anderen ergeht.
    gruß
    ulrike

  24. M.M. sagt:

    Hallo Mitbetroffene,

    auch meine Verlobte hat sich Ende November 2008 bei Fabriken.de angemeldet. Die erwähnten Emails zur Ankündigung der Kosten sind nie angekommen. Kurios.
    Heute habe ich mit der Kriminalpolizei Düsseldorf gesprochen. Wir sind deffinitiv nicht allein. Gegen den Geschäftsführer der Firma, welcher hinter Fabriken.de steckt wurde ein Sammelverfahren wegen Leistungsbetrug eingeleitet. Mittlerweile über 1600 Strafanzeigen!!! Eine Empfehlung habe ich von der Polizei nicht bekommen, die dürfen keine Beratung machen. Desweiteren wurde ein Bankkonto der Firma eingefroren. Meines erachtens nach dürfte allein aus diesem Grund schon kein Geld mehr auf dieses Konto fließen. Welches Konto das genau ist, weiß ich leider nicht.
    Aber: ich werde mich jetzt auf jeden Fall mal beim Anwalt schlau machen.
    An alle, die sich vor Februar 2009 auf Fabriken.de angemeldet haben und eine Rechnung bekommen haben: Ich würde nicht zahlen. Sofort an die Kriminalpolizei Düsseldorf wenden. Auf der Internetseite der Polizei NRW findet ihr auch einen Artikel der Polizei dazu.
    Wieso allerdings die Seite Fabriken.de weiterbetrieben werden darf, frage ich mich allerdings schon.

  25. rei sagt:

    Hallo Kollegen!
    Auch bei uns hat Herr Franco versucht sich die nötigen Barmittel für ein schönes Leben zu holen, ohne dafür Leistung zu erbringen. Tja, wenn´s so einfach wäre…..
    Wir haben auf das Mail von buchhaltung@rezepte-ideen.de sofort geantwortet, dass wir niemals einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen haben und darauf eine Ticket-Nummer mit der Info, ein Mitarbeiter würde uns kontaktieren, erhalten. Dieses Mail haben wir beantwortet, dass wir keinen weiteren Kontakt wünschen und Anzeige erstattet haben (über den Link aus dem Beitrag von Linda Lehner vom 21.3.2009 – vielen Dank dafür!)
    Es handelt sich um Abzocke der übelsten Art und der einzige richtige Rat ist JA NICHT EINSCHÜCHTERN LASSEN UND BEZAHLEN (Ausser natürlich, wenn man das Abo in Kenntnis der Gebühr heuer abgeschlossen hat. Aber wer kauft schon ein Abo für ein Service, welches auch kostenlos genügend verfügbar ist!) !!! Die Verantwortlichen für diese Abzocke setzen einfach darauf, dass ein Teil der gemahnten Personen nervös wird und bezahlt – und bei ein paar Tausend Abo´s machen z.B. 10% x EUR 84,– schon ganz schön etwas aus. Ich würde auch gerne so leicht Geld verdienen, was aber ohne Leute abzuzocken leider nicht möglich ist! Also Ohren steif halten und durch – wer zuletzt lacht, lacht am besten und ich hoffe hier in WIen etwas über den Ausgang der Sache zu erfahren!

  26. Walter Gaßlberger sagt:

    Hallo an Alle, die von dieser Seite betroffen sind. Ich habe den ganzen Zirkus auch erlebt; aber ich habe bei der ersten Info von denen; daß es Kostenpflichtig wird, sofort schriftlich gekündigt per Einschreiben und um eine Bestätigung der Kündigung gebeten. Keine Bestätigung ist gekommen aber eine Zahlungsaufforderung. Habe alles in einem Ordner gesammelt mit Einschreiben Quittung von der Post und freue mich mit meinem Rechtsanwalt schon auf ein Verfahren mit den Abzockern. Habe das ganze Geschehen schon vor 2 Jahren mit Grußkarten.de erlebt. Bei diesen Mahnungen ist nach Rat der Polizei bei nicht Zahlen auch nichts passiert. Die Mahnungen hören nach einigen Monaten von alleine auf. Nur nicht Angst bekommen und Zahlen. Die Einschüchterung ist das Ziel solcher Betrüger ;-)). Überlegt mal, was die Verdienen, wenn 100.000 x 84 Euro aus Angst bezahlt werden. Gruß aus Bayern.

