BGH rügt Schufa-Klausel in Vodafone-Mahnungen

/ 21.03.2015 / / 173

Das aktuelle BGH-Urteil dürfte die Inhalte kommender Mahn- und Drohschreiben maßgeblich beeinflussen: Die Karlsruher Richter haben dem TK-Unternehmen Vodafone untersagt, in Mahnschreiben mit einem Schufa-Eintrag zu drohen. Dies sei nicht zulässig, da Kunden, die eventuell begründet  nicht zahlen doch der Mahnung entsprechen und zwar nur aus Angst vor einem Schufa-Eintrag  (Az: I ZR 157/13).  Vodafone bezeichnete die Forderungen bislang als grundsätzlich unbestritten und aus gutem Grund: Nach einem Widerspruch darf die Schufa nämlich nicht informiert werden, da der Zahlungsverzug ja nicht der wirtschaftlichen Situation des vermeintlich Zahlungspflichtigen geschuldet ist, sondern einem vielleicht begründeten Widerspruch. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Pishing-Attacken nach Vodafone-Datenklau zu erwarten

/ 13.09.2013 / / 63

Experten befürchten nach dem Diebstahl von 2 Millionen Kundendaten bei Vodafone einen starken Anstieg so genannter Pishing-Betrugsversuche. Pishing nennt man das betrügerische Verfahren, das mit falschen Service-Mails im Auftrag eines Anbieters geheime Daten abfragt. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Abbuchungen nach Vodafone-Datenklau

/ 13.09.2013 / / 86

Der Diebstahl von zwei Millionen Vodafone-Kundendaten ist schon schlimm genug: Mit den Bankdaten – Kontonummer und Bankleitzahl – könnten jetzt z.B. massenhaft Abbuchungen vorgenommen werden. Da die Verantwortlichen auch weitere persönliche Details kennen wäre es z.B. möglich, auf den ersten Blick augenscheinlich im Vodafone-Auftrag Geld einzutreiben. Dies könte so lange glücken, wie es einem Opfer nicht auffällt und der Betrag nicht zurück gebucht wird. vebraucherschutz.tv empfiehlt einmal mehr, Kontobewegungen aufmerksam zu beobachten und selbst kleinste Beträge zu hinterfragen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Vodafone: Zwei Millionen Kundendaten gestohlen

/ 24.05.2017 / / 58

Bei Vodafone sind rund 2 Millionen Kundendaten gestohlen worden. Das gab der Telekommunikationsanbieter am heutigen Donnerstag bekannt. Neben Namen und Adressen wurden u.a. auch sensible Bankdaten wie Konto-Nummer und Bankleitzahl gestohlen. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Vodafone zahlt 5000 Euro für untersagten Werbeanruf

/ 20.12.2012 / / 152

Ein angehender Rechtsanwalt freut sich über 5000 Euro Weihnachtsgeld, das ihm die Firma Vodafone jetzt kurz vorm Fest überweisen durfte. Übrigens nicht ganz freiwillig. Der junge Mann hatte nach unzähligen Anrufen des Handyanbieters eine „Einstweilige Verfügung“ erwirkt, die Vodafon weitere Anrufe untersagte. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...