Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Neues iPhone6s zu gewinnen – Nachricht per sms von der 160 6591913

/ 21.03.2016 / / 6.636

“Lieber Mobilfunkkunde, unser Glückwunsch! Ihr iPhone 6s wartet! Sie hatten Glück bei der Ziehung! GRATIS klicken und eintragen: http://apple.gewinn-1.info/go-703“. Ich möchte nicht wissen, wie viele heute, in den vergangenen Tagen oder morgen auf diese sms hereinfallen. Grundsätzlich: Man sollte niemals auf Links in sms schicken, deren Absender man nicht kennt. Ich habe es mit der gebotenen Vorsicht getan und kann euch erklären, was passiert, wenn ihr auf den Link klickt. Zuerst: Ein Rückruf bei der 160 6591913 ergbt kein Ergebnis, allerdings meldet sich eine deutsche Mobilbox ohne Namensangabe. weiterlesen

Anschlussfinanzierung nach Widerruf von Darlehen

/ 24.05.2017 / / 692

Wer bis zum 21. Juni 2016 in den Widerrufsbelehrungen seiner Bank (seit 2002) Fehler findet, der kann den Darlehensvertrag widerrufen. Er bekommt im Rahmen einer exakten Gegenüberstellung der jeweiligen Ansprüche eine schöne Summe Geld zurück und kann – zu deutlich niedrigeren Zinsen – neu finanzieren. weiterlesen

Wofür einen Anwalt?

/ 17.03.2016 / / 104

Kennen Sie die Situation, dass Sie bei rechtlichen Fragen nicht weiter wissen und sich selber nicht helfen können? Verschiedenste Situationen können einen Anwalt erfordern. Sei es im Verbraucherschutz, bei Abmahnungen oder bei Flugverspätungen. Die wenigsten finden sich im Paragraphen-Dschungel noch zurecht, so dass sie in diesen Situationen anwaltlichen Rat brauchen.
Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie schon bei einer Flugverspätung von mehr als 3 Stunden einen Anspruch auf Entschädigung haben? Die Höhe dieser Entschädigung hängt von der Distanz des Fluges ab: Bei unter 1.500 km Distanz haben Sie pro Person einen Anspruch auf 250 €. Beträgt die Flugdistanz zwischen 1.500 km und 3.500 km, haben Sie einen Anspruch auf 400 € Entschädigung und ist die Distanz höher als 3.500 km, dann können Sie 600 € pro Person geltend machen. Wenn Sie einen Familienurlaub geplant haben und der Flug Verspätung hat, könnten Sie zum Beispiel bei einer 4-köpfigen Familie bis zu 2.400 € Entschädigung bekommen. weiterlesen

Widerruf ist laut BGH ohne Rücksicht auf die Beweggründe möglich

/ 17.03.2016 / / 91

Der Bundesgerichtshof hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen ein Verbraucher unter dem Gesichtspunkt missbräuchlichen Verhaltens am Widerruf eines Fernabsatzvertrages gehindert ist. Der VIII. Zivilsenat entschied in einem – noch nicht veröffentlichten – Urteil vom 16. März 2016 – VIII ZR 146/15 –, dass dem Verbraucher ein Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises zustehe, da er den Kaufvertrag wirksam widerrufen habe.
weiterlesen

Leitzins 0 % – Negative Zinsen drohen

/ 10.03.2016 / / 221

Am 10.März 2016 hat der EZB-Rat die 17. Leitzinssenkung seit Oktober 2008 beschlossen. Die bereits seit April 2014 negative Einlagenfazilität wurde hierbei von -0,30% p.a. auf -0,40% p.a. geändert. Auch die zuletzt nur noch knapp über null liegenden Spitzen- und Hauptrefinanzierungsfazilität wurden von 0,30% p.a. / 0,05% p.a. auf 0,25% p.a. / 0,00% p.a. angepasst. Obwohl diese Zinssätze/dieser Zinssatz primär nur für Geschäfte zwischen der EZB und den Geschäftsbanken gelten/gilt, werden die Zinssenkungen/wird diese Zinssenkung auch für Bankkunden spürbar sein. Mit dem damit zu erwartenden weiteren Rückgang von EONIA und EURIBOR wird eine Lösung der mit Negativzinsen verbundenen Probleme zunehmend akut. weiterlesen