mindmatics

/ 21.10.2013 / / 48.278

Kurzinfo: Mindmatics organisiert die Bezahldienste vieler Handy-Services

Aktualisierung 24. November 2011:

Das Thema mindmatics wird immer öfter angefragt. Es gibt auch immer wieder neue Tipps, wie man sich verhalten soll, wie man kündigen kann. Verbraucherschutz.tv rät allen Opfern, zu allererst mal auf den offiziellen mindmatics-Seiten die bestehenden Abos zu kündigen. Damit ist der Schaden zumindest schon mal eingegrenzt. In den Kommentaren zu diesem Thread steht ausführlich, was man noch so alles machen kann, aber das Beenden der Abos und das anschließende Sperren von Drittanbietern beim Handy-Anbieter ist auf jeden Fall das Wichtigste. Schützen kann man sich, indem man Drittanbieter grundsätzlich sperren lässt. Das schützt auch Ihre Kinder!

Was ist Mindmatics?

Mindmatics ist eine Firma, die mit Adressen Geld verdient und außerdem mit dem Dienst „mopay“ Gewinnspielunternehmen wie planet49 die Möglichkeit gibt, ihre Dienste abrechenbar zu machen. Mindmatics sorgt mit mopay dafür, dass z.B. planet49 nach einem abgeschlossenen Abo an das Geld des Teilnehmers kommt. Handyanbieter ziehen das Geld über die Handyrechnung für mopay ein – Mindmatics verdient mit und gibt einen Teil des Geldes z.B. an planet49 weiter. Da es oft um kleinste Beträge geht, merken viele Opfer erst nach sehr langer Zeit, dass sie für nichts Geld bezahlen.

Mindmatics – Ist das Abzocke?

Kommt drauf an, wie man Abzocke definiert. Die meisten Besucher dieses Threads fühlen sich abgezockt. Die Mindmatics AG als Abzockerfirma zu bezeichnen schließt sich aufgrund der Größe und der Marktbedeutung eigentlich aus. Sicherlich kann man lange streiten, ob das System der Adressgenerierung und Inkassierung über Handyrechnung 100 % korrekt ist – ich persönlich habe da meine Zweifel – aber offensichtlich sehen das die Genehmigungs- und Kontroll-Instanzen anders.

Die Bundesnetzagentur wird das geprüft haben und wer bin ich, dass ich an deren Erkenntnissen zweifele?

Für mich steht nur im Raum, dass die Vorgehensweise der Mindmatics AG grundsätzlich dazu geeignet ist, zumindest missverständlich gedeutet werden könnte. Den Versuch, diese Missverständlichkeit eindeutig auszuräumen unternimmt die Mindmatics AG nicht in spürbarem Umfang. In Sachen Kulanz und Beschwerdeverwaltung fehlt eine deutliche Linie, es gibt keine Möglichkeit, kostenfrei mit dem Telefon-Support in Kontakt zu kommen.

Sie möchten kontrollieren, ab die Mindmatics AG über Ihre Handynummer Geld einzieht?

So geht das: Hier Mindmatics kündigen und Abos kontrollieren
Hier Infos zur Kündigung bei planet49 (z.B. winmytv.de)

Hier der Anfang dieser Diskussion und der erste Beitrag:

Das schlägt dem Fass den Boden aus: Grad ruft mich mein Vater an – über 80 Jahre alt – hat auf der T-Mobile-Rechnung mehrere Abbuchungen der Firma Mindmatics aus München gefunden. Mehrfach für die Inanspruchnahme von Premium-SMS-Diensten. Er hat keine Ahnung, um was es geht, kennt die Firma nicht, sagt „Ich hab nichts bestellt!“. Ich sag: „Papa, da musst du dir einen Anwalt nehmen!“ Er: „Ach für die 4 Euro lohnt das doch nicht!“

Worum geht es? Die Firma bietet z.B. online-Gewinnspiele an oder rechnet sie im Auftrag Dritter ab, bei denen es um iphones, Reisen, Flachbildschirme und Auto geht. Dafür wird im Internet geworben auf so genannten „Landing-Pages“ bei denen der Teilnahmebeitrag für mein Empfinden etwas versteckt präsentiert wird. Wer bei diesen Gewinnspielen mitmachen möchte, der muss sich online registrieren lassen. Bei der Registrierung muss eine Handynummer angegeben werden – an diese Nr. wird eine Bestätigungs-SMS geschickt. Wird diese SMS bestätigt, dann ist der User Teilnehmer eines SMS-Abos. Die Kosten dafür – geringe Beträge unterhalb von 10 Euro – werden dann als so genannte Premium-SMS-Dienste über die Handyrechnung des Teilnehmers abgerechnet.

Heißt: z.B. T-Mobile bucht die Gebühren im Auftrag von Mindmatic ab. Wer sich dagegen wehrt und die Abbuchungen zurück gehen lässt, dem sperrt der Anbieter das Handy. Allerdings: Die Kündigung des Dienstes geht recht einfach und wird in den AGB des Anbieters erklärt. Problem ist aber, dass die meisten, die in diese Abofalle getappt sind, dies über Monate nicht merken, weil sie ihre Handyrechnung nicht kontrollieren. Ich halte das Prinzip Mindmatics nicht für Abzocke, es ist alles rechtens, da es den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

Es ist meiner Meinung nach aber ein Dienst, der nur funktioniert, weil ein großer Teil der Nutzer gar nicht weiß, dass er ein solches Vertragsverhältnis eingegangen ist und er kaum eine Möglichkeit hat, sein Geld ohne erheblichen Aufwand zurück zu bekommen. Übrigens: Hauptgeschäftsbereich von Mindmatic ist übrigens e-Mail-Marketing und hier der Handel mit Adressen.

Share on FacebookShare on Google+
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

205 Kommentare zu “mindmatics”

  1. Hendriksagt:

    Auch ich habe heute meine Telekom Rechnung bekommen. mopay AG hat mir 20 Euro berechnet für irgendwas?!
    In diesem Fall würde ich allerdings schon sagen das eine rechtswidrige Abzocke ist denn, und jetzt kommt der Knackpunkt!!
    Es ist die SIM-Karte von unserem LTE Router!
    Diese SIM-Karte kann weder angerufen werden, noch kann man damit SMS verschicken geschweigedenn empfangen. Die ist einzig und allein fürs Internet ausgelegt!!!
    Deswegen bin ich auch nicht in der Lage auf deren Seite my.mopay.com überhaupt irgendwas nach zu schauen.
    Um sich dort einzuloggen wird die Nummer benötigt an der dann eine TAN-Nummer per SMS gesendet wird. Nur doof wenn man keine SMS empfangen kann. Demnach ist es auch unmöglich auf diese Art und Weise mich über diese Nummer in eine Abofalle zu locken da diese Karte wie gesagt nur im Router steckt. Heute hat sie das erste mal ein handy gesehen weil ich die Hoffnung hatte doch irgendwie eine SMS zu bekommen, war aber vergebens…
    Deswegen ist es in meinem Augen ganz klar Abzocke ohne vorhergegangene Abofalle oder SMS, einfach so etwas in Rechnung gestellt was keiner Nachvollziehen kann. Ich bin Stinksauer!
    Ich weiß ehrlich gesagt jetzt nicht was ich machen soll…

    MfG Hendrik

    Admin: Schreib denen an die mopay-Email-Adresse eine Mail und sag, dass du das nicht bezahlst. Danach machst du gar nichts, bis ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, dem widersprichst du und wartest wieder ab, wenn dann was passiert gehst du zum Anwalt. Oder sofort zum Anwalt: Dann solltest du die aber auf Unterlassung verklagen. Wenn das wirklich so ist, und du bekommst nach erfolgreicher Klage noch mal eine Rechnung, dann wird es teuer für die…

  2. Nelesagt:

    AUFRUF!!

    Am 25.10.2013 findet nach 2 Jahren Rechtsstreit in Sachen O2 / mindmatics ein Verhandlungstermin statt vor einem Gericht im östlichen Ruhrgebiet.

    Wer AUSSAGEKRÄFTIGE Informationen hat und rechtliche Schritte erwägt / unternommen hat, möge sich bitte an mich wenden:

    nele@ich.ms

    Ich schreibe zurück, damit man sich entsprechend austauschen kann. Bitte deshalb keine Mails „bei mir wurde auch etwas abgebucht“, sonder nur BELEGBARE FAKTEN. Diese Mailadresse habe ich AUSSCHLIEßLICH für diesen Zweck angelegt, sie wird zeitnah auch wieder gelöscht.

    Meine Chancen halte ich für ganz gut, da ich u.a. eine Bestätigungsmail an meine damalige „normale“ Mailadresse erhalten hatte, die ich garantiert keiner Onlinespielfirma gegeben hatte, dazu eine Auflistung, wann angeblich was von mir bestellt wurde – u.a. zu einer Uhrzeit, zu der ich nachweislich mit Kunden gearbeitet habe („Können Sie sich bitte 10 Minuten alleine beschäftigen? Ich muss mal eben kostenpflichtig was für ein Onlinespiel buchen, dauert nur ein paar Klicks und ein paar Minuten …“).

    „We shall go on to the end, … we shall never surrender.“
    Winston Churchill

    Admin: Halt mich da bitte auf dem Laufenden – was heißt denn östliches Ruhrgebiet, Hamm? Ich würde mir die Verhandlung gern ansehen…

  3. Gitta T.sagt:

    Hallo,

    WOW. 5 Jahre schon und immer noch funktioniert der Kram für Mindmatics.

    Ich bin bei E+ und habe für meine Mutter (70 Jahre) einen Partner Vertrag.

    Heute sah ich auf meinem Kontoauszug eine größere Summe, die ich dann sofort online auf meiner Rechnung geprüft habe. Die Rechnung, die ich Ende Februar bekommen habe betrifft den Januar. Hier waren 5 Klingeltöne Abos für 3.99 Eur gelistet.

    Ich habe erstmal bei E+ angerufen und wollte die Karte sperren lassen. Soweit so gut, geht natürlich nicht, aber für künftig wurde eine Sperre eingegeben.

    Was mich hier stutzig macht ist folgendes :

    Abgebucht hat eine Fa. NCN Net Consulting in Innsbruck/Österreich. Als ich mit E+ telefonierte wurde mir aber gesagt, ich soll die Kündigung an Mindmatics richten und man gab mir gleich eine Telefon-Nr. 01805 991000.
    Das kam so schnell, dass denen das Problem sehr wohl bekannt ist.

    Das hat mich stutzig gemacht. Ich habe gleich gegoogelt und bin sofort auf diese Seite gestoßen und habe mir alles brav durchgelesen.

    Ich habe noch ein 2. Telefonat mit E+ geführt und habe gefragt, wie denn die Februar Rechnung aussehen würde, die ich erst Ende März bekommen würde. Das konnte mir derzeit nicht gesagt werden, aber wenn ich mich an E+ wende, sobald die RG da ist, würden die die Abo beträge erstatten ! Aha Aha Aha. Da bin ich ja dann mal gespannt, denn die 20 EUR zahle ich kein zweites mal.

    Ich bin immer mit E+ gut gefahren und glücklich. Aber da scheint doch was im Argen zu liegen….

    Wie dem auch sei. Ich habe mich entschlossen, die Kündigung bei beiden Firmen (NCN + Mindmatics) per Fax, per Mail und per Einschreiben mit Rückschein, sowie auf der hier bereits erwähnten Seite mit der Tan auszusprechen. Auch werde ich versuchen, mir die Beträge erstatten zu lassen, und drohe mal eine Strafanzeige an. (Habe ich zwar nicht vor, aber mal sehen, was so passiert)

    Fax ist auch gut, wegen Nachweis, des Zugangs. Kann ich aus rechtlichen Gründen empfehlen. Fax Nr. 089 322 986 570 lt Internet.

    Allen weiteren Betroffenden wünsche ich viel Glück.

    Gitta

    Admin: An einer wirklichen Lösung des Problems haben weder mindmatics noch die Firmen, die mopay nutzen ein wirkliches Interesse, ich hatte das mal versucht, auch im direkten Kontakt – leider vergeblich. Daran hat sich seit 5 Jahren nichts geändert. Da geht’s einfach um zu viel Geld….

  4. Hilmar S.sagt:

    bei mir wurden 8x 9,99 Euro auf meinem Festnetz aufgeführt…..der Service soll in 2-3 Minutenabständen ausgeführt worden sein….und das noch am 26.12. Nach Recherchen hat sich ergeben, dass kein Abo besteht…lediglich Serviceleistungen werden berechnet. Ich geh mal zur Verbraucherzentrale…..

  5. fusagt:

    das hier ist eine einzige Betrugsmasse. Was soll die Antwort auf die Frage, ob man den Betrag zurück buchen kann? „Nein, man kann es nicht kündigen, oder der Telekom sperrt die Karte ein. Kündigen und abwarten …, Diese Website der Verbraucherschutzzentral dient wohl dem Schutz der Betrüger. Der Verfasser dieses Beitrages ist eindeutig für diese Betrugsfirma. Tausende lesen das. Bei der Handynummereingabe und SMS wurde nicht einmal auf ein Abo hingewiesen. Das ist Begrug. Kleingedrucktes ist gesetzeswidrig, das hat das BGH entschieden. Die Jamba und andere unseriösen Abo Abzocke weisen wenigstens noch auf ein Abo hin.

    Danke, die Betrügerschutzzentrale

  6. CDsagt:

    Habe ich beim letzten festnetz Rechnung die Parasiten entdeckt, und das nur weil eine festnetz / internet flat von 36 euro + 3,70 euro international flat monatlich,für Dez. 47 euro zuviel war.Hab auch entdeckt das zeit Okt 2012 meinen tel rechnungen waren mit kleine beträge belastet worden.Zur Zeit habe ich 63,02 euro“ausgegeben“.
    Scheint als hatte ich MindMatics AG Artikel-/Leistungsnummer: 25964 gekauft. Steht wenigst immer beim rechnungen drauf.Hatt jemanden einen Ahnung was das ist? Im google eingegeben und bin hier gelandet.

    CD

    Admin: Als erstes musst du auf die Mopay-Serviceseite den Zauber beenden. Dann Gedanken über weitere Schritte machen

    https://help.mindmatics.com/mymopay/index.action

  7. Berndsagt:

    Auch ich bin jetzt nach 15 Jahren Internet das erstemal gegen meinen Willen vor 2 Tagen in eine Abo Falle getappt. Ich habe ein Antviren App von Netqin auf meinem Smartfone installiert. Um Infos über Updates zu erhalten, habe ich innerhalb der Software einen Button angeklickt auf der man hingewiesen wurde eine SMS zu erhalten und bei Antwort auf diese SMS würde eine dreimonatige Lizenz zustande kommen. In der ersten SMS stand auch ganz klar, dass man mit „JA“ an die 5 Stellige Nummer antworten solle, was ich natürlich nicht getan habe. Die SMS habe ich von mopay bekommen. Bereits 5 Sekunden später bekam ich eine Auftragsbestätigung mit Dank für den Vertragsabschluß. 1,5 Minuten später war das Geld von meiner Prepaid Karte verschwunden. Im Call Center wird man als Lügner beleidigt und wenn man selber die SMS nicht versendet hätte, so muss man sich anhören, dass es vieleicht Heinzelmännchen waren oder der Provider macht so etwas auch automatisch, was völliger Blödsinn ist. Das sagt doch schon alles über das Geschäftsgebaren dieser Firma aus. Besonders beschähmend ist, dass diese xxxx Einrichtung in Form einer AG auftreten darf. Und dann der lächerliche Verhaltenkodex, an denen sich die eigenen Service Mitarbeiter nicht einmal halten. Ich für meinen Teil werde prüfem wie man eine Strafanzeige auf den Weg bringt. Zur Not auch gegen den Vorstand.

  8. Saschasagt:

    Ihr habt glück ich soll 30 euro im monat zahlen und dafür das ich keine sms bekommen habe nur 1 was gekauft und wenn ich mich da auf der seite eingelogt und ich habe kein abbo aber soll 30 euro für

    Wargaming Public Company Ltd.
    Kyriakou Matsi 10, office 101
    1082 Nicosia
    aber das steht

    Datum:
    23.08.2012 08:43:

    von meine rechnung 09.09.12 das verstehe ich nicht habe die zum 1 jetzt gemacht

    Admin: Sascha, was genau willst du uns sagen?

  9. Wolfgang W.sagt:

    Ich weiß gar nicht wie ich zu einen Abo-Vertrag gekommen bin. Zu späht habe ich die Kosten auf meiner Handyrechnung gesehen. Aus meiner Sicht ist die Firma mindmatics eine xxxxfirma, denn ich habe nichts bekommen und auch nichts bestellt. Solchen Firmen sollte man strafrechtlich beikommen

  10. Lisasagt:

    Ich habe eine Festnetz-Rechnung (mIt Internet) von meinem Anbieter Vodafone bekommen. In der Rechnung sind Anbieter First Communication GmbH, mr.next id technologies GmbH und MR. NET Service GmbH Co. KG aufelistet bei denen ich angeblich die 0900Rufnummer getätig haben soll, habe ich aber nicht. Ich hab kein Abo oder eine SMS von diesen Anbietern bekommen.
    Ich habe meinen Anbieter (vodafone) angerufen und diesen Betrag reklamiert bzw. widersprochen. Die wollen dies jetzt überürfen und die Nummern sperren.

    Was kann ich noch tun? Die Rechnung habe ich erst heuet (11.08.2012) bekommen.

  11. Andreasagt:

    Hallo zusammen,

    wer hat denn bisher schon einen Prozess gegen MindMatics geführt? Und wie waren die Ergebnisse? Bisher war es nur Dampfablassen … könnte ich auch bei mir ist es auch eine gigantische Summe und es nützt sicher auch nix, dass mein Sohn minderjährig ist … warum gebe ich ihm auch ein Handy. (so auch der Wortlaut bei Mindmatics bei telefonischer Nachfrage). „Prima“ finde ich allerdings, dass bei der Firma M-M. kein einloggen möglich ist weil immer wieder kein Server zu finden ist … komisches Sache… Also mache ich eine Kündigung schriftlich und werde mir die Nachweise auch per Post anfordern – Hinweis auf Anwalt inbegriffen. Was dann passiert bin ich mal gespannt – insbesondere wenn ich an die Kosten denke die ich habe … daher würde mich eben interessieren wie bisherige Prozesse ausgegangen sind und ob ggf. Vergleiche durch M.-M. angeboten wurden … immerhin geht es bei mir um echt viel Geld….

  12. Svensagt:

    Hallo Leute,

    hier mal der 1. Teil unserer Geschichte !!!

    Die neue Handyrechnung unseres Sohnes (läuft auf meine Frau, da unser Kind ja noch nicht Geschäftsfähig ist)wird uns per Mail angekündigt. Stolze 336,00€ !!! Wir haben sofort über den Handyprovider nachgeforscht und festgestellt das jede Menge Abbuchungen im Wert von 20€ und 15€ stattgefunden haben. Wir haben uns Datum und Uhrzeiten der Buchungen sowie den Namen der Firma geben lassen „Mindmatics“.

    Ich habe mich dann im Hilfebereich

    „https://help.mindmatics.com/mymopay/index.action“
    bei Mindmatics einloggen müssen (Handynummer + Tan (kommt per SMS)) um weiter nachforschen zu können. Dort habe ich mir die aktuelle Rechnung zu der Handynummer angesehen und herausfinden können wer denn eigentlich die Kohle für welche Leistung bekommt.

    Die Leistungen in unserem Fall stellte eine Firma (Nexon) für Onlinespiele bereit, die sich unser Geld über das Bezahlsystem der Fa.Mindmatics holt.
    Auch wurden auf der Rechnung von Mindmatics die Onlinespiele aufgeführt für die wir bezahlt haben. So z.B. http://en.combatarms.nexoneu.com/Intro.aspx

    Da unser Sohn nie diese Website besucht hat (Verlauf seines Browsers) fragten wir mal etwas genauer bei unserem Sohn nach :-)

    Und jetzt der Knaller !!!

    Freunde von ihm spielen diverse Onlinespiele. Um dort voran zu kommen müssen sie das eine oder andere kaufen. Was ist also einfacher als die Handynummer unseres Kindes für das bezahlen anzugeben und dann zu fragen “ bekommst du auch so komische sms? “ „schick mal rüber, will die mal meinen Eltern zeigen“ . Mein Sohn schickt sie weiter ohne an irgendwelche Folgen zu denken, ja warum sollte er das auch machen ? ist ja nicht schlimmes !

    SMS bei den Freunden angekommen gehts an den Rechner, Handynummer eingeben und mit der TAN unseres Sohnes bestätigen und weiter gehts in dem Spiel.

    So…
    die Fa.Mindmatics ist , wie hier schon mal erwähnt, eine Fa. die Zahlungen über die Handyrechnungen einzieht.Scheint alles OK und legal zu sein !!!
    Auch das wurde hier schon erwähnt:
    Nur die Handykosten für den Anbieter zu zahlen und auf ein Anschreiben von Mindmatics zu warten und es sogar auf eine Klage ankommen zu lassen ist wohl nicht klug !
    Denn unser Provider hat die Rechnung bei Mindmatics bereits beglichen (Vorkasse) und zieht den Betrag bei den Endverbrauchern wieder ein.
    Wenn man diesem Bezahlsystem aus dem Weg gehen will ,kann man die 3.Anbieter über den Handyprovider sperren lassen !!!

    Ich empfehle jedem unbedingt die FAQ`s der Fa. Mindmatics zu lesen, seine aktuelle Rechnung dort zu prüfen und Abo´s zu sperren !!! Solche Abbuchungen werden wohl nicht ohne Grund eingezogen. Also forscht mal etwas genauer nach !!!

    Wieso allerdings andere unsere Handynummer angeben und mit PIN/TAN bestätigen können ? und ob bei Mindmatics festzustellen ist wer (Handynummer) diese TANS einlöst werde ich morgen bei denen erfragen.

    Wird dann im 2. Teil zu lesen sein :-)

    schönen Sonntag
    Sven

  13. Pitsagt:

    Hallo zusammen.
    Meine Tochter hat mit meinem Wissen auf einer Online-Plattform etwas gebucht, auf der Mopay/Mindmatics als Bezahlsystem ist. Spannenderweise waren auf meiner Telefonabrechnung später Posten drauf, die gebucht sein sollen, als meine Tochter gar nicht am Rechner war. Sie hat neben mir im Wohnzimmer gesessen und fern gesehen. Bzw. Zeiten, zu denen keine SMS auf das Handy kam. Ich kann das sagen, weil das Handy ebenfalls hier im Wohnzimmer lag…
    – Dazu fehlende Widerrufsbelehrung im Bezahlvorgang.
    – Weitere Knaller: Wenn man auf dieser Plattform eingeloggt ist, und über seinen Router die Verbindung trennt und wieder aufnimmt, bekommt men keine Info, dass sich die IP-Adresse des Zugangs geändert hat. Selbst im Bestellvorgang nicht. Man wird auch nicht ausgeloggt. In den CMS, die ich kenne, wird man aus dem Verwaltungsbereich geworfen und man muss sich neu einloggen, wenn sich die IP-Adresse des Zugangs ändert.
    – Mobilfunknummer wird standardmäßig in einem Cookie gespeichert und beim nächsten mal Bezahloption aufrufen steht sie da. Da sucht man wie ein Wilder die Option, die wieder rauszunehmen. Welcher Laie kommt auf die Idee, Cookies zu löschen?
    – Wenn man vergisst, sich auszuloggen, ist man 12 Stunden später oder länger noch eingeloggt….

    Diese Punkte betrifft nicht nur diese Plattform, sondern auch konkret den Bezahlvorgang mopay.

    Leider habe ich dass alles erst nach der ersten Telefonrechnung recherchiert und angetestet….

    Admin, willst du immer noch sagen, dass das alles rechtens ist und der Fehler zum Großteil bei den Handybesitzern liegt? (Bezug auf Kommentar 183)
    Und wenn alles so seine Richtigkeit hat, warum zappeln die Herrschaften bei Mindmatics wie ein Lämmerschwanz, wenn es nur darum geht, diese Transaktionen mal per IP-Adresse zu belegen?