  27. Roman sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe gerade vor 5 Minuten eine Rechnung per Email von Fabriken.de bekommen. Weder ich noch sonst jemand aus meiner Familie hat irgendwas mit dieser Firma zu tun gehabt.
    Wie soll ich nun auf diese Rechnung reagieren?
    Laut dem Artikel (s.o.) sucht die Polizei Geschädigte, wie kann dann diese Firma immer noch Rechnungen verschicken? Wer hat einen juristisch stichfesten Rat für mich? Gern per Email an: roman(at)stoneface-pokerclub.de

  28. Dietrich Schröder sagt:

    auch ich bin betroffen.ich darf solche geschäfte garnicht
    tätigen,da ich entmündigt bin
    Dietrich Schröder

  29. Gabor sagt:

    Hallo an alle,

    mir ist es auch so ergangen: Anfang März erste Zahlu ngsaufforderung heute früh die nächste.
    Habe nach der ersten mail die Verbraucherschutzzentrale un Rat gebeten. Deren Antwortmail war glasklar auf meiner Seite – so hab ich´s dann auch an Fabriken.de zurückgeschrieben daß ich nicht zahle. Nach der zweiten Aufforderung heute hab ich nunmal die zuständigen Ermittler der Düsseldorfer Polizei am Telefon gehabt. Die sagten: Anzeige erstatten. Hab ich gleich per online-Wache erledigt. Auf die neue Zahlungsauffordrung werde ich ansonsten gar nicht mehr reagieren…

  30. Simone sagt:

    Hallo Ihr Lieben, habt Ihr auch immer gedacht, dass euch das nicht passiert? Ich habe gerade mit einem netten Polizisten in Düsseldorf telefoniert, der hat gesagt, immer weiter Staranzeige bei euerer Polizeidienststelle erstatten. Und bloß nicht zahlen!!!
    Das sitzen wir alle zusammen aus!

  31. Nicole sagt:

    Hallo @all
    Kleines update.
    Nach längerer Pause hatte ich erneut die xte Zahlungsaufforderung im Mailfach.Hatte glatt geglaubt
    langsam wurde dem ein Riegel vorgeschoben.
    Man kann auch nirgends etwas über Fortschritte lesen.
    Weiß jemand was neues?
    Gruss Nicole

  32. Beate sagt:

    Hallo an alle Betroffenen!
    Melde mich aus Österreich und kann nur bestätigen was die meisten bereits geschrieben haben.
    Hab diese Zahlungsaufforderung bekommen,fiel aus allen Wolken,weil ich mir dachte,was? Das kann nicht sein! Habe eine email dort hingeschickt,dass es sich sicher um ein Mißverständnis handle.
    Dass ich keine mails über Sonderkündigungsrecht etc. erhalten habe.
    Die mail die vor vor 2 Wochen kam ,enthielt viele Paragraphen und dass ich mich bei Anmeldung bereits erklärt hätte, Erklärungen die das Vertragsverhältnis betreffen an meine mailadresse geschickt werden könne….
    Es wurde auch geschrieben, dass fabriken.de nachweisen kann,dass die newsletter 3 und 4 an m ich geschickt wurden,und ich solle meinen Spamordner,sowie email Account überprüfen??

    Alles kam mir sehr komisch vor und total unseriös,hab das Geld widerwillig überwiesen und dachte mir über diesen Franco will ich doch noch mehr wissen.
    Hab gegoogelt und bin dann auf ebay auf diesen Polizeibericht gestossen und konnte in letzter Minute die Überweisung noch stoppen.

    Ich werde es jedenfalls auch bei der Polizei melden,in Düsseldorf wurde mir bei der Polizei gesagt,ich solle mich an die Polizei im Ort wenden,die Sammeln alle Betroffenen und schicken es dann an die Polizei Düsseldorf.

    Ich hoffe,es klärt sich alles bald auf und alle Betroffenen bekommen irgendwie ihr Geld zurück.
    Werde mich evtl. auch noch bei einer gratis Rechtsauskunft erkundigen.

