Planet 49 Abo

Planet 49 – der heimliche Star der Szene

/ 21.01.2016 / / 52.672

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Handy-Rechnung überprüft? Weil viele Benutzer das nicht tun wächste die Chance, dass Anbieter wie Planet49 weiter große Kasse machen.

planet

Man achte auf den dezenten Kostenhinweis links oben auf winmytv.de. Hier Mitmachen heißt sich registrieren Lassen. Das kostet auf jeden Fall schon mal 4,99 Euro und immer so weiter jede Woche, wenn man nicht kündigt. Täglich besuchen 10.000 User allein diese Landing-Page, oh Entschuldigung Partner-Seite von planet49.

Werben auf verbraucherschutz.tv

Das funktioniert so: Auf der Homepage des Anbieter kann man an einer Millionenverlosung teilnehmen. Über Rechtliches, Gewinnchancen oder sonstig Relevantes will ich mich hier mal gar nicht auslassen, habe schon genug Anwälte am Hals. Nur so viel: Wer hier unbemerkt ein Abo abschließt, dem werden die fälligen Gebühren ohne weiteren Bescheid von der Handyrechnung abgezogen. Da es sich um verhältnismäßig kleine Summen handelt, fällt das oft nicht auf und geht über Monate so weiter. Hammer ist, dass deutsche Mobilvertragsanbieter so etwas mitmachen und die Verträge sperren, wenn die Rechnungen nicht in voller Höhe bezahlt werden. Wir sagen: geniale Methode… :-(

Wer wissen will, warum ich die für die Stars der Szene halte: Schaut euch mal diese Zahlen an:

http://www.marketing-boerse.de/Unternehmen/details/PLANET49-GmbH – Schlüsse mag da jeder selbst draus ziehen, aber gegen diese Zahlen sind 99downloads.de, fabriken.de oder genealogie.de kleine Fische…

Was mich daran stört: Die eigentliche Geschäftsidee kommt als Gewinnspiel daher. Hier geht es aber eher um Adressen und wer sich fragt, woher der ganze Spam im e-Mail-Filter kommt, der stelle sich mal den Umfang der gesammelten Daten vor…

Rechtlich natürlich völlig ok! Ein Auszug aus einem Werbetext: „Die PLANET49 GmbH ist mit ca. 11 Millionen registrierten Nutzern und rund 30.000 neuen Datensätzen pro Tag europäischer Marktführer im Bereich Adressgenerierung für das Database-Marketing.“

Schaut mal – hier – wie viele Leute täglich planet49.com besuchen.

Und dabei fischt man natürlich nicht nur mit einem Netz im Teich

http://www.freie-auswahl.de/. Hier landen User per Pop-Up „Sie haben gewonnen!“

Von allen Geschichten, die ich bislang recherchiert habe, ist dies die mich am meisten beeindruckendste. 30.000 neue Adressen pro Tag – soviel Ziele für so viel nervige Cold Calls.

Und alle verdienen munter mit. Zum Beispiel web.de. Der Gratismailer blendet „Gewinnbenachrichtigungen“ ein und linkt das Banner zu dieser Landing-Pages auf https://www.planet49.com/cgi-bin/wingame.pl?source_pk=5728&partner_pk=852&wingame_pk=61

Oder: http://www.winmytv.de/perl/lp.pl?file=index1.html&partner_pk=899&sub_id=GWS-PopUnder: ganz einfach die T-Mobile-Nummer angeben und die Abofalle schnappt zu.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 177 Kommentare
Kategorien: VerbraucherschutzSchlagwörter:
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

177 Kommentare zu “Planet 49 – der heimliche Star der Szene”

  1. Marko Danowskisagt:

    bin krank und habe aus langeweile mal mitgemacht, um zu sparen bei : CashbackDeals.de. Da gibt es wundersame gewinne- bloß BITTE NICHT MITMA’HEN, weil eure Langeweile wie bei mir enden wird: ca. 180- 190 tägliche EMasil -Sapams und Gewinne, Gewinne, Gewinne. Natürlich auch voin planet 49, das sich gerne versteckt hinter fadenscheinigen betreffs und gefakten Adressen- Auch Telefonat3e bleiben nicht aus, die telefonische Verträge geltend machen wollen- Vorsicht Falle! sag` ich da nur.
    Im übrigen interessiert die nicht, ob du krank bist und deshalb offen und entscheidungsunentschieden. Da gibt es wirklich nur eines: Die Politik muß diesen Verbrechern mal endlich das Handwerk legen!

  2. Ilona Roweksagt:

    Neue Masche ?: ein kleines Windows/Microsoft Fenster öffnet sich, als treuer Telefonica Germany Kunde bin ich potenzieller gewinner u. kann zwischen 3 Gewinnen wählen.Als ich auf das Fenster klicke steht in der Adressleiste meines Browsers http://www.microsoft.com/….. Alles sieht aus als käme es von microsoft. 2 Minuten Zeit habe ich 3 fragen zu beantworten, Name und e-mail einzugeben und klicke auf einen der 3 Gewinne, die jeweils in einem Schatzkästchen verborgen sind. Erst jetzt bin ich auf einer planet 49 Seite. Ich werde aufgefordert an einem Millionengewinnspiel teilzunehmen und breche ab. Ohne die Vortäuschung einer Windows bzw. Microsoft Seite hätte ich gar nicht auf die Gewinnbenachrichtigung reagiert. Ich bin gespannt, wie es weiter geht und frage mich, woher die wissen, dass ich Telefonica Germany Kunde bin. Kann ich zuwarten ? Was soll ich tun ? Gruß I. Rowek

    1. die Zaubertastesagt:

      Deinen Anbieter kriegt man in aller Regel durch deine IP raus.

    2. Kimsagt:

      Ist bei mir heute das Gleiche passiert, ich war so dumm und habe alles eingegeben, was sie von mir verlangt haben. Nachdem ich die Wahrheit erfahren habe, bin ich schockiert. Reicht es, die E-mails zu blockieren? Ah und ich habe prepaid sim karte. Dann können sie doch nicht das Geld von meiner ‚Handyrechnung‘ abnehmen, oder?

  3. Sirunsagt:

    HALLO,
    ich bin such reingefallen.Könnt ihr mir helfen bitte? Wir kann ich das kündigen und meine Daten löschen.Mein SIM ist Prepaidkarte was wird damit passieren?

    Danke im Voraus

    1. adminsagt:

      Google doch mal nach Planet49 kündigen – da wird dir garantiert geholfen

    2. Michisagt:

      Puhhh! Vielen Dank für diese tolle Seite, sie hat mich gerade vor einem großen Fehler bewahrt.
      Es öffnete sich ein Popup als ich im googleplay unterwegs war, ich hätte ein S6 gewonnen. Dachte das kommt von googleplay, fand im letzten Moment was von diesem planet49. Hab keine Daten angegeben. Vielen Dank!

  4. Andreas Lindersagt:

    Wie kann man das Abo kündigen???

    Admin: Hier https://my.mopay.com/mymopay/index.action

  5. Kai-Reginaldsagt:

    Hallo, danke für die Warnung! Meine Frage: kann ein anderer Schaden als bei der Handyrechnung entstehen? Da ich eine Prepaidkarte habe, weiß ich nicht, ob eine andere Gefahrenquelle existiert und beachtet werden muß.
    Vielen Dank im voraus, Kai-Reginald

    Admin: Hast du gekündigt? Dann gibt es kein Risiko. Wenn wenn nicht, dann kommen die schon irgendwie an ihr Geld.

  6. Teichmannsagt:

    Bei dem Email Anbieter GMX bekam ich folgende Nachricht: betreff: (private Nachricht)

    Glückwunsch

    Ihre E-Mail-Adresse ist Sieger!

    Wählen Sie Ihr Geschenk

    Mit besten Grüßen:
    EuroGermany Ltd

    Abmelden

    Und dann kommt diese Seite Deine-Million.com. Man könne täglich gratis 1 Million € gewinnen. Ich ins Impresum geschaut und da steht planet49

  7. Annerosesagt:

    Hallo, habe weiteren Anruf erhalten von Nr. 06975613557 Frankfurt/M. Ließ sich ebenfalls nicht rückverfolgen. Rufe aber nicht zurück. Gruß Annerose

  8. Annerose Laschsagt:

    Hallo,
    Habe die Web-Seite von Lidl besucht zwecks aktuellem Werbeprospekt. Da hat sich ein Fenster geöffnet mit einer Bitte um Teilnahme an einer Umfrage. Sah aus als wenn es von Lidl wäre. Als Dankeschön für die Teilnahme sollte uter allen Teilnehmern ein 300€ Einkaufsgutschein verlost werden. Man musste dazu in seinem Emailpostfach eine Email öffnen und sich registrieren. Leider habe ich das getan. Lidl war bisher immer seriös für mich. Habe dann auch angerufen und den Gewinncode angesagt. Nun habe ich erst mitbekommen, dass Planet 49 GmbH dahintersteckt, da ich seit 20. 06. 14 ständig irgend welche Angebote per Email erhalte. Wurde heute auch angerufen (1xklingeln lassen und dann aufgelegt). Habe nicht zurückgerufen. Anruf kam aus Magdeburg. Tel.-Nr. 039140210796, diese Nummer kann aber nicht rückverfolgt werden. Ich hoffe, dass ich nicht schon ein Abo oder ähnliches abgeschlossen habe. Gruß Annerose

  9. Angelasagt:

    Hallo,

    Ich habe um einen 300 Euro Gutschein von Rewe Penny oder anderen Supermärkten mitgespielt. Blöderweise meine Adressen angegeben. Eine Email bekommen in der ich auf einer kostenlosen Hotline anrufen soll mit einem Code, im Wert von 300 Euro etwas gewonnen… Ich hab da angerufen man sagte mir eine Reise für 2 Personen an- und rückreise hätte ich gewonnen und ein Kollege würde mich anrufen und die details nennen… Hab mich jetzt informiert und mach den zur Sau wenn er anruft :) Zum Glück haben die keine Kontodaten und meine Handyrechnung stimmt auch. Vielen Dank für die Posts jetzt weiß ich Bescheid :)

  10. Manfred v.d.Wippelsagt:

    Bin auch ein Jahr beschissen worden immer über die Telefon Rechnung Handy ist mir Geld abgezogen worden insgesammt 800 Euro wie kann die T- Mobile nur sowas zulassen ohne vorher mit mir Rücksprache zu halten verdienen die etwa auch daran und spielen das Spielmit nah dann aber Planet und Burda haben mich aufs Kreuz gelegt aber ich habe sie aufgefordert das Geld zurückzuzahlen wenn nicht klage ich gegen diese Schweine wer ist noch betroffen meine Mail ist manmoni@t-online.de wir müssen uns zusammen tun und heben diese Brut aus

  11. Anjasagt:

    Hallo Admin,
    nach dem Inkraftreten des Gesetztes (steht noch aus) sind alle Online-Händler verpflichtet gemäß den neuen Bestimmungen ihre Website innerhalb von 3 Monaten nachzubessern. D.h. wer einen rechtskräftigen Vertrag abschließen will, muss einen Button auf die Website stellen, der darauf hinweist, dass beim Anklicken ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt. Fehlt ein solcher ist per Gesetz KEIN Vertrag zustande gekommen. Das trifft in einer Vielzahl der beschriebenen Fälle zu, nämlich dann, wenn nur aufgrund der Angabe von persönlichen Daten wie Handynr., Adresse etc. eine Abbuchung erfolgt oder eine Rechnung ins Haus flattert. Es mag unzutreffend sein, wenn jemand einen TAN Code per Handy bestätigt, wobei hier dann die Beweislast beim Unternehmen liegt. Außerdem hat die Diskussion und die Verabschiedung des Gesetztes Signalwirkung. Ein großer Schritt in die richtige Richtung, auch wenn es immer wieder Lücken geben wird, die windige Händler ausnützen werden…

    ADMIN: Du sprichst für die Zukunft, meinst aber die Vergabgenheit. Kann ja sein, dass es mal so sein wird, aktuell ist es nicht so. Grundsätzlich hast du Recht, hilft nur grad nicht…

  12. Anjasagt:

    Und hier ist das Ergebnis der Debatte veröffentlicht:
    http://www.computerbetrug.de/2012/03/schutz-vor-kostenfallen-kostet-webseitenbetreiber-uber-41-millionen-euro-5847
    Das Gesetz wurde am 02.März 2012 verabschiedet, wer also danach in die Abofalle getappt ist, hat gute Chancen, dass der Vertrag nicht zustande gekommen ist.

    Admin: Mal nicht zu hoffnungsfroh bitte, mit Abofallen hat planet49 nicht unbedingt direkt etwas zu tun. Und selbst wenn: Mann auch nach dem 2. März nicht einfach mit nem Gesetzestext winken und die stellenihre Forderungen ein. Schön, wenn’s so einfach wäre – ist es aber nicht….Du hast vielleicht bei einer Klage bessere Karten als vorher, aber grundsätzlich besteht da eine Forderung und auf die werden die nicht verzichten!

  13. Anjasagt:

    Hallo Leute,
    es ist erschreckend, dass die Diskussion jetzt schon seit J a h r e n läuft und erst jetzt ein Gesetz vorgestellt wird, dass Abhilfe schaffen soll, ich habe die Debatte mitverfolgt, unklar ist, was mit diesen Fällen passiert, bis im Herbst der europäische Rat zustimmt
    http://www.fr-online.de/wirtschaft/neues-gesetz-schutz-vor-abzocke-im-internet,1472780,9579176.html

    Admin: Auch das Anja, lieb gedacht.Meine Prognose: es wird sich NICHTS ändern!!!

  14. Anitasagt:

    Der Link zu Stadtbrain funktioniert leider nicht, so kann man nicht sehen wieviel Leute Planet49 besuchen. Kann man das im Artikel ergänzen? Würde mich mal interessieren.

  15. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Michaela
    Die kürzung der Mobilfunkrechnung bringt nichts. Juristisch sitzen die am längeren Hebel. Leider haben in Deutschland derartige Unternehmen mit zwielichtigen Geschäftpraktiken Narrenfreiheit. Ich und auch meine mir umgebenden Kreise haben zunächst die Verträge mit Mobilcom Debitel ordnungsgemäß gekündigt. Man kann auch in der Öffentlichkeit, ( Presse und sonstigen Publikationen) auf die zweifelhaften Geschäftspraktiken dieses Unternehmens hinweisen, um Schaden Anderer zu verhindern. Aber auch an Planet kommt man leider selbst auch mit anwaltlicher Hilfe über die Staatsanwaltschaft nicht heran . MFG Heinz

  16. Tamarasagt:

    So ich hab auch so ein Abo keine ahnung woher ich hab n´mich niergendwo angemeldet und in den AGBs von Planet49 steht nicht wie ich es kündigen kann.Wie kommw ich da jetzt raus?

  17. Michaelasagt:

    Hallo,

    lese gerade mit Erstaunen und Entsetzen,wie lange diese Abzocke schon durchgeführt wird. Planet49 hat auch bei meinem Vater abgebucht. Komischer Weise erst jetzt, obwohl seine „Anmeldung“ schon am 24.08.11 gewesen sein soll. Für die verspätete Berechnung sei der Mobilfunkanbieter zuständig, hier Mobilcom Debitel.
    Eine Sperrung für Drittanbieter bei Mobilcom sei angeblich nicht möglich.

    Ich möchte noch erwähnen,daß auch bei meinem Vater definitiv KEINE Anmeldung erfolgt sein kann, da er zum besagten Zeitpunkt in Thailand war: kein Handy, kein Internet!

    Frage an Heinz Schumann:
    wie hat Mobilcom auf die Kürzung der Rechnung reagiert? Plane es nämlich auch so zu machen.

    Auf mein Schreiben an Planet49 wurde mir mitgeteilt, daß Planet49 der Name des vorherigen Anbieters sei, jetzt heißt es ChampionsQuiz.Die erste Antwort per Mail kam jedoch von Planet49. Außerdem wurde ich ziemlich unverschämt darauf hingewiesen, daß ich keine Vorlagen aus dem Internet benutzen sollte (was ich tat, weil dort alles aufgeführt wurde). Eine Kündigung wurde zum 09.03.2012 zum sofortigen Zeitpunkt eingegeben,hieß es weiter.

  18. Cordulasagt:

    Also planet49 hat bei mir nachweislich keine TAN abgefordert, trotzdem bisher 50,–€ abgebucht. Ich denke , die Beweislast liegt doch beim Anbieter, oder ? Hat denn eine Strafanzeige überhaupt keinen Sinn ? Noch leben wir doch in einem Rechtsstaat..

    Admin : Hast du’s denn wenigstens gekündigt, sonst geht das ewig so weiter…

  19. Mimisagt:

    Ich bin für jeden Tip dankbar!

  20. Mimisagt:

    WARNUNG!
    an alle bisherigen und zukünftig geprellten User. Die Betrüger haben umfirmiert! Warum wohl?

    Aktuelle Nachrichten auf derWebsite:
    http://www.marketing-boerse.de/Unternehmen/details/PLANET49-GmbH
    und
    http://www.egentic.com/news/

    „Aus PLANET49 wird eGENTIC

    PLANET49 betreibt sein Kerngeschäft Lead Generierung ab sofort unter dem neuen Unternehmensnamen eGENTIC.