    Grüße

    Admin: ICH sage, dass ALLES rechtens ist. Ich sage nur, dass du nicht unbedingt ein ausgebildeter Jurist und kein IT-Techniker bist und bislang ALLE verfahren gegen Mindmatics oder Mopay entweder eingestellt oder oder verloren wurden. Gewinn du deinen Prozess, dann sehen wir weiter!

  14. Mitlerweile zocken bei mir optimus mobile Gmbh, Handy Downloads, quizthrill und jokerquiz ab. Seit Dezember 2011 sind diese Gauner aktiv und haben mich um mehrere hundert Euro betrogen, weil ich mir die Handyrechnungen bei mobilcom nicht mehr genau angesehen habe. Dahinter steckt immer ein und dieselbe Firma aus 65843 Sulzbach, Oberliederbacher Weg 25. Die angegebene email-Adresse info@optimus-mobile.de funktioniert natürlich nicht.

    Warum werden die Staatsanwälte nicht tätig?

    fj

  15. Güntersagt:

    Hallo, wer schließt sich meiner Strafanzeige gegen die “ VERBRAUCHERSCHUTZMINISTERIN “ wegen beihlife zum Betrug – Internetbetrug – an? Das juristische BLA BLA BLA von Anwälten die in diesem Land von solchen verbrechern leben, die einen weil sie die verklagen oder die mahnaufträge bearbeiten kotzen mich an. Auch die, zumindest die Letzteren bilden nicht nur eine Kriminelle Vereinigung, sonder beförden den Betrug ebenso. Da diese Land jede Arbeit, sei sie auch noch so Kriminell unterstützt, Hauptsache sie gibt Arbeit ( Callcenter, versicherungs- und Kredit / Darlehensangebote usw. ) Da kann man nur mit der Strafgerichtsbarkeit “ von ganz oben “ anfangen, ansonsten müsste man weiter gehen! Also wer schließt sich an?

    Admin: Weißt du was schlimmer ist als juristisches Blabla? Allgemeines Blabla. Hast du die Strafanzeige schon gestellt? Mit etwas Glück fängst du dir noch ’ne Beleidigungsklage ein…

  16. Heidisagt:

    Hallo,
    auch ich hab bemerkt das mindmatics unbegründet Geld an mehreren Monaten über mein Mobilfunkvertrag für die Firma Plinga.. (Schüler-VZ)abgebucht hat. Ich hab sowohl auf der Seite von mindmatics als auch bei meinem Mobilfunkanbieter (o2) den Drittanbieter sperren lassen.Ein Abo hab ich nicht abgeschlossen, will jedoch sagen das ich einmal für mein Kind vor ca. 1 Jahr mal für ein Spiel auf Schüler-VZ etwas gekauft habe. Aber wirklich nur das einemal.Im letzten halben Jahr belaufen sich die „Einkäufe“ auf 120,00€. Also nich grad wenig und lt. Mindmatics müssen solche Handyeinkäufe per sms bestätigt werden aber das hab ich nicht getan und meine kids haben kein zugriff auf mein handy (zumal sie ein eigenes haben). Ich hab auch bei minmatics angerufen aber dort war ein derart unverschämter Mann am Telefon, das ist echt die Kuppe.
    aber meine Frage: kann es sein wenn mindmatics einmal meine mobilfunnummer hat, dann nach herzenslust darüber Geldbeträge abbuchen lassen ohne das ich je eine sms bestätige?? Auch nicht für Gweinnspiele o.ä. da soetwas nie vertraue.
    Danke und Gruß
    Heidi

    Admin: Die einen sagen so, die anderen sagen so – ich kann dir nur sagen, dass ich bislang noch nichts wirklich Erfreuliches von Leuten gehört habe, die sich auf welche Art auch immer gewehrt haben. Die Bitte um Kulanz war da immer noch das Erfolg versprechenste. Ich persönlich glaube, dass die Prozesse sehr gut aufeinander abgestimmt sind und sich so zum Ärger der Opfer und zur Freude der Anbieter immer mehr Vertragsverhältnisse anbahnen

  17. Fabisagt:

    Hallo,

    ich habe einen Vertrag bei 02 und eben eine Rechnung über 79,92€ von mindmatics bekommen! habe ncoh nie etwas davon gehört! habe auch nichts bestellt oder ähnliches! bitte um hilfe

    Admin: Hört sich so an, als hättest du irgendwelche lebenserhaltende Tränke für Computerspielhelden gekauft. Schau halt auf der mindmatics-Seite nach

  18. Burkhardsagt:

    Hallo Ihr alle,
    das ist ja noch gar nichts wenn ich das alles so lese. Mir wird Geld von Mobilcom debitel abgebucht von Fremdanbietern selbst als ich 3 Monate lang den Telefonchip entfernt habe. Ich hatte Fristlos gekündigt ich wurde dann an den Sonderdienst verwiesen „Popmail“ die mir auch immer wieder sms senden die ich aber nie öffne was sagt Ihr dazu IIhr könnt auch euer Handy wegwerfen abgebucht wird vom Anbieter der eigentlich dafür sorge Tragen sollte aber wie es scheint intersiert selbst den ganzen TV sendern solch ein Thema nicht weil alles zu verstrickt ist.
    Warte mal ab was noch kommt melde mich wieder

  19. Napoleonsagt:

    Im Grunde genommen geht es hier doch wie immer nur um eines, dass liebe Geld. Tatsache ist, dass wir von Interessensverbänden und nicht von den uns gewähtlen Volksvertretern regiert werden. Da werden Gesetze in (mit Industrieleuten besetzten) Arbeitsgruppen unterschriftsreif ausgearbeitet usw. In deren Augen ist der Verbraucherschutz doch nur eine Wahlkampfstrategie aber kein verfolgbares Ziel. Wenn unsere Gesetzgebung Pro Verbraucher wäre, müsste ich nicht extra auf dem Einwohnermeldeamt ein Verbot zur Weitergabe meiner persönlichen Daten an nicht behördliche dritte einfordern.Oder es dürften auch Premium SMS Dienste beim Netzbetreiber nur auf ausdrücklichen Wunsch freigeschaltet werden. Ich kann nur jedem Raten, alles genau durchzulesen bevor er / sie es unterschreibt oder anklickt, denn „nichts im Leben ist umsonst!“. Vielleicht bringen die Piraten in solchen Punkten ja etwas Bewegung in die Politik.

  20. Renatasagt:

    Habe so eine Mitteilung erhalten, und komischerweiße auch meine Tochter auf Ihr Händy,hab 02 bescheid gegeben, und die haben mir die Adresse von Mindmatics gegeben..
    muss dort schreiben, und die warnen wenn sie mir wider sowas senden das ich ein Anwalt einschalten würde…oder was denken Sie

    Gruß
    Renata

  21. Nelesagt:

    … zu sehen, wie sich das entwickelt … Ich hab ehrlich gesagt andere Hobbys, und Fatalismus ist nicht meins. Dennoch danke für Deinen ausführlichen Kommentar.

    Wenn demnächst braunes Gesocks mir nen Zettel mit nem Mitgliedsbeitrag für die NPD in den Briefkasten wirft, werde ich sicherlich auch nicht zahlen, nur weil sie Zugang um Briefkasten hatten.

    LG Nele

    Admin: Google mal nach Mindmatics – was findest du auf Platz 3? Mehr kann ich nicht machen – und ja: Für verbraucherschutz der funktioniert brauchst du langen Atem, zumindest mehr als für ein Strohfeuer in einem Kommentar 😉

  22. Nelesagt:

    Hallo Admin,

    wenn das so eindeutig ist, dass mein Sohn Spieleerweiterungen gekauft hat für ein Spiel, bei dem er nicht angemeldet ist und dementsprechend auch nicht mitspielt, dann frage ich mich, warum sich hier so viele andere Leute melden, denen es genauso ergangen ist. Der Unterschied ist offensichtlich nicht der, dass mein Sohn minderjährig und damit angeblich zu blöde ist.

    Und zeige mir den, der VORHER auf solche Seiten wie diese guckt, ich fänd es nur sinnig, wenn aus den ganzen Empörungen auch mal was folgen würde.

    Telefonate mit O2 und vor allem der Bundesnetzagentur zeigen mir doch deutlich, dass es sich hier um bekannte Abzocke in ihrer reinsten Ausprägung handelt, die noch nicht mal auf der Dämlichkeit beruhen muss, dass jemand tatsächlich irgendwo mitspielt und nicht registriert, dass er sich in einem zahlungspflichtigen Bereich befindet.

    O2 und die anderen Telefonanbieter werben damit, dass meine Daten geschützt sind, ich muss bei JEDEM Schritt ein Passwort eingeben. MindMatics darf sich als Drittanbieter durch die Hintertür einschleichen, ich muss, um an meine angeblichen Daten zu kommen (sonst hätte ich ja nicht mal erfahren, dass da noch einmal 50 Euro auf mich zukommen) meine HANDYNUMMER eingeben!! Ganz großes Kino!! Tue ich es nicht, um meine Daten zu schützen, kann ich das, was ich nicht eingerichtet habe, nicht sperren. Tue ich es, hat der Laden ganz offiziell meine Nummer.

    Bei MindMatics habe ich übrigens den „Kundenservice“ angerufen, ein Erlebnis der besonderen Art. Sollten alle Geschädigten 10 mal am Tag machen, einfach mal aus Spaß an der Freud.

    „Guten Tag, mit wen spreche ich bitte?“ „MindMatics“ „Können Sie mir bitte Ihren Namen sagen?“ „MindMatics“. „Sie heißen also mit Nachnamen MindMatics?“ „Jahaha, genau!“ – „Sie werden doch wohl einen Namen haben?“ – „Äh, mmh, Blume?“ „Also spreche ich mit Herrn Blume?“ „Ja genau, haha.“

    Also, damit jemand auch mal einen Nutzen zieht aus diesem Forum:
    den Telefonrechnungen begründet widersprechen, ggf. Lastschriften zurückbuchen lassen (geht bis acht Wochen nach Rechnungserhalt) und Abbuchungsvollmachten (im Gegensatz zu MindMatics hatte O2 die immerhin bisher) widerrufen. Widerspruch gegenüber MindMatics einlegen (wobei man eben seine Handynummer und seine anderen Daten preisgeben muss …).

    Telefonrechnungen abzüglich der MindMaticsforderungen umgehend an den Telefonanbieter überweisen, der ja nach neuester BGH Rechtsprechung dann ja auch nicht die Karte sperren darf. Den Telefonanbieter und die Bundesnetzagentur ggf inklusive aller Unterlagen über den Vorfall informieren.

    Mindmatics muss jetzt direkt das Geld von mir einfordern und kann sich gerne mit meinem Anwalt darüber unterhalten, der schonmal vorsorglich alle Sachen an die Hand bekommt. Denn wie hier im Forum schon jemand deutlich gemacht hat: Ein Vertrag kommt durch eine Willenserklärung zustande. Ein Vertrag ist zustimmungspflichtig. Eine Abbuchungsvollmacht wurde nicht erteilt. Es werden Daten abgeschöpft, ohne dass ich mit dieser Firma etwas zu tun haben möchte, nur weil ich mich angeblich legitimieren muss. Niemand der Firma MindMatics hat sich mir gegenüber legitimiert.

    Alles geht wie gesagt auch an die Bundesnetzagentur:

    rufnummernmissbrauch@bnetza.de

    Bundesnetzagentur
    Nördeltstr. 5
    59872 Meschede

    oder

    Bundesnetzagentur
    Schütt 13
    67433 Neustadt

    Jeder sollte sein Problem mit MindMatics schildern und sich per fPost, Fax oder mail dort melden, nur dann kann da was passieren.

    Gruß Nele

    Admin: Du hast sicher Recht. Aber ich kann dir nur sagen, dass in sehr vielen Fällen, wo die Leute sagen „Ich war’s nicht!“ es doch irgendwo eine Erklärung gab. Das macht es nicht besser und auch nicht eindeutiger. Ich will nur sagen: Das reicht nicht zu sagen „Ich war’s nicht!“ und zwar aus folgendem Grund: Auf der anderen Seite steht nicht irgendein Abzocker sondern der Größte „Adressgenerierer“ Deutschlands. Die haben richtig Einfluss, die besten Anwälte der Branche und Geld genug, jeden Prozess auf der Welt zu führen.

    Auch das macht es nicht besser. Ich führe dieses Forum schon seit Jahren, ich stecke tiefer in dem Thema als sonstwer, wenn es so einfach wär…Niemand folgt deinen Aufrufen. Am Ende resignieren sie alle. Auch das macht es nicht besser – ich bin genauso wütend wie du, aber wütende Leute habe ich die letzten drei Jahre gehen und kommen sehen. Mindmatics juckt das nicht, nicht im Mindesten.

    Wünsche dir alles Gute, aber diesen kampf haben schon ganz andere geführt und meine Aufgabe hier ist, zu beobachten wie sich das entwickelt. Soll ich Tipps geben? Damit einer was von diesem Forum hat? So ein Blödsinn! Es gibt keine Tipps. Das einzige was ich machen kann ist einen Versuch nach dem anderen zu dokumentieren und mich immer wieder drüber freuen oder ärgern, wenn Anfänger tun als wüssten sie, wie man mindmatics „knackt“!

    P.S.: Vergiss mal deinen Sohn, der hat damit gar nichts zu tun: Es ist DEIN Handy, dein Vertrag….
    P.S.S.: Dein Telefonat mit o2?? Die sind doch Teil des Systems – ohne die Handyanbieter wären die „am Arsch“!

  23. Herm.bosagt:

    t-com
    frima gameforge production gmbh

    30 einheiten für 299,70 euro
    ich bin kein spieler und nutze auch von diesen anbieter keine seite…
    aber wie lesen ist das dass selbe wie dies hier beschriebene

    ruft man die nummer dazu an bekommt man auf ein abo …super weiter geholfen …

    eins ist sicher man braucht erstmal ne rechtschutzversicherung – wieder kosten
    dann ein anwalt noch super ding – mit kosten

    und recht bekommen ist ein grosses frage zeichen mit kosten …

    Admin: Aber aufgeben ohne um sein Recht zu kämpfen ist auch nicht gut. Wenn du auf dieser Seite NICHT warst und ein Anwalt regelt das für dich, dann müssen DIE den Anwalt bezahlen

  24. Nelesagt:

    Von mir dann auch mal was …

    Ich habe für meinen 16jährigen Sohn einen Vertrag bei 02 laufen, und weil er im August eine Freundin hatte, die ihn verleitet hatte, 555 (!!!) sms zu schicken, habe ich den Tarif mal flugs geändert.
    Als ich jetzt die letzte Rechnung sah, war alles noch im relativ grünen Bereich – bis auf die Tatsache, dass die Firma MindMatics über 02 9,99 € von mir bekommen hat.

    Ich habe dann auf der MindMatics Seite nachgesehen, ob der Bengel aus Versehen ein Abo gebucht hat. Mitnichten, aber angeblich hat er vom 26.10 . bis zum 31.10. täglich einmal irgendwelches Spielgeld in Höhe von je 9,99 € für das Spiel „Gameforge“ gekauft. Hat er natürlich nicht, sondern er wird, so wie es mir auch vor ca. einem halben Jahr ergangen ist, eine Werbung angeklickt haben, die er wegdrücken wollte. Ich hatte damals ziemlich panisch die sms gesehen, die mir Mopay geschickt hatte, weiß der Geier, wie es diesmal zugegangen ist, denn bestätigt haben wird er keineswegs irgendetwas. Es sind auch keine sms mit dem Bezug zu finden, obwohl er seit April so gut wie keine sms gelöscht hat. Ich habe als erste Massnahme den Quatsch umgehend gesperrt, bleibt aber eine Gesamtrechnung über 59,94 € im Raum stehen, von denen 10 € schon weg sind.

    Ich werde heute noch 02 die Einzugsermächtigung entziehen, bei MindMatics anrufen und zusehen, dass die mit sanfter Gewalt einen auf „Kulanz“ machen und auf das restliche Geld verzichten.

    Ausserdem werde ich der Bundesnetzagentur schreiben. Dort ist zu lesen:

    „Endkunden haben bei einem Streit mit ihrem Telekommunikationsanbieter darüber, ob das Unternehmen die im TKG genannten kundenschützenden Regelungen und die EU-Roaming-Verordnung verletzt, die Möglichkeit, bei der Bundesnetzagentur die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens (kostenpflichtig) zu beantragen. Zur Wahrnehmung einer solchen außergerichtlichen Streitbeilegung ist bei der Bundesnetzagentur eine Schlichtungsstelle Telekommunikation eingerichtet. Endkunden können dort für bestimmte telekommunikationsrechtliche Streitigkeiten einen formellen Antrag auf Durchführung eines Schlichtungsverfahrens stellen.“

    Von kundenschützenden Regelungen kann ich bei keinem Telefonanbieter, weder 02 noch Telekom noch simyo oder wie sie alle heißen, was erkennen, wenn dieser Abzocke – Thread schon seit zweieinhalb Jahren nur dazu führt, dass die Abgezockten sich über die Abzocker ärgern, aber schließlich doch zahlen müssen.

    Auf was für einer Seite bin ich hier überhaupt gelandet, wenn die sich „Verbraucherschutz.tv“ nennt, aber offensichtlich niemanden schützen kann und will ?????

    Nele

    Admin: Nele, verbraucherschutz.tv-Leser waren schon vor Jahren schlauer als du heute und hättest du den Thread mal früher gelsen, dann wüsstest du, wozu private und ehrenamtlich geführte Foren wie verbraucherschutz.tv gut sind. Und eins kann ich dir mit einiger Sicherheit sagen: Wenn da steht er hat die Spieleerweiterungen gekauft, dann hat er das auch gemacht- so gut solltest du deine. Ob das Drumherum Abzocke ist oder nicht, ist ein ganz anderes Thema.Du wirst den Kauf vor Gericht NICHT widerlegen können.

  25. Isabellsagt:

    Halli Hallo… ich hatte eben auch meine rechnung von t-mobile kontrolliert, weil diese schon seit Monaten immer etwas höher wurden… Ich telefonier und schreib wirklich viele SMS und trotz meiner flatrates zahle ich immer ein bisschen mehr, aber als ich dann diesen Monat eine Rechnung von fast 150 € hatte, kam mir das doch bisl spanisch vor… Na ja ich hab dann eben auch meine Rechnung kontrolliert und da steht auch irgendwas von mindmatics AG… Ich hab das dann direkt mal gegoogelt, weil ich ca 40 € an die zahlen soll bzw schon habe und dank dieser Seite weiß ich das ich so ziemlich sicher verarscht wurde… Ich kündige den scheiss so schnell wie möglich… Das sollte man mal im tv verbreiten, vor allem wegen so einem großen Konzern wie t-mobile bzw. Telekom!

  26. Tytalsagt:

    Jetzt wirds merkwürdig.
    Habe heute (2.10.11) eine SMS von O2 (Absender 66245 ) bekommen, ich solle 9.99 € für service bei mindmatics bezahlen, soweit so gut, wurde hier schon öfters erwähnt, ebenso die tatsache, das ich nicht mal wusste wofür. nachdem ich mich hier ein wenig durchgeleden habe, denke ich das mindmatics eine relativ sriöse firme zu sein scheint. (betonung liegt auf ’scheint‘).
    da auch öfters der tip kam sich bei MM einzuloggen und sein konto zu kontrollieren (da kostenlos, steht auch auf der website in FETT) habe ich es etwas widerwillig gemacht, denn ich gebe grundsätlich nirgends meine Telefonnummer an . (Nicht mal mei Arbeitgeber hat meine private Handynummer) , und ich musste mit erstaunen feststellen, es sind gar keine Dienste gebucht worden, mein konto war leer.
    Wie kommt das ? Ist O2 selber Opfer von Betrügern geworden, das sie ihre rechnungen in namen von MM verschicken, obwohl sie nicht von MM sind, oder wie kommt es?
    Danke für Antworten

    Tytal (Carsten)

    Admin: Carsten, da wird schon irgendwo was stehen, wobei die Betonung auf irgendwo liegt, vielleicht wird dein Dienst nicht über mindmatics abgerechnet und bevor da nicht irgendwo was abgebucht ist solltest du auch die Pferde nicht scheu machen. Du hast doch noch gar keinen schaden!! Wart’s doch erst mal ab …

  27. Christiansagt:

    geht einfach auf http://www.mindmatics.de/

    gebt handy nummer ein und bestätigt die kostenlose sms (TAN) und ihr seht welche abos bei euch laufen und könnt sie dann dort ganz einfach und kostenlos löschen.

    ich musste auch 3x 4,99 zahlen und hab jetzt bei der telekom drittanbieter sperren lassen…

    liebe grüße

    Christian

  28. Dragan Savicsagt:

    Lieber Admin,

    der Eine verdient sich durch Abzocke der Andere googelt.
    Schöne Ausicht.
    MfG

    Admin: Mit googlen kann man kein geld verdienen, nur sparen!

  29. Dragan Savicsagt:

    Auch ich bekomme sein Monaten SMS von Midmatics obwohl ich mich nicht erinnern kann es zu abonnieren. Versuch es zu abstellen über Tel Nr: 01805- 991000 ist leider nicht gelungen da die Firma mit allem möglichen Tricks arbeitet. Alles angeblich rechtmässig.
    Wie kann man sich gegen solche Abzocke wehren ???
    So kann eine Firma rechtmässig machen was es wiil.
    Das ist die Nahrung für Demokratie Gegner.

    Admin: Nicht schimpfen sondern googlen – auch das ist Demokratie! Findest du unter Mindmatics abbestellen: http://www.verbraucherzeit.dehttps://www.verbraucherschutz.tv/2009/04/16/mindmatic

  30. Peter Stuetzlesagt:

    Hab mich bei meinem aufladbaren Handy seit Monaten über den rapiden Guthabenschwund geärgert. Bis es jedoch zur Hinterfragung beim Eintreiber der Gebührenabbuchungen kam ließ ich Monate verstreichen. E-Plus von Aldi Talk meinten ich hätte einen Dienst bei „Mindmatics“ gebucht und sie müßten diese Abbuchung vornehmen. Über die Tel.Nr. 01805991000 kann ich kündigen. Warum soll ich kündigen für einen Dienst den ich nicht bestellt habe ? Werde den Prepaid-Tarif kündigen und mein Handy verschenken ?

  31. ilona Roschlovasagt:

    Ich habe nur die Bild Zeitung gelesen und eine Retsel gelöst.Dann habe ich die Lösung für 50cent-Sms weg geschickt.Nichts mehr.Auf einmal krige ich eine Sms,das ich 1.99 Euro bezahlen muss für Service bei Mindmatics.Warum das denn?Was soll das?Kann mir einer helfen?Was soll ich jetzt machen?Ich habe Angst,wenn ich nicht reagiere,das die Summe der Betrag steigen wurde…Hilfe Bitte!Liebe Grüsse I.

    Admin: Das steht doch hier schon 1000 mal geschrieben. Google mal „Mindmatics kündigen“. Ihr müsst lernen, im Internet auch mal was zu lesen!!

  32. Napoleonsagt:

    Sie werden sich wundern Herr admin, aber so ein Gespräch unter vier Augen kann manchmal Wunder wirken.

    Admin: Das bringt dir ne Anzeige wegen Hausfriedenbruch, Bedrohung Körperverletzung. Klasse Plan, so wirst du die kriegen,…Bitte hier nur konstruktive Vorschläge…

  33. Napoleonsagt:

    Mein Schwiegervater hat mich gerade angerufen. Er hat seit einer Woche jetzt auch Internet…..Und bums hat´s ihn erwischt! winmytv, er hat´s allerdings gleich gemerkt und wieder gekündigt also nur 4,99 futsch. Trotzdem schade das diese Typen immer wieder damit durchkommen. Das geht ja jetzt wohl schon Jahre so. Wird Zeit, dass die mal jemand Zuhause besucht und ihnen einmal verdeutlicht wie unethisch ihr Treiben ist.