  33. Ralf Glaubel sagt:

    Ich habe ebenfalls eine solcher Mahnungen von fabriken.de bekommen. Nach meinem Widerspruch per emai bekam ich auch eine Ticket-Nummer. Diese beantwortete ich nochmals mit dem Hinweis, dass ich Anzeige erstatten werde. Trotzdem bekam ich heute wieder eine Antwort dieser Firma mit der erneuten Zahlungsaufforderung.
    Also scheinen doch noch irgendwelche Leute die Mails zu beantworten. Lohnt es die Polizei zu bemühen oder soll man einfach nicht weiter reagieren ?
    Gezahlt habe ich auf jeden Fall noch nicht und werde es auch nicht tun.

  34. linda lehner sagt:

    @Nicole

    Der Laden wäre schon längst dicht, wenn die Staatsanwaltschaft Düsseldorf in die Gänge kommen würde – Anzeigen liegen ja genug vor.

    So wie es jetzt aussieht passiert hier aber nichts.
    Vielleicht sollte man mal Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft einlegen.

  35. Nicole sagt:

    Hallo Linda
    Auf der heutigen Zahlungserinnerung steht komischerweise die gleiche Bankverbindung wie zuvor.
    Gruss Nicole

  36. Nicole sagt:

    Guten Morgen, ich verfolge regelmäßig alles was ich so finde.
    Allerdings ist mir unklar wie die alle munter weiter machen können wenn doch angeblich die Konten schon eingefroren sind.
    Nach 6 Tagen Ruhe bekomme ich nun schon wieder eine mail,einmal eine Gratulation zur Premiummitgliedschaft und eine Zahlungserinnerung .
    Die Verantwortlichen müssen doch von der Polizei, Staatsanwaltschaft schon mal gehört worden sein und ggf. Auflagen bekommen haben oder?
    Oder ist das so wie bei anderen Dingen, Hilfe kommt wenn schon jemand tot ist.Es gibt mit Sicherheit auch viel wichtigere Dinge die auch bearbeitet werden müssen, aber es geht hier auch um 1000 de von Menschen die ein dickes Fell beweisen müssen.
    Puh…so nun gehts etwas besser.
    Einen schönen Tag zusammen

  37. Havit sagt:

    Hallo,

    wer geschädigt ist, sollte zur örtlichen Polizeidienststelle gehen und Anzeige erstatten. Der Gipfel ist, heute nachmittag habe ich eine Mail von buchhaltung@fabriken.de erhalten, dass mein Geld bei ihnen angekommen ist. Jetzt frag ich mich, wer hat das Konto im Besitz. Ist da wirklich alles in Ordnung mit dem Konto eingefroren von der Polizei? Vielleicht weiss Admin was genaues. Bitte nochmals veröffentlichen. Danke.

  38. linda lehner sagt:

    @Sabine
    Auf den aktuellen Emails die fabriken.de jetzt verschickt ist da immer noch die alte Kontoverbindung
    bei der Stadtsparkasse Düsseldorf angegeben oder haben die mittlerweile eine andere Kontoverbindung aufgemacht.

  39. Abzockerhasser sagt:

    So kann man diese Kerle direkt an der Wurzel packen! Und die Bank, deren Bankverbindung genannt ist, in die Pflicht nehmen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es ist zu befürchten, dass über das Konto …… bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen !!!

    Gekürzt von Admin weil: Das Konto ist schon lange eingefroren von der Staatsanwaltschaft

    Mit freundlichem Gruß

  40. Sabine sagt:

    Hallo

    Ich habe heute auch die zweite Email von denen bekommen ,genau wie bei Kerstin die haben bestimmt Ihre genauen Tage wo Sie diese Emails in Massen absenden.