    Mehr über die Neuerungen und Hintergründe finden Sie unter News.“

    Ich habe einmal gespielt und nach lesen der AGB sofort wieder gekündigt. Trotzdem liefen 3 verschiedene Abos, so dass ich davon ausgehe mit einer Anmeldung mehrere Spiele/Abos generiert zu haben. Was jedoch von mir nicht nachvollziehbar ist. Meinem Mobilfunkanbieter „T-mobile bzw. Telekom“ habe ich nie eine Einzugsermächtigung für Kosten von Drittanbietern erteilt. ERst als ich Telekom meine Beschwerden telefonisch und schriftlich über Planet 49 GmbH mitgeteilt habe, hat man mir sofort angeboten den Einzug für Drittanbieter zu sperren. Mein Hinweis, dass ich nie eine Einzugsermächtigung abgegeben habe bzw. eine Nachweisforderung dzbgl. hat man lapidar bzw. nicht beantwortet. Auch die Informationen bei der Bundesnetzagentur waren nicht sehr hilfreich. Die fast 400 Euro werde ich wohl abschreiben müssen! Will aber eigentlich noch nicht aufgeben. Den Betrügern sollte endlich ein Riegel vorgeschoben werden. MfG Mimi

  21. schotenhanssagt:

    es geht nur noch darum,leute möglichst geschickt zu verarschen,so dass diese im idealfall noch nicht mal merken dass sie gemolken wurden!
    mit der dummheit der menschen geld zu verdienen ist ja nichts neues,aber was da für systeme dahinterstecken macht wirklich betroffen!

    Admin: Beitrag aus rechtlichen Gründen teilweise gekürzt. Leute: Keine Schimpfereien oder Drohungen hier!

  22. Evisagt:

    hallo,
    bin auch betroffen, Discotel hat von Planet49 und Zong S.A. vom handy abbuchen lassen.

    müssen die das nicht zurückholen, wenn man darauf besteht ?

    gibt es handy provider, die solche abzocken unterbinden ?

    danke und guten Rutsch !
    Evi

    Admin: Kündigen und dann Drittanbieter sperren lassen. Macht eigentlich jeder Handy-Anbieter

  23. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Paula,- Es ist schon sehr kompliziert, sich aus dem Dilemma dieser Gaunereien wieder zu befreien. Diese Leute schröpfen Millionen Euro auf diese Art und Weise. Auf dem Rechtsweg, diesen Leuten beizukommen ist in diesem Land schier unmöglich.Aber lesen Sie bitte die Kpmmentare in diesem Forum ab 105. hier ist ein Weg aufgezeichnet wie Sie zumindest das Abbonnement löschen können

  24. Paulasagt:

    Hallo!

    Ich versuche mal die Geschehnisse zu ordnen um Hilfe von Euch zu bekommen.

    Also ich habe vergangenen Donnerstag auf mein Handy eine SMS von Mindmatics mit einer TAN zur Registierung bekommen. Ich habe gleich über meinen Handyanbieter ale Mehrwertdienste sperren lassen. Nun habe ich aber doch etwas drauf. Man kann aber erst mit der nächsten Rechnung die Details sehen. Da ich nirgendwo meine Nummer angegeben habe oder irgendwo mitgemacht habe, weiß ich auch nicht, wohin ich mich da wenden soll.
    Bei mindmatics habe ich angerufen. Sehr unfreundliche Bearbeiter, er meinte ich müsste wissen wo ich im Internet draufklicke und so was könne nur ich selbst machen, nichts desto trotz wäre bei mindmatics nichts über mich (bzw. meine Telefonnumer) gespeichert.

    Mein Mann hat zeitgleich ein Haufen Spam-Mails auf seine Mailadresse erhalten. Bei einer der Firmen (aha.de GmbH) habe ich angerufen und gesagt, dass sämtliche Mails etc. eingestellt werden sollen. Dort gab man mir die Auskunft, dass Sie die Daten von der planet49GmbH hätten (unter Angabe der Mailadresse meines Mannes und Datum +Uhrzeit).

    Also scheint sich irgendwer/irgendwie mit einem „Gemisch“ unserer Daten registriert zu haben.

    Nun will ich das alles kündigen, weder SMS, noch Werbe-Gewinnspiel-Mails oder sonstiges bekommen und erst recht keine 4,99€ pro Woche zahlen!

    Wie kündige ich das alles bei planet49 und lösche unsere Daten dort? Ich werde bei Telefonnumern nicht fündig. Die hier habe ich von meinem Handanbieter bekommen: 01754957730, allerdings kommt da nur die Ansage, dass vorübergehend niemand zu erreichen ist. Was ist am besten, schnellsten, sichersten: per Einschreiben? per Mail (welche mail)?, per Telefon (gibt es eine aktuelle funktionierende Nummer)?

    Lieben Dank

  25. Sweta R.sagt:

    Hallo zusammen,
    ich glaube ich bin auch auf Planet49 reingefallen. ich habe auf der Seite dein-macbook.de am Gewinnspiel teilgenommen, habe dort meine Email-Adresse und Wohnanschrift gelassen. Nun habe ich rausgefunden, dass die Geschäftsführung der genannten Internetseite Christian Gudereit, Marko Reinbacher und Henning Munte sind, genau die selben wie bei Planet49. Auf was muss ich jetzt achten und wie kann ich mich vor denen schützen- ich bin Studentin und kann mir diese Zusatzkosten nicht leisten. BITTE-helft mir….

    Admin: Hast du schon gekündigt???

  26. Welt Online von heute: Die unseriösen Tricks der Inkasso-Unternehmen.
    Lasst euch nicht einschüchtern, Leute! Die ziehen den Schwanz ein, wenn man ihnen die Zähne zeigt. Stichwort bei Wikipedia: „Inkassounternehmen“. Dazu braucht ihr nicht mal einen Anwalt.

  27. Iris Bruckmannsagt:

    Hallooooo
    ich habe ein großes Problem:“ Ich bin bei
    http://www.Winmycar.de gelandet,und ich bin davon
    ausgegangen,das ich kostenlos dort spielen
    konnte.Jetzt wird mir immer von meinen Handy
    4,99 Abo Gebühr abgebucht:“ Ich wurde nicht
    darauf hingewiesen.Bitte, wie komme ich da wieder raus? Ich habe jetzt versucht, durch
    meine E-Mail zu kündigen, aber leider bis jetzt
    keine Antwort erhalten:“ Bin ich da jetzt raus,
    oder werden die mir weiter Geld von meinen
    Handy abbuchen? Ich überlege, mir einen Anwalt
    zu nehmen aber ich beziehe Geld vom JobCenter.

    Admin: Google doch mal nach winmycar.de und kündigen – das ist so schwer nicht. Und hol dir einen Beratungsschein für eine Anwalt-Erstberatung von der Arge oder so – steht dir zu

  28. Ich muß gestehen, hier wohl einen ganz besonders armseligen Rekord zu halten:

    Meine Handyrechnung wurde von mir unbemerkt (hatte mich im Kundencenter von Eplus – die Rechnungen sind ja nur noch digital) bisher noch nie eingeloggt) ÜBER 2 JAHRE mit Beträgen von wöchentlich 4,99 angereichert. Ich kann es kaum glauben, aber ich habe an Planet49, ohne es zu wissen, rund 600 Euro überwiesen.

    Im Moment bin ich dabei, den Vorgang nachzuvollziehen. Denn ich kann mir absolut nicht vorstellen, selbst wenn ich die Handynummer auf deren Website angegeben habe, den mir per SMS zugesendeten TAN Code rückbestätigt zu haben. Derlei habe ich nie vorher und nie nachher gemacht. Oder will ich einfach nicht glauben, so dumm sein zu können?

    Die Frage ist für mich im Moment: kann die Firma nachweisen, daß ich den TAN – CODE rückbestätigt habe und kann sie tatsächlich nachweisen, daß ich, wie sie angibt, dann 8 von 10 Fragen beantwortet habe. Leider kann ich mich an das Ganze nicht mehr erinnern.

    Zur Info kopiere ich hier mal das letzte Schreiben von Planet49:

    Sie haben ein kostenpflichtiges Abonnement bei unserem Dienst winmycar abgeschlossen. Die Anmeldung ist am 03.08.2009 um 13:27:45 Uhr mit der IP-Adresse 85.181.98.xxx erfolgt.

    Die erste Teilnahme an unserem Geschicklichkeitsspiel haben Sie am selben Tag um 13:31:03 Uhr vorgenommen und dabei 8 von 10 Fragen korrekt beantwortet. Diese Leistung konnte nur durch das Einloggen mit Ihrer Handynummer und dem Ihnen auf Ihr Handy zugesandten Passwort in Anspruch genommen werden.

    Es somit ein rechtswirksamer Vertrag zustande gekommen.

    Ich möchte zunächst klären, ob das hier Angegebene wirklich hieb- und stichfest ist. Oder ob die Rückbestätigung des TanCode und die Teilnahme am Gewinnspiel lediglich eine Behauptung sein könnten und die Abbuchung allein durch die Kenntnis meiner Handynummer stattfinden könnte.

    Weiter unten „bietet“ Planet49 noch an, daß mein Handy evtl. von Dritten und ohne mein Wissen benutzt worden sein könnte.
    Auch das erscheint mir sehr eigenartig: wieso dieser Beschwichtigungston? Wieso dieses Nahelegen eines Fehlers meinerseits?

    Sollte ich tatsächlich nachweislich so dumm gewesen sein, werde ich das gerne akzeptieren, bis dahin erlaube ich mir allerdings, an einem derartigen Ausrutscher zu zweifeln.

    Admin: Wirklich ne Hammer-Geschichte…..Der Beschwichtigungston ist meist ein Indiz dafür, dass man sich mit dir einigen möchte. Macht Hoffung auf einen Vergleich. Versuchs einfach mal. Aber sachlich, keine Diskussionen, keine Brieffreundschaften…

  29. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Ad,- Ich stimme dem vorbehaltlos zu und beende für meinen Teil damit die Diskussion.Mit meinem letzten Beitrag wollte ich mich nur mit Alexandras Begriff des Diebstahls auseinandersetzen. Ich hätte natürlich den Begriff „Dieb“ im Zusammenhang mit dem Mobilfunkbetreiber, wie hier, in Anführungsstriche setzen müssen. Im Übrigen lag mir nie daran, mich zivilrechtlich mit dieser Sache auseinander zu setzen

  30. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Alexandra,- Mit dem „Diebstahl“ sehe ich doch ein gewisses juristisches Problem.
    Rechtlich gesehen war der Dieb mein Mobilfunk-Betreiber. Die haben das Geld bei mir vom Konto eingezogen. Auch wenn sie das im Auftrag von Planet ausführten, kann ich weder den einen noch den anderen des Diebstahls beschuldigen. Ich persönlich kann das nur als Betrug werten, wobei dem Mobilfunkbetreiber die Rolle des Hehlers zuzuschreiben wäre. Die Staatsanwaltschaft sieht das leider anders

    Admin: Heinz, wir beide sind schon lange genug dabei, oder? Lange genug zumindest um zu wissen, dass man dem Problem nicht mit Begriffsdefinitionen beikommt. Wenn man jemandem eine Abbuchungsgenehmigung erteilt, kann man ihn nicht am nächsten Tag als Dieb bezeichnen. Betrug ist es, wenn du eine Betrugsabsicht nachweisen kannst und Hehlerei ist doch wirklich mal was ganz anderes. Diese ganzen Diskussionen bringen nichts.

    Die Staatsanwaltschaft sieht das anders, weil sie weiß, dass man einen Prozess auf Basis der aktuellen Rechtsprechung gegen mindmatics und planet49 NICHT gewinnen kann. Würden sie den Prozess trotzdem anstrengen und verlieren, dann wäre das MEIN Steuergeld, das da verplempert würde. Würden sie deine Klage zulassen, obwohl sie genau wüssten, dass du verlieren müsstet, wäre ihr Auftrag auch nicht erfüllt und dein Geld wäre futsch…

    Das Problem liegt

    1. Beim Kunden, der auf sowas reinfällt (fehlende Aufklärung)
    2. Beim Gesetzgeber, der diesem Kunden keine Werkzeug liefert (fehlender politischer Druck)

    und nirgendwo anders…

    Man kann diese Diskussion nicht auf emotionaler Ebene führen. Redet mit euren Politikern – nur die können was machen!

  31. Alexandra B.sagt:

    Hallo, Heinz,

    schön, dass Du geantwortet hast. Du scheinst neben mir der Einzige zu sein, der keinerlei Bestätigung eingetippt hat. Das ändert ja die juristische Grundlage. Alle anderen haben Anzeige w/Betrugs gestellt. Bei uns ist es, wie
    bereits erwähnt, Diebstahl. Die von mir gestellte Frist zur Begleichung des geforderten Betrages ist abgelaufen. Ich werde also Anfang der kommenden Woche entsprechende Anzeige bei der Polizei und/oder
    Staatsanwaltschaft machen. Wenn Du das noch nicht gemacht hast, könnten wir das z.B. koordinieren, sodass
    gleichzeitig 2 Anzeigen laufen, auf die man sich jeweilig beziehen kann. Bei er Bundesnetzagentur bin ich ebenfalls vorstellig geworden. Deine Handhabung des Handys gleicht der meinen. Interessant ist auch, dass Planet49 in ihren blödsinnigen Mails angegeben hat, dass meine Bestätigung VOR der Kontaktaufnahme zu mir erfolgt sein soll. Von daher bin ich nach wie vor optimistisch, etwas erreichen zu können.

    LG
    Alexandra

  32. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Alexandra

    Der Titel dieses Forums lautet: „Der heimliche Star der Szene“.
    Star’s sind in diesen Land offensichtlich unantastbar. Warscheinlich haben diese Leute eine einflussreiche Lobby zur Durchsetzung ihrer Millionen-Erträge. In jedem Fall raffiniert eingefädelt mit dem Incasso durch die Mobilfunkbetreiber. Abgesehen von meinen juristischen Bemühungen habe ich die Presse und andere Medien bemüht,- vergeblich.
    Wie stellst Du Dir Dein Vorhaben einer gemeinschaftlichen Aktion in der Praxis vor?
    Hoffentlich hat Deine Kündigung gegriffen, aber das bisher eingezogene Geld kannst Du abschreiben

  33. Alexandra B.sagt:

    Hallo, Admin, hallo Heinz,

    Admin, Dein letzter Kommentar macht mich um eine Hoffnung ärmer.
    Und Heinz: mit Dir würde ich mich gerne weiter austauschen, weil mein Fall ähnlich liegt wie Deiner und ich die gleichen Schritte
    geplant hatte. Im Okt. 2010 wurde ich erstmals auf meinem Handy (ausschließlich berufl. genutzt, noch nicht mal SMS) kontaktiert.
    Hielt es für Werbung und habe es weggedrückt. Jedesmal wieder. Keine Bestätigung, keine SMS, nichts. Somit keine vertragliche
    Grundlage. Bisher sind € 224,55 zusammengekommen. Ich will mein Geld zurück. Muss jetzt erst mal prüfen. ob die Kündigung
    (die mir aufgrund meiner fundiert bösen Mail bestätigt wurde) greift. Habe bereits ein Magazin eines PrivatTVSenders eingeschaltet.
    Eine weitere Option ist die Bundesnetzagentur und die BILD-Zeitung.
    Wenn wir uns alle zusammentun, vielleicht können wir in der Öffentlichkeit so viel Druck ausüben, dass wir auf Polizei/
    Staatsanwaltschaft verzichten können? Interessant ist vielleicht auch, dass man im Falle eines nicht abgeschlossenen Vertrages
    nicht von Betrug, sondern von Diebstahl spricht (§242 BGB).
    Bitte lasse von Dir hören.

  34. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Steve -Das ist eben die neue Masche , indem sie sich die Mobilfunkunternehmen als Inkassogesellschaften erkaufen.Ich habe der mobilcm-debitel unverzüglich die Einzugsermächtigung bis zu Ablauf des von mir gekündigten Vertrages entzogen, kontrolliere die bei mir eingehenden Rechnungen und überweise nur den von mir anerkannten Betrag, selbst auf die Gefahr hin, dass man meinen Anschluss sperrt. Macht aber nichts, man hat Alternativen, und einer Forderrungs-Klage sehe ich gelassen entgegen

    Admin: Leute bitte etwas gesitteter. Ich müsst euch hier den Frust nicht vom Leib schreiben. Bislang sind ALLE Betrugsanzeigen ins Leere gelaufen.

  35. Stevesagt:

    Danke Heinz für den Hinweis. Da ich im Internet recht auf Zack bin, habe ich genau auf diesem Weg die Abos gekündigt. Es stoppte aber nicht die Abbuchungen.

    Ich habe der Telekom bereits unmissverständlich klar gemacht, das sie gerne eine Rechnung über die vertraglich vereinbarte Monatsrate schicken dürfen, weitere Zahlungsposten aber nicht aufgeführt sein sollten, da ich die Rechnung sonst nicht bezahle – bzw. nicht den „erschwindelten Überhang“. Die werden damit nicht einverstanden sein und mich entsprechend anschreiben, was mir klar ist. Danach werden sich mein Anwalt und ich mal zusammensetzen und überlegen, welcher Weg sinnvoll ist.

  36. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Steve ,-Im Beitrag 106 in diesem Forum kannst Du nachlesen wie es gelingt aus dieser Falle wieder herauszu kommen. Leider ist unser Staat ei Eldorado für so krimminelle Elemente. Die Vielzahl der bereits erfolgten Strafanzeigen gegen Planet 49 und die von der Staatsanwalt erfolgten Einstellungen der Verahren sind ein beredtes Zeugnis dafür

  37. Stevesagt:

    Na da hat sich anscheinend ein nimmermüder Grauschleier unserer Bananenrepubklik die Taschen vollgestopft. Ich bin mittlerweile auch mit unfreiwilligen 70 Euro auf 2 Monate verteilt in den Miesen und kann dank unserer Servicewüste und den dahinterstehenden Kontaktpersonen (allen voran die Telekom) keine „weichen“ Maßnahmen einleiten, um die Abzoche zu stoppen. Das über die Online-Plattform zu sperrende Abo reagiert nicht und die Telekom redet sich mit einem festen Kontrakt zu Planet 49 heraus, den sie nicht beeinflussen oder ändern kann. Die können es sich ja erlauben auf Kundenvertrauen herumzutreten – siehe Aktienkurs :).