    Admin: Für wie ethisch hälst du denn deine Hausbesuche??

  34. Tanja B.sagt:

    Auch wir bekamen unsere Handy-Rechnung vor ein paar Tagen. Auf dem Einzelverbindungsnachweis standen mehrere Posten mit dem Absender VZnet. Die Summen beliefen sich zwischen 0,99,€ und 6,99€. Nach mühsamer Recherche haben wir heraus gefunden, dass diese Abbuchungen über Schüler VZ laufen. Ein Spiel namens Backyard Monsters wurde von unserem 12 jährigen Sohn gespielt, und er brauchte bestimmte Credits, die er unter dem Button „Mehr“ anklicken konnte. Er sollte dann eine Handynummer eingeben, von wo der Betrag herkommen soll, erhielt dann eine SMS mit dem Betsätigungscode, den er ins Spiel eingeben sollte, worauf die Abbuchung erfolgte. Es ist kein Abo, aber eine Sauerei, die Kinder in dieser Art abzuzocken. Alles ist rechtens, und man kann sich nicht dagegen wehren, als die Kinder immer wieder aufzuklären.

  35. BertRsagt:

    Letztendlich sind Firmen wie mindmatics möglich, weil die Netzbetreiber dabei ordentlich mitverdienen und im Übrigen dann auf mindmatics verweisen.
    Die TK-Branche ist ein grenzwertiges Geschäft. Möglich ist das, weil der Gesetzgeber mitspielt. Unsere unabhängigen, nur ihrem Gewissen verpflichteten Abgeordneten …

  36. Uli E.sagt:

    Hallo Leute,
    der Wahnsinn ist immer noch am Laufen. Habe Eure ganzen Kommentare gerade gelesen. Bin auch geschädigt (14,97 Euro) und entsetzt, was für solche Betrüger alles möglich ist. Habe soeben bei meinem Handybetreiber, der Bundesnetzagentur (gibt es die überhaupt oder wurde die von MindMatics erfunden?) und bei MindMatics Rabatz gemacht und mein Geld zurückgefordert, gleichzeitig natürlich auch das ABO gekündigt (wurde per SMS bestätigt).
    Kann mir jetzt nochmal jemand erklären, wie die Handy-Betreiber – in meinem Fall Talkline – da mit drin hängen? Und welche gesetzgebende Stelle wäre denn in so einem Fall anzusprechen? Es kann doch nicht sein, dass so etwas einfach so laufen kann, ohne dass jemand was dagegen tun kann?
    Danke für Eure Reaktion.
    Grüße von Uli

    Admin: na Endlich mal jemand der sich aufregt, dachte schon es wären alle tot….

    Also zum ersten: Wir reden hier nicht über irgendwelche Hinterhof-Betrüger oder Teenager-Hacker sondern über Europas größten Adressen-Vermarkter. Das steht rein rechtlich schon alles auf soliden Füßen. Alles was die machen ist mit der deutschen Telekommunikationsrechtsprechung vereinbar. Warum du das für Abzocke hälst, die Bundesjustizministerin aber nicht, das ist der eigentliche Diskussionsansatz. Über deinen „Rabbatz“ lachen sich alle Beteiligten kringelig. Zur Info: Talkline ist als sogenannter Drittanbieter quasi der Geldeintreiber. Es gab zu beginn der Diskussion Zeiten, da hat T-Mobile dir den Saft für’s Handy komplettt abgedreht und dir Inkassobüros auf den Hals gehetzt, wenn du die 4,99 für Mindmatics einbehalten hast.

  37. Juliasagt:

    hallo, ich habe gerade auf meine telekomrechnung von Mai bekommen

    Leistungen MindMatics AG Genutzte Angebote 19,96

    Betrag MindMatics AG 19,96

    Leistungen Planet49 GmbH Genutzte Angebote 24,95

    ich habe niergendwo was downgeloadet oder teilgenommen oder sonst wo meine handynummer angegeben…..
    meine handyrechnung wird automatisch von meinem konto in 1 woche abgebucht!

    wie ist nun die vorgehensweise? ich habe keine ahnung was ich jetzt tun soll….

    KANN MIR JEMAND HELFEN?


    Admin: Google mal „Mindmatics kündigen“ – Das machst du dann so wie’s da beschrieben steht und wenn du wirklich meinst, du hättest damit nix am Hut, dann schreib denen das. Ansonsten „Willkommen im Club“.

  38. Tomsagt:

    Ungerechtfertigte Bereicherung !!!

  39. Klaussagt:

    Aber es geht mir um mindmatics da steht nur zeug von jamba?

    Admin: Da steht ALLES was du wissen musst. Les s dir halt durch. Mehr weiß ich auch nicht..

  40. Klaussagt:

    ich habe auch unbewusst einen vertrag abgeschlossen anscheinen mit der firma Mopay die ja wie ich mitlerweile weiß zu mindmatics gehört ich wollte nun wissen wie ich dieses abo kündigen kann damit die mir nichts mehr von meinem guthaben abbuchen können ich habe nie eine sms bekommen mir wurde das geld einfach so abgebucht bis ich bei meinem betreiber fonic angerufen habe und die mir sagten das Mindmatics mmir monatlich 2X 4,99€ abbucht also wie kann ich diesen vertrag kündigen helft mir bitte

    Admin: Google doch einfach mal, da findest du so Seiten http://www.grundschule-weiler.de/Handyfalle/kuendigen-iframe.htm – eigentlich für Grundschüler gemacht, also sollte es dir auch helfen

  41. rudolfsagt:

    Mein Enkel hat auch unbewusst über seinem handy einen Vertrag abgeschlossen.Über talkline wurd uns die Fremdgebür(4.99Euro)abgebucht.Ich habe jetzt gekündigt und warte auf Bestetigung.

  42. Andreassagt:

    Auch mir hat die Fa. MindMatics 25€ über Simyo abgezockt, keine Ahnung wofür, da ich mich an keinem Gewinnspiel oder ähnlichem beteiligt habe. Nach Auskunft von MindMatics ist hierfür die Fa. Plinga Gmbh in Berlin zuständig, an die ich mich nun schriftlich gewandt habe. Im übrigen benutze ich ein uraltes Nokia Handy mit dem ich weder Klingeltöne oder Spiele herunterladen kann.
    Ich werde dranbleiben.

    Admin: Hallo Andreas, auch wenn dich das in deinem Entsetzen nur marginal interessiert: Mindmatics inkassiert nur für die und Simyo lässt es zu, dass Mindmatics das darf (also die Gebühr auf die Handyrechnung schreiben). Das sind ziemlich komplizierte Drittanbieter-Verhältnisse.

    Dein eigentlicher Vertragspartner ist die die Plinga Gmbh. Andererseits: So wie ich das sehe entwickeln die nur, z.B. Spiele – z.B. für SchülerVZ. Da geht’s auch nicht um Klingeltöne oder ähnliches, sondern um Spiele, die über deine Handynummer abgerechnet werden. Selbst wenn du mit ’ner rostigen Gabel telefonieren würdest, die Technik deines Handys hat damit nichts zu tun.

    http://www.content4me.de/de/index.html – unter dieser url kannst du schauen, welches Abo du überhaupt hast und idealerweise kündigen, damit es nicht noch teurer wird.

  43. nogardsagt:

    WAHNSINNN !!!! Ich war gerade dabei einen grossen Fehler zu begehen….auch ich bin (fast) in dieser Falle getappt !!!

    Doch…..habe ich im Vorfeld „google“ nach diesem Anbieter gefragt und bin so auf diese Diskussion gekommen !!!

    Ich bin SO dankbar, das öffentlich über diese Abzocker diskutiert wird. Ich finde (wie bereits in einem Kommentar gelesen), das sich Akte09 oder ein ähnliches Format sich dieser Problematik widmen sollte….schließlich, das ist mir jetzt klar geworden, sitzt nicht nur dieser Anbieter im Boot, vielmehr ist es auch die T-Com und andere Mitnutzer dieser Abzocken !

    Danke von meiner Seite für diese Diskission, die mich bewahrt hat einen grossen grossen Fehler zu begehen !!!!

    Wer Kontakte zu Fernsehmacher hat, sollte diese mal aktivieren um dieser Abzocke vlt ein Ende zu machen.

    Admin: Und du meinst, das Fernsehen könnte dem ein Ende machen? Träum weiter….

  44. Elfsagt:

    Bis jetzt bekam ich schon 10x 4,99 für Premium-Dienste von mindmatics automatisch abgebucht.
    Aber ich habe mein Sim-Karte von der Handy, das Problem gibt verloren.
    Wie kann ich jetzt dieses Abo kündigen?

    Wenn ich diese Seite gehen, http://www.content4me.de/de/ ist es Ok wenn ich eine andere Rufnummer bunutzen or ist der Rufnummer der Probleme gibt notwendig?

    Admin: Du musst die Nummer eines handys angeben, wenn du unter der handynummer Verträge hast, dann werden sie dir dort angezeigt. Wenn nicht, musst du die andere Handynummer nehmen.

  45. Elfsagt:

    Bis jetzt bekam ich schon 10x 4,99 für Premium-Dienste von mindmatics automatisch abgebucht. Aber das habe ich niemals aboniert.
    Aber ich habe mein Sim-Karte verloren.
    Wie kann ich jetzt dieses Abo kündigen?

    Admin: Normal hier – warum das grad nicht geht, keine Ahnung!

    http://www.content4me.de/de/

  46. Heiner Weigandsagt:

    Ich habe heute innerhalb von nur einer Minute sechs SMS von winmay-car.com erhalten. Da ich nicht wußte was das ist habe ich sie erst einmal gelesen und anschließend vom Handy gelöscht. Ich finde es einfach unverschämt SMS zuverschicken und zubekommen, von Leuten die man nicht kennt geschweige diese Seite je aufgerufen zuhaben. Es kann doch nicht sein, daß man immer wieder mit solchen dubiosen SMS zugetextet wird. Schaun wir mal was meine nächste Handyrechnung dazu sagt.

  47. Gregor B.sagt:

    Hallo Mindmatics-Geschädigte,
    ich verstehe ernsthaft nicht, warum sich hier Staatsanwaltschaft und Polizei nicht einschalten. Ein vertrag kommt durch Willenserklärungen zustande. jemand bietet etwas an und jemand möchte es haben . Die diesbezüglichen Details stehen im Vertrag- nicht in AGBs .Während die AGB keiner zustimmung bedürfen (dort stellt sich die Firma mit ihrer Rechtsform,etc. dar), ist der Vertrag hingegen zustimmungspflichtig, da individuell zwischen den beiden Vertragsparteien vereinbahrt.
    Mindmatics verkauft hier aber unter dem Deckmäntelchen von einseitigen AGB eine Leistung, die der Kunde gar nicht möchte.
    Also greift doch 119 BGB: Das ein rechtsgeschäft unter diesen Umständen eben NICHT zustandekommt. Ein Hinweis „es steht in unseren AGB“ taugt doch da nix, weil AGBs keinen Vertrag ersetzen können. Und die rechnung muß man wegen eines Vertragsverhältnisses zahlen und nicht wegen irgendwelcher AGB.
    Worüber diskutieren wir hier eigentlich ? Jemand betreibt hier Cyberwegelagerei und man sagt „ja, du hast den Vertrag nicht gewollt, aber wenns der Anbieter so in seine AGB schreibt“.. oder „tut uns leid, wir ziehen das Geld nur ein- warum, wissen wir nicht..“ Liegt mindmatics denn eine Abbuchungsvollmacht vor ? Nicht nur die Willenserklärung und der Vertrag fehlt, sondern auch die Zustimmung zur Abbuchung (laß mich raten: steht auch in den AGB…).

    Admin: Ich kann dir sagen, warum sich die Staatsanwaltschaft darum nicht kümmert. Weil es dagegen kein Gesetz gibt es aber sehr wohl gesetzliche Möglichkeiten gibt, wie sich vermeintliche geschädigte Vertragspartner wehren können. Recht muss den Bürger nicht schützen, Recht muss für Chancengleichheit sorgen. Was du eigentlich fragen willst: „Warum kümmert sich die Politik nicht um sowas?“ Das ist doch die Frage – wir haben die Dreiteilung im Staat und wenn der Staatsanwalt keine Handhabe hat ist der Gesetzgeber gefragt!

  48. BertRsagt:

    Andererseits ist das ja „nur“ Kulanz. Du selbst hast ja auch einen Nachteil: Du kannst nun „die SMS- und Sonderdienste anderer Anbieter“ nicht mehr nutzen, auch wenn Du dies im Einzelfall mal möchtest. Und das alles nur, weil solchen Anbieter kein Riegel vorgeschoben wird. Warum wohl? Weil die Netzbetreiber eben gut damit verdienen. Da kann man im Einzelfall kulant sein.
    Dein Aufruf sich zu wehren, kann ich deshalb nur unterstützen. Die Netzbetreiber müssen soviel Ärger und Arbeit bekommen, dass sich auch für sie das Geschäft mit zwielichtigen Partner nicht mehr lohnt.

    Besten Gruß

    Admin: Ja klar, diese „Kulanz“ ändert nichts am Grundübel, aber es zeigt wenigstens auf, wie man aus der Nummer rauskommt.

  49. Armensagt:

    Alles wird Gut!

    Hallo Community, gerade habe ich von Teletabis folgende Mail bzgl. meiner Beschwerde (Kündigungsdrohung) erhalten :)

    — snip —

    Sehr geehrter Herr Markarian,

    danke für Ihre E-Mail von 01. Februar 2011.

    Um weitere Kosten für Sie zu vermeiden, haben wir Ihren Mobilfunk-Anschluss am 25. Januar 2011 für die SMS- und Sonderdienste anderer Anbieter gesperrt. Es können nur noch Dienste der Teletabis abgerufen werden. Die Sperre ist kostenfrei und kann jederzeit wieder kostenfrei entfernt werden.

    Uns ist es wichtig, dass Sie ein gutes Gefühl dabei haben, unser Kunde zu sein, deshalb habe ich Ihnen heute eine Gutschrift über
    45 Euro für die Kosten die durch den Drittanbieter entstanden sind erstellt.

    — snip end —

    Das zeigt mir, dass es sich lohnt als Kunde für seine Rechte zu kämpfen!
    Ich wünsche Allen ebenso Erfolg. Lasst Euch nicht unterkriegen!

    Beste Grüße

    /Armen

  50. Bert R.sagt:

    Mir scheint die Frage berechtigt, ob sich nicht mindmatics und auch die Netzbetreiber, die die Rechnung einziehen, sich der Beihilfe zum Betrug schuldig machen.
    Immerhin kann man unterstellen, dass sie aufgrund der Vielzahl von Beschwerden selbst davon ausgehen, dass es sich bei den abgerechneten Diensten häufig um Betrug handelt. Gleichzeitig verschleiern sie den eigentlichen Absender der Rechnung.

    Die Behauptung, da haben wir nichts mit zu tun, wir schreiben nur die Rechnung, ist nicht glaubwürdig.

  51. Armensagt:

    Hallo,

    bin Jokerquiz geschädigter. Ich habe den „nicht gewollten und bestellten“ Abo wie folgt erfolgreich gekündigt:

    1. https://extranet.mindmatics.com/mediatorfactoring/index.init.go
    2. Nummer eingeben und das über das SMS versendete TAN eintragen
    3. Abo kündigen
    4. Die Kündigungsbestätigung und dass man keine Abos mehr hat als PDF speichern / Ausdrucken

    Aktuelle Situation: Ich habe bei Teletabis Widerspruch gegen meine Rechnung eingelegt und mit Kündigung gedroht. Jokerquiz hat auf meiner Anfrage den Nachweis für den bestellten Abo einzubringen folgendes geschrieben:

    — snip —
    Unter der angegebenen Handynummer wurde hierfür am 26.11.2010 um 07:54:13 Uhr eine Anmeldung vorgenommen.

    Diese Leistung konnte nur durch das Downloaden unseres Quizproduktes auf Ihr Handy unter der genannten Handynummer in Anspruch genommen werden.

    der Download der Java-Application erfolgte nicht über das Itunes Portal.
    Vermutlich sind Sie durch ein Popup oder durch ein Emailinvite auf unsere Downloadseite gekommen und haben von dort den Download zur angegeben Zeit getätigt.

    Die Mobi-Seite lautet jokerquiz.mob


    Meine Frage an Euch:

    Wie kann eine Java Applikation auf einem iphone installiert werden? Ich dachte da können nur apps installiert werden!? Ausßerdem, kann durch die Installation einer Anwendung (die ich nie installiert habe) ein rechtswirksamer Abovertrag entstehen?
    @iphone Besitzer: Wo kann ich überprüfen, was/wann auf dem Gerät installiert wurde (Außer itunes?)

    Meine Hoffnung ist, dass die Teletabis-Kundenbetreuung in dieser Sache sich Kulant zeigen um mich als Kunden nicht zu verlieren. Sonst muss ich eine RA aufsuchen oder 50 € schön saufen und die Sache vergessen :(

    Fazit: Ich werde auch wenn ich drauf zahlen sollte den Kampf aufnehmen! Nur wenn viele diesen Weg gehen, werden solche Abzocker sich überlegen sowas überhaupt zu versuchen.

    Viele Grüße

    Armen

  52. Vickysagt:

    Hallo,

    habe soeben aus heiretem Himmel eine SMS erhalten mit folgendem Inhalt: „Zum Bezahlen von 4,99 Euro für Ihr Abo bei Mindmatics geben Sie bitte bezahlcose U1F6A ein. Mit der Eingabe lösen Sie einen Zahlungsvorgang aus“.

    Nummer: 66245

    Habe mit solchen Sachen noch nie etwas zu tun gehabt und frage mich, wober die meine Nummer haben.

    Weiß jemand ob man soetwas irgendwo offiziell melden kann? Mit dem Absenden eines Codes hat man doch längst keinen Vertrag abgeschlossen und einer Firma, dessen Informationen nicht durchsichtig sind, eine Genehmigung erteilt, somit Geld vom Konto abzuziehen, sollte jemand dann doch darauf reingefallen sein. Meiner Meinung nach rechtswidrig, solch ein System um gezielt Kinder und leichtsinnige Menschen reinzulegen sollte unbedingt gestoppt werden.

    Grüße
    Vicky

  53. Jörg D.sagt:

    Habe mir eine iPhone-App geladen. Mir wurde eine grelle Seite präsentiert mit Banner am Fuss. Wollte den Banner wegklicken, wie ich es aus dem Internet kannte. Dauerte aber einige Sekunden und dann kam eine Meldung „WAP“ und so weiter. Dachte noch, was ist das für ne Abzocke – zum Glück sind die Premiumdienste für Dich gesperrt… Jede Woche bekomme ich jetzt ne SMS von jokerquiz.mobi, dass das Abo verlängert wird. Und wie kann ich abbestellen? Bin doch nicht blöd und antworte auf ne SMS, könnte mich ja Geld kosten und als Einwilligung für das Abo verstanden werden. Jetzt kommt die Rechnung, steht Mindmatics drauf. Also bei der Recherche auf dieses Forum gestossen und unter help.mindmatics.com das Abo beendet und Anbieter PLANET49 GmbH gesperrt. Sieht vertrauenserweckend aus und funktioniert hoffentlich. Wenn nicht poste ich’s noch

    Admin: Schon witzig, dass es da von der Firma selbst eine Hilfeseite gibt? Aber mal hier schauen: Mehr als zehn Leute pro Tag landen hier wohl nicht http://www.statbrain.com/www.help.mindmatics.com/ im gegensatz zu http://www.statbrain.com/www.mindmatics.com/ und nur mal als Beispiel http://www.statbrain.com/www.planet49.com/

  54. Holger M.sagt:

    Es geht nicht darum, das Kinder Handyverträge abschließen dürfen! Das Handy gehört rechtlich mir, der Handyvertrag gehört rechtlich mir, ich habe beides meinem 11-jährigen Sohn zur Verfügung gestellt! Er hat das Handy genutzt und meines Erachtens darf er das. Ich darf ja auch meinem Kind mein Fahrrad leihen, ohne das es ihm geklaut werden darf!
    Inzwischen habe ich herausgefunden, das mein Sohn die Handynummer auf Schüler-VZ wahrscheinlich bei einem Werbebanner eingegeben hat, der Einzug des Geldes erfolgt durch die Firma Mindmatics mit Sitz in München für die Firma Plinga GmbH in Berlin. Plinga ist ein Spieleentwickler, der seine Spiele auf der online-Plattform Schüler-VZ zur Verfügung stellt. Ich finde weiterhin, daß da ganz großer Handlungsbedarf besteht, wenn Minderjährige auf Schüler-VZ mit Hilfe solcher Firmen dermaßen abgezockt werden.

    Admin: Das mit dem Handlungsbedarf ist unbestritten. Aber du merkst auch, dass die Teilnehmer-Liste immer länger wird – und jeder hat ein kleines bisschen Schuld

  55. Holger M.sagt:

    Hallo Admin!
    Es mag sein, das ich rechtlich auf dünnem Eis stehe, dafür steht aber Mindmatics mit seinem Vorstandsvorsitzenden sehr weit im moralischen Abseits. Es ist heutzutage durchaus üblich, daß Kinder von 11 Jahren Handys besitzen, zumal wenn die Eltern berufstätig sind und trotzdem Kontaktmöglichkeiten zu Ihren Kindern haben wollen. Es ist heutzutage meines Erachtens aber immer noch unüblich und extrem sozial verachtenswert, wenn einige solche Situationen bewußt benutzen,um Geld unehrlich zu verdienen.Selbst wenn die rechtliche Sitution so ist, das diese Leute nicht belangt werden können, so sollte es in Zeiten von Social Communities im Internet durchaus möglich sein, diese Menschen beim Namen zu nennen und in das soziale Abseits zu stellen ,in das sie sich selbst bringen. Verantworlich für Tätigkeiten einer Firma sind die Vorstände, die sind auch über die Homepage einer Firma bekannt und sollten dann auch im Netz immer wieder benannt werden.

    Admin: OK, aber zahlst du die Kosten der Abmahnung, wenn ich das hier veröffentliche? Du sprichst von Moral, ich von Recht und Gesetz – leider ist da – auch in unseren Zeiten – mal ein Unterschied. Und da beißt die Maus doch keinen Faden ab: 11-jährige dürfen keine Handy-Verträge abschließen und das aus gutem Grund. Weißt du was hier los wäre, wenn Kinder Handy-Verträge abschließen dürften? Was du da argumentierst bringt uns nicht einen Millimeter nach vorn. Versteh mich nicht falsch, ich bin 200 % auf deiner Seite, aber man muss doch auch realistisch bleiben. Zumindest mir geht’s nicht nur darum, mir den Frust mit Sachen die ich hören will von der Seele zu reden.

  56. Holger M.sagt:

    Ich habe auf der Handyrechnung meines 11-jährigen Sohnes Abbuchungen von MindMatics entdeckt. Alle Abbuchungen mit Datum vom 16.01.2011, insgesamt wurden €11,95 abgezogen.
    Das ganze fiel nur so schnell auf, da ich bei maxxim den Betrag der prepaid-Karte auf €15 und manuelle Aufladung eigestellt habe.
    Meines Wissens ist ein 11-jähriger noch nicht geschäftsfähig, also was tun??

    PS.: Das Lesen der ganzen Mitteilungen seit 2009 frustriert unglaublich!! Abzocke pur und rechtlich ist wirklich nichts zu erreichen ?

    Admin: Hallo Holger, gerade Mindmatics ist ein sehr sehr komplexes Thema, weil die Firma an sich recht unangreifbar ist. Ein Skandal ist es, dass so ein Geschäftsmodell rechtlich überhaupt möglich ist. Du bist z.B. mit deiner Aussage, dass dein Sohn erst 11 ist auf ziemlich dünnem Eis, denn eigentlich darf er gar kein Handy haben. Du hast „seinen“ Vertrag unterschrieben, du stehst gerade und du bist sehr wohl geschäftsfähig. Mindmatics stellt die Forderung ja auch nicht an einen 11-jährigen, sondern an dich.