  41. alexander sagt:

    Hallo
    Ich habe mich letztes jahr bei FABRIKEN.de angemeldet da diese seite laut AGB´s Kostenlos war. im Februar hatte ich auch eine rechnung bekommen über 84,- euro und heute eine mail wo die mir zur premium mitgliedschaft gratulieren. von mir bekommen die kein geld für so einen betrug…

    MFG

  42. Kerstin sagt:

    Hallo
    Ich habe jetzt schon 2 e-mails von denen bekommen!Habe ein Brief per einschrieben vom verbraucherschutz dahin geschickt!Daraufhin bekam ich ne email wo mir zur Premium Mitgliedschaft gratuliert wurde!Darauhin habe ich geschrieben sollten sie mich weiter beläastigen werde ich rechtliche schritte einleiten!Da sie wieder geschrieben habe werde ich nun anzeige erstatten!Ich komme nicht von fabriken.de sondern von rezept ideen aber die hängen beide zusammen

  43. Markus sagt:

    Hallo
    Ich habe auch eine Mail bekommen in der man mich aufgefordert hat 84 €ronen zu zahlen. Habe eben mit meiner Polizeidienststelle ( Abteilung Kripo ) Telefoniert und werde heute noch eine Anzeige machen. Zahlen werde ich auf keinen Fall.
    Tipp: Hebt jeglichen eMail kontakt mit fabriken.de für die Anzeige auf.
    Ich habe alle eMail`s ausgedruckt und werde sie mit zur Polizei nehmen

  44. Lilli sagt:

    Ich werde heute auch Anzeige bei der Polizei erstatten. Da ich ja bei der Staatsanwaltschaft arbeite, kann ich auch ziemlich hartnäckig und geduldig sein. Aber einfachso mal für irgendetwas zahlen… Nicht mit mir!

  45. Claudia sagt:

    Ihr müßt auf jeden Fall reagieren. Ich war heute bei meiner örtlichen Polizei und habe Anzeige erstattet. Das solltet Ihr schon machen.

  46. linda lehner sagt:

    Eigenartig ist doch, obwohl die Kripo ermittelt, daß die Drahtzieher von Fabriken.de ungeniert weitermachen.
    Das heißt für mich , daß die Staatsanwaltschaft noch gar nichts macht.

  47. Stefan sagt:

    Ich habe genau die gleichen Zahlungsaufforderungen bekommen wie iher alle auch. Hab erst widersprochen. Denn eine Umstellung einer kostenlosen Community auf eine konstenpflichtige Community bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden.
    Habe jetzt heute die zweite email bekommen, in der mir mit rechtlichen Schritten gedroht werden.

    Habe geantwortet, dass wenn ich noch einmal eine Aufforderung bekomme, ich die Sache meinem Anwalt übergebe. Dies tu ich auch! Ich bezahle lieber 150 € Selbstbeteiligung meiner Rechtschutz, als 1 € an die Säcke von Fabriken.de. Es ist eine Frechheit was die sich erlauben. Hoffentlich wird richtig gegen diese Abzocker vorgegangen.

    Mfg
    Stefan

  48. linda lehner sagt:

    Hallo Claudia,

    schau mal hier rein.
    Auf alle Fälle nicht zahlen und laß dich nicht verunsichern, wenn die Dir noch mehrere Zahlungsaufforderungen schicken.
    Oben in diesem Forum ist ein Link, wo Du direkt eine Betrugsanzeige online bei der Polizei abgeben kannst. Du kannst das Ganze auch schriftlich tun und per Fax abschicken.

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/duesseldorf/article/meldung-090309-145836-16-272.html

    ADMIN:
    Ich denke es wird auch noch viele Österreicher und Schweizer Betroffene geben, die nicht wissen, wo Sie Anzeige erstatten sollen. Kannst du hier noch einen separaten Verweis für unsere Nachbarn machen.
    Vorab großen Dank an Dich.

  49. Claudia sagt:

    hallo, ja ich bin leider auch in derselben situation wie ihr und habe heute wieder ein schreiben erhalten obwohl ich schriftlich wiederrufen habe.

    jetzt ist mir unklar ob ich noch anzeige erstatten soll oder muss und wo bzw. bei welcher dienststelle. bin von österreich und nicht ortskundig in deutschland (logisch)

    vielleicht kann mir jemand helfen und auskunft geben.

    vielen dank + lg.claudia

  50. elke sagt:

    Hay folks,

    also ich hab eben einen sehr netten Herrn bei der Polizei D’dorf erreicht. (Er hat schon blutende Ohren.) Es haben schon um die 1.000 Leute Anzeige erstattet. Es ist jedem selbst überlassen, ob er/sie auch noch zur Polizei geht. Das Geld soll man NICHT überweisen.
    Rein rechtlich gibt es ein “Zustimmung durch Unterlassung” nicht. Nach dem Motto: keine Antwort ist auch eine Antwort. Vergesst das!!
    Ich habe auch eine Mail erhalten, in der Paragraphen stehen und das BGB erwähnt wird. Obwohl ich schon 1. schriftlich, 2. per E-Mail und 3. auf der Seite selber über “Kontakt” gekündigt habe.

