Anonymität im Internet: BGH-Urteil erst am 1. Juli

/ 24.05.2017 / / 26

Wie weit reicht die Anonymität im Internet? Mit dieser Frage beschäftigte sich heute der Bundesgerichtshof (BGH). Mit einem Urteil ist allerdings erst am 1. Juli zu rechnen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

In dem konkreten Fall hatte ein Arzt von dem Bewertungsportalportal Sanego Auskunft über Name und Adresse eines Nutzers verlangt, der mit unzutreffenden Vorwürfen die Persönlichkeitsrechte des Arztes verletzt hatte.  Das Portal berief sich hingegen auf das Telemediengesetz, wonach solche Internet-Dienste anonym bereitgestellt werden müssten.

In den Vorinstanzen hatte der Arzt weitgehend Recht bekommen. Das Internetportal legte allerdings Revision ein. Für den BGH stellte sich die Frage, ob der Schutz der Anonymität auch dann noch greift, wenn das Internet dazu benutzt wird, um in die Grundrechte anderer einzugreifen, Beleidigungen oder unwahre Behauptungen zu verbreiten. Eine Entscheidung soll erst am 1. Juli fallen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /

Ein Kommentar zu “Anonymität im Internet: BGH-Urteil erst am 1. Juli”

  1. Pingback: http://bit.ly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.