  57. Helmut K.sagt:

    Ich habe bei meiner Vodafon-Telefon-Rechnung vom Dez.2010 einen nicht erklärbaren Betrag über
    47,9489 € für 19,15 Min. Beratungs-Dienste vorgefunden. Der Betrag läuft unter andere Anbieter.Ich habe per Fax bei den aufgeführten
    Anbieter, IN-telegence GmbH,Köln,und dtms GmbH
    in Mainz gesendet und um Aufklärung gebeten.
    Bisher ohne Rückantwort.
    Was muss ich noch tun um mein Geld wieder zu bekommen?
    Mit freundlichem Gruß
    Helmut K.

  58. Auch ich habe in meiner Telefonrechnung vom Dez.2010, und zwar erstmals, seit Telecom e-plus übernommen hat, Mehrkosten von 78,50€, bestehend aus 15 Abbuchungen zu je 4,99€ vorgefunden. Sie kamen von 3 Abbuchern, immer nach demselben Schema, immer nach 7 Tagen, zur selben Uhrzeit, also computer-gesteuert:
    von: Mindmatics AG,
    von: Championship-Quiz
    von: WinMyCar (Planet49 GmbH)
    alle drei sandten mir sms, die immer in der selben Tageszeit eintrafen.
    Meine Gegenmassnahme:
    1) Im Internet email adresse suchen und Widerspruch der Einzugsberechtigung mit sofortiger Wirkung erklären und Forderung von
    Abmahnbetrag ankündigen. Falls keine email-adresse auf der homepage zu finden ist, bei dem Namen unter „Produkte“ nachsehen – da ist immer eine email-Adresse, denn sonst könnten sie ja nichts verkaufen. An Geschäftsführung adressieren.
    2) Handy zur aktiven Zeit der Abzocke ausschalten.
    3) Widerspruch der Einzugsermächtigung an Telefonnetz-Betreiber senden, bis dieser Sperrre der genannten Adressen bestätigt.
    4) Bei der Hausbank Beträge zurückrufen – für mich ist das morgen, heute ist Sonntag. Deshalb ist mir der Ablauf noch nicht klar.

    Admin: Du musst auf die Homepage des Anbieters gehen, dir dort dein Verträge anzeigen lassen und dieses dann dort kündigen. Das ist mal der erste Schritt.

  59. krigrsagt:

    hi,

    ich hatte schon öffter mit mindmatics zu tun. ich weise darauf hin, dass mindmatics nur betreiber des handy-bezahlsystems mopay ist, dass auch von vielen seriösen unternehmen. habe darüber schon einige flugtickets bezahlt.

    ich will nicht behaupten, dass die o.g. „betrugsvorwürfe“ ungerechtfertigt sind. ich glaube aber, dass eher die unternehmen die mindmatics für ihre machenschaften missbrauchen anzusprechen sind.

    in diesem sinnne

    krigr

    Admin: mindmatics macht es Unternehmen wie Planet49 doch überhaupt erst möglich, Geld zu verdienen, z.B. mit mopay. Ich werte das überhaupt nicht. Sicher ist z.B. myquiz2win.de kein Angebot von mindmatics, aber mindmatics sorgt mit mopay dafür, dass die Dienste von planet49 erst abrechenbar werden. Dass mindmatics nebenbei vielleicht sogar das online-Forderungsmanagement von Mutter Theresa kostenlos übernimmt ist mir dann auch noch egal. Man kann mit social-marketing nicht alles glattbügeln, das ist nur ein Teil von funktionierendem Reputatipons-Management.

  60. BertRsagt:

    @Admin

    Ich sehe das (natürlich) genauso. Es gibt hier normale Zahlungsvorgänge (so, wie bei mir) und eindeutig auf Täuschung ausgelegte Sachen. Dazwischen auch noch eine Grauzone.
    Im vorliegenden Fall hat der Beschwerdeführer jedoch eingeräumt, sich am Kleingedruckten nicht aufgehalten zu haben.
    Da hielt ich meinen Kommentar für angebracht.

    Besten Gruß

  61. Gabriellasagt:

    Hallo Eric R.

    danke für deine Info.
    Du hast Recht. Es hat funktioniert!

    LG
    Gabriella

  62. BertRsagt:

    @mokka
    „Habe wohl irgendwann mal mein okay (für was auch immer) angeklickt, […] Wer hat explizite Erfahrung im Zurückholen des Geldes?“

    Wenn Du einräumst auf „OK“ geklickt zu haben, dann wird es schwer mit dem Geld zurückholen.

    Es ist zweifellos so, dass viele Anbieter im Netz Kosten verschleiern, aber letztendlich ist es auch fahrlässig, eine Bestätigigung anzuklicken, wenn man in dem Moment gar nicht weiß, wozu man da gerade seine Zustimmung gibt.

    Ich weiß, dass es hier nicht gern gesehen wird, wenn man auf die Eigenverantwortung erwachsener Menschen zu sprechen kommt. Aber ganz außenvorlassen kann man diesen Punkt auch nicht.

    Besten Gruß

    Admin: Bert,, sehe ich grundsätzlich auch so. Fakt ist aber: die meisten Klicker haben gar nicht mitbekommen,dass sie geklickt haben. Und die Frage sei erlaubt: Wen sollte man kritisieren? Jemand, der unwissentlich ein Abo abschließt oder den der wissentlich in Kauf nimmt, dass viele unwissentlich ein Abo abschließen? Also rein moralisch/ethisch ist die Sache klar, denn der eine handelt unbewusst, der andere bewusst. Das in Fußgängerzonen keine Wolfsfallen rumliegen hat einen guten Grund….Es könnte jemand reintreten.

  63. mokkasagt:

    ja, so ging es mir auch wie vielen von Euch. Habe wohl irgendwann mal mein okay (für was auch immer) angeklickt, und jetzt bin ich auch 40 EUR los. Es machte mich stutzig, dass mein neu aufgeladenes (Prepaid)Handy schon wieder kein Guthaben mehr hatte, deswegen ein Anruf bei meinem Provider, der mich aufklärte und half, sofort alle „Abos“ zu löschen.
    Wer hat explizite Erfahrung im Zurückholen des Geldes? Außer natürlich gleich einen Anwalt einschalten zu müssen.
    Und wie kann man zukünftig diese Masche verhindern?
    Danke für ein Feeback + viele Grüße aus Karlsruhe
    mokka

    Admin: 1. Du bekommst es nicht zurück, 2. lass dein Handy für solche Dienste sperren

  64. Sabine Meyersagt:

    Lange Zeit habe ich gar nicht bemerkt, dass ich einen kostenpflichtigen Dienst aboniert hatte. Mir ist auch nicht klar, wann ich dieses angebliche Abo gebucht haben soll. Es kam mir nur eigenartig vor, dass meine Handyrechnungen höher waren als gewöhnlich. Bis ich reagiert habe ist mit Sicherheit mehr als ein halbes Jahr vergangen.
    Nun habe ich das ganze gekündigt, indem ich einfach eine sms mit der Kündigung geschickt habe. Das war einfach, aber ich wusste ja gar nicht, dass mir diese Firma Geld abzieht. Bei mir kam die sms von championchip.de..
    Falls es eine Möglichkeit gibt das schon verlorene Geld zurück zu erhalten, würde ich das gerne versuchen.

    Admin: Die sehen das halt nicht als „verlorenes Geld“ an sondern sind der Meinung, dass du einen Vertrag hattest. Schreib hin, ruf das gute Gewissen an. mehr ist da nicht drin. Es handelt sich bei mindmatics nicht um irgendeine Hinterhoffirma, die auf die krumme Tour dein Geld abzockt. Deshalb nutzt auch das ganze Geschimpfe hier gar nichts. Die haben sich rechtlich schon ganz gut abgesichert.

  65. martinsagt:

    Ich hatte den spaß auch und danke euch für den tipp hat super geklappt. Euch noch ein frohes fest und nochmal vielen dank

  66. Micsagt:

    @ Eric R.

    Hallo an Alle.

    Also ich bin auch auf diese tolle Masche hereingefallen. Wie es dazu kam ??? Das glohreiche Internet, ein falscher Klick, und los gehts.

    Will hier nur mal sagen, das was Eric geschrieben hat, funktioniert einwandfrei.

    Danke für die Hilfestellung.
    P.S. Mich hat der Spaß zum Glück „nur“ 20€ gekostet.

    MfG
    Michael

  67. Rainer L.sagt:

    Hallo Eric!

    Ich habe das mal versucht so wie du das da beschreibst aber bei mir werden keine Abos oder sonnstiges angezeigt. Trotzdem wird mir munter Kohle abgebucht. Habe es auch telefonisch versucht, das gleiche Spiel, ich habe angeblich keine Abos… Ich werde mir jetzt einen Anwalt nehmen und gut ist. Beim Provider die Drittanbieter sperren war auch erfolglos.

    Grüße und Frohe Weihnachten an alle und rutscht gut rein…

  68. Eric R.sagt:

    Hallo,
    hier ist die Lösung wie man die Geschichte kündigen kann. Die Kündigung ist ganz einfach und in einer Minute passiert.

    Ihr geht über den Link:

    https://extranet.mindmatics.com/mediatorfactoring/index.init.go

    zum mindmatics Kundencenter.
    Dort müsst ihr dann euer Land und eure Handynummer eingeben.
    Jetzt seit ihr drin und könnt ihr alle Aufträge aufgelistet sehen.
    Nun klickt ihr auf: alle Abos löschen.

    Schon ist es passiert
    Nun bekommt ihr noch ein kostenloses SMS zur Bestätigung das alles gekündigt wurde.

    MfG Eric

  69. Bert R.sagt:

    @susi

    Versuch auf http://www.mindmatics.de herauszufinden, wofür Du zahlst und ob Du das dort kündigen kannst. Damit vermeidest Du, dass weitere Kosten auflaufen.

    Ich würde mich keinsfalls totstellen. Immer aktiv widersprechen.

    Nimm zusätzlich mit Deinem Provider Verbindung auf und lass den Rechnungseinzug für Dritte sperren.

    Gruß

    Bert

  70. susisagt:

    hallo,
    ich habe seid 2-3 monaten das problem mit mindmatic die ziehen mir bis zu 80 euro ab…das bezahl ich kein stück, geht das?und dass ich dann extradienste sperren lasse??

  71. Astrid M.sagt:

    Hallo,
    gut das ich mit diesem Problem nicht alleine bin, wenn mein Mann nicht über meine Handyrechnung gestolpert wäre hätten wir es wohl noch nicht gemerkt das die Firma Mind Matics monatlich rund 25,00 € abbucht.
    Aber Dank eines Mitarbeiter im Handyshop wo ich meinen Vertrag gemacht habe ist mein Handy für Drittanbieter gesperrt und das Gewinnspiel per Telefon gekündigt. Die Bestätigungs-SMS der Firma Mind Matics kam auch promt.
    Ich würde zwar gern mein Geld zurück haben, aber einen Anwalt einschalten?? Rechtsschutzversicherungen gelten leider nicht bei Vertragsangelegenheiten.

    Gruß
    Astrid M.

    Admin: ich würde AUF JEDEN FALL immer versuchen, eine Kulanz-Schiene zu fahren. Also:Anschreiben verfassen, Ärger loswerden, Forderungen stellen. Und wenn es nur dient, dass das Geld nicht ZU leicht verdient wird und sich Leute mit dir befassen müssen statt nur dein Geld zu zählen.

  72. Petra K.sagt:

    Möchte hier auch noch schnell was loswerden. Bei der letzten Handy-Rg. unserer Tochter wurden uns auch 4,97 Euro abgebucht. Mittlerweile habe ich mich auf Spurensuche begeben und festgestellt, dass in ihrem Fall das Spiel „PET-Party“ bei Schüler-VZ den Kauf von Saphiren zum Spielen anbietet. Es entsteht der Eindruck, dass es sich um Spielgeld handelt, da die Kinder das nicht so schnell verstehen. Zum Kauf muss die Handy-Nr. eingegeben werden und über eine TAN, die per SMS kommt bestätigt werden. Schon sind die Kosten auf der Handyrechnung. Nur als Info für andere Nutzer. Unsere Tochter lässt das jetzt sein, aber bis wir die Spur richtig fanden hat uns der Spaß knapp 20 Euro gekostet.

  73. Ottilie S.sagt:

    Hallo….,

    …. um nicht alles zu wiederholen, kann man meine ‚Vorgänge‘ vom (21.) 31.08.2010 -20:25h-
    und (20.) 01.09.2010 -22:14h- nachlesen und wollte nur sagen….

    … ich habe offiziell Telekom GmbH in Bonn und diese Drittanbieter Firma MindMatics AG in München bei der Staatsanwaltschaft II in München per Anschreiben mit allen Unterlagen und dazugehörigen Bericht angezeigt und warte nun auf Reaktion. Da es auch schon einige Zeit her ist, werde ich wohl mal telefonisch nachfragen müssen, aber denke auch die ersticken langsam in dem ganzen Anzeigengewirr…., müsste wohl alles nicht sein, wenn die Firmen mit fairen Mitteln arbeiten würden….

    Dass mal nur als ‚Zwischenbericht‘ gemeldet und sobald ich mehr weiß, werde ich es hier weiter berichten…

    Lässt mal liebe
    Grüße aus Bayern hier

    Otti….

  74. M.Magierasagt:

    Hallo,

    ich möchte gerne auch meinen Senf dazu tun.
    Es ist eigentlich der Senf meines Vaters :)
    Es hat mir der Ärger mit Talkline angefangen.
    T. hat Gebühren für Gespräche erhoben, die nie geführt wurden, selbst die angeblich gewählte Nummer sind sehr verdächtig: nehmen wir abcdefgh als die Handynummer meines Vaters, auf dem Einzelverbindungsnachweis steht abc50defgh und abc55defgh.
    Am 16.6.2010 um 8:37:15 Uhr hat mein Vater Klingeltöne-Abo aktiviert (pro Woche 4,99 Euro).
    Dazu muss ich schreiben, dass mein Vater 70 Jahre alt ist und fast taub.
    Gegen Talkline liegt schon seine Anzeige vor.
    Jetzt knöpfen wir und WinMyCar vor.
    Was ich in der Zeitschrift „test“ von Stiftung Warentest gelesen habe was vielleicht auch den anderen hilft ist, dass man nach dem TECHNISCHEN PROTOKOLL verlangen soll.
    Normallerweise werden die Zahlungen aufgrund einer simplen Zertifizierung generiert und das ist nicht ausreichend.
    Sobald man schreibt, dass man für den Anwalt zwecks Anzeige/Klage eine Akte vorbereitet und dass noch der Protokoll fehlt, soll WinMyCar und Co. die Forderung zurückziehen.
    Das werde ich jetzt tun.
    Ich habe geschafft zu kündigen über Internetseite.
    Was noch sehr interessant ist – das Abo wird mit einem Pin aktiviert, den man per SMS bekommt.
    Bei meinem Vater war aber die Umleitung zu seinem Festnetztelefon aktiviert. So kann man aber keine SMS bekommen. Wie hätte er so (falls er vielleicht ein Schlafwandler wäre) irgendwas aktivieren können???

    Grüße aus Berlin
    Millenia

  75. Karinsagt:

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Die gestern veranlasste Sperrung meines Handykonto für Drittanbieterer ist bereis durch die Telecom bestätigt worden.
    Nun muß ich mich in Geduld fassen und auf die Antwort von der Firma Mindmatics warten. Da die aber wohl am Wochenende nicht arbeiten, wird es, so hoffe ich, in der nächsten Woche geschehen.
    Hoffentlich bin ich nicht zu blauäugig, denn ich glaube an den Erfolg.
    Karin

  76. Karin Jsagt:

    So, nun habe ich mich stundenlang mit dem Problem „Mindmatrics“ beschäftigt und alle Kommentare gelesen. Was habe ich getan?
    -den Vertrag schriftlich gekündigt
    -die Sperrung von Drittanbietern bei der
    Telekom veranlasst.
    -mein Handykonto lade ich vorerst nicht
    mehr auf.
    Sehe nun voller Hoffnung in die Zukunft, bin gespannt, ob sich ein Erfolg zeigen wird.
    Auch noch eins, habe in der Kündigung zum Ausdruck gebracht, daß ich bei Nichterfolg rechtliche Schritte einleiten werde und mit Anzeige gedroht.
    Ich halte Allen die Daumen, daß es uns gelingen wird aus diesem arglistige erfolgten Vertragsabschluss heraus zu kommen
    Karin

  77. Torsten R.sagt:

    Ich verweise auf meinen Eintrag vom 13.10.2010 und teile hierzu ergänzend mit,dass es natürlich eine Grundvoraussetzung ist,das Abo zu kündigen und zur Sicherheit auch die SIM-Card für dritte Anbieter zu sperren ABER voralllem,dass man mit der notwendigen Entschlusskraft und der Andeutung von Konsequenzen Entsprechendes erreicht.
    Die mir in 09/10 und 10/10 in Rechnung gestellten Forderungen wurden über Planet 49 GmbH zurückgenommen,eine Gutschrift erfolgte bereits gegenüber meinem Mobilfunkanbieter und Mindmatics habe ich daraufhin aufgefordert,mein
    Forderungskonto auf 0Euro zu stellen.
    Erstmals also erfuhr ich am 12.10.10 von der Forderung und am 19.10.10 war sie bereits storniert-gutgeschrieben.
    Wie ich bereits am 13.10.10 schrieb,nicht ärgern und aufregen sondern rational HANDELN.
    Viel Glück

  78. Manfred Bodachsagt:

    Werde auch abgezogt und ich bekomme nicht die Möglichkeit mich zu wehren.
    Hab es schon versuch das Abo zu Kündigen aber ohne Erfolg.

    Kann mir da jemand helfen um das man diese miße Art von abzoge loszuwerden.

    Manfred

    Admin: Lies die Beiträge oder die AGB deines Anbieter.

  79. Hanssagt:

    Admin: Nichts leichter als das: Google nach der Homepage von denen, les die AGB, sende eine Kündigungs SMS an die Nummer die dort angegeben ist und gut ist. Das wäre – normalerweise – eine Sache von 10 Minuten.

    Hallo hab in den AGB`s nach der Kündigung per SMS gesucht aber leider nur diesen Text gefunden

    A.8.5 Jede Kündigung bedarf der Schriftform unter Ausschluss der Übermittlung
    per e-Mail.

    kann jemand die genaue Passage angeben.

    mfg und danke für eure Hilfe

    Admin: wenn das so steht dann kündige halt in Schriftform.

  80. Giannisagt:

    mindmatics XXXXX! auf der homepage von mindmatics AG.de zum online kundenservice drucken, dann kundenservice bereich, handynummer eingeben nach 1 sms bestätigung dann „Aktive und deaktivierte Abonnements der letzten 100 Tage für die Rufnummerxxxxxxxxx“ abo deaktivieren und durch sms kommt einen bestätigung, hoffe kostenlos. dann bei, in mein fall t-online, anrufen und alle dritt anbieter sperren lassen.
    hoffe konnte euch helfen.

    ciao

    admin: Sehr konkret Vielen Dank für die Anleitung!!

  81. Torsten Rülickesagt:

    An alle MindMatics Geschädigte gebe ich diese Information,ggf.m.d.B.sich meiner Strafanzeige bei der Kriminalpolizei/Wirtschaftsdelikte gegen das Unternehmen wegen arglistiger Täuschung anzuschliessen.Alles Aufregen über bzw.Feststellen der Abzocke nutzt nichts-es müssen Fakten geschaffen werden d.h.ich zahle nicht und wenn es nach der 1.bzw.2.Mahnung ins Vollstreckungsverfahren geht muss die JUSTIZ bezogen auf die parallel lfd.Anzeige entsprechend entscheiden und das Handeln der Firma MindMatics zumindest vorübergehend unterbinden,bis sie umfirmiert.
    Der Nutzer wird weder über die kostenpflichtige Dienstleistung aufgeklärt noch über ein entsprechendes Widerrufsrecht zum“Abo“??? belehrt-dies aber sind unseriöse Praktiken,die an die Justiz gelangen müssen,um darüber entscheiden zu können.
    Ich habe T-Mobile z.B.konkret die Einzugsermächtigung entzogen und überweise online den Rechnungsbetrag der bei T-Mobile
    genutzten Dienste-ansonsten ist die Rechnung sowohl dem Rechnungssteller gegenüber als auch dem Drittanbieter-hier konkret MindMatics-form-und fristgerecht zu reklamieren.So kann die Forderung von MindMatics nicht vom Rechnungssteller nach Bankeinzug weitergeleitet werden und mit dem Mobilfunkanbieter selbst, habe ich keine Probleme.
    Zudem ist es möglich die SIM-Card beim Mobilfunkanbieter für Dritte Anbieter sperren zu lassen und in jedem Fall sollte man,so man die SMS zum Abo erhält,auch dies rein vorsorglich widerrufen.
    In erster Linie gehören die m.E.unseriösen Praktiken dieser Firma vor das zuständige Gericht und parallel ist m.E.Strafanzeige ZWINGEND erforderlich.
    Ich weiss,dass dies einigen Aufwand bedeutet aber weil diese Unternehmen wissen,dass der Einzelne diesen meist scheut und einen Anwalt zu beauftragen,die Sache es dann oft nicht wert ist,macht diese Firma munter weiter-diesem Treiben gehört aber Einhalt geboten-Ich werde in allernächster Zeit Strafanzeige erstatten,weil ich das Unternehmen nach der gestern eingegangenen Rechnung mit Frist zum 18.10.10 aufgetragen habe,mir die Praktiken plausibel zu erklären-erfolgt dies nicht-wovon ich ausgehe,erstatte ich Anzeige-schliesst Euch an bzw.macht es bei Eurer regionalen Polizei-nur wenn sich dies bei der Staatsanwaltschaft häuft,wird auch in der Tat was unternommen.
    Also-BITTE NICHT ÄRGERN ODER AUFREGEN sondern HANDELN

  82. Annettesagt:

    Hallo Leute, bin auch darauf reingefallen. Habe mich gewundert, dass mein Kartenguthaben immer so schnell wieder runter war. Habe dann bei der Telekom nachgefragt und die meinten ich hätte mir was eingefangen mit einer Abbuchung von Mind Matrics AG. Ich wüsste garnicht, dass ich dort jemals Kontakt aufgenommen habe. Ich bin ein wenig telefonierer und benutze das Handy nur im Notfall. Da frage ich mich, für was ich vom 01.08.-31.08.10 24,95 Euro bezahlen soll.
    Und im Septemmber haben sie auch schon wieder 9,98 € abgebucht. Ich habe die Festnetztnummer gewählt, ( Danke Heike ) und dann gekündigt. Ich gehe auf Nummer sicher und die bekommen die Kündigung noch per Fax mit einem „freundlichen“ Text.
    Ich hoffe, dass ich nun wieder mein Handy aufladen kann.
    Annette.

  83. uwe mehnersagt:

    Ich bin ebenfalls in eine falle bei „Mindmatics AG “ gelaufen.Habe dies zunächst nicht gemerkt,da die Abbuchung bei meinem selten
    genutzten Handy (prepaid )erfolgt.Jetzt muß ich schauen,wie ich da rauskomme.Der Anbieter „Blue.de „kann angeblich das „mobile Bezahlen“
    nicht sperren.Bei Vodafone habe ich diese Sperre einrichten lassen.Ich finde im Internet bei“Mindmatics“auch keine Information,wie und wo man so ein Abo kündigen kann.

    MfG uwe

    admin: Doch, steht bei mindmatics in den AGB

  84. Isabellesagt:

    Ich bin bei Alice. Und auch da hat mich MindMatics AG erwischt. Aber offensichtlich kein Abo, denn das wurde von dem netten Bandroboter verneint.
    Interessant war die Zielrufnummer, die MindMatics AG nutzt: Das ist eine 0140-Nummer, die sich laut Alice noch nicht sperren lässt. Sehr unglücklich.
    Ich habe bei der Bundesnetzagentur angerufen und nachgefragt. Dort ist MindMatics AG ekannt aber nicht nur negativ. Wichtig, so sagte man mir, ist, dass der WAP-Pushdienst deaktiviert ist. Das würde ansonsten Tür und Tor öffnen. Was immer das bedeutet. Ich habe jetzt gar keinen WAP-Dienst mehr aktiv.

