Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

ecollect AG

Rechnungen der ecollect AG – wie reagieren?

/ 27.01.2023 / / 4.266

Es gibt tausende von Dating-Seiten im Netz – einige liefern Ergebnisse, andere kosten nur Geld. Die eCollect AG aus der Schweiz versendet immer wieder Zahlungsaufforderungen an Nutzer, die angeblich eine kostenpflichtige Mitgliedschaft auf einer Datingseite im Internet abgeschlossen haben sollen. Dabei geht es um zahlreiche Internetseiten von unterschiedlichen Anbietern. Der Inhalt der Mahnungen der eCollect AG ist aber meist identisch. weiterlesen

anwalt.de Plattformanfragen

/ 11.03.2023 / / 286
anwalt.de Plattformanfragen

Aktuell: anwalt.de entwickelt das Tool “Plattformanfragen”  nicht weiter und hat die Beta-Phase zum 10. März 2023 beendet. verbraucherschutz.tv hatte frühzeitig auf die Schwächen der Idee hingewiesen:

Das Rechtsportal “anwalt.de” hat ein neues Produkt in der Beta-Phase. Es geht um Plattform-Anfragen. Seitenbesucher, die über ihr Rechtsproblem sprechen wollen, können ihr Anliegen elektronisch vortragen. Grundsätzlich ist das eine gute Idee, in der Praxis tun sich aber einige Probleme auf, die im Rahmen der Bewertung der Effekte nach der Beta-Phase abgeschaltet werden müssen. weiterlesen

Touristen-Peso – Wie kunktioniert das mit PayPal? – Risiko?

/ 28.01.2023 / / 61
Touristen-Peso

Argentiniens Staatskassen sind leer und wie so oft versucht das seit Jahren von Krisen gebeutelte Land mit kreativen Ideen in die Offensive zu gehen. Einfach zu sagen “Wir zahlen unsere Kredite nicht mehr ab, gebt uns einfach frisches Geld!” wird nicht noch einmal klappen. Aktuell versuchen es die Wirtschaftsexperten des nach Brasilien umsatzstärkste Land Südamerikas es mit dem Touristen-Peso. Touristen, die in Argentinien mit Mastercard bezahlen, bekommen bei der Umrechnung in die Währung ihres Heimatlandes einen Rabatt in Höhe von 40 % auf alle Einkäufe gutgeschrieben. weiterlesen

Sammelklage gegen PayPal in den USA

/ 23.01.2023 / / 45

In den USA muss sich PayPal aktuell gegen eine Sammelklage wehren – dabei geht es aber nicht allein um unzulässige Sperrungen oder das Einfrieren von Guthaben. In Amerika wird geklagt, weil PayPal nach der endgültigen Sperrung Teile des Guthabens einbehalten und nicht die vollständige Summe ausgezahlt hat. weiterlesen