    Damit bleibt einem anscheinend nur die Keule und die muss ich eben nun auch rausholen. Was für eine beschissene Veranstaltung …. entschuldigen Sie meine Wortwahl.

  38. Abo-Falle hat auch bei mir zugeschnappt.
    Ich habe die Seite MyQuiz2Win (Planet49) nie besucht, jedoch seit Februar wurden ständig Beträge von Mobilfunkanbieter Talkline/Debitel abgebucht.
    Angebliche ABO-Aktivierung über SMS-TAN.
    Da ich aber seit 09/2010 einen neuen Handyvertrag habe, wurde das Talkline-Handy abgeschaltet und fand in meinem Schrank seine Letzte Ruhe, da der Vertrag erst zum 31.07.2011 gekündigt werden konnte.
    Mein Fehler, habe die Mobilfunkrechnung letztmalig im Januar 2011 kontrolliert, ausser Grundgebühr keine Rechnungsposten.
    Die Rechnungskontrolle Im August brachte es dann ans Tageslicht, 114,74 € in 7 Monaten.
    Verwunderlich ist auch das die Aktivierung des ABO’s schon 2 Sekunden vor der Eingabe der SMS-TAN stattgefunden hat. Auch konnte deises Handy niemals eine SMS erhalten haben da im ausgeschaltenem Zustand keinerlei Kommunikation zwischen Mobilfunkanbieter und Handy stattfindet. Drittbenutzung ist ebenfalls ausgeschlossen da es dort unter Verschluss lag und nur ich dazu einen Schlüssel besitze.

    Ich habe Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt, mal sehen wie’s weitergeht.

    Allen anderen kann ich nur raten selbiges zu tun, denn nur so kann solchen Gaunern das Handwerk gelegt werden.

    „hilf dir selbst, und dir wird geholfen“

    p.s. gilt für alle Lebensbereiche

  39. Empfehlung Artikel „Welt Online“ vom 15.08.11,
    „Abo-Fallen: Bleiben Sie stur, zahlen Sie nicht.“

  40. Heinz Schumannsagt:

    Hallo tenniskiste,- die 140 Euro kannst Du in den Wind schreiben. Als Dankeschön werden Dir von Planet 49 anläßlich Deines näcsten Geburtstages herzliche Glückwünsche per e-mail zuteil. Ich hatte dieses Vergnügen bereits verbunden mit der Aufforderung, mich feiern zu lassen und am nächsten Gewinnspiel teilzunehmen. Hoch lebe die legalisierte Gaunerei in Deutschland

  41. tenniskistesagt:

    Hallo, ich bin auch auf die Planet 49 GmbH reingefallen. Ich weiß nicht wann und wie aber es ist passiert…
    Habe erst bei Neuordnung meiner Finanzen die Abbuchung von insgesamt 140 EUR bemerkt.

    Diese Diskussion läuft hier schon seit mindestens Mai 2009 und die Abzocker sind immer noch aktiv. Also hat die ganze Diskussion hier ausser Aufklärung nicht viel gebracht. Ich kann nur allen raten sich an die Verbraucherzentralen zu wenden, der Privatmann hat da wahrscheinlich keine Chance etwas zu bewirken…

    Admin: Und was meinst du wird die Verbraucherzentrale bewirken???

  42. Heinz Schumannsagt:

    Die Stellungnahme von Belugas Abzocker Blog stell mich nicht zufrieden. Es bleibt immer noch die Frage offen, wie gelangte Planet 49 An die mir angeblich auf mein Handy übersandte TAN ?, wo doch dieses Handy niemandem betriebsfähig zugänglich war. Hier bleibt doch als Erklärung hierfür nur die Möglichkeit offen, dass dem Veranstalter selbst dieser Code zugänglich war und dass er diesen in betrügerischer Absicht dann aktivierte

  43. Manfred F.sagt:

    Planet 49 ist eine Abzockfirma 1.Klasse , und vom “ Staat “ noch obendrein geschützt. So sehen unsere Gesetze aus.

    Manfred

  44. Heinz Schumannsagt:

    Ich möchte zu diesem Fall noch nachtragen:
    Die cStaatsanwaltschaft hat sich keine Mühe gegeben, die Fakten zu prüfen.
    Hier ein Auszug aus der Begründung:
    „Ob eine Anmeldung durch den Anzeigeerstatter per SMS oder über das Internet stattfand, oder ob die Abbuchung tatsächlich ohne vorangegangene Willenserlärung des Anzeigeerstatters erfolgte, lasst sich nicht mehr aufklären.
    Denkbar ist auch, dass der Anzeigeerstatter oder ein Angehöriger versehentlich und ohne es zu bemerken an einer derartigen Veranstaltung teilnahm und damit unbewusst die kostenpfichtigen Dienste der Beschuldigten in Anspruch nahm.
    Letztlich ist auch die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, dass Dritte an die Daten des Anzeigeerstatters gelangten und diese mißbräuchlich eigegeben haben “

    Planet 49 erklärt das Zustandekommen des Abovertrages damit, dass man mir über SMS einen PIN-Code über mein Handy zuschickte , den ich dann online bestätigte und damit das Verträsverhältnis aktivierte.Raffiniert gelangte man im Rahmen einer Umfrage zu einem Gewinnspiel an meine Mobil-Tel.- Nummer. Fakt ist, dass ich zu fraglichen Zeitpunkt nachweislich überhaupt nicht im Besitz meines Handys war. Ich hatte es aus Versehen anläßlich eines Besuches etwa 100km entfernt von meinem Wohnssitz, an dem ich auch meinen PC installiert habe,vergessen und liegen gelassen.
    Somit muss hier betrügerisch manipuliert worden sein.
    Mit meinem Anwalt werde ich also darüber nachdenken, beim Generalstaatsanwalt Beschwerde gegen die Entscheidung einzulegen

  45. Heinz Schumannsagt:

    Abzocke,- staatlich sanktioniert!
    Man sollte seinen Beruf an den Nagel hängen, und ein Gewinnspielunterbehmen a´ la Planet 49 gründen.
    Meine Strafanzeige wurde von der Staatsanwaltschaft Frankfurt/M zurückgewiesen. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Betruges gegen die Geschäftführer
    Reinbacher, Munte und Gudereit wurde eingestellt ( Aktenzeichen 3210Js 214106/11)
    Weiter so in Deutschland, es blühe die Abzockerei. Die staatliche Unterstützung dieses ertragreichen Gewerbes ist gewährleistet

    Admin: das hatte ich fast schon befürchtet…

  46. Manfred F.sagt:

    Lassen Sie bei Ihrer Mobilgesellschaft die SMS von Planet 49 sperren .

    Sammi

  47. Heinz Schumannsagt:

    Hallo Ad. – Die Anzeige erfolgte über meinen Anwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt. Bisher keine Reaktion von dieser Seite.
    Ob man da wohl jemals etwas hört?

  48. Heinz Schumannsagt:

    Diese Spielchen bringen ja allesamt überhaupt nichts, wenn man bedenkt dass andererseits diese Ganoven Millionen kassieren. Hier hilft nur Eines: Aufklärung ! Jede Gelegenheit Nutzen, die Öffentlichkeit zu warnen. Sofort reagieren und abschalten , wenn irgendwie der Begriff „Planet 49“ erscheint.

    Admin: @ Heinz, was ist aus deiner Strafanzeige geworden?

  49. Karl-Heinzsagt:

    Ärgert diese Typen ganz einfach dadurch,dass Ihr denen große Umschläge mit nichtpersonalisiertem Werbemüll als Inhalt schickt.Phantasieabsender aus eigenem PLZ-Gebiet auf den Umschlag und portofrei versenden,sodass die dann kräftig Strafporto zahlen müssen.Mache dies selbst öfter und es ist gar kein Problem Gwichte von 500g bis 1000g zu erzielen.Aber nur über Briefkasten einliefern.Niemals am Schalter abgeben.Wenn das viele machen kann man diese Firmen damit deutlich schädigen und dem Ruin entgegentreiben.

    Admin: Was ein blödsinniger Vorschlag…

  50. Phillip W.sagt:

    Ja ganz bestimmt, denn das mit den Ipad Macbook und Iphone ist entweder w2mobil oder planet 49 GmbH. Und was du machen kannst liest du ja oben bei Thomas Schüller wenn das sein richtiger Name ist! xxxx

    Admin: Leider muss ich immer wieder solche „gehaltvollen Posts“ kürzen um keine schwierigkeiten zu bekommen. Lasst es bitte sein..
    .

  51. Stefan Gottwaldsagt:

    Hallo ihr alle zusammen!

    Ich habe mal eine Frage, habe mir hier schon vieles durchgelesen und ich bekomme langsam Panik. Folgende Situation:

    Heute morgen ging ich auf die Seite Facebook. Es öffnete sich nicht die normale Startseite, nein stattdessen erschien ein Fenster „Facebook wird 6 Jahre alt.“ Dazu gab es ein Gewinnspiel, bei welchem ein Iphone ein Macbook und ein Ipad zu gewinnen waren.

    Dachte ich mir gut, kann man ja mal mitmachen. Ich wurde zu einer Seite weitergeleitet und sollte dort Daten, wie Name, Adresse, Email angeben, tat dies auch.

    Das erste Misstrauen kam dann als ich auf den Weiter-Button klickte. Dort wurden Fragen gestellt, wie Sind Sie interessiert an Krankenversicherungen, wollen Sie Newsletter XYZ. Diese habe ich alle mit Nein angeklickt und wieder auf Weiter.

    Vorhin wurde ich dann angerufen und es wurde mir erzählt, ich wäre in einer Sonderauslosung und es ginge um Lottoscheine. Mir wurde dort ein Garantierter Gewinn versprochen, für jeden Samstag den ich nichts gewinnen würde, würde ich Trotzdem Geld bekommen.

    Blauäugig und Leichtgläubig gab ich dann der Nett-klingenden Dame, meine Konto-Daten.
    Sie sagte mir etwas von einem 3-monate Abo und das man sich später vor auslaufen noch entscheiden solle, verlängern ja?nein?

    Nun hab ich Angst, dass in den nächsten Tagen Unmengen an Briefen mit irgendwelchen Zahlungen oder sonst was von meinem Konto Abgebucht wird.

    Was kann ich hierbei tun? Wie gehe ich nun vor, im vielleicht halbwegs ohne Schaden davon zu kommen?

    Admin: halt deine Konto im Auge und hol dir Geld zurück wenn was abgebucht wird. Ansonsten bin ich hier kein orakel ….

  52. Tom Benzsagt:

    Danke erstmal für die ganzen Tipps, den auch ich bin darauf reingefallen und 24,94 € los. habe gerade dort angerufen und das Abo gekündigt–war ca. 2 Min in der Warteschleife und dann durfte ich mir einer „netten “ Dame sprechen, welche als ich etwas verärgert sagte, das ich mit sofortiger Wirkung Kündige-ob ich sonst noch etwas wollte–
    Solche Frechheit ist echt unbeschreiblich–anscheinend sind wir alle zu dumm denn wir arbeiten für unser Geld–geht wie man sieht auch einfacher ;-((.

    Habe eben gerade die bestätigungs SMS erhalten, das Abo gelöscht..

  53. Heinz Schumannsagt:

    Ich habe über meinen Anwalt jedenfalls Strafanzeige gegen Planet 49 bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt gestellt. Ich kann zweifellos nschweisen, dass hier manipuliert und betrogen wird. Weder mir noch jemand anders war zum fragwürdigen Zeitpunkt des „Vertragsabschlusses“ für ein Abo mein Handi zugänglich. Folglich kann der diesen Vorgang auslösende per SMS übermittelte Code nur vom Anbieter selbst missbraucht worden sein. Dem Tel.- Provider ( Mobilcom.debitel). habe ich die Einzugsermächtigung entzogen Die mir zu Unrecht abgezogenen Beträge habe ich dann von den nachfolgenden Rechnungen abgezogen Man muss sich schon wehren, auch wenn es nur kleinere Beträge sind,die sich bei den Betrügern in Millionen-Höhe anhäufen.

    Admin: Das ist bei dir aber dann auch eine andere Sache als beim Vorredner. Klar muss man sich wehren, aber die Argumente müssen auch passen und so sein, dass man ein verfahren auch gewinnen kann.

  54. Marc S.sagt:

    Hallo zusammen,

    durch einen Ausrutscher auf ein Werbebanner in einer IPhone App scheint mein Sohn(5) mir ungewollt offenbar ein Abo bei dem schon genannten JokerQuiz abgeschlossen zu haben. Die SMS zur Aboverlängerung einen Monat später habe ich als „Schwachsinn“ abgetan und mich erst durch Zufall beim durchsehen der Handyrechnung gewundert woher die 4,99€ Beträge stammen.
    Gottseidank ist mir erst ein Schaden von 25€ entstanden.
    Ich bin selbst ITler und habe mir immer eingebildet das die ich alle Geschmacksrichtungen der Online Abzocke kenne und garantiert nicht reinfalle — weit gefehlt! Wie bereits oben erwähnt kann wirklich jeder in die Falle tappen.

    Lohnt sich aus Euer Sicht der Aufwand eine Anzeige zu erstatten und besteht Hoffnung auf Erstattung des Betrages?

    Gruß Marc

    Admin: Hi Marc, jetzt mal ernsthaft, wegen was willst du die verklagen? Dass du nicht auf dein Handy aufpasst? Also ich will hier nix überspitzen und ich find das genauso Abzocke wie du, aber da kann man nun mal nicht Erfolg versprechend gegen klagen. Das ist doch das Problem!

  55. Eddysagt:

    Guten Tag,
    ein meiner Iphone Apps hatten einen Werbebanner. Durch den Touchscreen bin ich darauf geraten und hatte ein Abbo von Jokerquiz.

    Bei Vodafone sagte man mir , dass man das bereits Gezahlte Geld in der Regel zurückbekommt.
    Dies sah PLanet49 mit sitz in Darmstadt anders.

    Werde mal einen Brief schreiben, in der mir Nachgewiesen werden soll, wann und wie ich einen Vertrag geschlossen haben soll.

  56. Heinz S.sagt:

    Hallo Administrator,- Ihr Statment wäre ja in Ordnung.Aber in diesem Fall geht es darum, dass hier getrickst und betrogen wird. In meinem Fall war diesen Herrschaften meine Handynummer zwar zugänglich ,aber mein Handy war nachweisbar zum Zeitpunkt der Aktivierung des Gewinnspiels weder mir noch Anderen zugänglich. Also muss manipuliert worden sein.
    Die ganz üble Masche in diesem Zusammenhang ist die Rolle der Tel- Provider, die sich sicher nicht uneigennützig mit ihrem Inkasso zum Handlanger dieser Sippschaft machen. Gewisse Betrüger schrieben früher Rechnungen mit anscnhließendem Mahnverfahren ,die in der Regel erfolglos waren. Unter Einschaltung der Provider ist es einfacher und sicherer an Geld
    zu kommen. Ich begehe z.Z. alle juristischen Wege, diesem Spuk ein Ende zu machen

  57. Alexandersagt:

    Genau, kann admin nur bestätigen. Jedem, auch dem K… kann das passieren. Es braucht nur einen schwachen Moment, eine Unaufmerksamkeit oder sonst was, und man hat schon den Tritt in die blöde Lage getan. Und weil es jedem geschehen kann, verdienen diese Leute so viel Geld damit. Ist mir auch passiert. Drum lieber offen zu den Schwächen stehen, dann fällt es anderen auch leichter, sich mit der Situation auseinanderzusetzen und Schlimmeres abzuwenden. Und tatsächlich, ANRUFEN scheint die schnellste Lösung zu sein.

    Admin: genau das ist der Punkt – die verdienen ja dran, dass man eben nicht immer aufpasst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Gewinnspielmasche funktionieren würde, wenn wirklich nur Leute mitmachen würden, denen so ein Abo 5 Euro im Monat wert ist. Wer zahlt freiwillig 5 Euro für sowas?

  58. Stefansagt:

    Frage mich, warum sich überhaupt so viele Leute an so offensichtlich zweifelhaften „Gewinnspielen“ beteiligen. Warum sich nicht einfach mal die Finger von diesem ganzen Onlinegewinnspiel-, Telefonquiz-, Payback-Karten Blödsin lassen. Dann hat man auch später keine Sorgen damit.

    Admin: Klugscheißer…

  59. Susanne S.sagt:

    Mir haben sie 2mal über 4 Euro abgebucht.Habe bei Win…,TV (Planet49)angeblich ein Abbo abgeschlossen.Habe meinen Telefonanbieter gebeten mir zuhelfen u. sie suchten mir eine Telef.Nr.018055161518
    Dort habe ich gesagt das ich kein Abbo abgeschlossen habe,sie sollen das löschen,2 Min.später bekam ich eine SMS wo meine Kündigung angenommen wurde(ab sofort).
    Also anrufen !!

