Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Preiserhöhungen bei Spotify unzulässig

/ 15.09.2022 / / 5

Spotify muss eine bittere Pille schlucken. Sämtliche Klauseln zu Preisanpassungen des Musik-Streamingdienstes sind unzulässig. Das hat das Landgericht Berlin mit jetzt bekannt gewordenem Urteil vom 28. Juni 2022 entschieden (Az.: 52 O 296/21). Gegen die Preiserhöhungen bei Spotify hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geklagt. Das LG Berlin ist der Argumentation der Verbraucherschützer gefolgt und hat die Preiserhöhungen für unzulässig erklärt. Schon Ende 2021 hatte das Gericht entschieden, dass eine Preisanpassungsklausel bei Netflix unwirksam ist (Az.: 52 O 157/21). weiterlesen

Rückruf für Mercedes Viano und Mercedes Vito – Code NC2II651R

/ 18.10.2021 / / 104

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat im Abgasskandal einen Rückruf für Modelle des Mercedes Viano und Mercedes Vito angeordnet. Rund 89.000 Fahrzeuge müssen in die Werkstatt, damit eine unzulässige Abschalteinrichtung entfernt und ein Software-Update aufgespielt werden kann. weiterlesen

Warnung der BaFin vor gefälschen Volksbank-Mails

/ 23.09.2021 / / 11

Die BaFin warnt aktuell vor Phishing-Mails einer angeblichen Volksbank. Dabei werden die Empfänger aufgeordert über einen Link eine gefälschte Log-in-Seite der Bank aufzurufen, so die BaFin in ihrer Warnung vom 23. September 2021 weiterlesen

Abgasskandal: Mercedes Sprinter Rückruf unter Code NC3II6515R

/ 16.09.2021 / / 176

Vor fast zwei Jahren wurde bekannt, dass auch der Mercedes Sprinter vom Abgasskandal erfasst ist. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ordnete im Oktober 2019 einen umfassenden Rückruf für Modelle des Mercedes Sprinter mit dem Dieselmotor des Typs OM 651 und der Abgasnorm Euro 5 an, damit eine unzulässige Abschalteinrichtung entfernt wird. Nun liegt das Software-Update vor und Daimler ruft die betroffenen Fahrzeuge unter dem Code NC3II651 5R in die Werkstatt. weiterlesen