So kann man Mindmatics „mopay“ austricksen

/ 30.06.2012 / / 2.745

Ein aktueller Kommentar einer Opfers zeigt sehr schön, wo eine Schwachstelle im mindmatics-Bezahlsystem „mopay“ liegt: Ein Vater bekommt die Handyrechnung für das Handy seines minderjährigen Sohnes. Knapp 400 Euro! Nach einiger Recherche wird klar: Das Kind soll online-Rollenspiele gespielt haben, der Anbieter rechnet mit „mopay“ über die Mindmatics AG ab. Allerdings: Sohnemann bestreitet glaubwürdig, hier irgendetwas gespielt zu haben.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Der im Internet gut bewanderte Papa recherchiert weiter und kommt einer cleveren Masche auf die Spur: Andere Jugendliche haben sich mit der fremden Handynummer angemeldet. Das Problem mit der fehlenden Bestätigungs-SMS lösten sie folgendermaßen. Der völlig unbeteiligte Junge wurde nach „seltsamen SMS“ gefragt, die man mal weiterleiten sollte, damit die eigenen Eltern sich das mal anschauen könnten. Der wenig argwöhnische und vor allem auch ahnungslose Junge leitete den Bestätigungs-Code weiter. Seine „Freunde“ konnten ab sofort auf seine Rechnung teure Onlinespiele nutzen.

Wir werden weiter berichten – der betroffene Vater hat keine Lust, es auf sich beruhen zu lassen. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle für die Info!

Hier den Kommentar lesen

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Mindmatic Schlagwörter: /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “So kann man Mindmatics „mopay“ austricksen”

  1. Anja Marcks sagt:

    ich habe selber bei Mopay unter meiner Festnetznummer angerufen, somit konnte mich niemand fragen, ob ich eigenartige Anrufe erhalten habe. Dies alles war im letzten Jahr. Nun erhalte ich eine Rechnung nach der anderen. Mal von Mopay, mal von Mindmatics. Mittlerweile habe ich schon 2 Inkassobeträge zu bezahlen und das ist nicht wenig. Ich weiß nicht mehr, wie ich mir helfen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Möller: Hallo EWST, Ich habe Ihren Kommentar gelesen und möchte nur einmal nachfragen, wie es...
  • ESWT: Hallo, soll meinen T6 Multivan am Freitag in Hannover abholen – bin restlos bedient...
  • Club Joker: ärgerlich… habe Liefertermin für mein T6-Wohnmobil zum 1. April und bin jetzt...
  • andreas stecker: Das ist toll, dass Leute im Mittelalter solche Sachen nutzten. Jetzt nutzen wir...
  • Claudia Bastigkeit: Hallo! Ja, dass alles nur Betrug ist, aber sie auch einen Betrugsanwalt...