Kollektiver Rechtsschutz – 1und1 Mail&Media GmbH

/ 04.12.2015 / / 3.082

Es ist wirklich ungaublich: Seit Jahren versuchgt die 1und1 Mail&Media GmbH Gebühren für ein Produkt einzuholen, das niemand haben will, kaum jemand wissentlich bestellt hat und auch kaum einer wirklich brauchen kann, weil es genügend kostenlose Alternativen gibt. Kurzum: Auf dem freien Markt ist dieses lukrtative Produkt wohl kaum zu verkaufen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de


Musterbriefe an web.de & Inkasso
Sie können hier Musterbriefe anfordern, Info-Pakete erwerben oder uns mit der Formulierung eines persönlichen Briefes beauftragen




AGB

Es geht um den Profimailer von web.de, der anders als sein Gratis-Bruder ein paar Euro im Monat kostet. Dass eine Firma wie die 1und1 Mail&Media GmbH ungerne Sachen für umsonst hergibt ist nachvollziehbar und dass man aus bestehenden Kunden gerne zahlende Abonennten machen möchte ist auch klar. Nur über das “Wie” kann man sich lange streiten.

In sehr vielen Fällen wandelt die 1und1 Mail&Media GmbH den Gratismailer in einen kostenpflichtigen Account, indem man Probemitgliedschaften verschenkt und dann die Leute nicht daran erinnert, dass sie das ja auch wieder kündigen müssen. Kunden gehen von einem “Geschenk” aus und sind verständlicherweise irritiert, wenn dann nach den ersten Rechungen auch Mahnungen und sogar Mahnbescheide kommen.

Wir verfolgen das hier schon eine ganze Weile und möchten nun mal versuchen, etwas Druck auf die 2und1 Mail&Media GmbH aufzubauen. Wir suchen konkret jemanden, der bereit wäre zu klagen, und zwar auf Unterlassung, nachdem er die erste Rechnung bekommen hat. verbraucherschutz,.tv würde sich an den Kosten des Verfahrens beteiligen und damit eine Art von kollektivem Rechtsschutz realisieren, der von der Gruppe bezahlt würde. Wir würden den Bekanntheitsgrad unseres Portals ausnutzen, um die Kosten herein zu bekommen,

 

Also: Hat jemand Lust, mitzumachen? Im Grunde geht es darum, die 1und1 Mail&Media GbH SOFORT nach erhalt der Rechnung auf Unterlassung zu verklagen. Solch ein Urteil gibt es bislang nicht, daher ist die Rechtslage auch ohne Referenz-Urteil. Unser Angebot: Wir wären dabei, wer macht mit?

Hier den Ursprungsartikel zum Thema lesen

 

WEB.de – Mahnung wegen WEB.de Clubvertrag

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

3 Kommentare zu “Kollektiver Rechtsschutz – 1und1 Mail&Media GmbH”

  1. Ronald Berger sagt:

    Bei mir wurden gestern 29,95 Euro abgebucht war total verdutzt weil ich nicht wüsste wobei es sich hier handelt. Habe einfach der Lastschrift wiedersprochen. Mal sehen was passiert.

  2. Steffi E. sagt:

    Ja ich habe es auch…ich habe mehrfach geschrieben, da ich es nicht nachvollziehen konnte…keine Reaktion, bis der Gerichtsvollzieher vor der Tür stand.
    Ich frage mich warum so ein Anbieter überhaupt noch auf dem Markt ist und wenn es bekannt ist- warum wird nicht gehandelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Halo Frau Fischer, es geht grundsätzlich um Autos mit SCR-Katalysator. Also wenn Sie...
  • Ingrid Fischer: Hallo, ich habe Anfang 2018 einen C 220 CDI, BJ 2005, gekauft. Betrifft mich...
  • Redaktion: Hallo Bernd, ich denke, dass das nicht nötig ist. Das KBA hat eine Pressemitteilung...
  • bernd: Weiss evtl. jemand, ob bereits ein Beweisverfahren für den AUDI Q7 (ab. Bj. 2015) 200KW...
  • Gert: Hallo, Euer Thema ist ja schon etwas älter. Aber vielleicht kann man doch noch zu einer...