Alles zum Thema: Unister GmbH

UNISTER-Tocher travel24.de – Unklare Mittelverwendung?

/ 04.01.2016 / / 340

Das Online-Reisebüro Travel24 macht aktuell eher mit Anleger-Angst als mit Fernweh Schlagzeilen. Das manager magazin berichtet, dass der zurück getretene Aufsichtsratsvorsitzende Daniel Kirchhof (38) die Mittelverwendung von knapp 20 Millionen Euro prüfen lässt. Das Geld war vom Unternehmen der UNISTER-Gruppe als Mittelstandsanleihe eingesammelt worden zur Finanzierung von insgesamt 25 Hotels. Doch selbst zu angekündigten Um- und Ausbauten bereits in Bau befindlicher Häuser ist es bislang offensichtlich nicht gekommen. weiterlesen

computerbild.de legt nach: Datenskandal bei Unister

/ 21.12.2012 / / 77

Als Datenskandal beschreibt computerbild.de aktuell die Vorgänge rund um die Veraltung von Kreditkartendaten der Portal-Kunden von fluege.de und Co. computerbild.de und der Sender MDR haben nach eigenen Aussagen recherchiert, dass hunderttausende von Kreditkartendaten so schlecht gesichert waren, dass Dritte Zugriff darauf nehmen konnten.

Hier den ganzen Artikel zum Datenskandal bei Unister lesen

Razzia bei Unister – Haftbefehle gegen Führungskräfte

/ 18.12.2012 / / 122

Vom Vorzeigeunternehmen ins Visier der Staatsanwaltschaft: Lange hatte die Unister GmbH (a.a. fluege.de, reisen.de und geld.de) an ihrem öffentlichen Saubermann-Image gefeilt und dazu die Hilfe der Werbe-Ikonen Sonya Kraus, Michael Ballack oder Reiner Calmund in Anspruch genommen, jetzt nahmen Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) den Hauptsitz des umstrittenen Internet-Unternehmens Unister in Leipzig unter die Lupe und beschlagnahmten Computer und Aktien. weiterlesen

Unister darf nicht mit Verbraucherschutz.de-Empfehlung werben

/ 07.07.2012 / / 369

Das Oberlandesgericht Dresden hat Anfang Juli 2012 ein interessantes Urteil gefällt. Das Unister-Reiseportal fluege.de darf nicht mehr mit dem Empfehlungszeichen des Portals verbrauchschutz.de werben. Die Verbraucherzentrale hatte geklagt und gewonnen, bei Zuwiderhandlungen muss Unister 250.000 Euro Strafe bezahlen. weiterlesen

Weitere Vorwürfe gegen die Unister GmbH

/ 02.07.2012 / / 185

heise.de zieht am gleichen Strang wie computerbild. Während das Springer-Magazin in seiner ersten Juli-Ausgabe das Ergebnis einer dreimonatigen Recherche veröffentlichte und sich dafür gleich eine Abmahnung der Unister Rechtsanwälte “einfing”, stimmt der Online-Magazin heise.de nun in den Chor ein.

Hier den heise.de-Artikel zur Unister GmbH lesen.

Heise geht insbesondere auf due Flug-Suchmaschinen von Unister ein. Die auf verbraucherschutz.tv heiß diskutierten Flugbuchungsportale fluege.de und flug24.de erzürnen User u.a. mit dem automatisch gesetzten Häkchen zur Reiserücktrittsversicherung. Nutzer mussten das Häkchen entfernen, wenn sie nicht automatisch Mehrkosten akzeptieren wollten. Heise erkennt auf Basis der computerbild-Recherche “frei erfundene Preisreduzierungen, heimlich aufgeschlagene Service-Gelder, Klick-Fallen” und erinnert auch an die Abmahnung von eDarling an die Adresse von partnersuche.de. Hier wurde dem Unisterportal das Vorhalten von Fake-Profilen vorgeworfen.

Lesetipp: flug24.de und das Thema Servicegebühr

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Liebe Leute, ihr könnt euch das Spammen hier echt sparen – eure...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das kann ich hier leider nicht beantworten. Das kann eigentlich nur ein...
  • Wolfgang Rutschow: Wenn in der obersten Geschoßdecke eines Bürohauses eine Aussparung von 4 x 4 m...
  • Peter Buschman: Meine Frau ist seit einiger Zeit oft nicht zu Hause und die Erklärungen scheinen...
  • Udo Schmallenberg: Hallo, das hat auch nichts mit Adblue zu tun – es geht um die Vorstufe,...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961