  60. Heinz Schumannsagt:

    hsllo Rene,- Ein Haken allein genügt nicht, einen Rechtsanspruch auf einen abgeschlossenen Vertrag auf ein Abonnement
    abzuleiten. Man beruft sich ja auf eine Ihnen per SMS zugeleitete TAN die Sie per email bestätigt haben sollen und damit Ihr Einverständnis für den Abschluss des Abo- Vertrages gegeben haben. Inwieweit hier allerdings von Planet 49 getrickst und manipuliert wurde, wird sicher Gegenstand fachlicher Gutachten nach staatsanwaltlichen Ermittlungen ergeben . Ich bin da bestens von berufs wegen gerüstet

  61. Heinz S.sagt:

    Es wird hier eindeutig getrickst und betrogen. Nach meiner schriftlichen Intervention bei Planet49 bekam ich auch Antwort in der man mir die sog Geschäftsabläufe schilderte. Das corpus -delikti ist hier die sog. „TAN“ über SMS mit der man die Leute reinlegt, ohne dass diese je vom Nutzer bestätigt wurde. In meinem besonderen Fall kann ich den Beweis dafür antreten, indem ich nachfolgendes an Planet49 schrieb:
    Die Darstellung Ihrer Geschäftsabläufe mag schon richtig sein. Auch schließe ich nicht aus, dass bei den täglich sich häufenden unseriösen mails in jeglicher Form mir Ihre Werbung mit dem Quiz-Gewinnspiel im Internet über den Bildschirm geflattert ist. Derartige Dinge werden von mir gelöscht.
    Unter keinen Umständen habe ich über mein Handy eine wie von Ihnen beschrieben SMS mit einer TAN erhalten. Mein Handy wurde bisher von mir in letzter Zeit überhaupt nicht benutzt. Der Umgang mit SMS war mir bisher völlig fremd. Als Mobiltelefon benutze ich ausschließlich das im Auto fest installierte Funktelefon, soweit ich meine Wohnung verlasse. Das Handy liegt nachweisbar permanent im Handschuhfach meines PKW für den Fall, dass ich das Fahrzeug außerhalb einmal verlasse. Von Zeit zu Zeit lösche ich eingegangene Mitteilungen ungelesen. Dass ich überhaupt ein handy heute überflüssigerweise als Twincard noch habe, ist auf meine frühere berufliche Tätigkeit zurückzuführen. Unter diesen Gesichtspunkt ist wohl eindeutig, dass Ihrerseits mit der benannten SMS in Form einer TAN getrickst worden ist. Sie werden daher Verständnis dafür aufbringen müssen, dass ich die Angelegenheit aus prinzipiellen Gründen nicht ruhen lasse

  62. Heinz S.sagt:

    Danke Jutta,- ein sehr guter Hinweis.Ich habe einen anderen Weg eingeschlagen indem ich meinem Telefonanbieter die Einzugsermächtigung entziehe und dann gemäß der mir zugesanden Rechnung den um den Abzockebetrag verminderten Betrag überweise. Ich riskiere sicher gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Telefonanbieter, aber dem sehe ich gelassen entgegen. Die Rechnungsgebühren von 1,20 €/ Monat muß man inKauf nehmen

  63. Jutta K.sagt:

    Bei mir bucht man über die Handyrechnung der Telekom seit Dezember immer 4,99 € je genutztes Angebot ab. Leider bin ich bis heute noch nicht dahinter gestiegen, um was es sich dabei handelt. Wichtiger für mich aber ist, daß ich weiß, wie man diese Abzocke beenden kann. Diese Möglichkeit bietet die Firma „MindMatics“ in München über die Internetadresse „http://hilfe.mindmatics.de“ an. Dazu schickt mindmatics eine E-Mail mit einer TAN. Gibt man diese in die angezeigte Seite ein, dazu noch eine Codenummer, die angezeigt wird, erhält man einen Ausdruck aller Beträge der letzten 100 Tage. Auch ein Icon mit „Abonnement abmelden“ wird angezeigt. Drückt man darauf wird das Abo gelöscht. Dort steht auch der Kontakt zu dem „Dienstanbieter“ und „Vertragspartner“, bei mir „PLANET49 in Sulzbach Taunus. Das schon abgebuchte Geld kann man zwar abschreiben, aber wenigstens ist man erstmal aus diesen ominösen Vertrag raus. Bei mir verlängerte sich dieser immmer am Monatsende um einen Monat. Auch das konnte ich über die oben genannte Firma in München erfahren. Ich hoffe Euch damit geholfen zu haben…

  64. Heinz S.sagt:

    Mobilcom- debitel bucht bei mir als Basisleistung Beträge dieses ominösen Unternehmens“Planet 49″ als Basisleistung ab. Nachweisbar habe ich keinen Gewinnspielvertrag mit diesen Ganoven abgeschlossen. Auch niemand anders hatte Gelegenheit sich meines Handys zu bedienen hier sind krimminelle Abzocker am Werk.
    Wenn uns schon der Gesetzgeber nicht schützt, Bleibt nur die Möglichkeit massiv und auf breiter Front die Kripo einzuschalten, damit die Behörden wach werden

  65. Klaus P.sagt:

    hallo
    Bin auch abgezogt worden!hätte lust diese schwei…e anzuzeigen!!wer macht mit??
    unter 025857xxx (Nummer dem Admin bekannt) können sie mich anrufen!
    kann doch nicht sein dass die straflos davonkommen!!

  66. Matthias A.sagt:

    So
    Mir ist heute meine Handy Rechnung unter die Finger gekommen , und musste festellen , das Planet49 von der Telekom und anschl mir 17,68 will für 3 Anwendungen Joker Quiz !!
    Vermute das dies mittels einem Pop up im Skate App passierte !!

  67. Renesagt:

    Hey Admin und ihr da drausen,

    Bitte um Entschuldigung, dass ich mich (schon) wieder melde.

    Nachdemn ich die AGB’s nochmals gelesen habe,
    (http://www.planet49.com/wingame/_agb/agb_gws78.htm)
    (Hier nochmal zum Nachlesen)

    Bin ich mir nun etwas sicherer ,dass wenn ich diese richtig verstanden habe nicht in eine ABO-FAllE getappt bin.
    Allerdings bin ich über forlgendes gestoßen und zwar habe ich (dummerweise)an der Stelle:
    „Ich bin einverstanden, dass der Veranstalter, dessen 88 Partner und Sponsoren mich telefonisch/per E-Mail/per SMS/Post über Angebote aus dem jeweiligen Geschäftsbereich informieren. Das Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Infos dazu hier.“ , ein Haken gemachtund zugestimmt.
    Das heißt wenn ich die AGB´s und diesen Abschnitt rictig deute ich mit einigen SPAM-Atacken rechnen muss. Habe auch schon die ersten Mails erhalten.
    Werde natürlich wie beschrieben versuchen dieses Recht der Firma zu wiederrufen.

    Hoffe das Ende des Monats nicht noch eine böse Überraschung auf unserer Telefonrechnung auf mich wartet.

    Halte dich bzw. euch auf dem laufenden.

    Gruß René

  68. Renesagt:

    HAllo, ich bins nochmal

    Nein habe lediglich an einer Umfrage teilgenommen konnte immer wieder auf weiter klicken habe die 4 fragen beantwortet und musste meine Adresse und Telefonummer von zu Haus angeben. habe ich gemacht.(Dummerweise)
    Musste dies allerdings nochmals in einer mail in Form eines Links bestätigen, was ich nicht gemacht habe.

    Admin: Wart’s halt ab – mehr kannst du nicht machen. oder schau auf der Anbieterseite, ob du da sehen kannst, ob mit deiner Telefonnummer ein Abo verbunden ist. Wie das geht steht in den AGB

  69. Renesagt:

    Hallo,

    Habe an einer “Umfrage” teilgenommen bei der man scheinbar ein mac book gewinnen konnte.

    (Blöderweise bin ich so auf das Gewinnspiel geraten, dass ich statt youtube youtubbe eigegeben habe und dann in eine wie youtube gestaltetet Umfrage geriet).
    Erst später als ich eine e-mail bestätigen sollte kam mir das ganze “spanisch” vor. HAbe sie dann natürlich nicht bestätigt , aber kann mir trotzdem noch was passieren ?
    Auch würde mich interessieren, wie die einen finden wird das dann über die internet rechnung der zugehörigen IP-Adresse von dem PC aus von dem ich daS gewinnspiel gemacht habe abgerechnet ?
    Und könnte ich mich unter umständen aus einem möglichen Vertrag rausklagen, da ich noch nicht 18 bin ?

    Gruß und Danke,

    Admin: Hast du deine handynummer irgendwo eingegeben und den PIN, die dir geschickt wurde im Internet eingegeben? Wenn nicht dann ist egal…Klagen? Kannst du nicht, du bist noch unter 18, da müssen das deine Eltern für dich tun.

  70. Heike F.sagt:

    Hallo Ihr da drausen. Gut das es dieses Forum gibt.
    Mir ist es jetzt auch passiert, daß Burda Wireless GmbH/Guerilla Mobile Berlin Planet 49 GmbH AboKosten von jeweils 4.99 € abgebucht haben. Wo sind unsere deutschen Gesetze, dass diesen Abzockern einfach nicht das Handwerk gelegt wird. Im besondern fällt mir aber auch auf daß die Telekom als unser größter Anbieter gegen diese Abzocke selbst nichts unternimmt, sondern überläßt dies dem kleinen Privatmann.
    Nachdem ich meine Handyrechnung erhielt und mir die Summe von 120,– € vom Sockel haute rief ich gleich, bei Telekom an und
    Sie sagten. daß dies meine Sache wäre, das zu klären und die kosten würde bei ihnen in Rechnung bleiben. Was soll ich nun jetzt tun? mit verbraucherschutz und rechtsanwalt drohen bzw. sofort kündigen? Wer hat Erfahrung in der Sache bzw. hatte schon Erfolg. Das Problem liegt auch noch darin, dass dieses Handy meiner minderjährigen Tochter gehört und diese Abzocke weiterhin betrieben wird.

    Admin: 2 Sachen – das Hand gehört dem vertragsbesitzer, also schon mal nicht deiner Tochter sondern dir. Außerdem: meld dich erstmal ab, sonst geht die abbucherei nämlich weiter. Du musst herausbekommen wo du deine Abos hast und dann kündigen – sonst geht das ewig weiter.

  71. Marianne k.sagt:

    Ich wurde im November 2010 auch von der Firma Planet 49 und der Firma Mindmatics abgexxxxxt.
    Es wurden 2 Monate lang wöchentlich 4,99 für ein Abo von meiner Handyrechnung abgezogen.
    Jedoch habe ich weder an einem Gewinnspiel teilgenommen noch sonst irgendetwas getan.
    Nachdem ich dann bei der Firma Planet 49 angerufen habe und Ihnen das mitteilte, wurde mir schriftlich mitgeteilt wann ich das gemacht hätte und es wurde sogar eine IP Nr.von einem Rechner mitgeteilt.
    Zu diesem Zeitpunkt war ich auf der Arbeit und der Rechner dort hat eine ganz andere IP. Adresse.Dieses teilte ich den Mitarbeitern von Planet 49 mit , doch darauf bekam ich keine Antwort. Da ich an keinem Gewinnspiel teilgenommen habe und ich auch nie eine SMS erhalten habe, wo ich dann angeblich noch einen Pin eingegeben haben soll, dieses entspricht alles nicht der Wahrheit.
    Bin dann zur Polizei gegangen und habe Strafantrag gegen diese Firma gestellt, ausserdem habe ich meinen RA beauftragt gegen sie vorzugehen.
    Es sind 2 Monate vergangen und bisher habe ich weder was von der Polizei noch von meinem RA gehört. Heute habe ich ihn angerufen und mal nachgefragt, er ist der Meinung das man da nichts machen könne. Er hätte Planet 49 zweimal angechrieben , jedoch keine Reaktion von Ihnen.
    Eine Strafverfolgung würde bei der geringen Summe ca. 100,00€ von den Gerichten abgelehnt.
    Es ist einfach unglaublich was hier in Deutschland möglich ist, die Telefonanbieter stecken meines Erachtens mit diesen kuriosen Firmen unter einer Decke. Denn ich konnte dort mein Konto auch nicht von Drittanbietern sperren lassen. Mir blieb nur eines bei Planet 49 zu kündigen ,obwohl ich nie einen Vertrag mit Ihnen geschlossen hatte.
    Das ist der absoute Wahnsinn!!
    Die 100,00 € sind weg und jeder stiehlt sich aus der Verantwortlichkeit.

  72. katrin k.sagt:

    bin heute über meine handy-rechnung gestolpert, die anderen monate nicht aufgepasst, und hier wurden für dezember von planet49 54,89 abgebucht. auch bei einem „kostenlosen“ gewinnspiel für auto mit gemacht. dann fand ich eure seite hier und fand den hinweis sich bei mindmatics eizugeben. hier muss man land und handynummer eingeben, dann kommt eine TAN-nr aufs handy die eingeben und dann unter aktive u deaktivierte abonnements der letzten 100 tage einklinken, die werden dann angezeit und da auf löschen gehen und zack kommt auf handy kostenlos bestätigung – aber diese kann man sich dann auch im netz ausdrucken um beweis zu haben.
    danke für diesen tip – hoffe ich bin den bazillus planet 49 los. die kosten allerdings nicht werde zwar versuchen es bei telkom rück buchen lassen. aber glaube nicht an das glück. euch auch erfolg

  73. Es geht hier zwar um ein Einzelfallurteil, das jedoch exemplarische Merkmale für andere Fälle aufweist, wie auch auf dieser Seite so häufig dokumentiert. Planet 49 und ihre Helfershelfer bei den Telefongesellschaften sind also sehr wohl davon betroffen.
    Sinn und Zweck der Anweisung des OLG ist die Schaffung einer verbindlichen Rechtsgrundlage, die bisher fehlte.
    Man sollte zudem die Leute, die sich hier melden, nicht für Trottel halten, die einen Mahnbescheid wegschmeißen.
    Und wenn einem die „Einzelschicksale völlig egal“ sind, kann man nicht mehr von Verbraucherschutz sprechen. Vielmehr fragt man sich langsam, wer oder was hier eigentlich verteten wird.

    Admin: Willi frag dich doch was du willst. Ich gehe hier meinen Weg und versuche, die Leute nicht verrückt zu machen. Und glaub mir: 50 % der Leute hier wissen nicht mal was ein Mahnbescheid ist. Willkommen in der Abzockerwelt – hier laufen die Opfer nicht mit dem BGB unterm Arm herum!

  74. Selbst auf die Gefahr hin, wieder angegriffen zu werden, möchte ich dem Forum folgende dpa-Pressenotiz von gestern, 17. Januar 2011 nicht vorenthalten und sie wörtlich wiedergeben:
    „Abo-Fallen sind gewerbsmäßiger Betrug (Überschrift)
    Die Urheber von Abo-Fallen im Internet müssen möglicherweise in Zukunft die Staatsanwälte mehr fürchten. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat in einem Beschluss (Az:1 Ws 29/09)Angebote mit versteckten Preishinweisen als gewerbsmäßigen Betrug eingestuft. Den Seitenbetreibern drohen damit Haftstrafen von mindestens sechs Monaten. Bislang haben die Anklagebehörden häufig Ermittlungsverfahren gegen die Internet-Abzocker eingestellt, wenn irgendwo im Kleingedruckten die Preisangabe zu finden war. Im konkreten Fall sollen zwei Beschuldigte den Besuchern ihrer Webseiten kostenpflichtige Abonnements zum Beispiel von Routenplanern, Gedichten oder Grußkarten untergejubelt haben. Für drei bis sechs Monate Nutzung stellten sie laut Gericht in hunderten von Fällen bis zu 69,95 Euro in Rechnung. Wenn die Nutzer nicht zahlten, wurden Mahnungen und rechtsanwaltliche Drohbriefe verschickt. Das Oberlandesgericht hat den Fall zwar bewertet, aber kein Urteil gegen die Beschuldigten gefällt. Es hat lediglich der Vorinstanz, dem Landgericht Frankfurt, aufgegeben, die Anklagen zu verhandeln. Die Staatsanwaltschaft hatte sich gegen die Nichteröffnung des Hauptverfahrens gewehrt. Der 1. Strafsenat des OLG sah einen hinreichenden Tatverdacht des gewerbsmäßigen Betrugs einer Vielzahl von Opfern.“
    (Quelle: Donaukurier Ingolstadt, Bayern)

    Admin: Hier wird keiner angegriffen, ich sage nur immer wieder, dass Einzelfallurteile im anderen Einzelfall nicht helfen. Es gibt Leute, die lesen sowas und glauben dann, sie könnten den eigenen Mahnbescheid auch gleich wegwerfen. Diese Sache ist nicht mal ein Urteil, das ist nur eine Weisung eines OLG an ein LG, ein Verfahren zu eröffnen. Ich habe über dieses Verfahren schon letzte Woche berichtet. Und auch mit Planet49 hat diese Sache gar nichts zu tun. Du wirst dir zum Beispiel zu recht von denen vorwerfen lassen müssen, was diese Sache mit Planet49 zu tun hat.

  75. Thilo F.sagt:

    Ich bin auch auf die Abo-Falle hereingefallen. Würde gerne wie Herby (Beitrag Nr. 89) Strafanzeige stellen. Vielleicht ist es möglich, dass ich da entsprechende Hilfe von ihm bekommen kann.

  76. Ja, lieber Udo, ein großer Junge bin ich – mit 62 Jahren, ein echter 68er, der nicht die Karriere im Sinn hatte wie Fischer, Trittin und andere…
    Guten Rutsch!

  77. Ich habe, mit Verlaub, die Mitteilung einer sehr seriösen großen Tageszeitung wiedergegeben.
    Es handelt sich auch nicht um „meinen“ Gesetzentwurf (oder besser um einen, den ich gerne hätte),und ich fiebere derzeit auch nicht.
    Sollte es sich aber tatsächlich so erweisen, wie Du es prophezeist, dann ist auch diese Seite überflüssig. Oder dient sie nur als Ventil für die Wut, die Du anführst? Doch darüber haben wir beide ja schon mal ausgiebig privat kommuniziert. Ich jedenfalls werde diesen Kampf um mein Recht weiterführen, sollte ich auch am Ende mit einem langen Gesicht dastehen.

