Legionellen Lungenentzündung Erkrankungswelle Warstein

/ 24.05.2017 / / 198

Update 4. September: Legionellen wurden im Klärwerk der Stadt Warstein gefunden – Esser-Anlage war wohl nur der Verteiler
Update 31. August: Reisewarnung für den Raum Warstein

Die Stadt Warstein ist von einer Erkrankungsswelle, die vermutlich durch Legionellen verursacht wurde, betroffen. Experten gehen davon aus, dass die Legionellen-Verseuchung durch eine Klimaanlage verursacht wurde. Entsprechende Untersuchungen laufen noch. Allerdings von den rund 100 bislang untersuchten Fällen konnten diese Legionellen nur bei 6 Patienten festgestellt werden. Eigentlicher Befund und auch die zu behandelnde Krankheit bleibt die Lungenentzündung. Damit sind Legionellen allenfalls der kleinste bislang nachgewiesene Nenner. Aussagen wie “100 Legionellen-Fälle in Warstein” sind reiner Katastrophenjournalismus. Auch die Fehlersuche der lokalen Medien ist nicht wirklich hilfreich. Die Warsteiner Bevölkerung wird mehr und mehr verunsichert, Pseudoexperten kommentieren sich um Kopf und Kragen. Legionellen-Nachweis ist ein meldepflichtiger Befund.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Mehr als 80 Menschen sind inzwischen an Lungenentzündung erkrankt. Die Behandlung der Patienten mit Antibiotika ist erfolgreich. Dennoch starben zwei Menschen an den Folgen der Lungenentzündung. Schon liest man erste Meldungen, dass sich die Staatsanwaltschaft vorbehält, wegen fahrlässiger Tötung zu ermitteln, falls sich eine unsauberer Klima-Anlage als Legionellen-Verteiler erweist. Und schon gibt es einen gruseligen Schauer mehr. Das lokale Blatt veröffentlicht eine Windrichtungsanalyse – warum weiß eigentlich kein Mensch – außer, dass nun an Warsteins Stammtischen über die Bedrohung aus der Luft nun auch mit ordentlichen Diagrammen diskutiert werden kann.

Das Trinkwasser KANN ES NICHT SEIN. Oder doch? Wer kann es wirklich sagen? Oh Gott was nervt mich das alles.

Mehr zu den typischen Symptomen und wie man sich im Falle einer Erkrankung verhalten soll: Maria Hilf Krankenhaus Warstein.

Das Krisenmanagement macht routiniert seine Arbeit und drumherum wird spekuliert was das Zeug hält. Ich plädiere dafür, diese beiden Themen “Was ist es” und “Was könnte es sein” grundsätzlich zu trennen. Ich frage mich, worum es geht? Möglichst konstruktiv zur Aufklärung beizutragen, oder sich möglichst Effekt hascherisch an der öffentlichen Vermarktung eines Themas zu beteiligen?

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Karl Heinrich: Wir bauen gerade unser Haus und ich versuche dabei mich in den Brandschutz...
  • Lk media: Ja, das kenne ich. Mitbewerber benutzen weiterhin Paypal aber man selbst hat natürlich...
  • Nina Hayder: Leider ist meine Oma verstorben. Gut zu wissen, dass die Räumung der erste Schritt...
  • Bianca: Hilfe! Das ganze ist schon beim Amtsgericht. Leider bin auch ich auf Frau W. und die...
  • Tatjana: Und wieder ist es passiert. Bin auch reingefallen. Gibts mittlerweile mehr Erfahrungen?...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961