  85. Lady-NRWsagt:

    Sitze auch im MindMaticsAG Boot!!!
    Mein Mann und ich wundern uns seit August über die auffallend hohe MobilfunkRechnung.
    Jetzt haben wir die Rechnung vorliegen.
    MindMaticsAg will für August 24,95 (5 x 4,99Euro) haben. Wofür???
    Ich ziehe den Betrag von der T-Mobile Rechnung ab und kündige die Mobielfunkverträge.

    Dann berechnet auch noch die Firma net mobile AG 13 Angebote für insgesamt 38,87 Euro. Laut denen habe ich im Dez 2008 ein Abo bestellt um 6:59Uhr. Komisch ist nur, dass ich meine jetztige Handynummer zu dem Zeitpunkt noch gar nicht hatte und das nachweislich.

    Habe beide Abos problemlos auf der jeweilgen Homepage deaktivieren/kündigen können. Mal sehen ob noch was kommt.

    Aber zaheln werde ich nichts

  86. Stefansagt:

    Hallo,
    auch wir haben eine dieser dubiosen Abrechnungen erhalten! Die aufgeführten Zeiten sind derart absurd…
    Nun meine Frage ans Forum:
    – Wie kann ich dies kündigen (muss ich das überhaupt? Hab doch nichts bestellt!)?
    – Wie kann ich mich gegen neuerliche Rechnungen wschützen?
    Freue mich auf Eure Antworten. DANKE.
    Gruß, Stefan

  87. Henry G.sagt:

    in meinen augen betreibt die telecom mit mindmatics und anderen wie mamba und viele mehr
    ein ganz schmutziges geschäft.
    ICH NENNE DIES HEHLEREI

    Gruß henry

    Admin: Henry, Hehlerei ist der Handel mit Diebesgut, das ist doch nicht wirklich das was du meinst?

  88. Holzaugesagt:

    Mindmatics: Komplettadresse mit Mailadresse findet ihr unter „MintMatics AG feiert 10-Jähriges Firmenjubiläum. Dort könnt ihr Luft ablassen.
    Viel Spaß

  89. Martinasagt:

    Bei meiner Tochter wurden auch 5,99 € abgebucht. Sie schwor Stein und Bein, dass sie nirgendwo etwas heruntergeladen hat.

    Bei Mindmatics kann man aber kostenlos sein Konto einsehen und reusfinden wer hat abbuchen lassen. Toller Service finde ich. Denn abgebucht hat Onlinefussballmanager und das spielt immer ihr goßer Bruder. Er war geständig! Es ist also nicht immer eine Abzocke!

    LG
    Martina

  90. Kerstinsagt:

    Hallo zusammen,
    auch ich hatte Mind Matics auf meiner Mobilfunkabrechnung, und wusste anfangs nicht was es ist.
    Zunächst habe ich das „Abo“ mit Knopfdruck über’s Handy gekündigt.( Hotline 581000, 01805991000) Dann ein böses Telefonat mit einer Dame aus dem CallCenter dieser Firma geführt.( Mir schien diese Gespräche führte sie öfter…)
    Von da an schriftlich weiter, mit Bitte um Rückerstattung, da es keinen Vertrag zur Grundlage gab…
    Ich bekam auch ordentlich >Nichts-aussagende-Antworten<. Nach dem 3. Briefwechsel übernahm mein Anwalt, und siehe da, nach dem ersten anwaltlichen Schreiben erstattete MindMatics den gesamten Betrag zurück.
    Adresse ist Mind Matics AG, Marcel-Breuer-Str. 18,80807 München
    Ich hoffe, ich konnte helefn…
    LG

  91. Franksagt:

    ach ich nochmal, ich habe keinen E-Plus vertrag ^^ versteh das nicht wüßte auch nicht wo die meine Tel. Nr. her haben ich spiele ikariam aber lade dort nix über mein handy auf.

  92. Franksagt:

    komisch ich habe auch eine SMS bekommen, die lautet so: E-Plus hat ihnen soeben9.99€ für die Nutzung des Premium-Dienstes von Mindmatics AG berechnet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Partner.

    hahaha wer ist der partner ? habe mich auch Auf mindmatics mit meiner Telnr. eingeloggt, da sind aber keine Abos und auch keine vorgänge der letzten 100 tage ??? wat nu ??? muß mal meine tel. Rechnung kontrollieren, war am 07.07.10 um 0:27 Uhr.
    viel glück euch allen das ihr was erreicht.

  93. Ottilie Straußsagt:

    Mal einen Dank an den Admin, hatte schon die Befürchtung, mir würde man den ‚langen‘ Bericht ‚ankreiden‘ und da Sie an meinem weiteren Vorgehen interessiert sind, werde ich mal das Neueste mitteilen…*zwinker

    Also…, da ich ja alles, ’natürlich unter Vorbehalt‘ diesem Drittanbieter „MintMatics AG“ diese 371,55 € an T-Mobil(Telekom) überwiesen hatte, wurden die Mobilfunknummern von meinem Mann und mir wieder frei geschaltet und ich dachte, es ist erst mal Ruhe… Nix war’s….
    Als ich heute meine Nummer wieder benützen konnte und auch meinen Freunden freudig mitteilen konnte, sie können mich wieder unter der alten Nummer erreichen, erreichte mich eine SMS von der Telekom am heutigen 01.09. um 14.53h mit einer erneuten Aufforderung… ich zitiere:
    Wichtiger Hinweis: Bitte begleichen Sie noch heute die offenen 557,19 €, da Ihr Mobilfunk-Anschluss sonst soweit gesperrt wird, dass Sie nicht mehr anrufen können. Unsere Bankverbindung lautet: Deutsche Telekom AG, Hypovereinsbank, BLZ 70020270, Kto. 667302269. Bitte geben Sie bei Zahlung als Verwendungszweck Ihre Mobil-Rufnummer an. Vielen Dank Ihre Telekom.
    Briefende….

    Bin nie schriftlich, weder von der Telekom selbst, noch von dem Drittanbieter MintMatics AG aufgefordert worden, diese 557,19 € zu begleichen….
    A B E R… ich erinnerte mich plötzlich daran, dass ich Freitag, den 30.07.2010 die ganz selbe Mail schon mal erhalten hatte und dieses Mail sofort an meinen Rechtsanwalt weitergeleitet hatte, da ich schon auf den Weg zu meinem Urlaubsort war… Merkwürdig gelle…? Schriftlich war nur immer von diesen 371,55 € die Rede, warum sonst wären unsere Handy heute wieder freigeschaltet worden…(?)
    Es ist auch schon sehr merkwürdig… Telekom schreibt als Schluss immer… Ihr Telekom-Team und hier wird nur von ‚Ihre Telekom‘ geschrieben….
    Also Fakt ist, werde sofort Morgen zur Staatsanwaltschaft gehen und Anzeige wegen Erpressung, Nötigung und Betrug beide Telefon-Anbieter anzeigen…. denn das stinkt schon mehr als ein toter Fisch….

    Ist alles Zeitauwand und geht einem auch an die Nerven, gebe ich zu und müsste das sein?… Nein… also auch wenn es einem nervt… haltet durch und… WEHRT EUCH…., denn solchen xxxxx muss das Handwerk gelegt werden, sonst werden sie immer noch dreister, als sie es eh schon sind…..

    Lieben Gruß
    aus Bayern
    Ihre
    Otti….

  94. Ottilie S.sagt:

    Jaaaa, man kann auch in eine Falle gehen, ohne es zu bemerken… und dass geht schneller als man es ahnen kann…
    Folgendes ist passiert: Es ging nicht nur um ein paar Euro, nein es ging hier um einen Betrag über 300,- €… ja Sie lesen richtig Dreihundert Euro….

    Hatte meine Handy-Rechnung, die ich online bekomme, ausgedruckt und dachte mich trifft der Schlag… über 300,– € zusätzlich forderte die Telekom -Abteilung T-Mobile- und mit dem mir völlig unbekannten Fremdanbieter der Firma *MindMatics AG*, Marcel-Breuer-Str. 18 in 80807 München.
    Ich habe einen teuren Handyvertrag und auch ein Netbook für Internetzugang. Mein Mann dagegen hat einen ganz einfachen billigen Vertrag, da er es selten benützt, nur wenn er mal seinen Radfahrurlaub macht oder ins Gebirge geht und dann ist das Handy auch so gut wie nie an, nur wenn er halt zu Hause anruft, es aber dann sofort wieder vom Netz trennt.
    Genau diese Handy-Nummer wurde mit über 300,– € mit über 169 angeblichen Sekundenabrechnung von 1,87 € – (am Pfingstsonntag, den 23.05.2010 in einem Zeitraum von 08:42:22 Sek. bis 9:20:18 mit der angeblichen Kurzwahlnummer(?) ‚11833‘ (meines Wissens die Inlandsauskunft), belastet.

    Da die einzeln aufgeführten Abrechnungen der jeweiligen Handy-Nummern zwar aufgeführt werden, aber über meinen Namen die Handynummern gehen, geht die Rechnung im Gesamten an meine Adresse einschließlich Fremdanbieter-Anforderung.
    Ich rief bei der Hotline von MindMatics AG an und fragte freundlich danach, was das sein sollte. Der ’nette‘ Herr hörte sich das zwar an, meinte aber, dass wird schon stimmen und wir müssten es halt beweisen, dass es so angeblich nicht war, zum Schluss wurde er ziemlich unverschämt und meinte, ich solle mich doch an die Telekom wenden und so einiges mehr. Da ich mich mit solchen Leuten nicht groß abgebe, habe ich nur erwähnt, dann geht es halt über den Rechtsweg und habe aufgelegt. Bei der Telekom hatte ich erst einen sehr netten Herrn, der so eigenartig reagierte, dass ich stutzig wurde,denn er meinte nur… warten sie mal, da gebe ich ihnen einen Tipp, was sie machen sollen… Aber merkwürdigerweise wurde die Verbindung auf einmal immer schlechter und zum Schluss war diese getrennt oder gar bewusst gekappt. Kann es anders nicht bezeichnen, da ich sonst nie Verbindungsprobleme mit der kostenlosen Nummer 2202 hatte.Dummerweise hatte ich vorher bei der Anfrage, ob ich einverstanden bin, dass dieses Gespräch aufgezeichnet werden kann mit JA beantwortet. Ich hatte einfach das Gefühl, der Herr wusste mehr als es seinem Arbeitgeber lieb war, denn sein Verhalten konnte man förmlich spüren…, dass heißt… er wollte mir wohl einen Tipp geben und es ihm sicher nicht fremd war, was da ab und an abläuft.
    Na ja… Der Hammer kommt aber noch… ich hatte die Einzugsermächtigungen lt. meines Anwaltes zweimal zurück gepfiffen,aber dann auch gleich den reinen Telefon-Betrag überwiesen mit der Bemerkung, dass dieser Betrag des Fremdanbieters nicht anerkannt wird und sie es uns genau und glaubhaft erklären müssten. Mein inzwischen eingeschalteter Rechtsanwalt schrieb MindMatics AG und dann auch Telekom an und bis heute keine Antwort. Ich bezahlte also immer meine regulären Betragsanforderungen und… auch dieses Mal nach Aufforderung der Selbsteinzahlung fristgerecht meinen Telekom-Rechnungen,trotzt seit 3 Wochen die Sperrungen meiner gesamten Handy-Nummern einschließlich Internetanschlusses des Netbooks….
    Dann kam am letzten Freitag eine
    ‚Letzte Telekom-Mahnung‘ mit der Anzeige, daß mein inzwischen mit den angesammelten Gebühren (Mahnung, Rückbuchungsgebühren etc.) von 371,55 € noch nicht beglichen sei….
    weiter als Original-Text geschrieben…. Zitat…. Wenn wir auch weiter keine Zahlung erhalten, werden wir Ihren Mobilfunk-Vertrag fristlos kündigen, sofern es sich um Telefonleistungen handelt. Dies bedeutet unter anderem, dass dann alle monatlichen Preise bis zum regulären Vertragsende auf einmal bezahlt werden müssen.

    Zudem können anschließend weitere Kosten für die Abgabe an ein Inkassounternehmen und ein gerichtliches Mahnverfahren folgen, sowie – wenn bei Ihnen die Voraussetzungen dazu gegeben sind – ein Eintrag bei der SCHUFA.

    Daher ein letztes Mal die Aufforderung: Überweisen Sie den Betrag – am besten heute – mit dem beigefügten Überweisungsträger. Sobald Ihre Zahlung bei uns gebucht ist, schalten wir ihren Mobilanschluss gerne wieder frei.

    Noch ein wichtiger Hinweis, wenn Sie T-Mobil@Home nutzen: Sollten wir die Zahlung nicht umgehend erhalten und der Anschluss schon gelöscht sein, können wir Ihnen die Festnetz- und Mobilfunknummer nur innerhalb von vier Wochen ab Löschdatum wieder bereitstellen… Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Telekom Kundenservice..
    Briefende…

    Sorry,,, war eine lange Geschichte, aber dieser, meiner Meinung nach schon erpresserische Mahnung, gibt mir zum Anlass, beide Firmen…, sowohl MindMatics AG als auch die Telekom über meinen Anwalt anzuzeigen bzw. Schadenersatz zu verlangen, da erstens nur eine Handy-Nr. betroffen war, sie mir trotzt meiner normalen weiteren Telefonrechnungen pünktlich bezahlt habe und auch keinerlei Antworten bzw. Begründungen an den Anwalt oder an mich persönlich erfolgte, die laut Gesetz die Firmen begründen müssen, nicht ich als Kunde.

    Also lasst Euch nicht einschüchtern, sollten solche ‚Droh-Mahnungen‘ auch andere Telekom-Kunden erhalten haben.. WERT EUCH !!!!

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit…
    Ihre
    Otti…

    Admin: Danke für diesen sehr ausführlichen und anschaulichen Bericht !! Deckt sich mit vielen anderen Erfahrungen die hier stehen oder an mich herangetragen wurden. Halt und bitte auf dem laufenden

  95. Xorkkussagt:

    Hallo allerseits, ich habe die meisten berichte gelesen und mir ist aufgefallen das die meisten was mit t mobile zu tun haben.
    ich bin bei o2. internet hab ich von telecom und seit letzter woche gekündigt (zufall?)

    aber telecom kennt meine handynummer nicht und überhaupt hab ich bei einem spiel oder sonst was mitgemacht oder meine handynummer reingeschrieben.

    bei mir wurde bis jetzt (glaub ich), kein geld abgezogen aber ne sms habe ich bekommen

    „Zum BEzahlen von 5,99 Euro für Ihren Service bei Mindmatics geben Sie bitte Bezahlcode (blabla) ein. Mit der Eingabe lösen sie einen Zahlungsvorgang aus.“

    wenn ich also nichts dergleichen tue, passiert nichts, stimmts?

    Mfg und danke schonmal für die hilfe

    Admin: Wenn du keinen Code bezahlst hast nicht

  96. johannes denndasagt:

    ein fröhlliches hallo an alle die dies lesen,
    tja, da hat man nun einmal nicht alles gelesen und schon ist die (abo)- falle zugeschnappt.
    seit april versuche ich diese mind matics ag ausfindig zu machen um die leidlichen abbuchungen von € 4,99 je empfangner e- mail los zu werden.
    keiner weis oder will was wissen.
    nun habe ich an die debitel ag geschrieben um diese abbuchungen zu verweigern.
    hoffentlich hilft das.
    hat jemand von euch erfahrungen wie mann den verein wieder los wird ????
    freundliche grüsse von der ostsee
    hannes

    Admin: Nichts leichter als das: Google nach der Homepage von denen, les die AGB, sende eine Kündigungs SMS an die Nummer die dort angegeben ist und gut ist. Das wäre – normalerweise – eine Sache von 10 Minuten.

  97. Berthold Starksagt:

    Hallo,
    auch ich bin in die Falle von MindMatics getappt und habe unbewusst ein Abo abgeschlossen. Aufgrund der Kontaktaufnahme über die Festnetznummer (danke Heike) konnte ich über Tastatureingabe das Abo gekündigt werden. Der Spass hat mich für 4 Wochen jedoch 19,96 Euro (4,99 wöchentlich) gekostet.

  98. Claudia Wenglersagt:

    Hi,

    ich gebe zu, ich bin auch hineingetappt.
    Wie heisst es doch so schön, wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Danke für die vielen Tips hier. Ich habe zuerst das Abo gekündigt (wurde mit SMS bestätigt)und dann direkt bei der Telekom die Abrechnung für Drittanbieter sperren lassen (gültig ab heute). Der Service der Telekom war sehr freundlich und zuvorkommend. Herzlichen Dank!!

    Jetzt bin ich mal gespannt, wie weit ich damit gekommen bin.

    Beste Grüsse,
    Claudia

  99. alexsagt:

    also ich hab auch gerade mindmatics auf der handy rechnung gehabt nun bin ich weiter gekommen, diese firma is keine dubiose sonders ein normaler paypersms anbieter.

    ich hatte 3.99€ an die zuzahlen hab mich gewundert wieso, habe dort angerufen / in den kundenbereich bei ihnen geschaut und gesehen das die 3.99€ für den chat spin.de als 1 monat VIP per sms waren. nun in meinem fall ist sogesehen alles ok also nichts dubioses oder so da ich mir monatlich nen VIP monat bei spin für 3.99€ per sms kaufe und diese über mindmatics abgebucht werden

    Admin: Alex ich hab nie gesagt dass das was Dubioses ist, ich kann dir nur sagen dass ein sehr großer teil der User, z.B. mein 84-jähriger Vater, über Monate diesen Dienst bezahlt hat, obwohl er ihn eigentlich gar nicht wollte und auch nicht wusste, dass er ihn hatte. Ob Mindmatics das absichtlich macht oder ob denen das füchterlich leid tut, fdass sowas passiert – ich lann es dir nicht sagen!

  100. Tica Phusagt:

    Hallo ich hab monatelang nicht gemerkt das Mindmatic bei mir einen Dienst abbucht den ich nicht nutze. ich dachte mir noch ok, ich bin selbst schuld wenn ich das ausversehen aboniert hab und darauf hin kündigen wollen, ich bekam auch eine kündigungsbestätigung direkt aufs handy – und damit dachte ich die sache ist erledigt.
    mit erschrecken muss ich heute feststellen das sie mir schon wieder abgebucht haben.
    darauf hin hab ich nochmal gekündigt … mal schauen was da raus kommt – das ärgert mich aber trotzdem tierisch.
    und dass das die Telekom das noch unterstützt finde ich nicht wirklich gut – da sieht man das sie sehr „kundenfreundlich“ sind, da wird man doch sicher die Telekom weiterempfehlen.
    Ist es der einzige weg den Handyvertrag zu künidgen?

    wie seid ihr aus dem abo rausgekommen???
    glg
    tica

  101. Dietersagt:

    MindMatics ist eine xxxxx-Firma, habe festgestellt, dass 4,99 € bei meiner Handyrechnung abgebucht wurde, weiß aber nicht wofür, habe nicht derartiges bestellt.
    Hab sofort T-Mobil nagerufen, die habe die Angelegenheit sort gesperrt.Kann mich keinesfalls erinnern, dass ich mit dieser Fa. was zu tun hatte. Ich warne alle Teilnehmer, aufpassen auf linke Touren, wenn per Internet die Handy Nr. Verlangt wird !!!!!!!

    Gruß Dieter

  102. Klingensteinsagt:

    Hallo, mir wurden von Mindmatics bei den letzten Rechnungen vom April 9,98, im Mai 19,98 aufgebrummt.
    Eine Sauerei ist das. Eine reine Abzocke.
    Telecom hat nun versprochen, den Zugriff von
    Mindmatics auf mein Handy zu sperren.
    Bin gespannt ob dies gelingt. Das werde ich
    spätestens bei der nächsten Abrechnung sehen.

    Gruss Hans

  103. Bernd Krollsagt:

    Hallo,
    Leider bin ich auch auf dieser Sache reingefallen, und mußte über meine T-Mobile Rechnung bezahlen.

    Gruß Bernd Kroll

  104. 1hellessagt:

    Hallo @all,

    mir ist leider erst jetzt aufgefallen, dass mir ebenfalls über mindmatics 4,99 € auf der Telekom Rechnung abgerechnet wurden :(
    Leider kann ich jetzt nicht mehr auf die Daten von mindmatics zugreifen, da die 100 Tage schon abgelaufen sind und ich nichts mehr angezeigt bekomme welchen Dienst ich angeblich in Anspruch genommen habe.

    Finde die Aussagen von einigen Kommentaren wirklich nicht korrekt. Von wegen – jeder ist selber für solche Abos verantwortlich, diese auch persönlich abgeschlossen zu haben. So wie ja jeder weiß, ist es ja nicht mehr das große Problem übers Internet, Handynummern, E-Mail Adressen etc. ausfindig zu machen. Dadurch können unseriöse Dienste-Anbieter oder auch andere Personen, selbständig die gefundenen/verkauften Handynummern selber eintragen. Oder nicht??
    Bei selbst in Auftrag gegebene seriöse Dienste wie Voting oder Auskünfte wie 11833 ist es natürlich etwas anderes.

    In meinem Fall ist es so, dass meine Handynummer als selbständiger auf meiner Homepage öffentlich verfügbar ist.

    Werde aber jetzt die Abrechnung dritter auf meinem Telekom Vertrag sperren lassen.

    Bei der Telekom Hotline 2202 hab ich bei der Rechnungsstelle die Erfahrung gemacht, freundlich, direkt bei mehreren abgeschlossenen Verträgen die Kündigung der Verträge bei nicht Erstattung der Beiträge auszusprechen. Hat bei mir schon öfters geklappt :)

    Grüße, 1helles

  105. Susanne Penskysagt:

    Hallo,
    Danke für die Festnetznummer von Mindmatics. Somit konnte ich unseren Fall direkt klären. Hinweis für alle Eltern von Onlinespielenden Kindern: in Onlinegames gibt es sogenannte zeitbegrenzte Events, bei denen man sich mit einem Einsatz beteiligen kann. Dieser Einsatz kommt durch Angabe einer Handynummer zustande. Der Betrag wird dann einfach abgebucht. Ich hatte nur einmal eine SMS als Hinweis. Die anderen Aktionen liefen ohne Bestätigungs-SMS. Erschwerend kommt hinzu, das diese Events auf Englisch betrieben werden, und der Wortschatz unseres Sohnes dafür nicht ausreichte….
    Auf der Seite hilfe.mindmatics.de kann man unter Angabe seiner Handynummer die Rechnungen abfragen und sieht in welchen Auftrag Mindmatics gehandelt hat.
    Ich werde weiterhin mit Prepaid-Karten arbeiten, da einem sonst eine derartige Abzocke fast nicht auffällt.
    LG Susanne

  106. Bert R.sagt:

    @klaus

    Du bist – genauso wie ich es war – empört und überzeugt, keinen mindmatics-Dienst in Anspruch genommen zu haben. Hast Du mit dem auf der T-Mobile-Rechnung aufgeführten Dienstleistungsdatum auf der ebenfalls genannten Seite mal geprüft, welcher Dienst in Anspruch genommen worden sein soll?
    Ich musste mir eingestehen, dass der Rechnungsbetrag zu Recht aufgeführt war. Das Problem bei mindmatics ist eher, dass man den in Anspruch genommenen Dienst nicht mit der Firma mindmatics in Verbindung bringen kann. Da wäre eine präzisere Beschreibung auf der Rechnung hilfreich.
    Dein Ratschlag vorsichtig zu sein, ist sicher berechtigt. Vor allen Dingen, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass nur wenig im Netz kostenfrei ist – auch wenn es auf den ersten Blick so scheint.

