Alles zum Thema: Ebay

Whatsapp-Abzocke über ebay Kleinanzeigen

/ 19.02.2022 / / 7

In Zeiten, in denen wirklich jeder über Ebay, Vinted, Pinterest und Co. wirklich immer alles verkaufen kann, wundert es wenig, dass auch für Tante Lottes ollen Kleiderhaken noch jemand kommen will oder sogar einen Kurier schicken will. Die Freude über das Kauferlebnis ist groß und so lässt man dann auch vielleicht gebotene Vorsicht fahren und manövriert sich so in eine missliche Lage. Derzeit macht eine neue Whatsapp-Masche die Runde und es ist davon auszugehen, dass die Gaunerei schon manches Opfer gefunden hat. Diesmal scannen offensichtlich ausländische Crawler den Kleinanzeigenmarkt von ebay und fordern via whatsapp weiter Informationen zum verrosteten Kleiderhaken. Erstmal geht es um die Adresse, dann irgendwann man um Kontodaten und aus einer neuen perspektive heraus mekrt dann auch das Opfer schnell – aber oft zu spät – , worauf es die Gangster abgesehen haben: Bankdaten. weiterlesen

Schnäppchenkäufe bei eBay

/ 25.01.2018 / / 70

Auf Online-Plattformen wie Ebay lässt sich so manches Schnäppchen machen. Vom Verkäufer ist allerdings nicht jedes Schnäppchen auch so beabsichtigt und der Käufer hat nicht immer Anspruch auf die Herausgabe der Ware zu dem angebotenen Preis. Denn auch der Verkäufer kann einen Irrtum unterliegen, wie ein Urteil des Amtsgerichts München zeigt (Az.: 274 C 21792/16). weiterlesen

Rachebewertung eBay – AG München zeigt die rote Karte

/ 09.06.2017 / / 445
Racheberwertung bei eBay

Wenn Wahrheit zur Nebenpflicht wird, dann hat ein deutsches Amtsgericht mal wieder ein denkwürdiges Urteil gesprochen: Das Amtsgericht München beendete jetzt einen Rechtsstreit zwischen einem eBay-Käufer und einem Verkäufer. Stein des Anstosses waren Streitigkeiten rund um den Versand eines fast neuen Verstärkers im Wert von etwa 7500 Euro. Nach dem Auktionsende hatte der Käufer gebeten, den Verstärker abholen oder eine eigene Spedition beauftagen zu dürfen. Der Verkäufer schickte die Elektronik allerdings – wie vereinbart – in der Originalverpackung an den Kunden.
Das brachte den neuen Besitzer so auf die Palme, dass er das Auktionsende mit einer negative Bemerkung quittierte und so den Zufriedenheitsgrad des Ebay-Kontos von 100 auf 97 % absenkte, obwohl der Deal eigentlich wie kaufvertraglich vereinbart abgewickelt worden war. weiterlesen

Bundesgerichthof: Schwarzhandel mit Tickets nicht grundsätzlich verboten

/ 19.12.2014 / / 45

Der Schwarzmarkthandel mit Fußball Eintrittskarten  boomt, ist aber grundsätzlich  nicht verboten. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof geklärt und damit mit dem Mythos aufgeräumt, das Schwarzhandel grundsätzlich verboten ist. Es bleibt aber dabei , dass Schwarzhandel eine Möglichkeit ist, schnell schnell an viel Geld zu kommen und dies von vielen Anbietern in einer rechtlichen Grauzone ausgenutzt wird,  weiterlesen

Sammler zahlen 25.000 Dollar für Nintendo-Spielfiguren

/ 19.12.2014 / / 73

Nintendo veröffentlichte am 28.11.2014 seine neu entwickeln Amiibo-Figuren. Die Figuren an sich sind ganz schön und machen sich auch echt gut im Regal, aber was genau kann man mit ihnen überhaupt machen und warum sind einige sehr wertvoll?  Die Figuren wurden spezielle für Super Smash Bros entwickelt – Ein Konsolen-Kampfspiel. In dem Spiel geht es darum, die Gegner aus der Arena zu vertreiben. Für jeden Schlag, den man abbekommt bekommt man Prozente. Um so mehr Prozente man hat um so höher oder weiter fliegt man. Gewonnen hat der Spieler, der die meisten Gegner aus der Arena geprügelt  hat. Die Amiibos sind in diesem Spiel dem Spieler zugeordnet  und müssen deswegen auch registriert sein. Dazu muss man eine Figur kaufen und die Registrierungsnummer eincannen. Die Figur kann mit Farbe individualisiert und zum Leben erweckt werden. Dann kann man noch Statistiken anlegen. Diese können dann bis Level 50 antrainiert werden, die Figuren werden damit zunehmend schwerer zu besiegen.   weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961