Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Hund krank durch Zeckenhalsband?

/ 24.05.2017 / / 803

Das ist hier keine wirkliche Warnung, sondern nur der Versuch, etwas Wachsamkeit und Vorsicht walten zu lassen. Mein Hund, Tibetterrier/Pudel-Mischling 8 kg, trägt seit etwa 14 Tagen ein Zeckenhalsband. Er ist seit Tagen zunehmend apathisch, frisst nicht mehr und konnte nur durch Aufbauspritzen beim Tierarzt wieder einigermaßen revitalisiert werden. Der Tierarzt hat es nicht konkret bestätigen wollen, aber wir sind recht sicher, dass es am Halsband lag. Das bei größeren Tieren wohl sehr gut gut funktionierende Zeckenschutz war für unseren Hund wohl etwas zu intensiv. Würde mich über Feedbacks an dieser Stelle freuen!

Vorsicht: XP-Registry-Hack hilft nicht wirklich

/ 30.05.2014 / / 51

Kurz konnten XP-User kurz aufatmen. Durch einen kleinen Eingriff in der Registry sollten auch ältere Betriebssysteme wieder in den Genuss von Microsoft-Updates kommen – und das bis 2019. Allerdings: Microsoft warnte schnell vor dem angeblich zuverlässigen Registry-Hack. Windows liefert bestehenden XP-Systemen keinesfalls zum sicheren Betrieb notwendige Standard-Updates, sondern hilft lediglich n Kassensystemen, die auf XP basieren, für kurze Zeit sicher über die Runden zu kommen. Das Update „Windows Embedded POSReady 2009“ ist ein angepasstes Windows XP, das nur für die speziellen Erfordernisse von Kassensystemen entwickelt wurde und die Bedürfnisse sonstiger privater und professioneller Nutzer nicht berücksichtigt.

BGH: Leasing-Urteil gibt VW Leasing recht

/ 29.05.2014 / / 260

Der BGH hat mit seinem aktuellen Leasing-Urteil die Reihe verbraucherfreundlicher Urteile enden lassen. Die Entscheidung gibt der VW-Leasinggesellschaft recht, die zwei Kunden auf Zahlung einer Abschlusszahlung verklagt hatte. In einem Fall soltle ein Q7-Fahrer 14.000 Euro zum Ende seines Vertrages zahlen. Als Grund für die Zahlungsverweigerung hatten die beiden Verklagten angegeben, über die Möglichkeit einer solchen Endabrechung nicht ausreichend informiert worden zu sein. Sie hielten die entsprechende Vertragsklausel für unwirksam. Ganz anders allerdings der BGH, der dem Kläger die geforderten Beträge zubilligte und ausführte, dass diese durch Schwankungen auf dem Gebrauchtwagenmarkt durchaus nachvollziehbar seien. Die strittige Vertragsklausel sei demnach rechtens. Für den Verbraucher bedeutet dies: Wachsam bleiben und stets Verträge genau lesen.

Portfolio-Check für Anleger – FIRST, Harvest, LSM oder Liquid Commodity-Swaps: Verjährung droht

/ 24.05.2017 / / 36

Index-Swaps mit wohlklingenden Namen wurden besonders im Jahr 2007/2008 massenhaft durch deutsche Banken vertrieben. Ein Index-Swap basiert auf einer Index-Bezugsgröße, an der sich die Wertentwicklung des Swaps orientiert. Index-Swaps der Deutschen Bank waren z.B. der FIRST Index (Forward Interest Rate Strategy Index), der Harvest Index (Balanced Currency Harvest Index), der LSM Index (Long Short Momentum Index) oder der Liquid Commodity Index. Diese Produkte beschäftigen die Gerichte noch heute. weiterlesen