Gerling Lebensversicherung AG – MAXI Rent: Fehlerhafte Widerrufsbelehrung – Widerspruch möglich

/ 24.05.2017 / / 142

Lebensversicherungen und Rentenversicherungen können widerrufen werden, wenn die Verbraucher nicht ordnungsgemäß über ihre Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurden. „Das betrifft auch die sog. MAXI Rent aus dem Jahr 2006 der Gerling Lebensversicherung AG“, erklärt Rechtsanwalt Thomas Willers aus München.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Im Mai 2014 hatte der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass Lebensversicherungen widersprochen werden kann, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurde. Dabei erklärte der BGH eine Klausel für ungültig, die besagte, dass ein Widerruf spätestens ein Jahr nach Zahlung der Prämie nicht mehr möglich sei. Auch dann nicht, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten aufgeklärt wurde. Diese Klausel wurde besonders bei Verträgen nach dem sog. Policenmodell zwischen 1994 und 2007 verwendet. Die Folge des BGH-Urteils ist, dass ohne eine ordnungsgemäße Belehrung die Widerspruchsfrist nie in Gang gesetzt wurde und die Verträge auch heute noch widerrufen werden können.

Dies sei auch bei der MAXI RENT Renten Fondspolice der Gerling Lebensversicherung AG (heute HDI Lebensversicherung AG) aus dem Jahr 2006 der Fall, so Rechtsanwalt Willers. „Die Widerspruchsbelehrung ist fehlerhaft, da sie nicht die notwendige Voraussetzung enthält, dass alle Verbraucherinformationen vollständig vorliegen müssen.“

Damit bestehen gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Widerruf. Der Vorteil: Bei einem Widerruf muss sich der Versicherungsnehmer nicht mit einem enttäuschenden Rückkaufswert begnügen, sondern erhält seine geleisteten Prämien zurück. Lediglich ein Betrag für gewährten Versicherungsschutz muss abgezogen werden.

Mehr Informationen: http://www.widerruf-lebensversicherung.de/

 

Thomas Willers

Rechtsanwalt

Wilhelmstraße 25

80801 München

Tel.: 089 1211 05 – 80

Fax: 089 1211 05 – 85

Email: mail@ra-willers.de

www.ra-willers.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Hans Schubert: Habe nun meine Angebot erhalten, Interessantes Konzept aber m.E. liegt der...
  • karl philippi: 10 000 € haben wir angelegt. Scheinbar futsch! Ich habe nach Liechtenstein zur...
  • Anne Schweigmann: Hallo ich habe im Oktober 2020 Unterschrieben und nach 3 Tagen gekündigt und...
  • Udo Schmallenberg: Der EuGH hat da heute Fakten geschaffen und das Thermische Fenster für...
  • Bernhard C. Witolla: Ich klage ebenfalls gegen Daimler wegen des Thermofensters. Meine Klage...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961