Dieselskandal in Österreich

IG Dieselskandal in Österreich

/ 20.01.2018 / / 136

Auch in Österreich sind viele Autofahrer vom Dieselskandal betroffen. Deutsche Autos sind beliebt im Nachbarland und der Dieselskandal in Österreich ist längst ein Thema. Die „Interessengemeinschaft Dieselskandal“ hat nach langer Suche einen Kooperationsanwalt für Österreich gefunden. Ab sofort können auch Mitglieder der IG aus Österreich juristisch betreut werden. Ein aktueller Schwerpunkt liegt auf dem VW T6 (Multivan, Caravelle, California)

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Gerichtsstand ist entscheidend

Auch in Österreich ist der Händler eines Fahrzeuges in der Gewährleistung und kann 2 Jahre lang für Mängel verantwortlich gemacht, bzw. zur Abschaltung dieser Mängel aufgefordert werden. gelingt dies nicht, oder ist der Kunde mit der Art und Weise des Umgangs mit dem Mangel nicht einverstanden, kann der Kunde das Auto zurückgeben. Das geht in Österreich genauso wie in Deutschland – allerdings können deutsche Anwälte in den allerseltensten Fällen in Österreich an der Seite von Opfern des Dieselskandals Händler im außergerichtlichen Verfahren angehen oder durch die Instanzen klagen. Grund ist der Gerichtsstand des Händlers, und für den muss der Anwalt eine Zulassung haben.

Zur Gewährleistung zitieren wir das Europäische Verbraucherzentrum Österreich: „Wenn Sie in einem Geschäft, vor Ort, einkaufen, haftet Ihnen der Unternehmer dafür, dass die Ware bei der Übergabe mangelfrei ist. Ist sie dies nicht, haben Sie im Rahmen der Gewährleistung Anspruch auf Verbesserung oder Austausch bzw. Preisminderung oder Wandlung (= Rückabwicklung des Vertrages).“

Längst angekommen: Dieselskandal in Österreich

Der „Standard“ berichtete: Der VW-Generalimporteur Porsche Austria wehrt sich gegen Aussagen des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), wonach fast jedes zweite Auto des Konzerns nach der Software-Aufrüstung im Zuge des Abgasskandals nicht mehr einwandfrei funktioniere. Aktuell sind in Österreich 315.872 Fahrzeuge umgerüstet. Das sind 85 Prozent der betroffenen Fahrzeuge.“

Es begann in den USA: Die US-Umweltbehörde EPA machte Mitte Seltember 2015 bekannt, dass VW in Modellen der Jahre 2008 bis 2015 eine Software zur Umgehung von Emissionskontrollsystemen eingebaut habe, konkret gehe es um den Motor EA189. VW hat die Manipulationen eingestanden. Demnach haben VW-Ingenieure eine Software in Fahrzeuge des Konzerns eingebaut, um den Abgastest am Prüfstand mit falschen Angeben zu überlisten. Am 15.10.2015 ordnete das österreichische Verkehrsministerium den Rückruf aller betroffenen Fahrzeuge an.

In Österreich sind aktuell 363.400 Fahrzeuge von VW und der Konzerntöchter Audi, SEAT und SKODA betroffen sowie VW Nutzfahrzeuge betroffen. Mit dem Motortyp EA 189 wurden 2.0 TDI, 1.6 TDI und 1.2 TDI der Baujahre 2008-2015 ausgerüstet. Laut Zulassungsgenehmigung war Euro-5-Abgasnorm erfüllt.

Wir sind sicher: Es läuft in Österreich nicht anders als in Deutschland…traurig aber wahr!

Was macht die IG Dieselskandal?

Die IG Dieselskandal informiert Mitglieder zeitnah und bewertet aktuelle News, ob sich daraus ein juristisches Handeln für bestimmte PKW ergibt. Die Interessengemeinschaft werden vom Portal www.verbraucherschutz.tv betreut und von den Kooperationsanwälten vor Ort beraten. Es bestehen auch Möglichkeiten zur Prozesskostenfinanzierung.

Aktueller Schwerpunkt ist der Aufbau der IG T6. Der auch in Österreich bei Familien, Individualisten und Gewerbetreibenden sehr beliebte VW Bulli „leidet“ aktuell an einem Zulassungsstopp. Seit dem 8. Dezember 2018 werden keine Bullis mit Nutzfahrzeugzulassung mehr ausgeliefert

Dieselskandal in Österreich – Ihre Interessengemeinschaften

Sie können sich jederzeit aus unserem System wieder austragen.

Sie möchten keiner Interessengruppe beitreten, aber trotzdem Informationen erhalten? Kein Problem, melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Elke Neumann: Es stimmt,viele haben drei Profile. Man versucht FrAuen um ihr Geld zu bringen....
  • Redaktion: Wenn die Gewährleistung abgelaufen ist haftet niemand mehr – eine...
  • Christian Bohle: Fahrzeug: T6 Schalter mit Campmobil-Schwerin Ausbau / Neuwagen mit EZ 3/2016 und...
  • Horscht Beilhammer: Mulitvan Edition, 150PS, Schaltgetriebe, KEIN Allrad Bestellt erste Woche im...
  • Werner Lieb: Hallo, letzens Belgien-Trip, fast 800 km, vollbesetzt und Hund. Verbrauch ca. 7,6...