    Admin: Willi, ich bin selbst Journalist, auf die Meinung eines redakteurs, der sich mal ein paar Stunden um ein Thema kümmert und dann einen Bericht schreibt kann ich pfeifen. Ob da in China ein Sack reis umfällt oder irgendein Blatt über mindmatics berichtet, das tut im Kern nichts zur Sache und ändert auch nichts. Man neigt dazu, dass was man hören will als Wahrheit zu bewerten. Wenn es dann noch um moralische Wahrheit – sprich Ethik geht – liegt die Wahrheit vollends im Auge des Betrachters.

    Und diese Seite ist nicht überflüssig. Hier wird Handlungsdruck aufgebaut – beidseitig – und glaub mir, das wird hier gelesen, auch von mindmatics-Verantwortlichen. Wir waren auch schon mal so weit, dass wir ein paar Tage geredet haben, ist aber wieder eingeschlafen, nachdem meine Forderungen wohl noch nicht ganz erfüllbar waren.

    Aber diese Zeit wird kommen. Was ich für völlig falsch halte ist deinen Weg als rational richtige Vorgehensweise unkommentiert ins Netz zu stellen. Dein System ist doch eins nach dem anderen auszuprobieren mit immer drastischeren Konsequenzen. Das kannst du für dich so machen, du bist ein großer Junge. Aber ich werde es anderen nicht empfehlen. Folge ist nämlich, dass du Leute, die mit sowas gar nicht umgehen können tiefer reinreißt als sie eh schon drinstecken. Denen nimmt man den Druck indem man ihnen erklärt wie man sich abmeldet!

    Wir beide haben eben zwei verschiedene Ziele: ich will dass das aufhört, du willst, dass irgendwer hängt für die Leiden, die er verursacht hat. Mir persönlich ist es völlig egal wie die Einzelschicksale hier ausgehen oder behandelt werden. Ich hab eigene Sorgen.

    Nochmal: Mein Ziel ist es, dass es aufhört – ich bin da Mediator. Du stehst auf der einen Seite, mindmatics auf der anderen. Du kannst mit mir reden, die können es. Vielleicht ist das der Weg…

  78. Doch: Rücklastschrift und hart bleiben trotz möglicher RA-Briefe oder Inkassomahnungen. Ich erhielt vor zwei Monaten die letzte Inkassomahnung im Auftrag der Mobilcom Debitel, antwortete sowohl sachlich als auch mit dem Hinweis auf Götz von Berlichingen und warte seitdem auf einen gerichtlichen Mahnbescheid, gegen den ich Einspruch erheben werde – falls er denn kommt.
    Übrigens hat lt. einem Bericht der NÜRNBERGER NACHRICHTEN von heute (Quelle: dapd) die Bundesnetzagentur die Abrechnung unerlaubt beworbener Gewinnspieleintragsdienste über die Telefonrechnung rückwirkend zum 30. März d.J. untersagt.
    Unerlaubt bedeutet in diesem Fall freilich lediglich die Telefonwerbung mit verdeckter Nummer.
    Immerhin kündigte die Telekom daraufhin an, strittige Rechnungsbeträge ab sofort nicht mehr auf ihre Rechnungen zu setzen.
    Zudem liegt seit längerem ein Bundesgesetzentwurf vor, der (hoffentlich) den Abzockern bald das Handwerk legen wird.

    Admin: Willi bei allem Respekt – Unerlaubt heißt ganz eindeutig mit unterdrückter Nummer – ist also ein völlig anderes Thema. Die telekom wird weiter munter abbuchen und dein Gesetzentwurf ist auch nicht mehr als ein Fiebertraum. Unerlaubte Telefonwerbung ist heute auch schon verboten. Warum knüpfst du Verbindungen wo keine sind? Ich kann diese Wut gut verstehen, aber bringen tut diese Jagd nach Strohhalmen irgendwie nichts.

  79. Götzsagt:

    Uns erging es ebenso wie Dagmar S. (Beitrag Nr. 76 vom 3.8.2010) und wir bitten den Administrator um Zusendung der von ihr angebotenen eMail-Adresse zur Kontaktaufnahme!!! Wir haben auch mit Sicherheit an keinerlei Gewinnspiel teilgenommen, keine Fragen/TAN erhalten und nutzen das Handy nur zum gelegentlichen telefonieren im Urlaub (mit anderen Anwendungen kennen wir uns gar nicht aus). Dass Mindmatics und Planet49 schon seit längerem alle paar Tage jeweils 4,99 für wap/web-Service bzw Car-Abo (was ist das???) abbuchen, wissen wir erst seit wir eine Auflistung der Telekom für die prepaid-Karte bestellt haben, weil wir uns wunderten, dass obwohl wir das Handy fast nie nutzen, trotzdem alle aufgeladenen Beträge immer schnell verbraucht waren. Der zu Unrecht abgebuchte Betrag beläuft sich auf schätzungsweise 150 Euro! Eine Frage haben wir noch: Wenn wir das „Abo“ kündigen, erkennen wir es dann damit an, obwohl wir es nie abgeschlossen haben?

    Admin: e-Mail sende ich. Zur Frage der Anerkennung: Das ist ziemlich egal, weil es keine andere Möglichkeit gibt, die Abbuchungen zu stoppen.

  80. Herbysagt:

    Habe soeben von der StA Frankfurt die Einstellung des Verfahrens 3210 Js 251982/10 gegen die Verantwortlichen von Planet 49 (winmycar) und die Hintermänner erhalten. „Ein hinreichender Tatverdacht besteht nicht, da eine Verurteilung nicht wahrscheinlich ist.“ Das ist eine klassische Tautologie. So kann man sich vor jeder Ermittlungsarbeit drücken, egal ob Betrug oder Mord. „Denkbar ist auch, dass der Anzeigeerstatter … ohne es zu bemerken … unbewusst die kostenpflichtige Dienste in Anspruch nahm.“ Der Bürger ist dement, der Betrüger leistet Dienste. So einfach ist das. Die Politik schweigt dazu. Da muss man schon nachdenken, wie das hierzulande läuft.

  81. Peter Pfundsagt:

    Sobald du eine SMS bekommst, in der die Nummer 088028 und oder eine dieser Worte champ.-quiz, myquiz2win ,WinMyCar steht, bist du bei einen Premium- SMS- Dienst registriert Die Abos verlängern sich jede Woche um eine weitere, wenn sie nicht gekündigt werden. Jede SMS kostet dich dann 4,99 EURO. Diese kommen alle paar Tage.

    Die schnellste Lösung ist, du rufst die Nummer 01805991000 an, das ist die Nummer von Mindmatics, ein Dienstleister von Planet49 und seinen Gewinnspielen, und lässt dich von dem Sprach Computer leiten.

    Am Ende kommt die Meldung alle Abonnements sind gekündigt. Es kommen anschließend kostenlose SMS zu jedem Abo, mit der Bestätigung der Kündigung,

  82. Jenny D.sagt:

    Genau der Abzockcharakter liegt darin, dass man von dem angeblichen Abonnement nichts bekommt. Ich bin auch Opfer dieser xxxxbande geworden.
    Und noch schlimmer finde ich, dass die Telefonanbieter dieses xxxxx Spiel noch mitmachen.
    Obwohl diese ja auch Kenntnis von dieser Masche haben und wissen, dass sich unzählige Internetnutzer von Planet49 GmbH betrogen fühlen, werden die Machenschaften von Planet49 noch unterstützt und die Rechnungsbeträge dieser famosen Firma über die Handyrechnungen abgerechnet.

    Mein Widerspruch bei meinem Telefonanbieter gegen diesen Missbrauch, wurde damit abgetan, sie seien zu diesen Abbuchungen gesetzlich verpflichtet und ich solle mein Geld wieder bei Planet49 GmbH wieder zurückholen.

    Bei jeder Bank kann ich gegen unrechtmäßige Abbuchungen Widerspruch einlegen und diese zurückgehen lassen. Dies soll bei Telefonanbieter nicht möglich sein und jeder Drittanbieter kann gegen meinen ausdrücklichen Widerspruch meine Telefontrechnung belasten? Ich bin keine Juristin, aber da muss doch was faul im System sein.

  83. Andreassagt:

    Hallo Alle zusammen,

    ich möchte mich mal in die Diskussion einklinken.

    Da hier scheinbar viel Ratlosigkeit und Unwissenheit herrscht möchte ich mal paar Tips geben.

    1. Wenn ihr das Abo abgeschlossen habt nachdem ihr den euch zugesanten Code bestätigt habt, könnt ihr dies entweder über eine SMS kündigen in der Stop steht (die Nummer ist der Seite zu entnehmen) oder ihr loggt euch mit dem Passwort und eurer Nummer ein und klickt auf kündigen. Ansonsten gibts noch ein Kontaktformular. Also mir hatten sie über dieses Formular innerhalb des nächsten Werktags geantwortet und geholfen.

    Das Abo wird übrigens jede Woche verlängert wenn ihr nicht kündigt. Das kündigen ist jedoch auch jede Woche möglich.

    Ansonsten ist Nobody perfekt. Wenn mal was nicht funktioniert heißt es noch lange nicht das es Abzocke ist. Die Programmierer von Planet machen sicher auch mal Fehler und vielleicht geht was nicht so wie es soll. Da hilft zur Not fragen und dann kann einem auch geholfen werden. Hab schon von Fällen gehört das jemand mehrere Tausen € bezahlen mußte weil leider das System nicht registriert hatte das bereits gezahlt wurde. Das ist zwar ärgerlich aber solche Fehler können vorkommen und das Geld wurde sicher auch erstattet!

    Also nicht verzweifeln… Wer fragt der Gewinnt!

    Admin: Andreas, der Abzockecharakter hat andere Gründe, nicht das mal was nicht funktioniert, sondern dass ein meiner Meinung nach großer Teil der vermeintlichen User dieser Angebote von dem angeblichen Vertragsschluss überhaupt nichts mitbekommen hat. Es gibt viele Möglichkeiten, diesen Aspekt abzumildern, dazu müssen die Ideen aber vom Anbieter kommen – und der rührt sich nicht!

  84. Trinesagt:

    Heute erhielt mein Freund seine Handyrechnung, wo bei uns aufgefallen ist, dass er alleine 69 Eruo zahlen muss an planet 49 bzw. winmy car, winmypc und myquiz2win. Wir sind jetzt ratlos was wir machen müssen, um dieses Abo zu kündigen? Wie bekommen wir das Geld zurück? Bitte helft uns!!
    MFG

    Admin: Schaut euch das mal an:

    http://www.verbraucherzeit.de/2009/04/16/mindmatic#comment-7188

  85. Irmgard Schr.sagt:

    Mobilcom Debitel – Planet 49 hat mich seit August auch in den Fängen.Habe leider erst vor 14 Tagen es gemerkt,und nur dadurch ,dass meine Handy Rechnung immer höher wurde ,obwohl ich einen niedrigeren Tarif genommen habe.Jetzt bin ich verzweifelt am nachvorschen was ich jetzt unternemnen kann.
    Mobilcom sah sich nicht in der Verantwortung.

    Was kann ich machen ???????

    Admin: Schau dir die AGB von Planet an und kündige das Abo per SMS, dann hast du ruhe.

  86. Jürgen F.sagt:

    Habe es leider auch erst nach der 2. Rechnung von Klarmobil gemerkt, dass die sich zum Erfüllungsgehilfen von Planet 49 machen. Habe die Rückbuchung veranlasst und den richtigen Betrag ( Ohne diese Abzockerei ) wieder überwiesen. Gleichzeitig habe ich dem GF von Klarmobil einen Brief geschrieben und Ihn darin gefragt, was das für ein Geschäftsgebaren ist, was er da betreibt. Werde wahrscheinlich hier auch die Staatsanwaltschaft einschalten.

  87. Da meine Auseinandersetzung mit Mobilcom Debitel nun in die „heiße Phase“ einzutreten scheint, bitte ich etwaige Informationen direkt an mich zu senden. Einige haben es schon getan.

  88. Michael S.sagt:

    Ich bin auch auf diese Herrschaften reingefallen.Mir ist nur unerklärlich wie die Proveider dieses Spiel mitmachen!Eine Handyrechung zeigt die Telefonate
    u.die Zeit an.Wie kann ich einen Posten(x)auf
    die Rechung setzen ohne Aufschlüsselung?Denn Ärger habe ich ja mit meinm Proveider.Habe immer
    nur meine Telefonate bezahlt kein Planet 49…
    Bekomme einfach keine Ruhe trotz Kündigung und
    dieverser Aufforderung das es nicht mit rechten
    Dingen zugeht!Habe mir einen Anwalt genommen
    da ich hier wohl nicht allein rauskomme .Ich will nur einfach wieder meine Ruhe!
    Warnen kann man immer aber die Masche …Leute wehrt euch.M.S.

  89. Nadfjasagt:

    Dieselbe S——! Aber eins möchte ich auch sagen – ICH HABE MEINE NUMMER NIRGENDWO eingetragen und schon wirklich an nix teilgenommen! Und wisst ihr warum? Wir waren im Urlaub und haben unsere Handys gar nicht benutzt, es gab dort auch kein Inet! Das ist ein Rätsel, was!!!
    Ich kenne aber alles..ich mache immer so:
    1. Warnen die Firma, wenn sie die Kiosten nicht zurück erstatten, dann
    2. Strafanzeige bei Polizei
    3. Klage gegen Firma!

    Ein bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die KOsten zurück buchen muss, sie sind ja von Telekom, in diesem Fall ist er „Zwischenhändler“, ….
    Kann ich was auch gegen Telekom machen?
    Danke
    LG,Nadja

  90. An Dagmar vom 3. August:
    Ich hoffe, Sie haben gegen T-Mobile Anzeige erstattet. Alles andere nützt nichts.

  91. Saibotsagt:

    Der beste Trick sich solcher Telefonanrufe schnell zu erwehren ist:
    Interesse zeigen und sagen dass man sich das schöne Angebot aufschreiben möchte und dafür eine Zettel holen muss. Dann den Hörer daneben legen und einfach und weiter fernsehen. Der Callcenter Mitarbeiter darf dann nicht so schnell auflegen und es entstehen Kosten für die Firma. Zeit ist Geld in dem Gewerbe. Damit kommt man schnell auf eine interne NegativListe der Callcenter und es ist relativ schnell vorbei mit diesen Anrufen. War selber mal in so einem Callcenter arbeiten 😉

  92. Dagmar S.sagt:

    Wenn ich mich hier im Forum umschaue, hat Planet 49 bei mir anscheinend eine neue Qualität erreicht. t-mobile hat mir einen Betrag über 19,96 € und im folgenden Monat 4,99 € für die Fa. Mindmatic berechnet und abgebucht. Bei meiner sofortigen Nachfrage bei t-mobile hieß es, das sei ein Fremdanbieter, allerdings könne ich t-mobile die Abbuchung von Fremdanbietern untersagen was ich natürlich sofort gemacht habe, damit so etwas nicht noch einmal passiert.Der anschließend Anruf bei Mindmatic in München bescherte mir die Erkenntnis, daß ich ein Gewinnspiel „winmycar“ abonniert hätte, von dem ich bis dato allerdings nie etwas gehört hatte, geschweige denn
    Telefon sagte, Mindmatic sei nur für die Berechnung zuständig, aber wenn ich das Spiel nicht wolle, könne man es kündigen. Noch während dieses Gesprächs bekam ich eine SMS auf mein Handy mit der Kündigungsbestätigung.
    Da ich niemals ein solches Abo abgeschlossen habe und auch unbefugte Dritte, die mein Handy benutzt haben könnten, ausschließen kann, frage ich mich, wie diese Firma an meine Daten kommt, und behaupten kann, ich hätte über mein Handy per Internet 10 Fragen beantwortet, davon seien 8 richtig gewesen. Daraufhin hätte ich eine Tan-Nr. bekommen und diese per Mail bestätigt und damit das Abo abgeschlossen. Das ist alles erstunken und erlogen. Ich kann zwar per PC Mails verschicken, aber wie das per Handy geht, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe definitiv nie diese Fragen bekommen und schon gar nicht geantwortet. Was ich wirklich bekommen habe, sind mehrere SMS, die von einem Gewinnspiel A 3 Cabrio sprachen. Diese Mails habe ich tunlichst ignoriert und nicht darauf reagiert, bis dann die Rechnung kam. Ich bin noch am selben Tag zur Polizei gegangen und habe Anzeige erstattet, denn das zu Unrecht abgebuchte Geld will ich wiederhaben. Es waren unter dem Strich „nur“ 24,- €, aber in der Summe kommt sicher ein ganz ordentlicher Betrag für diese Herren zusammen. Gerne kann man meine mail-Adresse beim Administrator erfragen.

  93. Bärbel Kämmersagt:

    Hallo, wollte auch mal etwas positives von Planet 49 berichten. Habe heute ,um 14,35 UHR angerufen, um meine ABO;S zu kündigen,binnen 5Min. hatte ich die Kündigungsbestätigung auf dem Handy.