    Besten Gruß

    Admin: Das soll jetzt keine Wertung oder Klugscheißerei sein! Aber: Die Aussage „Ich kenne die nicht und hab mich da nicht angemeldet“ konnte bislang in ALLEN mir angetragenen Fällen auf irgendeine Art und Weise widerlegt werden.

  107. Klaussagt:

    Mind matics tritt mit mehreren Namen auf Planet 49 in Darmstadt ,champ quitz in Bonn,sowie Mind matics in München. Die Telekom ist an dieser XXXX mitbeteiligt.Mich hat man auch reingelegt ich hatte bei T-Mobile 29.-€ von Mind Matics auf der Rechnung und hatte dann sofort reagiert und schriftlich mit rechtliche Schritten gedroht der Brief von mir ging an die T-Mobile und an Mind matics danach bekam ich mehrere mehrere Briefe von den oben genannten Firmen und das ABO wurde sofort gestoppt.Wenn man von jemanden ein ABO hat bekommt man etwas dafür, ich hatte diese xxxxxr keinesfalls in ansruch genommen.Nochmals Vorsicht!
    grüße Klaus

  108. Wolfgangsagt:

    Hallo

    bin auch auf mindmatics AG reingefallen.
    Habe unwissentlich ein Wochenabo über 4,99 EURO abgeschlossen. Gemerkt habe ich es durch meine Telekom-Rechnungen.

    Falls es einige noch nicht wissen:
    Die Kündigung des abo`s kann man auf der Homepage von mindmatics AG im Kundenbereich durchführen.
    Um in den Kundenbereich zu gelangen muß man allerdings eine TAN von Mindmatics per SMS bekommen, die allerdings kostenlos ist.
    Bei mir hat die Kündigung ohne Weiteres geklappt, und eine Bestätigung habe ich auch erhalten.
    Vieleicht hilft das einigen weiter `

    Viele Grüße

    Wolfgang

  109. Mariesagt:

    Hallo liebe Leidensgenossen.
    Ich dachte immer, mich trifft es nicht. Ich war im April mal in Urlaubslaune und habe an einem Audi-Gewinnspiel teilgenommen über Winmycar.
    Habe mir da überhaupt nichts bei gedacht. Da ich sonst sehr misstrauisch bin, verstehe ich mich heute überhaupt nicht mehr. Vorhin kontrolliere ich meine Handy-Rechnung. Da wurde mir 3 x 4,99 Euro berechnet. Jede Woche. Ich zum Glück gleich geschaltet. MindMatics per Mail angeschrieben und T-Mobile auch noch. Dann habe ich den Hinweis auf dieser super Seite hier gefunden, dass man via Internet das Abo abmelden kann. Ging zum Glück. Ich habe alles abgemeldet. Bekam auch schon eine Kündigungs-SMS. Hebe dies aber gründlich auf. Falls jetzt noch Abbuchungen vorgenommen werden, werde ich Strafanzeige wegen Betruges erstatten. Ich denke, die Firma ist ein sehr legaler Betrüger. Vorsicht bei Gewinnspielen jeglicher Art im Internet. Und kontrolliert regelmäßig Eure Handy-Rechnung und Kontoauszüge. Dann kann man noch rechtzeitig Rückbuchungen vornehmen. Eine Leidensgenossin

  110. Angelika S.sagt:

    Mir ist es im bei vodafone passiert. Da ich meine handy rechnungen immer kontrolliere, habe ich die Lastschrift zurückgehen lassen und nur den korrekten Betrag überwiesen und einen entsprechenden Brief an vodafone geschrieben. Die haben erst nur mit sms geantwortet und mich dann angerufen. Sie haben mir dann 15 von 17,80 gutgeschrieben. Da es aber in diesem Monat wieder war geht da nichts mehr. Erstaunlich finde ich allerdings, dass man solche Fremdeinzüge von der handy-Rechnung sperren kann. Das habe ich dann natürlich gemacht. Außerdem lasse ich mir noch schriftliche Antworten auf meine beiden Schreiben schicken.

  111. Bert R.sagt:

    @admin

    Warum sollte mir das komisch vorkommen. Auf der Telekom-Seite, die diesen SMS-Dienst beschreibt, wird auf die Kosten von 1,99 (inkl. 12 ct für die Transportleistung) hingewiesen.

    Auf meiner T-Mobile-Rechnung wurde auf die Seite Mindmatics.de verwiesen, die wiederum exakt aufführt, für welchen Dienst (mit Datum, Uhrzeit und abgefragter Rufnummer)die Kosten in Rechnung gestellt wurden.

    Ich sehe da keinen Anlass zur Schelte.

    Admin: Ach Bert, Menschen sind halt verschieden…

  112. Bert R.sagt:

    Nicht alles, was Geld kostet ist Abzocke. Ich hatte 1,87 Euro auf meiner T-Mobile-Rechnung. Rechnungsempfänger: Mindmatics.de
    Auf der zugehörigen Internetseite kann man schnell herausfinden wofür man bezahlen muss.
    In meinem Fall eine Telefonnummernabfrage via SMS an die 11833.

    Besten Gruß

    B.R.

    Admin: Na wenn dir das nicht komisch vorkommt dann ist doch gut.

  113. Heikosagt:

    Hallo,
    auch ich bekomme meine iPhone-Rechnung online. Eben stelle ich fest, dass für Febr. und März insgesamt 40,–€ über T-Mobile für „Leistungen MindMatics AG“ abgebucht wurden. Ich hatte irgendwann einen Werbebanner angeklickt. Hatte mir aber nichts dabei gedacht, da ja von Apple immer das Kennwort vorher abgefragt wird, wenn ich etwas kaufen will.
    Jetzt bekomme ich regelmäßig jede Woche eine SMS geschickt, dass mein Abo bei 12load.de verlängert wurde für 4,99Euro/Woche. Ich kann aber die Seite „help.mindmatics.de“ nicht öffnen über meinen Firefox-browser.
    Gemäß einiger Kommentare sollte ich also mein Abo telefonisch kündigen (funktioniert das denn?). Wird die Kündigung dann sofort gültig, d.h. ich werde keine weiteren Abbuchungen haben? Und hat jemand auch schon mal sein abgebuchtes Geld zurückbekommen, und wenn ja, wie?
    Grüße
    Heiko

  114. Monika Zurawskasagt:

    Hallo,
    ich habe auf meiner Rechnung vom März d.J. erstmalig eine Abbuchung von mindmatix über
    1,87 € stehen. Mit einer Anfrage an die Firma für welche Dienstleistung mir der Betrag in Rechnung gestellt wurde, bin ich auf die Antwort sehr gespannt. Ich kontrolliere regelmäßig meine Rechnungen deshalb ist es mir auch sofort aufgefallen. Es ist zwar ein geringer Betrag, aber ich weiß nicht, was danach noch auf mich zukommt. Ich werde mich auch für einen geringen Betrag dagegen verwehren.
    Monika

  115. Siegfried Huelksagt:

    Auch ich bin ein Opfer der sog. Mindmatics AG
    mir für die Leistungen ???? 49,90 € abgebucht.
    Ich werde das Handy abmelden und schauen , was daraus wird. Auf dann.!!
    Aber erst werde Ich den den gesamten Betrag durch meine Bank zurückfordern.
    Tschau.

  116. Hallo zusammen,

    auch mich hat es erwischt und wie schon von vielen hier berichtet, habe ich erst nach 2 Monaten festgestellt, das hier monatlich 20 Euro von MindMatics abgebucht werden. Diese Firma bewegt sich meines Erachtens ziemlich im Grenzbereich der Legalitaet und ich hoffe, diesem Treiben wird vom Gesetzgeber bald ein Riegel vorgeschoben. Zumindest die Kuendigung war recht einfach. Anrufen und alle Abos kuendigen, fertig.

    MfG, Wen Fang Huang-Hanns

  117. Robert Weippertsagt:

    Admin, sollte stimmen, was du sagst.
    Aber du siehst ja, dass es nicht so ist.

    Und solche Warn-Programme helfen einem, erst gar nicht auf solchen Abzock-Seiten zu landen.

    Admin: Die leute müssen lernen mit sowas umzugehen…

  118. Robert Weippertsagt:

    Hallo nochmal.

    Hab ja schon geschrieben, dass es mich erwischt hat mit fast 50Euro.

    Hab ein Anti-Abzockerprogramm gefunden: (Bitte „Abzockschutz Computerbild googlen)

    (Anmerkung Admin: ich werde in diesem Leben keine Werbung für die Bildzeitung machen 😉

    Getestet und siehe da. Hat mich tatsächlich for winmjkar.de, autletts.de, Tscham-quiz.de usw. (Entschuldigt die Rechtschreibfehler bei den Adressen, aber will ja nicht, dass diese sch…. (Hilfe für Admin 😉 ) Abzockerfirmen durch mich Kohle verdienen) gewarnt.

    Kommt ein Fenster, in dem hingewiesen wird, dass eine Mitgliedschaft mit Kosten verbunden ist und benennt auch gleich die Kohle die du abdrücken musst. Finde es eine Supersache und vor allem. Das Programm ist kostenlos und man tappt dabei auch in keine Abzockerfalle.

    Probierts mal aus. Ich werde es definitiv nicht mehr von meinem Rechner runternehmen.

    Hoffe, Ihr befolgt meinen Rat.

    Euer
    Robert Weippert

    Admin: Robert, wer soviel intellekt hat, den Abzockschutz zu installieren, der sollte auch ohne diesen in der Lage sein, den Fallen auszuweichen. Verlast euch doch nicht auf sowas…

  119. Sabinesagt:

    Hallo,

    ich bin auch ein Opfer der Firma MindMatics.
    Leider habe ich das erst nach 8 Wochen bemerkt, dass Mindmatics über simplytel Geld von mir bekommt. Es fing ganz harmlos an. Ende Januar 2,99 EUR. Das fiel mir bei meinem prepaid Handyvertrag nicht auf, Mitte Februar dann 9,99 EUR – ANfang März habe ich mich dann gewundert, warum ich schon wieder aufladen – konnte aber meinen Einzelverbindungsnachweis nicht einseen. Im März hat Mindmatics dann zugeschlagen – innerhalb von 10 Tagen 2×9,99 und 1×4,999 EUR – da war mein prepaid-Konto in den Miesen und wurde von simply gesperrt. Jetzt soll ich auch die Kosten für die Sperrung bezahlen. Hnter derganzen Sache setckt bei mir die Firma Gameforge. Angeblich hat sie mehrer SMS mit einer PIN für das Online-Spiel IKARIAM geschickt. Diese SMSs hätte ich lt. gameforge wohl geöffnet und den darin enthaltenen kostepflichtigen PIN bei Ikariam eingegeben. Nur öffne ich generell keine SMS, ich benutze das Handy als reinens Telefon und mehr nicht.
    Im Internet habe ich dann erfahren, dass Gameforge bereits nicht geöffnete SMS in Rechnung gestellt hat.

    Ich habe jetzt Strafanzeige gegen MindMatics gstellt und werde wohl noch eine Strafanzeige gegen Gameforge stellen. Im Inernet habe ich auch noch ein interessantes Widerspruchsschreiben für meinen Netzbetreiber simply gefunden. Den ganzen Schriftwechsel werde ich dann noch an die Bundesnetzagentur und das Fernsehen schicken. So kann es ja nicht weitergehen.

  120. Kevin S.sagt:

    Na super.
    Ich hab mir heute mächtig Ärger von meinem Vater anhören müssen, da ich 17€ Schulden mit meinem Handy gemacht hab. Antscheinend habe ich die bei „Mindmatic“ ausgegeben, obwohl ich das noch nie gehört habe!
    Was kann ich dagegen machen? Und entstehen noch weitere Kosten, wenn ich einfach nicht bezahl?!

    Admin: Du must das Abo kündigen, aber dein „Anscheinend“ hilft dir nicht viel. Du musst dich schon etwas dafür interessieren, was du an der Backe hast, dann deren AGB lesen und wie dort angegeben kündigen. Alles „anscheinend“ keine zauberei….

  121. Robert Thomassagt:

    Hallo, hat irgendjemand mal die 4,99€ zurückbekommen?
    Grüße

    Admin: Also ich kenn keinen…

  122. Heikesagt:

    Auch ich habe heute mit Entsetzen festgestellt, dass ich für ein Abo seit Dez bezahle, dass ich nicht bewußt abgeschlossen habe, und zwar champ-quizz. Ärgerte mich nur seit Wochen, dass jetzt auch schon übers Handy Spams kommen.
    Habe seit Stunden alle Foren studiert und wollte dann zum Kündigen die 01805-991000 anrufen, wobei mir einfiel, dass man unter http://www.0180.info die normalen Festnetz-Nrn. auf die diese 0180 Nrn. aufgeschaltet sind, abfragen kann. Super Sache, denn eine Abzocke reicht ja wohl, oder?! Und ich hatte Erfolg, die normale Nr. lautet 089-3229860 der Fa. Mindmatics AG, Fax-Nr. 089-32298670 erhielt ich mit der Adresse und Email-Adresse schon von T-Mobile. Habe dort angerufen und einer Dame von meinem Kündigungswunsch erzählt, woraufhin ich weiterverbunden wurde und bei einer elektronischen Stimme landete, die meine Handy-Nr verlangte und mir daraufhin meine Abos aufgezählt wurden, die ich dann kündigen konnte durch Zahleingabe, die mir genannt wurde. Habe mich dann, um sicher zu sein mit einem Menschen verbinden lassen, der mir bestätigte, dass ich 1 Abo hatte und dieses jetzt erfolgreich gekündigt habe. Gleichzeitig erhielt ich eine Kündigungsbestätigung per sms.
    Ich fragte nach Rückerstattung der schon geleisteten Beträge, für ein nicht bewußt bestelltes Abo, woraufhin der Herr nur sagte, dass es in den AGBs steht und unter dem Registrierfeld auf die Kosten von 4,99 hingewiesen wird. Kann mich an das nicht erinnern und hätte es ganz sicher bei Offensichtlichkeit auch nicht angeklickt.
    Er meinte dann, ich könnte doch jetzt mal auf die Seite gehen und es mir anschauen, dass es dort zu lesen ist, denn er hat die Seite ja auch gerade noch mal aufgemacht um sich zu überzeugen. Ich erwiderte nur, dass ich auf gar keinen Fall noch jemals auf die oder ähnliche Seiten gehen werde oder mitspiele, bin froh, dass ich nun gekündigt habe, von dem ich nicht mal wußte, dass es existiert. Er war doch tatsächlich darüber erstaunt, dass ich nun nicht mehr auf deren Seite oder Ähnliches gehen werde, man kann sich wirklich nur noch wundern, wie verdreht die Welt ist.

    Eigentlich eine bodenlose Sauerei, aber man ist oft selber Schuld, weil man diese kleingedruckten AGB`s nicht liest. Jetzt bin ich hoffentlich schlauer und falle auf solche Tricks nicht mehr rein.
    Werde aber trotzdem eine schriftliche Kündigung per Einschreiben senden und mein Geld zurückverlangen. Versuch ist es wert. Jedenfalls ist der Berater bei T-Mobile sehr nett und kooperativ gewesen, denn er hat mir angeboten, diese Rechnung aus dem Lastschriftverfahren zunehmen und mir gesagt, ich soll nur den T-Mobilebetrag bezahlen und bot mir an, solche Drittanbieter/Abrechner zukünftig zu sperren. Bin gespannt, was passiert.
    Hoffe, der Tipp mit der billigen Festnetz-Nr. erreicht Viele, damit diese Abzocker nicht auch noch über die 0180er-Nr. verdienen. Der Angerufene soll nicht unterscheiden können, auf welcher Nr. man anruft, denn es klingelt in beiden Fällen der selbe Apparat, wurde bei einer Infosendung im Radio mal gesagt.

    Viel Glück,
    Heike

  123. R. Müllersagt:

    Auch ich wurde Opfer dieser anrüchigen Firma. Das schlimme ist aber, dass eine Firma wie die Telekom sich als Inkassounternehmen für diese Firma missbrauchen lässt, um daran womöglich ein paar Euro zu verdienen. Sofern die Telekom meine Rechnung nicht berichtigt, will ich mit dieser nichts mehr zu tun haben.

  124. Debbie Richtersagt:

    Hallo,
    auch mein Freund hat im Januar eine Rechnung von € 14,97 und im Februar eine von €19,96 bekommen und ebenfalls weiss er nicht wieso.
    Gut, haben 2 mal Tan angefragt, auf der Seite stehen keine Kosten angegeben aber wohl, dass die Möglichkeit Rechnungsdetails abzufragen, kostenlos ist?
    Haben bei T-Mobile angerufen und kriegen ab nächsten Monat eine seperate Rechnung falls Mindmatics wieder abbuchen möchte.
    Ich habe eine mail an mindmatics geschickt, aber keine Antwort erhalten. Jetzt wollen wir eine Anzeige bei der Polizei machen, wegen Verdacht auf Betrug…

  125. Mieladsagt:

    so nen scheis ich weis wo her das kommt mein sohn hat irgendwelche onlinespiele gespielt worauf er CASH gekauft hat das sind diese 4,99 https://billing.gamigogames.de/ das ist diese seite geht da rein wo euer sohn pc spielt auf dieser seite wingt ihr ihn sie acc daten einzugeben wenn er sagt da hab ich habe da nicht gespielt kukt ihr auf eurem pc eines von den untenangegebenen spielen instaliert ist zum beispiel LastChaos ist ein spiel das süchtig macht und wo di kinder geld für ausgeben Danke , Euer mielad

  126. Klaus-Dieter Schüttesagt:

    Bin eher durch Zufal auf diese Seite gestossen. Bei mir ist der Stress mit der besagten Firma 3 Jahre her und hoffentlich diesen Monat verjährt. Mein Sohn hatte über einen Internet-Chat ein vermeintliches Mädchen kennen gelernt. Man verabredete ein Treffen. Dies lief per SMS über eine vollkommen unauffällige 0151 Nummer (also D 1 Netz). Das Treffen fand dann aber nicht statt, und statt dessen kam die nächste SMS, diesmal über eine 5-stellige Premium Nummer. Der SMS Chat der daraus in 14 Tagen entstand, belief sich auf über 1200,-€, bis E-Plus das Handy sperrte. Danach das Standardprogramm. Trotz Einschaltung Anwalt und Anzeige versuchte E-Plus die Telfonrechnung einzutreiben. Mit Mahnungen, Inkassobüro, Mahnbescheid und Androhung eines Gerichtsverfahrens. Mein Anwalt hat bis heute alles geblockt, hat sehr gut funktioniert. Meine Erfahrung aus diesem Vorfall ist die;
    sofort Einzugsermächtigung des Handyproviders bei der eigenen Bank sperren lassen, sonst ist das Geld erstmal futsch, dann schleunigst zum Anwalt der erledigt alles weitere. Und bloss nicht von den immer massiver werdenden Forderungen verrückt machen lassen. Bei mir war zwischenzeitlich die Höhe der Forderungen auf über 2000€ gestiegen. Als letztes wurde mir dann ein Vergleich angeboten den mein Anwalt aber auch abgelehnt hat.

    Also viel Glück allen Betroffenen. Kämpft es durch.

  127. sweetysagt:

    so jetzt bin ich auch reingefallen
    nix da das man ne sms nicht aufbekommmt und kannst du mir die codes schicken
    niemals
    war alles geplant auf einmal bekom ich von mindmtics ne sms das ihc 50 euro die dienste genutz hab obwhol ich nirgedwas benutzt habe

    Admin: Sweety, was willst uns sagen?

  128. Robert Weippertsagt:

    Hi. Mich hat’s auch erwischt mit Abbuchungen von MindMatics. 10Wochen á 4,99. Schon der Hammer. Das schärfste. Wusste nichtmal für was ich da gezahlt hab.
    Mit der Sonderrufnummer 01805991000 hab ich das Abo sofort gekündigt.
    Als AntwortSMS bekam ich dann die Info, dass ich mich auf champions-quiz.de Anbieter „Planet49“ angemeldet hätte.

    Im nachhinein könnte ich mich sonstwo hin beissen. Hab mir nämlich gleich die Seite aufgerufen und musste feststellen, dass ich mich hier angemeldet hab und, was eigentlich das schlimme an der Sache ist. Ich hatte mir die AGBs nicht durchgelesen, in denen das, wie’s dann verrechnet wurde haarklein geschrieben stand. Also „SS Selber Schuld“.

    Fazit, und das sollte sich jeder hinter die Ohren schreiben. Erst die AGBs lesen, dann erst bestätigen.

    Noch was: MindMatics ist ein reiner Diensteanbieter von solchen Firmen wie „Planet49“ usw. Die gilt es zu bekämpfen. Denn wenn die weg sind, wird MindMatics automatisch die Grundlage seines Services beraubt und kann einpacken.

    Euer nicht gering geschädigter R. Weippert

  129. Gerda Wagnersagt:

    Hallöchen

    ich bin bei Discotel und wurde auch abgezockt, ich habe einen Anruf erhalten von jemanden der seinen Namen nicht nennen wollte und dieser jemand wollte mir was von einem Gewinnspiel erzählen und meine Kontonummer zum Abgleich haben damit er mir das Geld zurück buchen könnte… ich hab ihm meine Bankverbindung nicht gegeben und es wurden trotzdem 5 Euro von meiner Prepaid Karte abgebucht! Dieser jemand hat ausserdem mit unterdrückter Nummer angerufen, das ist auch nicht rechtens! Ich finde der Verbraucherschutz sollte da einschreiten! Es ist eine absolute Frechheit, da weder ein Gewinnspiel online mitgemacht wurde noch irgendeine SMS bei mir angekommen ist!

    Grüßle
    Maxi

  130. Schnuckisagt:

    Hi,

    es ist so, dass Firmen dieser Art nachweisen können, wann und wie das Abo geschlossen wurden. Sie müssen die SMS tracken, es ist alles nachweisbar.

    MindMatics selbst bietet ja keinen „eigenen“ Dienst an, sie sind – wie hier schon mal geschrieben wurde – Dienstleister für andere Firmen. D.h. sie stellen nur ihre Technung zur Versendung von SMS etc. zur Verfügung. Sie erscheinen auch auf der Rechnung. Aber: Der Dienst, den man in Anspruch genommen hat, kann namentlich ganz anders heißen.

    Ich bin auch kein Fan von Abos etc., weil viele darauf reinfallen, aber es bewährt sich halt doch, zu LESEN, was man macht. Und das was mit dem Handy gemacht wurde, ist klar, auch wenn man sich nicht daran erinnern kann.

    Vielleicht auch einfach mal den Nachwuchs fragen?

    Grüße

  131. Max aus MUCsagt:

    Hallo zusammen,
    bei meiner Freundin hat auch Mindmatics/myquiz2win/winmycar.de zugeschlagen.
    Doch ich bin mir 100% sicher, dass sie diesen Dienst nicht abgeschlossen hat. Laut winmycar.de hätte sie auf der webseite ihre Handynummer eingegeben (das würde schon nicht gehen, weil sie ihre eigene nummer garnicht kennt ;-)) – dann hätte sie sms erhalten und den Code in die site eingegeben. Auch daran wäre sie gescheitert, weil sie ihre sms am handy garnicht abrufen kann. Also hier liegt klar B. vor. Werde noch ein paar Beweise sammeln und dann Anzeige erstatten, bzw. Anwalt einschalten.
    Hat jmd. auch Abo einfach aufgedrückt bekommen?
    Gruß
    Max

    Admin: Bitte erst von B. sprechen, wenn du B. beweisen kannst!

  132. Dennis Ssagt:

    Super deaktivierung hat wohl geklappt. Vielen dank @ T-Partner shop.

  133. Armandosagt:

    Das ich ja die größte abzocke die ich je gesehn hab war ein bisschen in internet mit meinem iphone und auf einmal bekamm ich diese sms (MONATLICH 4.99) ich glaub ich spinn so ein sxxxxxxxx zum glück hab ich die nummer hir gefunden um mich wider abzumelden ich bin mal gespannt was auf meiner rechnung steht..

  134. T-PartnerShopsagt:

    LÖSUNG!!!! LÖSUNG!!! LÖSUNG!!!

