Chicken-Burger und Chicken-McNuggets – McDonald’s und die Gentechnik

/ 28.04.2014 / / 21

McDonald’s kommt scheinbar doch nicht ohne Gentechnik aus. Angeblich können Lieferanten Putenfleisch nicht mehr zu marktgerechten Preisen liefern, wenn bei der Puten-Fütterung z.B. auf genmanipuliertes Futter verzichtet werden muss. Offiziell verzichtete McDonald’s seit 2001 auf den Einsatz genmanipulierter Produkte. Damit ist jetzt Schluss, die freiwillige Selbstverpflichtung wird aufgehoben.

Spiegel online zitiert aus einem Brief an Greenpeace, dass es keine ausreichenden Mengen an gentechnikfreien Futtermitteln zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen gibt. Betroffen sind Chicken-Burger und Chicken-McNuggets

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...