    Admin: Das war nie das Problem – Problem ist, dass zig leute nicht mal wissen, dass sie ein Abo haben und immer und immer wieder unbemerkt zahlen…

  94. Sabrinasagt:

    Hallo Leute!

    mir ist jetzt auch erst aufgefallen, dass ich seit Nov. 2008 abgezockt wurde!
    Habe diese wöchtenlichen SMS auch gelöscht und mir nichts dabei gedacht, meinen Einzelnachweis nicht mal kontrolliert, mich schon gewundert warum mein Guthaben auf dem Handy immer so schnell verbraucht war…
    Es ist zum heulen..das sind fast 400,– über die ganze Zeit!
    Habe auch eine Email geschrieben und mit dem Anwalt und dem Verbraucherschutz gedroht. Es kam natürlich promt die Email das das alles rechtens war und ich mit dem TAN einen Vertag eingegangen bin! Also zumin. 2008 hat dort nichts von Abo und 4,99 pro Woche gestanden!!
    Da ich ja „freiwillig“ diesen Vertag eingegangen bin – kann ich da mit einer Anzeige was bewirken? Habe leider keinen Rechtschutz ;-(

    Viele Grüße Sabrina

  95. Patsagt:

    Hallo, habe gestern bei champ-quiz (gehört wohl zu Planet49) mitgemacht. Per SMS wurde mir ein Paßwort zugesandt mit der Mitteilung, daß ich damit am Quiz teilnehmen könne und Preise gewinnen kann. In der nächsten SMS wurde mir mitgeteilt, daß ich wöchentlich tolle Preise mitquizzen könne, für €4,99 wöchentlich.
    Habe versucht per SMS das Abo abzumelden. Ging natürlich nicht. – Bekam von MindMatics Antwort, daß meine Nachricht nicht verarbeitet werden könne.
    Habe nun unter content4me.de bei mindmatics das Abo abbestellt und nun eine SMS von champquiz erhalten, daß das Abo gekündigt sei und weitere Kosten nicht anfallen würden.
    Also bin ich – bis jetzt – mit nur 4,99 Euro davongekommen. Mal sehen wie es weiter geht.

  96. corasagt:

    was ich noch dazu sagen wollte, habe auf der homepage adresse von planet49 den punkt gesucht wo steht das ich keine mails oder andere gewinnspiele auf meine mailadresse bekommen möchte und was is? bekomme immer noch duzende und anscheinend muss ich das bei jeder gewinnspiel seite machen diese ich nicht mal kenne?? weiß wer ob das was willst wenn ich bei gmx.at dies als spam melde??

  97. corasagt:

    hallo alle zusammen!

    also ich muss sagen wie ein jeder bin auch ich auf diese typen aber nur halb reingefallen. ich musste den apple apfel zusammen setzen(3teile) und dann am nächsten tag rief mich einer von planet49 ständig an..zwischen 5-8 mal früh bis nachmittag. das ging 2 wochen lang soher bis ich abhebte und frage was er wolle, er dann ich habe leider kein apple handy gewonnen aber dafür 5000 euro..

    ich dachte mir haha du trottl wie soll das den funktioniern? er wollte unbedingt meine kontonr aber die gab ich ihm nicht und er ließ nicht locker und ich aber auch nicht, weil ich hab soviele dokus schon gesehn auf sat1, pro7, rtl(2) das ich das ganz sicher nicht tue ihm meine kontonummer zu geben..auf meine frage wieso ich 5000 euro bekomme und nicht das handy sagte er die handys wären ausgegangen..mhm..bestimmt..

    habe gerade die geschichte meinem freund erzählt und er hat gesagt er ist froh das ich mitgedacht habe und ihm nicht meine kontonr geben hab. für alle andern bitte gebt nie etwas im internet oder im allgemeinen an fremde bekannt..ich habe draus gelernt und werde nicht mehr an gewinnspielen teilnehmen auch wenn bei den meisten es sich um 4,99 euro einen geringen betrag handelt, man bekommt nichts geschenkt und ich würde dieses geld auch zurück fordern. mein glück war das ich kein angemeldetes handy habe..

    „merkt euch diese leute sind darauf vorbereitet und haben eine einschulung wie sie uns *gutgläubigen* menschen geld aus der reserve locken können!!“

    mfg

  98. A. Bra.sagt:

    Ich bin mir nicht sicher, was chip.de damit zu tun hat, ich habe die angeschrieben, weil die mit planet 49 einen Vetrag haben,einen link, der ständig ein Pop-up öffnet, mit dem üblichen Text, „Sie sind der 1.000.000. Besucher, Sie haben möglicherwesie gewonnen“(niemals beantworten!)… mal sehen, ob und was sie antworten.
    Wenn sich viele wehren, passiert auch was, nur mit Druck geht das.
    Vorsicht bei Anrufen oder Schreiben, es kann leicht als Bestätigung des Vetragsabschlusses gewertet werden.
    Der Schweizer hotline, die ständig wegen angeblicher Gewinnspiele anrief und auch die Adresse besaß,ohne dass ich denen jemals Daten gegeben hätte, sie wollten die Kontonummer zum Abgleich (wir stehen nicht im Telefonbuch und ich gebe auch keine Kontonummer heraus!) habe ich auch das Handwerk gelegt, nachdem ich die wochenlang mit Rückfragen „wer sind Sie? wie heißen Sie? wo sind Sie? was wollen Sie? wie ist das Wetter in der Schweiz? warum…er ist nicht da“ gequält habe, hab ich denen erklärt, dass die verlangte Person hier nicht wohnt, notfalls hätte ich ihn auch für tot erklärt, wenn es nichts geholfen hätte…seither herrscht Ruhe.
    Nur geht das nicht immer so glimpflich ab, hab gelesen, solche Firmen buchten bei einem Rentner die gesamte Rente ab, monatlich einen ca.-Betrag von 800 €, auch von einem weiteren Konto, von dem sie gar nichts wissen dürften, das wohl die Bank herausgab.

    Telefongespräche sind nicht beweisbar: stimmt nur teilweise, es gibt Firmen, die Gespräche mitschneiden, ohne um Erlaubnis zu fragen.Ein Ja im Gespräch (über das Wetter) genügt dann.
    Hatte da mal ein Erlebnis mit Telekom, die einfach nach einem kurzen Gespräch, bei dem ich nichts mündlich verhandeln wollte und wegen Sprachproblem der Anbieterin (Telecom-Hotline im Ausland) um schriftliches Angebot- ohne Zusage- fragte,den Tarif ohne Mitteilung geändert hat. Dies kostete mich Einschreib- und Rückscheingebühr sowie ein Telefonat mit dem örtlichen Kundenservice von T-com,den ich erst mal ausfindig machen und bei dem ich massiv mit Anwalt drohen musste, seither lege ich sofort den Hörer auf. Die rufen immer noch hin und wieder an…die Kinder freuen sich immer wieder, wenn ich dann freundlich frage, ob ich ihnen das erlaubt hätte und wann, und ob sie das schriftlich hätten…anfangs habe ich mir das auf einen Zettel geschrieben und neben dem Telefon deponiert, inzwischen fallen mir individuelle Variationen ein.
    Noch ein guter Rat:
    Wer Angst hat, etwas falsch zu machen, die Polizei ist immer richtig, dort gibt es eine spezielle Dienststelle, die sich mit Internetkriminalität und Gewerbeaufsicht beschäftigt, die sind sehr kompetent und hilfsbereit. Ich hatte bereits Kontakt, weil Mitschüler meinen Sohnes im Inetcafe Spiele für Geld gezockt hatten und die sind noch nicht 14… dies wurde prompt geregelt, das sind ja auch Eltern, aber sie sagten mir auch, dass generell die Hemmschwelle und die mangelnde Moral bei kriminellen, betrügerischen Dingen ansteigt.
    Dann müssen wir auch etwas dagegen tun und nicht wegschauen! Leider kann man sich nicht nur auf Gesetze verlassen, man muss etwas tun, sich wehren und diejenigen, die für den Schutz der Bürger zuständig sind, anschreiben. Fordern Sie Ihre Rechte ein!

    Admin: Das war gut gebrüllt Löwe, aber leider nur die halbe wahrheit und ziemlich viel in einen Topf geworfen. ich wäre hier mal vorsichtig, was Betrug und sowas angeht. Hinter der ganzen Sache steht ein Imperium, das rechtlich und finanziell auf ziemlich stabilen Füßen steht. Da reicht es nicht aus, sich bei der Polizei zu beschweren oder mal ’n entrüsteten Brief zu schreiben. Das ist keine Internetkriminalität was die machen, z.B. Planes49 …So leid mir das tut, aber so einfach ist das alles nicht

  99. Werner H.sagt:

    Mir wurde auch für ein Gewinnspielquiz an dem nicht teilgenommen habe wochenlang 4,99 Euro vom Handy abgebucht.Hoffentlich wird dieser Abo-Mafia bald das Handwerk gelegt.

    Admin: Wer sollte das tun?

  100. Michael K.sagt:

    Ich habe bei meinem Mobilanbieter nachgefragt und der gab mir eine Tel. Nr von dem Sitz Planet49 ( 01805 5161518 ) ich konnte ohne Probleme das angeblich abgeschlossene Abbo kündigen und habe 5sec. später eine SMS zur Bestätigung bekommen.

  101. an Stefan: Druck ausüben heißt anzeigen! Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Wenn jeder Betroffene endlich auf diese Weise reagieren würde, wäre der Spuk bald beendet.

  102. Stefansagt:

    Hallo zusammen,

    das Übelste ist, dass diese Firma und auch „gewinn-eintrag.de“ der ich auf dem Leim gegangen bin zum Beispiel bei gmx wirbt. gmx weiß das, aber tut nichts dagegen.

    So lange die seriöse Welt hier nicht zummenhält, wird es das immer geben. Banken zum Beispiel kündigen die Konten der Unseriösen, jedenfalls auf Druck hin, aber zum Beispiel gmx arbeitet mit denen zusammen als wenn nichts wäre.

    Hier sollte unbedingt Druck ausgeübt werden.

    Viuele Grüße Stefan (der sogar eine gmx-Email-Adresse hat :-))

  103. Michael Schinabecksagt:

    Mein Fall: Habe bei 2 Gewinnspielen von Planet49 mitgemacht (einmal gings um apple-Produkte das andere war für einen Audi A3). Habe leider Handynummer angegeben. Bekam Code per SMS und habe diesen irgendwo eingetragen um weiterzukommen.
    Folge: bisher wurde mir nur einmalig 4,99€ von der Firma mindmaps für „SMS-Premiumservice“ auf der Rechnung berechnet. Habe nun Drittanbieter sperren lassen bei meinem Telefonanbieter (t-mobile). Habe ich nun weiter Abbuchungen zu befürchten? Oder muss man nur zahlen, wenn man diesen „SMS-Premiumservice“ ?

  104. Maren Hammannsagt:

    Tja, leider hat’s mich auch erwischt. Dummheit!
    Mein Anbieter erlässt mir netter Weise 15,-€ von den 19,-€ Extrakosten! Aber ich hatte natürlich ein dummes Gefühl meine Handynr. anzugeben. Naja das passiert mir natürlich nicht nochmal.

  105. An Milan: Eine Gemeinschaftsklage ist in Deutschlabd nicht möglich. Sie müssen selbst Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstatten (Ort des Firmensitzes, z.B. Planet49 > Frankfurt/Main)

  106. Milan M.Mointag 29.03.2010sagt:

    War auch abgezogt.Schließe mich zur Gemeinschaft an.Werde mich an eine Klage be-teiligen.

  107. Anzeigen! Wie oft denn noch??

  108. HPKsagt:

    Es ist eine Katastrophe, kann denn diesen Bxxx, dieser Firma „Planet49 GmbH“ , niemand das Handwerk, legen.

    Das Traurige ist, dass die Netzbetreiber, in meinem Falle Klarmobil, mit diesem Sxxxxxunternehmen zusammenarbeiten und ungeprüft die Beträge einziehen.

    HPK

  109. Erhielt soeben die Nachricht von der Staatsanwaltschaft Stuttgart, daß mein Anzeige gegen Mobilcom Debitel unter einer Geschäftsnummer geführt wird, d.h., es wird ermittelt. Somit läuft neben meiner Anzeige gegen Planet49 bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main ein zweites Ermittlungsverfahren gegen die Zocker. Das sollte Ansporn genug für alle weiteren Geschädigten sein.

  110. Schaut mal nach, was Wikipedis zu „Talkline“ zu berichten weiß. Mir wurde da einiges klar.

  111. Hans Laskowskisagt:

    Vorsicht vor dem Gewinnspiel mit dem Hyndi oder PC Für den Audi.Man hat mir bei der Februar Rechnung von Talkline ganz ohne etwas zu sagen einfach 5mal 4,95Euro 24,95 auf meiner Talkline Rechnung gesetzt Von Planet49 das ist reine Abzocke.Ich werde das Geld sofort zurückbuchen lassen.Ich habe nicht gewusst das Talkline mit Planet49 zusammen arbeitet,und habe meinen Handy Vertrag zum nächst fälligen Termin sofort gekündigt.

  112. @blacky: Die Polizei war der richtige Schritt. Eine Sammelklage ist in Deutschland nicht möglich. Würden Sie mich auf dem laufenden halten? Meine Adresse bekommen Sie vom Administrator dieser Seite. Beste Grüße, Weglehner

  113. blackysagt:

    Über Klarmobil habe ich mich angeblich bei Planet49 für ein Gewinnspiel-Abo angemeldet. Das ist mir nicht bewusst. Als ich nach 3 Wochen dafür die Rechnung von Klarmobil bekam, habe ich sofort protestiert und um Klärung gebeten. Die Antwort kam erst 3 Wochen später. Da hatte Klarmobil längst von meinem Konto abgebucht. Die Abbuchung habe ich zurückgehen lassen und die Abbuchungsermächtigung Klarmobil entzogen. Dann bekam ich von Klarmobil die nächste Rechnung mit weiteren Gebühren von Planet49 und der Rückbuchungsgebühr von 19,95 €. Kurz drauf wurde der nächste Betrag trotz Entzugs der Abbuchungsermächtigung abgebucht. Die Abbuchung habe ich wieder zurückgehen lassen. Dann bekam ich endlich eine Erklärung von Klarmobil, dass ich die Gebühren für Planet49 alle zu bezahlen hätte, da ich dort ein Abo gebucht hätte. Aber das müsste ich mit Planet49 ausmachen. Dort hatte ich aber schon prophylaktisch gekündigt. Gestern habe ich bei der örtlichen Polizei und bei der Bundesnetzagentur Anzeige gegen Klarmobil und gegen Planet49 erstattet. Seit heute bin ich mit alter Nummer bei einem anderen Mobilfunkbetreiber.
    Gern schließe ich mich einer Sammelklage an.

  114. G.Laußsagt:

    In die selbe falle wie Andreas Neumann bin ich auch hineingeraten.Es ist doch ein unding,dass solche dubiosen abzocker wie Planet Mobilfunkanbieter wie Klarmobil
    vielleicht als Partner haben.
    Ich habe sofort bei Klarmobil den Vertrag gekündigt,da man mit solchen Unternehmen nicht auf reelle art und weise zusammenarbeiten kann.Das vertrauen ist futsch!
    Es ist einfach Traurig,daß man solchen Anbietern nicht mehr vertrauen kann!!!!

  115. Leute, es ist wirklich nötig, daß möglichst viele Geschädigte diese Typen anzeigen. Denn nur dann ist begründetes öffentliches Interesse erkennbar, und der Staatsanwalt muß handeln.
    Ich habe mich mittlerweile auch direkt an den Vorsitzenden des Aufsichtsrat und den Vorstand von Mobilcom Debitel gewendet und warte auf Antwort. Kriege ich keine, werde ich eine angemessene Frist setzen und, falls nichts geschieht, gleichfalls Anzeige erstatten, damit auch das Beziehungsgeflecht zwischen Debitel und Planet49 unter die Lupe genommen wird.
    Ich kann euch nur dringend anraten: Unternehmt etwas! Irgendwo auf dieser Seite sind die Adressen von Planet49 und der Frankfurter Staatsanwaltschaft zu finden.

  116. Christan Klotzsagt:

    Bin auch auf champions-quiz.de reingefallen. Rund Euro 60 Schaden. Ist heute gekündigt. Werde ersteinmal freundlich bei Eplus anfragen und dann bestimmter werden. Zur Not gibt es eine Anzeige gegen PLaet 49 UND Eplus .
    Gruß Christian

  117. Adolfsagt:

    Ich habe gerade einen befreundeten Staatsanwalt auf diese Abzocker hingewiesen. Das Beste wäre wenn alle unfreiwilligen Abonnenten diese Geier von planet49 verklagen. Dann wären diese Aasfresser innerhalb weniger Monate pleite.

  118. Andreas Neumannsagt:

    Ich bin im letzten Dezember auch in diese „Falle“ geraten und habe es erst bei der Handy-Rechnung bemerken können. Seitdem liege ich im Clinch mit Planet49 und meinem Provider (Klarmobil). Bis jetzt habe ich einfach die jeweiligen Abbuchungen widerrufen und sie sind problemlos zurückgebucht worden, allerdings möchte Klarmobil dafür jeweils eine Bearbeitungsgebühr von knapp 20,00 € haben. Diese werde ich aber nicht akzeptieren, ebenso wie die für Planet49 erhobenen Gebühren, da sich meine gegenüber Klarmobil erteilte Einzugsermächtigung AUSSCHLIESSLICH auf die von dort erbrachten Leistungen bezieht, nicht aber auf Leistungen von Drittanbietern wie z.B. Planet49.
    Um Gebühren über die Handy-Rechnung beitreiben zu können, müsste Planet49 m.E. eine ausdrückliche (schriftliche oder sonst wie erklärte) Einzugsermächtigung von mir haben, was natürlich nicht der Fall ist.
    Im Übrigen riecht das ganze Vorgehen mit den
    – offenbar: wohlweislich – sehr gut „versteckten“ Gebührenhinweisen (die ich auch überhaupt nicht wahrgenommen hatte) doch sehr nach krimineller Abzocke und dürfte in der Rechtsprechung kaum eine Chance haben, denkt man an die BGH-Rechtsprechung zum „Kleingedruckten“. Es ist hier, soweit es um den Abschluss dieses dubiosen „Abonnements“ und der daraus folgenden Kostenpflichtigkeit (pro Woche 4,99 €, auch wenn man diesen „Dienst“ überhaupt nicht in Anspruch nimmt), alles dermaßen verschleiert, dass es zumindest treuwidrig (§ 242 BGB), wenn nicht sogar von Anfang an nichtig ist.
    Zwischenzeitlich habe ich meinem Handy-Anbieter die Einzugsermächtigung entzogen und werde vorläufig lediglich das bezahlen, was ER geleistet hat. Wahrscheinlich werden sie mich dann irgendwann abschalten, aber dann suche ich mir einfach einen anderen Anbieter.
    Planet49 kann dann sehr gern versuchen, seine vermeintlichen Ansprüche gegen mich durchzusetzen. Ich bin insoweit gespannt, was das Amtsgericht zu diesen Praktiken zu sagen hat, wenn es denn Planet49 wirklich so weit kommen lassen will.

