Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Pferdefleisch in IKEA Köttbullar

/ 28.02.2013 / / 39

Pferde-DNA in “Köttbullar”-Fleischbällchen! Die aktuelle News dürfte vielen Ikea-Kunden die Freude auf das traditionelle Mittagessen vor dem Möbeleinkauf verderben. Nun wurde auch bekannt, dass IKEA europaweit auch den Verkauf von Wiener Würstchen gestoppt hat – als Vorsichtsmaßnahme.

Abmahnungen von Schulenberg & Schenk

/ 26.02.2013 / / 877

Abmahnungen der Kanzlei Schulenberg & Schenk machen aktuell vielen Internetusern zu schaffen, denen die Anwälte das unrechtmäßige Verbreiten von Filmen über das Internet vorwerfen. Beim so genannten Filesharing geht es darum, Filme nicht nur für den Eigengebrauch herunter zu laden und anzuschauen, sondern auch anderen Personen zum Download zur Verfügung zu stellen. Dies kommt in der Regel durch die Nutzung von Tauschbörsensoftware zustande, da die Funktionsweise solcher Software es vorsieht, dass darüber heruntergeladene Inhalte vom eigenen PC aus anderen Nutzern der Tauschbörse automatisch zum Download bereit gestellt werden. Mit der Abmahnung wird den Betroffenen sodann vorgeworfen, urheberrechtliche Verwertungsrechte verletzt zu haben. Vom Abgemahnten fordern die Anwälte Schulenberg & Schenk Unterlassung und Schadensersatz. weiterlesen

Finanzwelt & S&K – Dorothee Schöneich tritt zurück

/ 26.02.2013 / / 270

Der S&K-Skandal zieht weitere Kreise. Dorothee Schöneich, bislang Herausgeberin des Magazins “Finanzmarkt”, hatte nach Angaben des Handelsblattes (“Sie kassierte bis zum letzten Tag”) bis zur S&K-Razzia regelmäßige Einnahmen für Leistungen, die sie für S&K erbrachte. Es ging es um Provisionen für die Empfehlung von Vertriebspartnern sowie um Beratertätigkeiten. Zudem soll sie Provisionen und 5000 Euro Fixum pro Monat für Einnahmen durch Vertriebler, die von ihr vermittelt worden waren, erhalten haben. Entsprechende Unterlagen sollen dem Handelsblatt vorliegen. weiterlesen

Voller Schadensersatz bei verspäteten Anschlussflügen

/ 26.02.2013 / / 46

Verspätete Anschlussflüge waren im mittlerweile recht engen Geflecht der verbraucherfreundlichen EuGH-Urteile immer noch nicht wirklich gut geregelt. Eine aktuelle Entscheidung schließt diese Lücke nun mit einem Urteil zum Aktenzeichen C-11/11. weiterlesen

Absolut unglaublich: Anwälte als Abzocker

/ 25.02.2013 / / 134

Das Handelsblatt berichtet aktuell über einen wirklich “unglaublichen Berufsstand” – Der im Blatt vom 25. Februar 2013 zitierte Rechtsanwalt ist “Berufskläger” und hat im Auftrag einer Münchner Kanzlei jahrelang mehr oder weniger sinnvoll Beschlüsse von Aktionärsversammlungen mit dem Ziel angefochten, dass die Beschlüsse nicht ins Handelsregister eingetragen werden konnten. Die Firmen waren gezwungen, mit den Mandanten des Berufsklägers und seiner Münchner Auftraggeber teure Vergleiche zu schließen, um Zeit zu gewinnen und Handlungsfähigkeit zu wahren. In einem Fall wurden alle Beschlüsse einer Aktionärsversammlung angefochten, weil der Handtrockner auf der Toilette zu laut war, um von hier aus die Diskussion im Tagungsraum mitzuverfolgen. Gab es keine Anfechtungsgründe, wurden welche konstruiert.
weiterlesen