    Ich habe so eben einen Kunden gehabt, der das selbe Problem hatte.
    Also haben wir übern PC mal die adresse von mindmatics bzw. vom Absender (mopay) eingegeben:
    http://www.mopay.com/de/footer/impressum/
    hier erscheint dann die telefonnummer von Mopay. Dort angerufen, Problem erklärt.
    Mopay verweisst uns direkt an die MOBAFONE GmbH. Rufnummer: 04611 605602, diese Dame war zufällig aus der selben Stadt wie unser Shop.(Sindelfingen) Nett unterhalten, das Problem beschrieben und folgende Antwort erhalten:
    Das sei ein Problem des iPhones das wohl den Werbebanner-Link beim Laden einer Seite automatisch aktiviert. Wie das auch immer funktionieren soll.
    Jedenfalls war die Dame ganz nett und meinte es kommt jetzt noch ne SMS die diesen dienst STOPT. Und 4,99 werden wieder gutgschrieben.
    Da bin ich mal gespannt.

    Also wers versuchen möchte, bei „04611 605602“
    anrufen und abbestellen.

    http://mobafone.com/impressum.html

    Gruss

  135. Dennis Ssagt:

    Bitte um beantwortung durch einen Admin.

    Heute gegen 15 Uhr habe ich auf einen Link in meinem iPhone gedrückt. Dieser link wurde beschrieben, als Valendiestag gruß Karte usw.

    Paar sek. später, bakam ich diese oft obengenannte sms (vielen dank für ihr Abo 5e/Wo)

    Kann ich diese Sms nun als spam hinnehmen?
    Oder sollte ich mich unter help.mindmatics.de einloggen mit meiner Handynummer?
    Habe Angst, wenn ich das mache, dass ich dann erst ein Abo habe.

    Vielen Dank schonmal fuer die antworten.
    Liebe grüße: Dennis S

    Admin: Würde ich dir vorschlagen – das wäre wenigstens den AGB entsprechend. Ob das aber geht weiß ich nicht weil ich ja nicht weiß, welche Art von Vertrag die meinen mit dir geschlossen zu haben. Angaben dazu solltest du aber auf deren Homepage finden. Ein Abo hast du eh schon, weil du quasi selbst bestätigt hast

  136. Sebastian Heldrichsagt:

    Hallo Forum,
    ich bin wie x andere auch auf 12load oder mindmatics (die das geld eintreiben) reingefallen!
    ABER viel interessanter an der Geschichte ist doch – wer hats bis zum schluss durchgezogen und nicht gezahlt?
    Hat sich jemand einen Anwalt genommen oder ist anderweitig dagegen vorgegangen???
    Das einzig interessante sind Fakten wie man den Betrag nicht zahlt. Bei mir ists nur die einmalige Gebühr aber selbst die will ich nicht zahlen, weils Betrug is und wenn jeder einfach zahlt verdienen die sich dumm.
    Ggf zahl ich die t-mobile rechnung separat aber nicht die 5 euro (lassen wirs mal drauf ankommen) in einem paypal fall (lange geschichte) wollten die mich um 650 euro verklagen hat sich ein jahr hingezogen – verklagt wurde ich nie….

  137. Olafsagt:

    Also mich hat es auch erwischt ich wollte lediglich nach einem app für mein iphone schauen und da kam ein Bild das habe ich gespeichert und da war es schon geschehen 4,99 euro die Woche für nen Bild das ist erstens Wucher und zweitens habe ich keine AGBs oder sonstwas bestätigt warum bekommen die meine Handy Nummer ohne das ich diese eintrage? Betrug ja das ist das für mich! Gehen wohl davon aus das keiner etwas unternimmt.

  138. Nadja Wilksagt:

    So nun ist es mir auch passiert… habe über meebo.com auf dem iphone dummerweise auf einen vermeindlichen „Ihr Valentinsgeschenk“ aus Neugierde drauf gedrückt… sofort öffnete sich ein Pop up „danke für Ihr abgeschlossenes Abonnement … kostet 4,99€ wöchentlich“ kann doch nicht wahr sein! Habe es direkt auf midnmatics gekündigt, 4,99 wurden dennoch für rein gar nix abgebucht. Ich glaube doch ich sipnne!

    Wie kann sowas sein!? Meine 4,99 kriege ich nicht wieder oder?

    Ich hoffe das Abo ist jetzt auch wirklich gekündigt. Habe vorsichtshalber einen Screenshot gemacht. Es steht zumindest da, dass das Abo nicht mehr aktiv ist.

  139. Halli – hallo,
    auch mich hats erwischt. Habe bewußt nichts bestellt, mich aber über eine wöchentlich erscheinende sms gewundert „winmyTV“. Aus Zeitmangel hab ich sie ein Jahr lang weggedrückt. Vor einer Woche wollte ich mal antworten, dass ich das nicht will und siehe da es gab keine Absenderangabe. Also lange Suche im Internet (alles furchtbar zeitaufwendig) und dann konnte ich dieses winmyTV abbestellen. Bei einem Besuch in meinem T-Com Laden stellte sich heraus, dass monatlich 20,00€ abgebucht wurden.
    Ich finde es unmöglich, dass mit solchen Mitteln gearbeitet wird. Jetzt ist natürlich alles abbestellt – mal sehen was demnächst Neues dazu kommt.
    Grüße Dagmar

  140. Der Jogiesagt:

    Moin, mein Tip bleibt: einfach lesen, was ihr da abschliesst. Auch im Internet. Ich habe mich sehr lange damit beschäftigt und musst leider feststellen, dass bei allen Abo geschichten und so, immer irgendwo über die Kosten informiert wurde. Also, wer lesen kann, ist kalr im Vorteil 😉 Firmen wie convisual, net m, digame und mindmatics sind nur die Dienstleister für die Zahlung. Halt wie ne Bank, die ne Lastschrift einzieht. Ich habe meine abos relativ einfach stoppen können unte r https://extranet.mindmatics.com/mediatorfactoring/index.init.go DEr Jogie

    Admin: Ja und??? Macht’s das denn besser??? Für mich ist Fakt, dass Dinge so sind wie sie sind, damit möglichst wenig Betroffene merken was los ist. Hälst du Verbraucherschutz für einen sportlichen Wettbewerb im klein Gedrucktes Lesen??

  141. Roland B.sagt:

    Hallo zusammen

    Alle reden von T-Mobil ich bin gestern abend von
    MOPAY 12load überrascht worden (4.99 Woche)und zwar über Penny Mobil. 4.99€ waren einfach abgebucht.Frage was kann ich nun tun um die loszuwerden?

    Admin: les die AGB durch, da muss eine telefonnummer stehen, an die du ein „Ich kündige“ smsen kannst

  142. Hans-Peter Hansensagt:

    Bemerkte erst nach einer Auslandsreise die Abbuchungen auf den Handyrechnungen, deren Zuordnung dann wieder einige Zeit gekostet hat Es wurden ganze 59,79 Euro abgebucht, obwohl ich SMS Nachrichten enes angeblichen, mir unbekannten Abos bei champ.-quiz nicht geöffnet, sondern gleich gelöscht hatte.
    Kündigung wurde sofort akzeptiert. Ist Methode.
    Habe Rückzahlung verlangt. Versuche Abbuchung zurück-zubekommen.
    Hier liegt eine schlimme Abzockmethode vor. Der Verbraucherschutz sollte sich des Falles annehmen.

  143. Detlef Stobbesagt:

    Hallo,
    wie auch viele andere bin auch ich auf diese Dienste von Mindmatics reingefallen. Habe eine SMS erhalten dort stand etwas von 4,99 Euro in der Woche. Diese SMS habe ich mit den „X“ geschlossen und mit diesem klick soll ich schon ein ABO abgeschlossen haben!!?? AGB habe ich nicht erhalten oder diese bestätigt.
    Wie kommt man an sein Geld? Sollten solche Firmen einfach so weiter machen, oder soll man sich mit mehreren zusammen schliessen und diese Firmen verklagen damit endlich auch unser Gesetzgeber reagiert.
    Übrigens ich habe bei der Telekom mein Anschluss für Drittanbieter sperren lassen, damit ich nicht wieder solche teueren SMS bekomme.
    “ Armes Deutschland!!!! “
    Gruß Detlef

  144. jochen f.sagt:

    wir sind ebenfalls darauf reingefallen, wie auch immer, es ist nicht nachvollziehbar auf welchem wegwe. unser handyanbieter, callmobile, behauptet, sie können nichts dagegen machen, das ich nicht lache. wir werden diese firma jetzt gleich wegen betruges zur anzeige bringen und unseren vertrag bei callmoblie auflösen. fertig. solches gebahren betrachten wir als kriminell.

  145. Werner Klaussagt:

    Bin auch einer von denen wo von sowas überrascht wurde. Habe aber gleich über Telefon gekündigt. Und tue das auch noch schriftlich.Habe die Mail am 15.01.2010 abends um22uhr erhalten. Finde das eine große schweinerrei sowas überhaupt zuzulassen. Mit Freundlichen Grüßen Klaus.

  146. E. Frösesagt:

    ich habe vielleicht mal an einem Gewinnspiel teigenommen, aber sicher nie eine TAN eingegeben. Seit November wundere ich mich, dass meine prepaid-Karte an Schwindsucht leidet. Jetzt habe ich rausgefunden, dass winmaycar über mindmatics wöchentlich 4.99€ bei mir abbucht. Gekündigt habe ich gerade, obwohl ich icht weiss was!!
    Man hat keine Cahnce das Geld zurück zu bekommen????
    Gruß

  147. Hubert Hasenfratzsagt:

    Auch ich habe von dieser Firma mit der Telefonrechnung Geld abgezockt bekommen und kann mich nicht wehren. Inzwischen sind wir offensichtlich sehr viel Geschädigte.
    Wie können sich die von Mindmatic geschädigten zusammenschliesen und gemeinsam gegen diese Firma vorgehen. Gemeinsam hätte man auch eine Chance beim Justizminister auf eine Gesetzesänderung zu drängen, dass solche Abzocke nicht möglich ist. Auf solch nicht nachvollziehbare Art darf ein Vertrag nicht zustande kommen.

  148. micksagt:

    hi…

    ich hab das was meine vorgängerin christane gemach hat versucht mit der Kündigung hat es geklappt.. hab auch den Kontrollanruf gemacht die Abos waren weg, aber ich muss auch die Rechnung abwarten.

    gruss mick

    Eine einfache Kündigung ist auch telefonisch möglich. Dabei wird man über alle abgeschlossenen Gewinnabos informiert (Habe mich gewundert, was da alles registriert war.) Ein Kontrollanruf nach der Kündigung hat mir dann gezeigt, dass es nun keine unfreiwilligen Abos mehr gibt. Hier die Telefonnummer: 01805991000.

    Gruß Christiane

  149. Reifenberg Helenesagt:

    auch ich bin in die Abzocke-Falle getappt u. zwar bei winmycar.Es war mir auch nicht bewußt,dass ich ein Abo von mtl. 4,99 € gekauft habe. Bei Kontrolle meiner T-Rechnung von Nov. u. Dez.. ist es mir erst aufgefallen.
    Unter Kontakt der Fa.Mindmatics kann man den ganzen Spuk löschen lassen. Ist auch dort dokumentiert. Werde das jetzt mtl. kontrollieren.
    T-mobile zieht sich wie immer schön aus der Sache raus.
    Das waren die teuersten SMS, die ich je hatte.
    Also, aufpassen, bei irgendwelchen, gewinnversprechenden Spielen im Netz.

  150. Patrick Sandrheimersagt:

    Ok Vielen dank
    für ide hilfe
    ich habs geschafft das Abo abzumelden.
    Es ist ganz einfach 😉

  151. Patrick Sandrheimersagt:

    Hallo,
    Ich habe auch wie auch immer ein Abo abgeschlossen.
    So, was machen?
    kann mir vielleicht jemand die Nummer geben wo ich dieses wort schreiben muss. Und welches Wort muss ich schreiben?
    (Hat oben ein Admin erwähnt)
    bitte auf Antwort
    Patrick

  152. Geldonsagt:

    wegen irgendwelchen gameguthaben das ich garnicht gebucht habe

  153. Geldonsagt:

    Bei meiner internet rechnung bin bei alice habe handy vertrag mit alice
    die mindmatics haben mir 52 € abgezockt ohne das ich was weis kann mri einer helfen

  154. Robertsagt:

    Hallo,
    nun gehöre ich auch zum Club!!!
    Mindmatics und 12load.de sind meiner Meinung Bexxxx hoch 10! Durch bloßes Antippen einer Werbung einer IPhone App wird ein Abo über 4,99€ pro Woche ausgelöst ohne jegliche Anerkennung von AGB’s. Wie geht das denn überhaupt Rechtlich…..In Deutschland ist wohl alles möglich.
    Das App: Akkuanzeige per Apps Kostenlose Runtergeladen, pasts blos auf. Habe heute erst mal meine Rechnung auf Überweisung umgestellt und werde Morgen den ganzen Scheiss an T-Mobile zurückschicken, da ich noch 2 Tage Rückgaberecht habe und ein Glück habe ich einen Anwalt in der Familie der wird die erstmal wegen 4,99 ärgern….

    Viele Grüße Robert

  155. Michaela Beksagt:

    Hallo,
    auch ich bin von MindMatics reingelegt worden. Habe bemerkt dass bei meinem Handyanbieter Maxxim in kurzen Abständen 15€ abgebucht wurden, obwohl ich nicht viel telefoniert oder SMS geschrieben habe. Nach Kontrolle der Rechnung habe ich dann festgestellt dass die Fa. MindMatics dies verursacht hatte. Ich habe dann bei Maxxim angerufen und bekam dann dort gleich Telefonummer, Adresse und E-mail. Fall jemand die Adresse benötigt:.Mind Matics, Marcel-Breuer-Str. 18, 80807München.
    Werde jetzt auch gleich kündigen.
    Viele Grüße Michaela

  156. tina klosesagt:

    hallo nochmal,
    habe mich eben mit der handynummer bei mindmatics eingeloggt. dort kann man sämtliche downloads, abos usw. einsehen. das sollte man machen, denn ich habe festgestellt, dass kein abo existiert, sondern dass mein lieber herr sohn onlineguthaben über eine spieleseite gekauft hat…….frohe weihnachten !
    gruss ina

    Admin: genau deshalb muss man bei Mindmatics auch mit so Vorwürfen wie Abzocke etc. vorsichtig sein. Die wickeln ihr Geschäft schon sehr professionell ab und vor Gericht wird das sehr sehr schwierig. Ich persönlich halte die Geschäftsidee für moralisch nicht tragbar, aber das ist meine Meinung.

  157. tina klosesagt:

    welches abo ??? ich habe keines abgeschlossen …….wo muss ich es denn kündigen ???

    Admin: wegen dem Abo sind die aber anderer meinung! les mal die AGB durch, da musst du dann ein Wort an eine Nummer smsen und dann ist der Spuk vorbei.

  158. tina klosesagt:

    Hallo, an alle,

    mein Sohn bekam 2x 4,99 für Premium-Dienste von mindmatics abgebucht. Hat eine Aldi-Karte. Er hat auch an keinem Gewinnspiel teilgenommen….Woher haben die seine Nummer und was kann ich machen, damit die Prepaidkarte nicht gleich wieder leergelutscht ist ???
    gruss tina

    Admin: Man muss das Abo kündigen.

  159. Timm, Rolfsagt:

    Ich bin auch von der Firma mintmatics reingelegt worden. Ich soll angeblich ein ABO abgeschlossen haben, wovon ich nichts weiß. Nun ziehen die wöchendlich 4.99 € von meinem Konto bei meinem Handy-Anbieter ab. Der muß angeblich Gebühren Dritter einziehen, weil das gesetzlich erlaubt ist. Der Staat fördert das verbrecherische Treiben mancher Gauner, und der Verbraucher ist das Opfer. Ich dachtre immer, zu einem Vertragsabschluß gehören zwei Unterschriften. Erst wird man von den Banken angeschissen und nun das. Ich traue niemandem mehr. Mein Anbieter hat mir empfohlen, einen neue Nummer zu nehmen. Was sind das nur für Zeiten.

  160. Rene Müllersagt:

    Hi,

    ich bekam vorher eine sms von mindmatic, ich soll über die tan xxxx mein abo bestätigen, nach dem ich mal im inet geschaut habe was da so abgeht bin ich auf die seite von midmatics und hab mich eingelogt, natürlich nicht über die tan, diese habe ich weder über handy noch sonst wie bestätigt. dort angekommen fand ich dann ein abo das ich scheinbar angemeldet habe und sogleich auch wieder abgemeldet habe. tatsächlich habe ich weder das eine noch das andere, ich bin gespannt ob ich auf meiner o2 rechung eine überraschung finde. dass die großen anbeiter alle mitspielen finde ich mies. ich werde meine verträge morgen kündigen, denn bei abzocke könnte ich kotzen! sorry, iss aber so!

  161. Hajo Booßsagt:

    Hallo zusammen,
    das Ganze ist keine Abzocke, sondern dreister (Böses Wort), der z. B. von meinem Anbieter DEBITEL unterstützt wird, weil er diesen illegalen Bestandteil der Handyrechnung zumindest bis Okt. 2008 ganz verstohlen auf der Rückseite, also hinter der Gesamtsumme aufführte.Das ist zwar mittlerweile abgestellt,
    aber mehr oder weniger stufenweise. Erst die Novemberabrechnung (mobilcom/debitel) weist diesen Betrug auf der ersten Seite unter „Forderungen Dritter“ aus.
    Ich kann mir aus meiner sicherlich juristisch nicht fundierten Sicht trotzdem nicht vorstellen, dass durch – meinetwegen natürlich versehentliches – Antippen einer SMS – Taste ein Vertragsverhältnis zustande kommen kann.
    Hier ist vertragsrechtlich etwas (viel) faul im Staate D…

  162. Fabisagt:

    Hallo,
    ich habe das selbe Problem wie mein Vorgänger, habe aber noch keine TAN eingegeben. Vor ein paar Minuten erhielt ich aber eine SMS, in der stand, dass ein Abo eingerichtet wurde, welches mich 4.99 € pro Woche kostet.
    Muss ich dieses stornieren?

    mfg. Fabi

    Admin: Du must auf irgendeine Art bestätigen, sonst gibt es keinen Vertrag. wenn du wirklich nicht per tan bestätigt hast kann es kein Abo geben – kontrollier halt deine Abrechnungen

  163. veesagt:

    Hallo ich brauch hilfe. ich habe 2 sms bekommen eine das das konto eingerichted wurde und eine woche später das er verlängert wurde. nun bin ich unschlüssig. soll ich bei mind matics meine angaben eingeben und drauf antworten oder einfach nur löschen? ich sehen nirgens eine gelb abhebunf will morgen aber mal zu tonline hin und das über prüfen lassen. vieleicht sollte einer der das gekündigt hat mal hier einen eintrag hinter lassen wies denn nun gemacht wird. so weit ich lese sind hier viele am raten . wie gesagt bis jetzt is bei meine konto noch nichts abebucht worden. danke schoen für die hilfe. oder auch antworten. ps ich kann diese agb nicht finden :(

    Admin: Hast du denn irgenwann mal eine TAN Nummer in dein Handy getippt?

  164. charlyheggsagt:

    Hallo,
    auch bei mir hat diese Fa. zugeschlagen und ich finde is fies von T-mobile, daß solcher „Verknüpfungen“ bei Vertrag nicht offengelegt werden.
    Ich habe es auch erst nach Monaten gemerkt, einen Anwalt eingeschaltet und werde Anzeige wegen Betrug und arglistige Täuschung erstellen. Auch muß die Fa. dann detailliert erklären, wie es zu einem Vertrag gekommen ist.
    Die Verbraucherzentale Baden-Württemberg klärt auf/in ihrer Hompage darüber auf, was für Voraussetzungen für eine Zustandkommen notwendig sind und belegt es mit Gerichtsurteilen.
    mfg

  165. kübrasagt:

    hallo kann mir jemand helfen ich bin da auf i.-wie angemeldet ich will das kündigen aber weis nicht wie bitte hilft mir.

  166. Stefan C.sagt:

    mindmatics und 12load.de sind meiner Meinung nach B. (böses Wort, zur Sicherheit des Posters unkenntlich gemacht) , auch wenn ihr handeln evtl. legal ist (dies weiß ich noch nicht). Durch bloßes Antippen einer Werbung einer IPhone App wird ein Abo über 5€ pro Woche ausgelöst (ich recherchiere gerade, für was es ist). Wer es gar nicht merkt, zahlt 260€ im Jahr an eine von mir so definierten „Hilforganisation für krxxxxx ( auch böse) Energie“. Das App: Täglich Englisch lernen von Prometoys Limited.

    Mit dieser Sache baut sich kein beteiligter ein gutes Image auf (T-Mobile, Apple, etc)

    Viele Grüße Stefan C.

  167. Bürger01sagt:

    Ich finde das eine Bodenlose frecheit wie hier mit Persönlichen Daten umgegangen wird . Wie kann mann sich gegen solche Abzocke wehren ?und wie kann ich den angeblichen Vertrag kündigen?

    MfG : Andreas

    Admin: Schau in die AGB des Diensteanbieters, also da, wo du dich angeblich für irgendeinen Kinderkram angemeldet hast!

  168. KiaraXLsagt:

    Liebe mit geschädigte. Ich melde mich hier eigentlich nur zu wort um eines klar zustellen. So blöd es auch ist aber ein Telefon/Handy Anbieter hat keinen Zugriff / Keine Kontrolle was wir als Kunden mit unseren Daten machen. Wenn wir nun also in diese Abo laufen dann ist der anbieter (z.B. Vodafon) dazu verpflichtet diese Gebühren einzufordern und 1 zu 1 an das jeweilige Unternehmen zu übertragen. Die Anbieter sind NIE partner solcher firmen.

    Drum straft nicht die die nichts dafür können. Schickt Beschwerde mails an die Politiker damit die endlich die Gesetze in diesem Bereich ändern.

    Und vorallendingen lasst eure Verträge gegen sowas sperren (wirkt zwar nicht bei bereits bestehenden Abos aber verhindert das neu entstehen)

    Admin: Da hast du grundsätzlich Recht. Fakt ist aber, das T-Mobile offizieller Partner von Mindmatics ist und auch auf deren Internetseite geführt wird. Ich bin selber selbständig und wenn ich öffentlich sichtbare Partnerschaften eingehe, dann harmonisiere ich mein Handeln mit dem des Partners – wenn schwarz und weiß sich mischen wird’s halt grau – von weißer Weste also keine Rede mehr. Es bleibt ein „Geschmäckle….“ Soweit ich weiß kassieren nicht alle Handyanbieter für solche Unternehmen die Gebühren.

    http://www.mindmatics.de/de/index.html?flash=1

  169. Rudolfsagt:

    Leistungen von Mind Matics.
    Jetzt habe ich mir meine Rechnung von T-Mobile ausdrucken lassen, weil meine 15€ Karte nach zwei Telefonaten schon leer war.Da ersehe ich jetzt 4 Abbuchungen von MinMatics, jeweils EUR 4,99 für Car- und PC-Abo.
    Ich hatte mit dieser Firma noch nie Kontakt und weiß garnichts von diesen Abos. Jetzt muß ich Eure Ratschläge durchlesen und sehen, wie ich am besten vorgehe.
    Gruß Rudolf

  170. Christianesagt:

    Bin auch unfreiwillig Abo-Kunde bei MindMatics geworden und habe mich heute abgemeldet. Man darf allerdings die TAN-Nummer nicht eingeben, die einem daraufhin per SMS zugeschickt wird, wenn man die Registrierung beim nächsten Gewinnspiel vermeiden will. Ich habe nach ca. einer Stunde dann eine Bestätigung der Kündigung erhalten. Habe allerdings auch bei T-mobile meine Rechnung für externe Anbieter sperren lassen, damit mir das nicht noch einmal passiert. (Das hilft nicht für die Vergangenheit aber für alle Zukunft und man muss nicht den Handy-Vertrag kündigen).