  119. @ Karl: Könnten Sie die Droh-Mail entweder hier veröffentlichen oder über den Administrator an mich weiterleiten?

  120. Karlsagt:

    Hallo Zusammen,

    Über einen kostenlosen Intelligenztest (free-test…), für den man sich registrieren musste bin ich wohl auch an eine Mitgliedschaft bei Planet 49 geraten. Bin daraufhin zum zweiten mal angerufen worden wie mit meiner „Mitgliedschaft“ weiter verfahren werden soll. Angeblich hätte man meine Kontodaten bereits und bräuchte nur eine Rückversicherung, das diese auch stimmen von mir. Die habe ich gottseidank nicht gegeben.
    Ich weis nix von einer absichtlich erworbenen kostenpflichtigen Mitgliedschaft und habe nach Name und Unterlagen gefragt, worauf abrupt aufgelgt wurde.
    Heute bekomme ich nun zum ersten mal auch eine Drohmail. Diese ist zwar mit einem falschen Namen beschriftet aber eindeutig auf das vorangegangene Telefonat mit einem türkischen Sachbearbeiter, der kaum korrektes Deutsch sprach zurückzuführen.

    Grüße
    Karl

  121. Jokersagt:

    Mindmatics macht auch Bezahlkram für Onlinespiele wie Travian und so.
    Für mich gehört Planet in die Kategorie wie Jamba – nur da kann man nicht mal in ruhe lesen, wie die Bedingungen sind.

    Wo immer ich meine Addresse hinterlasse, muss ich damit rechnen, dass ich verkauft werde.
    Wo immer ich eine SMS schicken muss, rechne ich damit, dass das ein ABO sein könnte….

    Tip: Ruft niemals 0180-5 vom Handy aus an – ist sauteuer! Auch Abzocke ! Wer wehrt sich dagegen ???

    Was ist mit „Entzschädigungszahlungen, die man an Debitelö zahlen muss, weil man kein Kunde mehr ost, obwohl DIE den vertrag gekündigt haben ?

    Man wird doch immer beschissen – aber man kann nicht die ganze welt in den Knast stecken!

  122. Die heutige Verhängung einer gewaltigen Summe Bußgeldes gegen unlautere Telefonwerber hat gezeigt, daß durchaus Erfolg besteht, sofern sich genügend Geschädigte melden. In diesem Verfahren waren es wohl ca 28.000 …
    Ich denke, so viele brauchen wir nicht.

  123. Heute erhielt ich eine neue Rechnung über € 225,79 von Mobilcom Debitel – mit Überweisungsträger, weil man sich anscheinend doch nicht mehr traut abzubuchen. Per email forderte ich daraufhin die Kundenbetreuung auf, das sofort abzustellen. Die mail kam als unzustellbar zurück. Die sind so rotzfrech, daß man es kaum glauben mag.

  124. an Thomas Schüller: Ich mach ja schon die ganze Zeit, und anscheinend laufen die Ermittlungen der Generalstaatswanwaltschaft bzw. man hat das an die Staatsanwalt Frankfurt zurückgegeben. Aber Sie haben Recht: Es müssen mehr Anzeigen laufen.

  125. Thomas Schüllersagt:

    Solange sich mit dieser masche Geld verdienen, und schienbar dickes Geld verdienen lässt, wird von Planet 49 weiter gezockt werden.

    Die Masche ist simpel:

    In der regel geht es um Beträge bis 50 Euro, das scheint für viele Mitmenschen noch so gerade unterhalb der Schmerzgrenze dessen zu liegen, was man gerade noch durchgehen lässt.

    Man ärgert sich, kotzt sich evtl. bei Freunden aus oder (nicht gut) schweigt aus Scham darüber, dass man auf eine so dämliche Zockerei reingefallen ist.

    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Planet 49 gehört ein für allemal das Handwerk gelegt.

    Die Mobilfunkbetreiber, die mit Planet 49 zusammenarbeiten müssen auf alle erdenkliche Art und Weise unter Druck gestzt werden.

    Dazu gehört erst einmal der Mut eine Anzeige gegen Planet 49 zu stellen.

    Ich habe z.B. meinem EX-Provider Talkline,als der meine Kündigung klammheimlich umgehen wollte, ordentlich Kontra gegeben, mit Anzeige gedroht und werde dessen versuchte unredliche Vertragsverlängerung noch nachträglich den Verbraucherschutzzentralen melden und im Internet veröffentlichen.

    Talkline hat damals wenigstens schnell das verlogene Schwänzchen eingezogen, aber leider beweist das nur, dass massive Gegenwehr erst die Betrüger von ihrem Betrügen abbringt.

    Wir haben es hier mit einer Mafia zu tun, der gegenüber der einzelne Bürger sich ohnmächtif fühlt und aus Sicht der betrüger gerade auch ohnmächtif fühlen soll.

    Diese Spiele sollen die Opfer demütigen und der Spielebetreiber Planet 49 setzt darauf, dass die gedemütigten Opfer sich alles gefallen lassen.

    Eine überforderte und selbstkastrierte Politik schaut eh nur noch zu.

    Wir müssen zur Eigenwehr schreiten.
    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Wer mitmachen will, einfach Antwort hierzu schreiben.

    Gruss Thomas Schüller

  126. Habe zwischenzeitlich die Verstrickung von Mobilcom Debitel in die Machenschaften der Fa Planet49 an das Bundesministerium für Verbraucherschutz (Adresse: poststelle@bmelv.bund.de )weitergeleitet.
    Von Debitel bekam ich seit der Kappung meines Anschlusses keine Rechnung mehr. Mal sehen, ob da nicht ein Mahnverfahren vorbereitet wird.

  127. Renate O.sagt:

    Mir ist das im Dezember 2009 auch passiert. Nach dem ich die SMS empfangen und einen Code eingegeben hatte, wurde ich stutzig und entdeckte in hellgrauer, schlecht zu erkennender Schrift ganz unten, dass es 4,99 € wöchentlich kosten sollte. Ich habe sofort gekündigt, aber für 10 Minuten auch 4,99 € bezahlen müssen. Die Kündigung wurde bestätigt und ich habe nichts mehr von denen gehört. Die gehen wahrscheinlich davon aus, dass niemand wegen dieser Summe klagt und offensichtlich fallen immer wieder welche, genau wie ich, auf diese Masche rein.

  128. Hubert H.sagt:

    Hallo,
    kann mir und dem Forum noch geschrieben werden wie es in dem Fall von Harald G. Jul.18. 2009 weitergegangen ist.
    Leider kann ich nicht nachweisen dass ich an dem Tag an dem ich angeblich den Vertrag abgeschlossen habe nicht in das Internet gehen konnte. Dass ich 90 Sekunden nachdem ich die Handinummer angeblich eingegeben habe auch noch den Freischaltcode vom Handi abgelesen und im Internet eingegeben habe kann ich mir gar nicht vorstellen. Wer hat das wohl für mich getan?.
    Es ist mir in den Berichten auch aufgefallen dass sehr viele Geschädigte mehr als 20 Euro abgezogen bekamen. Scheinbar wurde ähnlich wie bei mir die Aktion besonders oft ab Monatsanfang gestartet, dann geht es 5 Wochen bis die Telefonrechnung das abbucht und der Schaden bemerkt wird.
    Gibt es eigentlich legaler Bandendiebstahl.

  129. Pachtyan Z.sagt:

    Heute bin ich erst- und einmalig über gmx.de in die champions-quiz.de-Falle von MindMatics und Planet49 getappt, aber wie ich meinem Mobilfunkanbieter Talkline sofort mailte, werde ich keine ´Zusammenarbeit´ von Talkline und MindMatics zu meinem Lasten hinnehmen. Bei Zuwiderhandlung werde ich bei meiner Bank die €4,99 umgehend zurückholen. Immerhin habe ich über meine Talkline-Mobilnummer den Quizanbieter weder angerufen noch angesimst.

  130. Hansemannsagt:

    ich habe mich bei winmytv bei dem Gewinnspiel angemeldet und bekam umgehend eine SMS als Bestätigung für einen angeblichen Aboabschluß (€ 4,99). Ich habe dem umgehend per SMS widersprochen, habe meinen aktuellen Rechnungsstand bei Vodafone angesehen und eine Kontobelastung festgestellt. Bei einem sofortigen Anruf beim Provider veranlasste ich die sofortige Kündigung des Abos. Weiterhin widerrief ich unter Androhung einer Strafanzeige über die Internetadresse „info@winmytv.de“ das Abo. Eine Beendigung des Abos wurde mir per SMS von Winmytv bestätigt. Trotzdem werde ich aufmerksam meine Handyrechnung beobachten!!!

  131. Als ich gestern, wahrlich nicht zum Spaß, telefonieren wollte, teilte mir eine freundliche weibliche Maschinenstimme von Mobilcom Debitel mit, daß man meinen Anruf leider nicht durchstellen könne. Ich möge mich bitte an meine Kundenbetreuung wenden.
    Im Klartext: Die Leitung wurde gekappt. Trotz reger vorheriger und selbstverständlich schriftlicher Kommunikationsversuche meinerseits mit besagter „Kundenbetreuung“, einer Abschlagszahlung für tatsächlich entstandene Telefongebühren. Unangekündigt, ohne jede Stellungnahme, freilich auf meine Kündigung hin – zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Dieser Zeitpunkt trat anscheinend sehr plötzlich ein, was man bei Kündigungsfristen (auf seiten des Verbrauchers natürlich) eigentlich so nicht erwartet.
    Dennoch gönne ich diesen Leuten ihre sicherlich klammheimliche Freude darüber.

  132. Gerhard Brauersagt:

    Herr Weglehner hat mich gebeten, den an ihn gesendeten Text auch hier einzustellen:
    Ich habe ein Mobeltelefon bei Debitel und habe seit November in Abständen eine SMS von „winmycar“ erhalten. Ich habe nichts darauf gegeben und sie jeweils weggelöscht. Als ich Ende Dezember meine Rechnung bekam, fiel ich aus allen Wolken: Für 3 SMS von „winmycar“(Planet49 GmbH) je € 4,99 plus Mehrwertsteuer. Rechnungsdatum war der 7. Dezember. Einspruch bei Debitel habe ich am 18.12.erhoben, habe nur eine Eingangsbestätigung erhalten, mehr nicht. Auf der nächsten Rechnung, die am 5.1. kam, wurden fünfmal je 4,99 € berechnet.
    Mein Schaden ist überschaubar – ca. 47,50 € – , denn mein Vertrag ist am 8.1.2010 abgelaufen. Meine Chancen, das Geld zurückzubekommen, sind wohl eher gering. Dennoch ärgere ich mich über diese Abzocke, zumal ich weder einen Hinweis auf die Kosten noch auf ein Abonnement bekommen habe.

  133. Gerhard Brauersagt:

    Bin auch auf „winmycar“ reingefallen; ist zwar nur ein schwacher Trost, dass es vielen anderen auch so gegangen ist nach dem Motto „geteiltes Leid ist halbes Leid“ ! Dennoch wäre es doch dringend erforderlich solchen BeXXXXr gestzlicher Regelung das Handwerk zu legen.

  134. Evelyn Rosewichsagt:

    Für mich bleibt nach wie vor unverständlich, wieso die Handybetreiber diese Aktion nach Bekanntwerden – und das läuft ja schon fast ein Jahr – dies weiter mitmachen!!!
    Ich dachte nicht, dass auch TALKLINE sich daren beteiligt. Bin schon seit 1992 dabei + möchte nicht gern wechseln.

    Habe heute über Mindmatics den winnmycar gekündigt + eine entsprechende SMS erhalten.
    Reicht das?

  135. Manuelasagt:

    Hallo,
    ein Blick auf meine aktuelle mobilcom-Rechnung (vom 02.01.10) (zeigte mir heute folgenden Posten: 2 Planet 49 GmbH 13.12. – 21.12.09 9,98 €. Ich mache nie irgendwelche Gewinnspiele mit. Ich habe, glaub ich, mal einen nervenden Newsletter von denen abbestellt. Aber wie kommen die an meine Handynummer? Oder hat sich da jemand einen Spaß erlaubt? Das ist unglaublich. Ein Anruf bei mobilcom brachte noch(?) nicht viel. Man kannte „auf die Schnelle“ diese Firma nicht, aber man gibt meine Beschwerde an die Abteilung weiter, die sich mit sowas beschäftigt. Ich erhalte demnächst Bescheid darüber.
    Na bravo. Sind wir mal gespannt….

  136. Haagsagt:

    Über E-plus wurden auch mir 4.99€ in Rechnung gestellt für Kurznachrichten.Habe weder bestellt noch erhalten.Auf Anfrage bei e-plus nannte man mir die Firma mindmatics,die im Auftrag von Planet 49 diesen Betrag angefordert hat.Auf Anfrage bei den Firmen sagte man mir,das mein angebliches Abo schon gekündigt ist und man mir den Betrag gutschreiben wird.Das eigentliche schlimme ist das E-plus mit solchen Firmen zuammen arbeitet,wo bekannt ist das es sich dabei um Abzockern handelt

  137. Erhielt gestern den Bescheid der Einstellung meiner Betrugsanzeige gegen Planet49 wegen mangelnder Erfolgsaussichten durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main. Gegen diesen Bescheid werde ich Einspruch beim Generalstaatsanwalt Frankfurt/Main einlegen.
    Ich bitte daher dringenst bisher Geschädigte, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Meine email-Adresse ist beim Administrator dieser Seite zu erfahren.
    Zivilrechtlich sei auf die Neufassung von § 241, Abs. 2 BGB (Treu-und-Glauben-Prinzip) und Kommentare dazu in der Literatur (unter Google, Stichwort „Internetgeschäfte und Treu und Glauben) hingewiesen.

  138. Bravo, Bernd Sch.! Von Debitel erhielt ich inzwischen einige maschinenerzeugte mails, immer das gleiche Gewäsch. Habe meinen Vertrag bei den denen gekündigt. Gegen die anderen stellte ich Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft am Amtsgericht Frankfurt/Main. Es gibt viel zu packen, tun wir´s ihnen an.

  139. Bernd Schulzsagt:

    Habe über debitel zwei Abrechnungen erhalten mit diesem Müll (winmycar), was ich nie angefordert oder bestellt hatte. Die Mobilfunkgebühren habe ich zurückgebucht, dem provider einen Protestbrief per Einschreiben gesandt und nun werde ich mich Planet49 zuwenden, gleichzeitig geht ein Brief an die StA mit der Bitte um Prüfung des Sachverhaltes. Damit ist vorerst gesichert, daß evtl. Forderungen nicht eingetrieben werden können.

  140. Die Telefonfirma Debitel geniert sich trotz meines Einspruchs nicht, mir heute die zweite Rechnung inkl. der „Abo“-Kosten der Fa WinmyFuck zu schicken und für die „Bearbeitung“ sowie „Gebühr“ einer Rücklastschrift ca € 18 zu berechnen. Wir leben im Land der nicht begrenzbaren Unmöglichkeiten. Ich fühle mich jetzt wirklich geärgert und werde die Sache durchziehen. Wer Kontakt mit mir aufnehmen möchte, wende sich bitte an den Administrator dieser Seite wg, meiner email-Adresse.

  141. Danke, Herr Nachbar. Nach Amerika gehe ich nicht, denn da liegt der Atlantik dazwischen. Die Herren wissen inzwischen, was ich tun werde. Und ob „Verbrecher“ ein böses Wort ist, wird sich dann auch zeigen.

  142. Wellnitz, Udosagt:

    Erhielt auf Anforderung erst jetzt meine T-Mobile-Rechnung seit
    Februar 09, mit monatl.Abbuchung von 19.96 EUR für MindMatics.
    Habe wohl einen Aussetzer gehabt bei Planet 49 ein Gewinnspiel
    anzuklicken. MindMatics bestätigt meine Kündigung und letztmal.
    Abbuchung am 25.11.09. – Wohl mein Fehler nicht aufzupassen!-
    Doch wie kommt T-Mobile dazu, ohne meine Zustimmung, Abbuch-
    ungen von „Anderen“ mit meiner T-Rechnung einzuziehen?
    Der T-Anbieterwechel wird vorgenommen. Mehr fällt mir nicht ein!
    Einer Rückholung der 199,60 EUR gebe ich keine Chance.

  143. Ich schlage eine Sammelklage gegen diese Ver(Böses Wort) vor.

    Admin: Dann mach mal, musst du aber nach Amerika gehen – hier geht sowas nicht

  144. P. Messmersagt:

    Die Geschäftsstrategie ist ja klar und man kann sie aus dem Kleingedruckten erschließen. Sie ist auch deshalb erfolgreich, weil keiner ein Gewinnspiel im Abo erwartet, bei dem er auch dann zur Kasse gebeten wird, auch wenn er in der betr. Woche faktisch gar nicht teilnimmt. Das wäre z.B. im Lotto ungefähr so, dass die Teilnahme an einer Wochenziehung automatisch die Teilnahme an allen künfigen Ziehungen einschlösse, auch wenn der Schein gar nicht in die iehung kommt.

    Laßt uns mal diskutieren, ob das nicht ein Angriffspunkt sein könnte. Kennt jemand rechtliche und gesetzliche Vorschriften zum Thema Gewinnspiel? Der Beitrag von Elias scheint mir darauf hinzudeuten, dass sich die Betreiber über diesen Schwachpunkt im Klaren sind. Warum sollte sonst planet gelegentlich per SMS auf die Kündungsmöglichkeit hinweisen oder hingewiesen haben? – Wann haben die das gemacht, machen sie es noch?