    Klar wird man in so einer Situation schnell nervös. Deshalb finde ich es klasse, dass hier die Geschädigten ihre Meinung mitteilen können.
    Man ist nicht alleine!!

    So ein düsseliger Kö-Schnösel wird uns doch nicht unterkriegen, oder?

    Ein schönes – entspanntes – Wochenende euch allen.

    :o)

  51. Nicole sagt:

    @ Admin
    Hallo erstmal….ich kann ja verstehen das Ihnen einige Fragen die immer und immer wieder auftauchen auf die Nerven gehen, aber ich denke das wird wohl daran leigen das viele erst vor kurzem Post erhielten und sich nach der ersten Empörung dann im Netz schlau gemacht haben ob es darüber etwas gibt.
    Nicht so böse drüber sein.
    Mich würde allerdings mal interessieren ob die Polizei noch Geschädigte sucht und ob jeder eine Antwort auf seine Registrierung bekommen hat. Ich habe z.B. nie Zugangsdaten erhalten und tagelang wie bekloppt im Spam Ordner gewühlt.Genauso wenig wie das angebliche Rundschreiben.
    LG Nicole
    Nicole

  52. Diana sagt:

    @ Admin:
    Zitat:oder war das nicht die Antwort, die du hören wolltest? Wenn du dem Druck nicht standhälst und nur jemanden suchst, dem du hinterher die Schuld in die Schuhe schieben kannst, dann solltest du zahlen.

    Nein, das war nicht die Antwort die ich hören wollte. Ausserdem will ich hier auch niemanden etwas in die Schuhe schieben, was soll die Aussage?
    Ich habe die Telefonnr 0211/8700 gewählt, Polizei Düsseldorf, wollte Anzeige erstatten, nur geht dort leider NIEMAND ans Telefon ran 🙁

    Admin: Hi – sowas ist nur Reaktion auf immer die selben Fragen, sorry, dass du das abbekommen habe. Aber: Wenn da z.B. keiner ans Telefon geht, dann geht da eben keiner ans Telefon – ist halt so…. Die meisten Fragen hier beziehen sich auf den Grad der Sicherheit, den man einer Aussage zufügen kann und dazu kann ich nur sagen: “Sorry, das muss jeder mit sich ausmachen!” Was hast du davon wenn ich dir sage: “Schmeiß alles in die Mülltonne!” und hinterher musst du doch zahlen? Ich würde nur jeden bitten einfach nur die Schlüsse aus diesem Erfahrungs-Pool zu ziehen und daraus eine Entscheidung zu treffen. Eine wirklich wichtige Frage hat z.B. noch niemand gestellt: Warum ist die Angabe einer falschen Adresse kein Betrug? Ganz einfach: Weil es prinzipiell erst dann verboten ist, wenn man sich der Kostenpflicht des Angebotes bewusst ist. Solche Dinge sollten wir mal diskutieren und nicht immer wieder “Was soll ich nur tun…?” Das geht mir langsam – zugegeben – echt auf den Keks!

  53. Stefanie sagt:

    Hallo,

    als ich damals eine Mahnung bekam, ich war empört, geschockt, und dachte nur sch…ße, was ist das schief gelaufen.
    Ich habe dies mit meinem Partner besprochen, wollte das Geld auch nich tüberweisen, da es mir schon sehr seltsam vorkam.
    Mein Partner meinte allerdings ich hätte nun mal einen Vetrag abgeschlossen, also müsste ich deren Regeln auch befolgen.
    Ich habe lange Seiten gesucht über dieses Thema, und muss sagen, ich bin heil froh das nun etwas dagegen geleistet wird.
    Ich habe nicht das Geld überwiesen, und bin froh drum.
    Ich habe das Video gesehen wo der nette Herr nochmals auffordert keine weiteren Schritte zu gehen,kei nGeld zu überweisen.
    Mir fällt echt ein Stein vom Herzen das ICH/WIR im Recht sind.

