VW Abgasskandal – Schadensersatzansprüche verjähren nicht zwangsläufig Ende 2018

/ 11.12.2018 / / 14

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht seine Ansprüche im VW Abgasskandal noch dieses Jahr geltend und klagt auf Schadensersatz. Wie zahlreiche Gerichtsurteile inzwischen belegen, bestehen gute Aussichten Schadensersatzansprüche gegen VW durchzusetzen, weil der Autobauer seine Kunden durch die Abgasmanipulationen vorsätzlich sittenwidrig geschädigt hat. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Neue Audi-Rückrufe – jetzt kommt die zweite Welle

/ 07.12.2018 / / 130

Audi ruft 151.000 Diesel-Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse zurück. Das KBA hatte den Rückruf wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung verpflichtend angeordnet. Nach der Freigabe eines Software-Updates durch die Flensburger Behörde hatte Audi Mitte November mit einer Reihe von insgesamt acht Rückrufen begonnen. Nun kommt die zweite “Welle”. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Dieselskandal: Wie rechnet man den Nutzungsersatz / Schadensersatz aus?

/ 08.12.2018 / / 753
Wie rechnet man den Nutzungsersatz aus?

Top-Frage im Dieselskandal: Wie rechnet man den Nutzungsersatz aus? Der Nutzungsersatz muss bekannt sein, damit man den kompletten Schadensersatz, den man vom Autohersteller fordern will, berechnen kann. Den Nutzungsersatz nimmt z.B. VW bei der Rücknahme eines Autos für sich in Anspruch, weil es gefahren wurde. Ein Formular zur Berechnung des Schadensersatzes finden Sie ‎- HIER . weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Abgasskandal: Schadensersatz für Käufer eines VW Passat – LG Bielefeld 6 O 218/17

/ 03.12.2018 / / 36

Im VW-Abgasskandal haben Geschädigte gute Aussichten, Schadensersatzansprüche gegen Volkswagen durchzusetzen. Zahlreiche Gerichte haben bereits entschieden, dass Volkswagen aufgrund der Abgasmanipulationen die Kunden vorsätzlich sittenwidrig geschädigt hat und deshalb zum Schadensersatz verpflichtet ist. Mit Urteil vom 27. Juli 2018 hat z.B. auch das Landgericht Bielefeld entschieden, dass VW schadensersatzpflichtig ist und dem Kläger den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung erstatten muss (Az.: 6 O 218/17). weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...