    Vielleicht sollte man auch massenweise bei Hanydienstleistern kündigen, die sich für dieses Spiel zur Verfügung stellen und am Telefon dann so tun, als wüßten sie von nichts.

    Und zum Schluss: Man sollte ich darüber im klaren sein, dass die Erleichterung darüber, dass man schließlich den Weg für eine Kündigung gefunden hat, Bestandteil des Kalküls der Geschäftspraktik ist.

  145. Lothar V.sagt:

    Obwohl ich mich als sehr vorsichtigen Internet-User einschätze, bin ich auch in die Abofalle von Planet49 gekommen.
    Das Abo konnte ich relativ rasch auf der Homepage kündigen. Ich bin auf http:\\www.winmytv.de gegangen, dort gibt man seine Handynummer und einen unten versteckten Code ein. Danach erhält man eine SMS mit einer TAN für den nächsten Schritt. Dort werden alle Abo’s gelistet und man kann sie deaktivieren.
    Parallel dazu habe ich noch einen sehr bösen Brief an
    PLANET49 GmbH
    Oberliederbacher Weg 25
    65843 Sulzbach (Taunus)
    Telefon 01805/5161518
    Telefax 01805/5161517
    geschreiben und denen einen Strafantrag angedroht, falls sie mir die Vertragsgrundlagen nicht zukommen lassen.
    Bin gespannt, was da noch geschieht.

  146. Margit Brandstättersagt:

    Hi, möchte schon seit AUG ? dieses WinMyTV kündigen. Habe das mit SMS probiert – kein Reaktion – suche jetzt hier auf der Seite nach einer Kündigungs-Möglichkeit – auch nichts !
    Wie kann man denn diese Verlängerung von 4.99 jede Woche wieder los werden – vor allen Dingen, weil ich mich pers. nicht angemeldet habe – Wohin melde ich dieses VORGEHEN???

    Danke – bitte um umgehende Nachricht.

    Admin: Steht in den AGB und funktioniert eigentlich auch. Richtig helfen kann dir nur ein Anwalt oder jemand, der wirklich gute Briefe schreiben kann. Aussitzen kann man sowas nicht. Aber die Abmeldung ist wirklich easy, schau noch mal in aller Ruhe

  147. Ramon P.sagt:

    Hallo, ich bin neulich wohl auch auf Planet49 reingefallen! Hatte mich dort auch angemeldet. Alles angegeben bis auf meine Bankdaten!

    Hatte dann später denen eine Mail geschickt, dass ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch mache! Bekomme aber weiterhin Mails von denen und die ich glaube die rufen mich auch schon an! Bin aber nicht rangegangen!

    Meine Kontodaten haben die wie gesagt aber nicht!

    Was kann ich jetzt machen oder gar nichts machen am besten?? Vielen Dank erstmal

  148. Elias R.sagt:

    Hallo,

    habe auch bei Planet49 mitgemacht und einen I Pod gewonnen. Dieser wurde mir auch zugeschickt.

    Habe mich am Anfang auch über die Abogebühren geärgert. Nach einer Woche kam eine SMS von Planat49 mit der Aufforderung zu kündigen, sonst geht das Abo weiter. Dies habe ich gemacht und es war vorbei. War eigentlich okay.

    Wochen später kam ein Anruf mit der Gewinnmitteiung. Und 3 Tage später war der I Pod TOuch 8GB da :-)

    Jedoch ein halbes Jahr später wurde ich wiederum knotaktiert mit der Meldung ob ich mein Lottoabo verlängern möchte. War ein Anruf ohne Kennung. Habe mich am Telefon aufgeregt und der Stimme gesagt woher sie meine Nummer hätten, das der Anruf ohne Kennung sei und dies verboten ist. Dann wurde einfach aufgelegt :-)) Das hat wohl gezogen…. Keine Anrufe mehr :-)

    Also viele Grüße

  149. mariosagt:

    hallo
    bei mir hat es letzten mon angefanden auf tel t online meine handy erst 20 eu und diesen monat 37 rechnung 80 dazu für diese dienste wo ich gar keine habe,nun sind 4 verschiedene wo geld holen
    net mobile AG
    MindMatics AG
    ERICSSON ipx AG

    HAT NIEMAND eine lösung
    ERICSSON ipx AG letzen monat sms kündigung geschikt und bestädigt,diese monat kommen die wieder und t online gibt geld raus kann doch nicht sein,voller betrüger brauche rat,wenn eins gekündigt ist geben die andere weiter oder alles sind die gleichen

    Admin: du musst die alle einzeln kündigen. Oft musst du nur per SMS eine Numme an senden und es hört auf. Du musst dir die AGB der Anbieter anschauen und dann das machen was da steht. Gegen ERICSSON ipx AG kannst du vorgehen. Hast du die Unterlagen? Geh damit zur Verbraucherzentrale, das kostet nicht die Welt aber hinterher weißt du, was zu tun ist.

  150. muellesagt:

    diese betr…., hoffentlich wird denen mal das handwerk gelegt. der staat sollte dies tun. doch versagt er hier totall

  151. wolkesagt:

    ist mir auch passiert bei dem auto gewinnspiel habe aber sofort auf dem link abo gekündigt,fallen da trotzdem kosten an

  152. sirisagt:

    ich bin jetzt schon das dritte mal reingefallen. erst auf die abzocker planet49 direkt (telefon call) von wegen möchten sie drei monate testen.. dann über ein gewinnspiel das EIGENTLICH über eine firma resoba kam und nun wieder- über eine abzocke von einer firma names supercom.
    ich weiß ich bin selber schuld. aber irgendwie habe ich einfach ein gewisses „grundvertrauen“. hoffentlich geht bald mal jemand gegen die leute vor. spamm wäre gar nicht das problem – kostet mich 5 sekunden diese zu löschen, aber diese kostenlos getranten seiten und dann das vertrauen der verbraucher ausnutzen – zum kotzen!

  153. old boy R.sagt:

    Die Abzocke bzw. der Vertragsabschluß ist oft gut versteckt und die lassen sich immer wieder neues einfallen.
    MindMatics AG ist das Abrechnungsunternehmen nicht nur für Planet49! Adresse http://www.content4me.de führt zur Startseite.
    Kann Kommentar von inkagold nur bestätigen.
    War ganz schnell aus dem ABO raus. Muß jetzt noch die Telefonabrechnung im Auge behalten.
    bobmobile.de hat die gleiche Masche. Mann kann sich dort aber sofort wieder stornieren lassen.
    Viel Erfolg für alle anderen Geprellten
    old boy R.

  154. Lothar Wilimeksagt:

    Auch ich wurde ein Opfer von Planet49, indem 2 Monate lang ABO-Gebühren abgezogen wurden für ein angebliches ABO, das ich nie abgeschlossen habe. Ich habe mich nunmehr an eine Rechtsawalts-Kanzlei gewandt in der Hoffnung, Rechtsbeistand zu erhalten und mein Geld zurück zu bekommen. Inzwischen habe ich das sog. ABO gekündigt, was mir auch per SMS bestätigt wurde.- Mit frdl. Grüßen / Lothar Wilimek

  155. dombrowskisagt:

    Habe blöderweise einmal versucht , auch mal was zu gewinnen. So! Jetzt habe ich ein Abbo am Hals Hängen das ich eigentlich garnicht wollte . Man kann auf der seite von winmytv.de keinen Link zur Kündigung finden! Ich bin stinksauer und habe leider zu wenig Ahnung von Computern um da wieder alleine raus zu kommen. Kann mir da vieleich bitte jemand helfen???

    Admin: In aller Regel muss man eine Kündigungs SMS schicken. Dann ist Schluss – schau doch mal in den AGB, da muss das drin stehen.

  156. C. E.sagt:

    Habe bei einem Gewinnspiel bei Kostenlos.de teilgenommen. Dort konnte man ein Auto gewinnen. Ich habe meinen Namen und meine Email hinterlassen. Mitte des Monats bekam ich meine Mobilfunkrechnung. Planet 49 hat 3x abgebucht. Wenn ich meine Email angegeben habe, wie kommen die dann an meine Mobilfunknummer? Jeglicher Versuch die Situation zu erklären ist gescheitert. Eplus kann mir nicht helfen und Planet 49 will mir nicht zuhören. Was soll ich jetzt machen. Kann mir bitte einer helfen.

  157. Mpertike Kiesagt:

    Die haben mir über 20 euro gezockt,auf das hier hab ich gehofft,nicht das ich es jemandem wünsche,das sich leute finden ,die sich wehren.Morgen gibts eine schriftliche Anzeige bei der Kriminalpolizei. seit drei Wochen nervt der Mist,auch dank Chiponline.DDas ist wie sie denken normal,wir sind ihre Sklaven.Auf in den Kampf.

  158. inkagoldsagt:

    Bin natürlich auch auf die G…. von Planet49 reingefallenaber ich hab den Eintreiberverein Mindmatcs Ag kontaktiert Auf deren anmeldeseite müßt Ihr euer Land und eure Handynr. eingeben. Anschliesend bekommt Ihr von denen eine Tan -Nr. Geht erst mal auf alle meine Abos anzeigen, und meldet euch dort ab. Anschliesend müßt Ihr noch Anbieter sperren lassen. Schwupp, bekommt Ihr eine Abmeldebestätigung aufs Handy.
    Tcha, mein Geld kann ich dadurch abschreiben, aber ich bin Planet los.
    Viele Grüße an euch alle

  159. Harriet Barensfeldsagt:

    Auch ich bin auf die Masche von winmytv hereingefallen. Von einer Registrierung habe ich nichts bemerkt. Da ich ohnehin jeden Monat sehr unterschiedliche Handyrechnungen habe, ist mir auch ein erhöhter Betrag nicht aufgefallen. In meinen Augen handelt es sich bei diesen Praktiken nicht mehr um eine kleine Gaunerei, sondern um ein Verbrechen. Solche kriminellen Elemente gehören aus dem Internet Geschäft und allen anderen Geschäften dauerhaft entfernt !

  160. Harald G.sagt:

    Es ist allgemein bekannt, das man sich bei solchen Gewinnspielen in die Neseln setzt, wenn man sich bei so was anmeldet. Hier besteht auch kaum Aussicht auf Erfolg, je was zurückzubekommen.

    Anders sieht es aus, wenn ohne irgendeine Anmeldung die Handyrechnung belastet wird. Dann ist das kein Betrug sondern Diebstahl.

    Die Firma hat mir den genauen Tag und Urzeit geschrieben, an welchem ich mich angeblich angemeldet hätte.
    Nun bin ich in der glücklichen Lage, beweisen zu können daß ich zu dieser Zeit keinen Zugriff auf einen Internetfähigen Rechner gehabt habe und mich gar nicht hätte anmelden können.

    Ich habe daher der Firma ein Ultimatum zur Zurückzahlung des Betrages gestellt und werde falls keine Erstattung erfolgt eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft machen.

    Ich empfehle jedem folgendes.

    1.Schriftlich anmahnen. Telefongespräche sind nicht beweisbar.

    2.Geld möglichst auf den Centbetrag genau zurückfordern.

    3. Ultimatum stellen

    4.Mit Anzeige drohen.

    5. Wenn keine Reaktion erfolgt Anzeige bei Polizei oder besser Staatsanwaltschaft stellen.
    Zuständig ist die Staatsanwaltschaft des Firmensitzes, hier also Frankfurt am Main.

    Die Planet49 GmbH ist unter der Handelsregisternummer 80853 beim Amtsgericht Frankfurt am Main eingetragen und wird durch die Geschäftsführer Christian Gudereit, Marko Reinbacher und Henning Munte gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

    Je mehr Klagen hier eingereicht werden, umso höher ist eine Chance auf Erfolg

    Betrug ist immer schwerlich beweisbar, die AGB liest sich ja kaum einer durch.
    Wenn ich bestohlen werde, ist das Gesetz ganz klar auf meiner Seite, auch wenn es nur um unter 100 Euro geht.

    §242 Diebstahl
    Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    Der Versuch ist strafbar.

    §244a Schwerer Bandendiebstahl
    Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer den Diebstahl unter den §243 Abs. 1 Satz 2 genannten Vorraussetzungen oder in den Fällen des § 244 Abs. 1 Nr.1 oder 3 als Mitglied einer bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Raub oder >Diebstahl verbunden hat, unter Mitwirkung eines anderen Bandenmitglieds begeht.
    In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

  161. Sarikayasagt:

    Ich bin auch darauf eingefallen, ich versuche über einen Jahr raus, Ich hatte noch keinen Adresse wo ich kündigen konnte. Ich habe die menchen di mich telefoniert haben aus disen Firma gebeten mich sofort zu kündigen, einige haben sogar sehr arogant und drohend aufgelegt, einige ohne etwas zu sagen. Solcher Vorgehen und Betrug sollte der Stad nachgehen und auch verbieten. Dise ist genau so schlimm wie einen Drogen Handel. Warum läst der tadt ihre menschen so Hilfslao. Solche Probleme zerstören unheimlich den Arbeits Moral, sogar bring einem Dumme Ideen..

    Wie soll cih bitte vorgehen und Kündigen…

  162. Paul Czyronsagt:

    Auch in meiner Handyrechnung ist ein Betrag von
    19,96€ für Abo- Infodienste und 4,99€ für Internet-Zugang abgebucht. Werde den Betrag zurück buchen lassen. Habe nicht mitgespielt!! Verstehe auch nicht
    das der Betrag so einfach von der debitelrechnung
    eingezogen wird. Für mich sind das Verbrecher. Man sollte gerichtliche Schritte einleiten.

    Admin: Das hilft dir nicht, weil Debitel das anmahnen wird, bzw. ins Inkasso und hinterher ins gerichtliche Mahnverfahren….Und wenn du nicht kündigst geht das immer so weiter…

  163. jooniesagt:

    Habe heute meine Base-Rechnung bekommen und war schockiert: satte 20,– Euro will Planet49 für das dubiose Gewinnspiel-Abo unter http://www.winmycar.de eintreiben. Das Problem: Mein Mann bzw. ich haben uns da nie registrieren lassen. Ich werde auf jeden Fall Anzeige erstatten!

  164. marko r.sagt:

    planet49 ist schon zahlreich als spammer ausgezeichnet worden. auch durch die abzocken wie zb. gewinnspieleintragsdienste wo sie am ende der gewinnspiele die sie betreiben eine kontonummer abfragen und dann monatlich bei den teilnehmern eine abbuchung vom konto machen. da die beträge von 9,9 euro im monat gering sind, merken die meisten dies erst nach monaten oder gar nicht

    diesem unternehmen sollte das handwerk gelegt werden. seit jahren operieren sie im internet mit dieser abzocke und mittlerweile in vielen ländern ausserhalb deutschlands.

    anscheinend arbeitet keine deutsche bank mehr mit planet49, da diese mehrfach negativ in den medien erschienen sind.

    aber planet49 findet immer wieder möglichkeiten wie sie ihr geschäftsmodell mit der abzocke weiter führen können.

    leider kenne ich keine leute beim verbraucher/konsumenten schutz oder wichtige leute die hier etwas unternehmen können. aber ich werde jeden unterstützen der hier aktivitäten unternimmt und der „gaunerei“ ein ende setzt.

  165. Klaus Sch.sagt:

    Auch ich bin darauf reingefallen. Habe nur einmal gespielt und – na klar – nichts gewonnen. Dann kam jede Woche eine SMS mit einer PIN für die nächste Runde. Hab ich einfach gelöscht. Ist das denn rechtens dass man auch abkassiert wird, wenn man gar nicht mit gespielt hat?

    Admin:
    Also ob das rechtens ist, kann ich nicht sagen: ich weiß nur, dass man als 1. Hilfe den Dienst umgehend kündigen muss, wenn man nicht immer und immer wieder 4,99 Euro abgebucht bekommen will. Ich würde mich an deiner Stelle also erstmal fragen: Hab ich schon gekündigt? Dann schauen wie hoch der Schaden ist und entscheiden, ob ich die Frage „Ist das rechtens!?“ nachträgloch prüfen möchte

  166. F.-M. Geyssagt:

    Habe bei wintv mitgemacht, ohne die Registrierung zu bemerken. Ist ja auch gut versteckt, damit man den ‚Betrug‘ nicht direkt erkennen kann. Das Ganze wird auch dadurch unterstützt, daß die Handyrechnung von der Telekom nur noch online zu erhalten ist. Sprich,w enn man nicht monatlich abruft, kann man nur über die erhöhte Summe der Abbuchung darauf kommen, daß man abgezockt wird.
    Solche unseriösen Strolche soll man vom Internet-Geschäft eliminieren. Der § 262 / 263 des StGB muß hier dringend eine Ergänzung erfahren. Das meinen Sie doch auch!?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Wir finanzieren Ihren Widerruf

Unser Kooperationspartner "PARUG" nimmt Ihnen die Sorgen um die Kosten eines Widerrufes.
Hier Kontakt aufnehmen

Aktuelle Kommentare

  • reinhard rassmes: die alte 3 blox version war besser,mehr changsen was zu gewinnen und...
  • Prof. Dr. Gerald Wolf: Hier ein Beispiel dreistester Manier, per E-Mail heute bei mir...
  • harry: Vergleicht mal hier: BGH, Urteil vom 05. März 2014 – 2 StR 616/12 Leitsatz 1. Führt der...
  • rolf meiselbach: Man kann sich den obigen Ausführungen nur voll und ganz anschliessen. Das Ganze...
  • Nicole: Interessant, dass wusste ich noch nicht – muss ich mich gleich mal drum kümmern.