Alles zum Thema: Freizeit & Reisen

Verbraucherschutz bei Reisen und in der Freizeit

Online-Buchung ohne versteckte Zusatzkosten: Flugpreise müssen “endgültig” sein

/ 15.01.2015 / / 31

Auf Buchungsseiten im Internet müssen die kompletten Preise für einen Flug angegeben werden, damit Kunden sich für einen realistischen Preis entscheiden können. Dieser so genannte Endpreis muss dem Preis entsprechen, für den der Flug auch angetreten werden kann. Die Verbraucherzentralen hatten vor dem BGH gegen Airberlin um die Einhaltung dieser EU-Richtlinie erfolgreich gestritten. Fluglinien dürfen nur noch so genannte Sonderleistungen extra berechnen, z.B. Sitze mit mehr Beinfreiheit. weiterlesen

Erpressung nach Teppich-Kauf im Ausland – Waren beim Zoll angeben

/ 18.06.2014 / / 81

Mit einem recht ungewöhnlichen Fall musste sich das Finanzgericht Rheinland-Pfalz beschäftigen: Die Kläger waren Opfer einer Erpressung geworden und wollten die Kosten als außergewöhnliche Belastungen in ihrer Einkommensteuererklärung  steuerlich geltend machen. Das FG Rheinland-Pfalz wies die Klage jedoch ab (5 K 1989/12). Das Urteil ist rechtskräftig. weiterlesen

3 statt 43 % plus – Semesterticket nur etwas teurer

/ 11.10.2013 / / 34

Studenten in Nordrhein-Westfalen können aufatmen! Auch aufgrund der massiven Proteste wird der VVR nun die angekündigte massive Preiserhöhung doch nicht durchziehen, sondern sich auf eine maßvolle Erhöhung der Semesterticket-Gebühren um drei Prozent beschränken. Eigentlich hatte der Verkehrsverbund geplant, die Semesterticket-Kosten um über 40 Prozent anzuheben. Darauf hatte es Proteste von Studenden und Studentenorganisationen gehagelt.

Reisemangel wegen zu kleinem Hotelzimmer – Entschädigung

/ 24.08.2012 / / 147

Urlaubszeit sollte bekanntlich die schönste Zeit im Jahr sein. Der Ärger über Reisemängel ist da natürlich vorprogrammiert. So erging es kürzlich einer Familie, die eine Suite buchte, die knapp 50 qm groß sein sollte. Als die Familie das Zimmer bezog, stellte sie allerdings fest, dass das Zimmer sehr klein wirkte. Kurzerhand holte sie ein Maßband aus dem Reisegepäck und begann mit der Vermessung. Dabei stellte sich heraus, dass die Größe des Zimmers tatsächlich nur knapp 30 qm betrug. weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961