    Vielen Dank, lieben Gruß

  54. Nicole sagt:

    Hallo,das ist ja echt ein Kampf. Ich bin auch aus allen Wolken gefallen als ich die Rechnung bekam.Das tolle daran, ich hatte nicht mal einen Newsletter von denen, geschweige kam ich mit den Daten in Fabriken de rein. Hab dann gedacht, warum auch immer es nicht funktioniert, fragst du mal. Bekam nie eine Antwort.
    Nach meiner Beschwerde haben sie sich über 2 Wochen Zeit gelassen und mir dann wahrscheinlich die typische Antwort geschickt.Ich habe dann im Netz gesucht was ich alles finden konnte und ihnen gedroht wenn sie mich nicht in Ruhe lassen bekommen sie die nächste Anzeige und Post vom Anwalt.
    Darauf kam wieder die gleich mail, etwas abgeändert.Dann war 2 Tage Ruhe und heute bekam ich eine Mail in der sie mir sagen das sie sich freuen das ich Premium Mitglied werden will oder bin und wieder ein elend langer Text………Rechnung……bla bla.
    Merken die noch was?
    Liebe Grüße und gute Nerven
    Nicole

  55. Opfer sagt:

    Einfach nicht reagieren fang bloß keine “Liebesbriefe” bei denen an..ist Zeitverschwendung..kommen eh nur automatisierte Antworten.
    Die Polizei und der Verbraucherschutz sind an der Sache dran..ebenso so mancher Anwalt..

    Auf das Konto, auf das die Gebühren eingehen, hat der Tatverdächtige keinen Zugriff mehr..
    Blos nicht zahlen und wer schon hat..umgehend bei der Polizei zur Anzeige bringen..die suchen solche Opfer derzeit.

    Die Polizei bittet weitere Geschädigte, die sich vor dem 1. Februar 2009 auf den Seiten registriert und den Jahresbeitrag gezahlt haben,
    sich mit dem zuständigen Kommissariat 21 unter Telefon 0211-8700 in Verbindung zu setzen.

  56. eva sagt:

    hallo,ich gehöre auch zu euch.Ich habe heute mit dem tomas franko gesprochen und der hat mir gesagt ich soll das bezahlen ,sonst kriege ich mahnung.

    Leute kann mir jemand helfen wo kann ich auf Polzei schreiben und dem anzeigen.Vielen Dank

  57. mandy sagt:

    @gabriele:

    doch, mir antworten sie noch, heute zum zweiten Mal, nachdem es auf miene erste Mail recht lange gedauert hat. ich zahle aber auch nicht, da die AGB m.E. unwirksam und damit nichtig sind, es hätte bei einer Zahlungspflicht meiner expliziten Zustimmung bedurft.

  58. Opfer sagt:

    pa nur kein Stress gegen welche Rechte will er sich denn durchsetzen??
    Mitteilungspflicht über AGB änderung?, Wohl kaum.
    Ich mach mir keine Platte er hat sich da tief ins Fleisch geritzt..wenn ich es ganz auf die Spitze treibe verklage ich ihn wegen unlauterem Wettbewerbs und nicht nachkommen seiner Mitteilungspflicht und der sich daraus resultierenden neuen/gesonderten Kündigungsregelung.
    Ist fast dasselbe als wolle ein Vermieter über 20% erhöhen..da ist dann die Laufzeit hinfällig.

    Aber wer mags ihm verübeln in einem Land in dem Armut Selbsthass Gewalt und der Drang sich endlich zu verwirklichen überwiegt um all dem zu entkommen?

  59. Anika sagt:

    Hi!
    Ich gehöre auch zu euch. Habe natürlich nicht bezahlt und auch per Mail widersprochen. Haben mir dann auch mit Mahngebühren und dergleichen gedroht. Aber die Frist zum Bezahlen ist ja schon länger abgelaufen und bis heute ist nichts gekommen. Ist bei einem schon mehr gekommen außer den besagten Mails? Als ich fabriken auf die Anzeigen gegen sie in ner Mail hingewiesen haben, kam keine Antwort darauf zurück. Nur dass das ein rechtskräftiger Vertrag wäre und so weiter.

