Alles zum Thema: Ebay

Bundesagentur will ebay-Konten von Hartz-4-lern überwachen

/ 14.11.2013 / / 90

Hartz-IV-Empfänger, die im Internet z.B. über ebay ihr Taschengeld aufbessern oder sogar im großen Stil Geld verdienen, sollen in Zukunft stärker überwacht werden. Laut Bild ist es Ziel einer Gesetzesinitiative, eine “gesetzliche Grundlage für die Erhebung von Daten im Internet” zu schaffen und Leistungsmissbrauch nachzuweisen. weiterlesen

Virtuelle Güter / Waren für Yang Metin2

/ 11.12.2012 / / 204

Die Sachverhalte und damit auch deren juristische Klärung im Streitfall werden immer komplizierter. Gerade lese ich auf netztwelt.de, dass da wohl ein Käufer über ebay “Virtuelle Güter” hat kaufen wollen. Dazu hat er sich einen Accountzugang beim Verkäufer angelegt, per Paypal 200 Euro bezahlt. Beim Öffnen des Account: Gähnende Leere. Der daraufhin angesprochene Verkäufer beschwört Stein und Bein, dass das “virtuelle Gut” dort abgelegt gewesen sei. weiterlesen

EBAY: BGH fällt wegweisendes Urteil zu falschen Angaben bei Onlineauktionen

/ 30.03.2012 / / 344

Der Onlinedienst haufe.de berichtet:

Der BGH hat ein wegweisendes Urteil zu Rechtsfolgen von Falschangaben des Anbieters bei Internetauktionen erlassen. Hiernach haftet der Anbieter für unrichtige Angaben u. U. auf das komplette Erfüllungsinteresse des Erwerbers. Dies gilt auch, wenn das Erfüllungsinteresse den konkreten Geschäftsumsatz um ein Vielfaches übersteigt.

Hier den ganzen Artikel lesen

ebay-Konto geknackt

/ 16.01.2012 / / 131

Gestern abend krieg ich Post: “Herzlichen Glückwunsch, Sind Höchstbietender für den Supernintendo”. Richtig freuen kann ich mich nicht, denn ich habe gar nicht geboten. Erst denke ich, es ist eine gut gemachte Pishing-Mail, aber auch im ebay-Konto ist das Gebot für die Spielkonsole notiert. Natürlich hab ich sofort das Passwort meines ebay-Kontos geändert, trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl – wie kann so etwas passieren? Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Oder ist das nur ein Systemfehler? weiterlesen

ebay hebt Verkaufsgebühren für Privatverkäufe an

/ 13.06.2011 / / 89

Seit Pfingstmontag 2011 müssen Privatverkäufer auf ebay deutlich höhere Gebühren für Privatverkäufe bezahlen. Offiziell heißt es: Die Gebührenstruktur wird angepasst. In Zahlen heißt das: bei einem Verkaufserlös von 100 Euro müssen 9 Euro an den Vermittler gezahlt werden. Maximal kann ein ebay-Deal 45 Euro kosten. Damit soll verhindert werden, dass bei Verkäufen von über 500 Euro Wert die Gebühren zu stark ansteigen. weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Monika Weimann: Sicherlich haben sie irgendwas falsch gemacht, denn mir ist das gleiche passiert...
  • Karl Heinz: Naja dann beeil dich mal wenn du 140000€ mit mtl. 100€ abzahlen willst. Würde ja nur...
  • Marcel: Uns hat es nach 5 Jahren PayPal-Nutzung getroffen. Am 3. März hat uns PayPal geschrieben:...
  • Rolf Zuppinger: Hallo ist mir auch so passiert, nur habe ich bezahlt in der Hoffnung meine...
  • Armin: Wir haben noch einiges an Schrott Zuhause im Garten herumliegen und wollten diesen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961