  60. Kamama sagt:

    Hi

    habe auch so einen schöne Mail bekommen und sehe es überhaupt nicht ein zu zahlen. wer zahl hat pech aber nicht mit mir oder den anderen bleibt alle hart und gebt nicht auf.Sogar die Verbraucherzenralen sagen das und die Polizei.Einfach nich zahlen!!!

  61. Diana sagt:

    Hallo,
    ich habe auch so eine Email bekommen. Habe auch wiedersprochen. Jetzt drohen sie mir mit rechtlichen Schritten wenn ich das nicht innerhalb 1 Woche bezahle. Was soll ich tun?ieben kannst

    Admin:

    Droh doch auch mit rechtlichen Schritten – oder war das nicht die Antwort, die du hören wolltest? Wenn du dem Druck nicht standhälst und nur jemanden suchst, dem du hinterher die Schuld in die Schuhe schieben kannst, dann solltest du zahlen. Wenn du das für dich durchstehst und mit dem Stress leben kannst, dann warte auf den Mahnbescheid. Das ist nämlich der einzige Schritt der droht, von wegen “Schritte”…

  62. tanja sagt:

    Ich bin auch mehr als nur froh, dass gegen ihn vorgegangen wird.

    hab auch gestern eine lange e-mail als antwort auf meinen kündigungswunsch erhalten, wodrin noch stand, dass ich trotzdem den jahresbeitrag zahlen soll!!!

    daraufhin hab ich mich nochmal per e-mail beschwert und hab GENAU DIE GLEICHE E-MAIL wie vorher als antwort erhalten.

  63. ingo sagt:

    Hallo
    auch meine Frau hatt eine Zahlungsaufforderung bekommen. Haben wiedersprochen per mail und heute Antwortbekommen. In dieser Antwort wußten sie nichteinmal den namen nur die mailadresse.

  64. Gabriele Golke sagt:

    Hallo zusammen,

    habe auch eine Zahlungsaufforderung von fabriken.de
    erhalten, der ich gleich widersprochen habe. Daraufhin erhielt ich eine Ticket Nr. mit der Ansage, dass man sich in Kürze bei mir melden würde. Dies ist bis heute nicht geschehen, ebenso erhielt ich nie eine Info das die Seite kostenpflichtig ist.
    Für mich ist die Sache Betrug und mir würde es nie in den Sinn kommen die Rechnung zu begleichen.

    Admin
    So wie ich das sehe laufen die Mail-Beantworter noch. Erst wenn die Anfrage keinem uutomatischen Text zugordnet werden kann, gibt es ein Ticket. Diese Ticket wurden offensichtlich per Hand bearbeitet, aber nun ist halt niemand mehr da, der das beantworten könnte.

  65. Poul sagt:

    Hallo zusammen,
    fällt mir schwer das zu schreiben, habe bei Fabrik.de
    den Betrag schon bezahlt,S……ße.
    Gibt es eine Möglichkeit mein Geld zurück zu bekommen.
    Bin für jede Hilfe Dankbar
    Poul

  66. Ruthi sagt:

    jetzt nicht mehr ” fabriken.de “sondern “fabrikende”:):):)

  67. Ruthi sagt:

    Da schliess ich mich doch gleich mal an:):):)

    !DANKE !

  68. Christine sagt:

    Da bin ich aber froh, dass dieser Kerl richtig Ärger bekommt!! Und ich brauche mir keine Sorgen mehr zu machen, dass ich eventuell eine Mahnung bekomme 🙂
    Vielen Dank, dass es dieses Forum gibt!
    Gruss
    C.G.

  69. jojo sagt:

    hallo ich danke ihnen das es endlich aufgeklärt wurde,

Kommentare sind geschlossen.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Hallo Herr A. Das AdBlue-Problem ist ja bekannt, neu ist jetzt, dass die Fehlfunktion...
  • Jürgen A.: Ich hätte diesen Samstag 15.9. einen gebrauchten 2017er Q7 mit 200KW von Audi bekommen...
  • Redaktion: Hallo Herr Rowold, Informationen zur Sammelklage finden Sie auf...
  • Frank Rowold: ich fahre einen golf plus 2.0 Diesel
  • Redaktion: Da geht es um eine “Gretchen-Frage”: Vor Gericht wird man Sie fragen,...