    Eine einfache Kündigung ist auch telefonisch möglich. Dabei wird man über alle abgeschlossenen Gewinnabos informiert (Habe mich gewundert, was da alles registriert war.) Ein Kontrollanruf nach der Kündigung hat mir dann gezeigt, dass es nun keine unfreiwilligen Abos mehr gibt. Hier die Telefonnummer: 01805991000.

    Gruß Christiane

  171. kasmek kardusksagt:

    Hallo Geschädigte,

    wir sollten uns zusammentun und die Politischen Parteien mit diesen Problemen konfrontieren. Diese haben es schliesslich ermöglicht, dass Firmen wie Mindmatics und andere uns be….n können, ohne das etwas dagegen getan werden kann. Wenn die Seiten der politischen Parteien mit Beschwerden dieser Art überschwemmt werden würden, könnte dies zur Änderung der Gesetzte, die dies ermöglichen, führen. Auch mich hat mindmatics erwischt. Ich kontrolliere meine Konten auch nicht oft genug, so dass mir dies erst Monate später aufgefallen ist. Habe mehrere Male E-Mails an t-mobile verschickt und tue dies weiterhin. Habe t-mobile aufgefordert, die Abbuchung zu unterlassen und meine Abbuchungsgenehmigung zurückgezogen. Habe t-mobile schriftlich verboten, meine Daten an Dritte weiterzugeben. Meine nächsten Schritte dagegen sind folgende:
    1. Schriftliche Kündigung bei Mindmatics. t-mobile hat mir die Adresse nach mehrmaligem Verlangen gegeben, und ich habe den unbekannten Service schriftlich mit Rückantwort gekündigt und um Aufklärung gebeten. muß jedoch auf eine Antwort noch warten. Von Kündigung per Handy halte ich nicht so viel, weil ich von einer Firma mit soviel krimineller Energie kaum erwarten kann, das dies funktioniert. Ausserdem werden elektronisch versandte Kündigungen von einem Staatsanwalt nicht akzeptiert.
    2. Permanent Druck auf t-mobile machen. Wenn jeder Geschädigte permanent Beschwerden an t-mobile abschickt, wird sich vielleicht etwas ändern. Dies kann man automatisieren! Jeden Tag eine Beschwerde e-mail von Geschädigten an t-mobile kann ja nicht verboten sein, oder? Vielleicht trennt sich t-mobile dann von MindMatics.
    3. Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn es mir nicht gelingt, das unbekannte und unerwünschte Abo zu kündigen, dann werde ich einen Anwalt einschalten müssen. Gleichzeitig werde ich dann mein Handy bei Telekom kündigen. Ob dies so einfach sein wird, weiss ich nicht, aber innerhalb der Kündigungsfrist wird dies in jedem Fall funktionieren.
    4. t-mobile Rechnungen nur noch schriftlich zuschicken lassen. Der Zugriff auf meine vollständige t-mobile Rechnung wurde immer wieder gestört. Ob das aus Absicht geschieht, weiß ich nicht. Ich habe aber sicherheitshalber die elektronische Rechnung wieder durch eine schriftliche Rechnung ersetzt, so dass ich in Zukunft sofort sehen kann, was mir berechnet wird. Mit Abbuchungsgenehmigungen werde ich in Zukunft sehr behutsam umgehen.
    Es wäre gut. wenn eine erfolgreiche Abwehr beschrieben werden könnte. Das würde allen von uns sehr helfen. Sollte mir dies gelingen, dann werde ich mich noch einmal melden.

  172. Winfriedsagt:

    Leider wurde ich ebenfalls ein Opfer dieser Ab….rfirma. Ich bin mir keiner Vertragsvereinbarung mit dieser oder anderen Firmen bewußt, für deren „Dienste“ mir mittlerweile über € 200 über T-Mobile verrechnet wurden. Mindmatics AG ist eine Partnerfirma der T-Mobile. T-Mobile kassiert für sie, sieht sich aber außerstande im Kundeninteresse zu intervenieren. Das ist doch kein anständiges Geschäftsgebahren! Ich habe mein Handy sperren lassen, werde meinen Vertrag mit T-Mobile fristlos kündigen und Anzeige erstatten.

  173. Manfredsagt:

    Habe gestern festgestellt das ich von MindMacs auch abgezockt werde!

    Die nervigen Handy-Anrufe von irgend einen Spieleanbieter habe ich immer weggedrückt.Trotzdem wurden mir seit Juli 09 fast 70,-€ von T-mobile mit der Rechnung abgebucht! Die Firma T-mobile ein Betrüger? Oder ein Handlanger für Betrüger? Eigentlich in unserem Rechtsstaat doch unmöglich!

    Hat jeder Betrüger, über Umwege Zugriff auf mein Konto? Sollte doch auch unmöglich sein! Oder?Vielleicht finden sich doch Verbraucherschützer oder ein Staatsanwalt der dem Treiben ein Ende setzt!

    Admin: Hallo Manfred, definiere doch mal „Betrüger“ – das ist weder für MindMatics noch für die telecom haltbar – das ist auch der Grund, warum die so eine prominente Partnerliste haben – die zollen alle dem System mindmatic Respekt – und das System heißt: Kompromisslos der Firmenphilosophie dienen und Firmenziele erreichen – ohne die Grenzen der Rechtsstaatlichkeit wirklich zu übertreten. Das ist kein Betrug, das ist vielleicht bedenklich, das ist vielleicht zu verurteilen, aber das ist nicht verboten – also Vorsicht mit Betrug…

  174. AKsagt:

    Ist ja auch kein Wunder, dass die Telekom sich da nicht einschaltet. Die sind Partner von MindMatics. Wer schießt sich schon ins eigene Bein.
    Ich finde es unmöglich, dass man zum Abo weder AGBs bestätigen muss noch überhaupt eine Ahnung hat, dass das klicken auf einen Werbebanner Kosten auslöst.
    Die Kündigung verläuft reibungslos. Kein Wunder. Die freuen sich, dass sie so oder so schon die 5 Euro kassiert haben. Wie sieht es eigentlich mit dem Widerrufsrecht in diesem Fall aus? Darf man davon gebrauch machen oder zählt das für diese Art von Abo nicht?

  175. Netzband Timsagt:

    Hallo,
    ich habe auch diesen Posten auf meiner Rechnung und weiss nicht wie ich es kündigen soll…
    Hab die AGB´s gelesen aber nichts gefunden..kann mir vielleicht jemand die nummer zum kündigen schicken, sonst wüsste ich nciht was ich machen soll… will natürlich auch nicht die ganze zeit die beiträge zahlen…
    bitte um schnelle Hilfe

    Danke Tim

    Admin: Tim, da MUSS es was geben, Such mal genau oder check mal in Google „Firmenname kündigen“ – das findest du schon…

  176. retrokindsagt:

    wow usch… platz 1 bei google!

    wenn man sich anschaut welche „sendungen“ die alles abrechnen…. hammer.

    wünsch dir trotz zeitmangel viel erfolg beim sammeln der infos zu dem thema

  177. Katrinsagt:

    Hallo, ich ärgere mich auch gerade mit Mindmatics rum.
    Auf meiner Rechnung sind 3 Posten aufgeführt á 9,99 Euro. Als nähere Erläuterung steht nur Game.
    Die Positionen sollen angeblich morgens 3:23 , 3:24 und 3:27 in Anspruch genommen worden sein.
    Nur doof, dass ich da schlafe. Und für games muss doch eigentlich GPRS Funktion und MMS und so Kram aktiviert sein, oda? Ist bei der Karte aus gutem Grund nicht aktiviert. Also ich kann keine MMS empfangen und verschicken….
    Wie kann man sich da zur Wehr setzen? Mit E+ zu telefonieren kostet ja auch wieder n Haufen Kohle. Kann die Verbraucherzentrale helfen?
    Wäre lieb wenn ihr hier auch Ratschläge posten könntet, wie man sich da zur Wehr setzt. Weil wenn ich die Buchung meiner E+ Rechnung zurück holen lasse is ja meine Karte gesperrt… auch doof.
    Wie kann man das denn kündigen? Die wollen ja, dass man sich da einloggt aber mit Handynr.
    Bin recht ratlos.

    Admin: Schau mal in die AGB – da gibt es eine Nummer, über die du per SMS kündigen kannst. Das klappt eigentlich – dein Geld bekommst du nicht zurück, zumindest nicht ohne professionelle Hilfe. Aber achte: Um Geld geht es diesen Anbietern gar nicht, den geht es hauptsächlich um Adressdaten. Also schau, dass du auch die zukünftige Nutzung deiner Daten unterbindest, z.B. durch einen entsprechenden Brief!

  178. Sylviasagt:

    Mir werden auch immer wieder winmycar-SMS geschickt. Ich habe sofort geantwortet: KEIN INTERESSE, die Sendung war aber nicht möglich, da die Nummer unterdrückt war.
    Bisher wurde über mein Mobilkonto 3×9,98€ abgebucht. Da ich Prepaid-Handy habe, um eben solchen Betrügern ausweichen zu können, habe ich immer erst erfahren, dass widerrechtlich abgebucht wurde, nachdem mir callmobile mitteilte, dass mein Konto aufgeladen wurde. Da ich sehr selten telefoniere, bin ich der Sache nachgegangen und siehe da: Auch ich wurde Opfer von Mindmatic bzw. Car-Abo, das ich niemals abgeschlossen habe.
    Lt. callmobile können die nicht sperren, weil Mindmatic eine Forderung angemeldet hat und ich mich mit diesen Betrügern auseinandersetzen muß. Ich habe jetzt meine Mobilnummer geändert und werde versuchen, mein Geld zurück zu fordern.
    Hoffentlich widmet sich Mayer mit seiner „Akte09“ mal diesem „Unternehmer“ namens Mindmatic.

    Grüße an alle Mindmatic-Geschädigten

    Sylvia

  179. Tatiana Houghsagt:

    Hallo,

    in meiner Telekom-Rechnung war ein Kostenpunkt von MindMatics über ca. 24 EUR. Nach anfänglicher Ratlosigkeit habe ich diese Internetseite gefunden (für die ich sehr dankbar bin). Auf diese Weise bin ich schnell auf winmycar gestoßen. Ich hatte hier ahnungslos an einem Gewinnspiel teilgenommen. Das es so einfach ist (über Telefonrechnungen) ….
    Trotz großer Wut, Ich habe die Rechnung bezahlt.
    Auf Winmycar oder mindmatics muß man sich mit Telnr. einloggen, bekommt eine TAN per SMS zugeschickt, gibt die TAN ein und meldet so das Abbo ab. Die Abmeldung wird dann per SMS mitgeteilt. Angeblich ist der gesamte Vorgang kostenlos.

  180. Gareiß Güntersagt:

    Hallo an alle,
    auch ich bin ein MindMatics AG Geschädigter.
    Die haben von meiner T-Mobil Rechnung einfach abgebucht. habe das Geld Rück überweisen lassen. jetz haben die KSP Rechtsanwälte eingeschaltet und wollen das Geld einklagen.
    Genauso hat eine Fa. Buongiorno Deutschland Geld abgebucht, die klagen gleich beim selben Rechtsanwalt mit.
    Ich habe mit beiden Firmen nichts am Hut, habe kein Abo bestellt und keine Klingeltöne runtergeladen. Gehe zum Rechtsanwalt

  181. Djurica Miricsagt:

    Hallo NICHT auf die SMS reagieren hatte auch was
    bekommen von 12load.de das ich ein ABO hätte für 4,99 die Woche und ich könnte den Status meiner Dienste bei help.mindmatics.de einsehen. Damit wollen die nur eure Handynummer ködern und ihr habt automatisch ein ABO abgeschlossen am besten gleich Löschen. Ich habe meine Rechnungen kontrolliert und da ist nirgendwo eine Abbuchung zu sehen. Also seit Vorsichtig bei solchen SMS.

  182. Sunnysagt:

    Auch ich bekam merhmals die WINMAYCAR-SMS und dachte, das sei bloß Werbung. Hab‘ die einfach gelöscht und nun finde ich Mindmatics Abrechnungen auf meiner T-Mobile-Rechnung. Hab‘ mit T-Mobile telefoniert und auch die meinten, sie könnten da nix machen. Da müsste ich mich selber drum kümmern. Die Drittanbieter habe ich jetzt sperren lassen, aber das gilt wohl nicht für Abos, die man schon hat.*grummel* Hab‘ mich auf derWinmatics-Seite eingelockt (wozu ich meine Handy-Nr. eingeben musste, was ich eigentlich tunlichst im Internet vermeide, aber was sollte ich machen???). Hab‘ da im Kundencenter jetzt das Abo gelöscht und darüber auch einen Betsätigungs-SMS bekommen… aber ob das nun ein Ende hat mit den Abrechnungen??? Bei der nächsten scheinbaren Werbe-SMS läuten bei mir auf jeden Fall die Alarmglocken!!!

  183. Reiner maß?sagt:

    Ein Unding ist das!!Irgendwelche Betrüger ziehen Geld über T-Mobile Rechnung ab ,und wir können nichts dagegen tun!
    T-Mobile sagt„wir halten uns da raus„!!
    Was soll das denn heißen„wir halten uns da raus„?
    Schließlich überweise ich das Geld auf euer Konto.
    Skandal von T-Mobile
    Lasst uns alle bei solchen Gaunern keine Verträge mehr abschließen

  184. Michael Lücksagt:

    auch ich bekomme seit drei Monaten jede Menge närfige sms
    von WinmyTV , seit heute auch eine Rechnung über eine
    Nutzung in höhe von 50.00 €. Leider kann man gegen diese
    Art von Verbrechen nicht machen, außer zahlen!!!!

    Admin: Wie wär’s denn mal mit kündigen?

  185. Winfried Schmidtsagt:

    Jo Moin allerseits
    ich habe mich die letzten Monate schon gewundert
    das meine T-mobile rechnung immer so hoch ist bis ich gestern abend meine Rechnung unter die Lupe genommen habe
    es ist eine Abofalle von den ganzen Glücksspiele im Internet die Kostenlos sein sollen ich habe die letzten Monate immer Monatlich eine Sms bekommen von
    WinMyTv ich wußte nicht was das war.
    Heute habe ich bei T-Mobile angerufen die haben keinerlei bezug auf diese Abofalle ich sollte bei MindMatics AG direkt anrufen das habe ich getan und es kommt eine Ansage nach dem anderen bis zu dem Punkt Kündigung das habe ich auch gemacht und bekam darauf eine Sms mit der Bestätigung meiner Kündigung ich hoffe nur das ich im nächsten Monat nicht wieder eine Horrorechnung bekomme von T-Mobile muß mal schauen sonst mach ich eine Anzeige gegen die Abzockfalle MindMatics AG
    Liebe Grüße
    Euer
    Winfried

  186. Ollisagt:

    Hallo,

    hatte auch Probleme mit Kosten über Drittanbieter. Bin dann auf die Mindmatics Website und habe ein Abbo, welches ich dummerweise bestellt habe einfach gekündigt. Einfach den Kundenservice nutzen!

    Admin: Wie ich schon öfter gesagt habe: Die Abzocke dieser Dienste besteht darin, dass die meisten „Opfer“ gar nicht wissen, dass man sie zur Kasse bittet und sowas oft über Monate unbemerkt geht. Aber: Das Kündigen dieser Dienste ist meist sehr unkompliziert, man muss es nur tun!!

  187. Baczynski,Horstsagt:

    Hallo, mir geht es nicht besser,habe Telefon-Karte 15 Euro, kommt SMS sind 4-5 Euro runter, dass mehrmals!
    Habe ein E-Mail geschickt , schreiben soll Hand-Nr. schicken mit Vorgang bearbeitet werden kan, die haben meine Nr.!
    Habe geschrieben Diebstahl!
    MfG HB

  188. mira_xxsagt:

    Hallo,
    aber das kann doch nicht sein, dass sich so viele Leute täuschen. Also ich war mir auch nicht bewußt, dass das ein kostenpflichtiger Dienst ist.
    Also bei mir wurde schon knapp 10€ mit der Handyrechnung abgebucht. Aber bei der nächsten Rechnung werde ich den Betrag abziehen.

    Admin: Dann sperrt dein handyanbieter deinen Vertrag bis alles bezahlt ist — aber nun gut: Jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen

  189. Gerrysagt:

    Hallo, auch Ich bin plötzlich konfrontiert mit Zahlungen zu Mindmatics via mein T-Mobile account. Ich wird so bald wie möglich mein Anwalt informieren. Hat einer von Euch erfahrungen mit ein Gerichts sache gegen T-Mobile und Mindmatics?

    Gruß

    Gerry vT.

  190. Schell Gerhardsagt:

    mir wurden von winmycar 5 x 4,99 € abgebucht. Bin durch Zufall drauf gekommen. Habe sofort vorsorglich gekündigt. Wurde mir bestätigt, dass ich das Geld aus Kulanzgründen zurück bekommen auf das Handy-Konto. Dort ging ein „Avis“ für das Storno ein. Aber nicht die Überweisung. Werde der Sache weiter konseuqent nach-gehen.

  191. hohenstatt andreassagt:

    achso ,das sperren bezieht sich auf drittabieter dienstleistungen.einfach sperren lassen und gut is.außerdem muss die m m fa den vertrag nachweisen was wann wo bestellt bzw in auftrag gegeben worden ist.der anschluss zum tel. bleibt davon unberührt.hatte gerade wieder ein gespäch mit der netten telekom,nachdem sie mir die dienstleistung angemahnt hatten.

  192. Rosemarie Sadlosagt:

    auch ich gehöre nun zu den Geschädigten.
    Für die Zeit vom 01.07.-29.07.2009 hat mir Mindmatic
    für eine „Leistung“ – ich habe keine Ahnung um was es geht – € 49,90 abbuchen lassen.
    Ich habe der Firma ein Fax gesandt, gleichzeitig den Betrag von der Bank zurückgefordert und werde wohl mein Handy gesperrt bekommen da es sich um eine Rechnung von T-Mobil handelt.

  193. hohenstatt andreassagt:

    achso,habe online eine anzeige gemacht

  194. hohenstatt andreassagt:

    hallo hatte das vergnügen 24,95 auf meiner rechnung zu finden.nach einem sehr ernstem gespäch mit der telekom muss ich die rechnung nicht bezahlen.auf sehr ernstem nachfrage wurde mir zugesichert dass es betrug sei und die telekom verpflichtet sei den betrag einzufordern……ein wiederspruch in sich?anscheinend auch andere anbieter,auf mein nachfragen hatte sich der herr(name bekannt)geäußert es kommt von oben.also im klartext,die telekom unterstützt den betrug mit abzockern.

  195. Violasagt:

    Ist ja ein Trost für mich,dass es mir nicht alleine so geht.Hatte bei winmycar alles gelöscht und trotzdem 35 € auf der Rechnung.Bin einfach nur sauer und gespannt ob die Kündigung über Mindmatic klappt.

  196. Volkhard Rettigsagt:

    Guten Tag,
    auch ich habe heute von T-Mobile eine Rechnung erhalten, dei 19,96€ enthält für Dienstleistungen der Firma MindMatics.
    Ich habe sofort T Mobile angerufen. Man verwies mich auf MindMatics, aber ich blieb stur, so dass T Mobile veranlsst hat, dass MindMatics mich anruft.
    Herr Kettner rief mich an. Ich habe ihm eine Rechung gefaxt, aber er konnte damit nicht anfangen, da er keine Vorgänge von mit finden konnte.
    Ich habe mein Konto bei T Mobile auf anraten von T-Mobile für Extradienste sprerren lassen.
    Was soll ich weiter tun?
    Danke und Ciao
    V.Rettig

  197. Karl Hüwesagt:

    Neue Abzocke über WinmyCar. Plötzlich taucht ein Betrag von 19,96 € auf meiner T-Mobil-Rechnung auf. MindMatics stellt das übet T-Mobile in Rechnung. Bei WinmyCar war keinerlei Hinweis bezüglich der Kosten.
    Es ist traurig, dass diese Abzocke möglich ist. Warum landen die Urheber nicht im Knast?

  198. Emmanuelsagt:

    So ganz aussichtslos scheint das ja bei komischen SMS-Geschichten mittlerweile nicht mehr zu sein…

    Gefunden in, PC-Welt, 14.01.2009

    Polizei bittet um Mithilfe, Zeugen und Opfer von SMS-Abzocke gesucht

    http://www.pcwelt.de/start/mobility_handy_pda/pda_smartphone/news/190778/zeugen_und_opfer_von_sms_abzocke_gesucht/index.html

  199. ulrike Domrichsagt:

    mindmatics … ich bekomme ebenfalls auf meiner t-mobile rechnung seit einiger zeit beträge für angeblich genutzte angebote in rechnung gestellt. nach korrespondenz per email hat man mir nun zugesichert aus „kulanzgründen“ die beträge zu erstatten, was jedoch bis heute NICHT geschehen ist. die kündigung des „angeblichen“ abos wurde ebenfalls bestätigt. in der letzten telefonrechnung sind nun wiederum Beträge in Rechnung gestellt worden. einfach nur die tatsächlichen telefongeb. zahlen … und gegen die firma mindmatic strafanzeige stellen …

  200. Auch ich finde die Methoden von Mindmatics kriminell. Ich bin einmal auf den angeblichen Gewinn eines Fernsehers reingefallen. Seit dem kam jede Woche eine SMS mit dem Wortlaut „das Spiel geht weiter oder so“ und mit einer PIN die man eintragen sollte. Von Kosten keine Rede. Im März wurden 20 € bei t-mobile abgebucht und im April jetz 25 €. T-online ist damit eindeutiger Mithelfer bei Abzocke und Betrug. Denn das diese kriminelle Spiel etwas kostet ist leicht zu übersehen. Das gleiche ist jetzt mit der Umfrage wen man zum Kanzler wählen möchte. Unglaublich, dass unser Staat das alles toleriert.

  201. Schleckerbissensagt:

    Frage ich mich auch immer. Vielleicht über das Internet. Die haben wohl jetzt auch eine eigene Firma für Handywerbung. Hier ist ein Artikel darüber.

    http://www.teletalk.de/Detailansicht.287.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7231&tx...

  202. Almut Germansagt:

    Hallo alle zusammen,
    auch ich habe Ärger mit dieser Firma MindMatics. Ich bekomme seit geraumer Zeit wöchentlich 2 SMS von denen auf mein Handy, welche mich jedesmal 5 Euro kosten. Ich habe mich an base gewandt und meine Kundenberaterin war wirklich sehr hilfsbereit. Aber leider konnte sie mir keine große Hoffnungen machen, dass ich das Geld wiederbekomme (50 Euro).
    Sie hat mir dafür sämtliche Kontaktdaten vin MindMatic gegeben.Nach einer mail und einem Anruf bei dieser Firma sind angeblich(? Man wird sehen) alle meine Daten gelöscht worden.

    Ich denke aber nicht,daß ich mein Geld zurückbekomme,oder besteht doch eine Chance?
    Ich möchte auch mal gerne wissen,wie diese Firmen an meine Handy-Nummer kommen.

    Viele Grüße
    Almut

  203. Dieter Klosseksagt:

    Hallo,
    auch ich habe bei meiner letzten Rechnung von Mindmatic für Sonderdienste ca. 15,00 abgebucht bekommen. Auch ich weiß nicht warum, weshalb, wieso. Kann man diese Beträge wieder Rückgängig machen ?

    Gruß Dieter

    Nein, nicht wirklich, du kannst deine T-Mobile-Abbuchung rückgängig machen – im Gegenzug sperrt dir T-Mobile dein Handy. Kündigen und abwarten, bis die Zeit vorrüber ist. Traurig aber wahr…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Hier richtig kündigen



Mit Hilfe der Vorlagen unseres Kooperationpartners sepastop.eu finden Sie immer die richtige Kündigungsvorlage.

Aktuelle Kommentare

  • Henrichs Claus: Hallo Leute. Habe mich nach den Vorgaben der Verbraucherberatung, bzgl des...
  • Torsten Neu: Wir haben das selbe Problem, zusätzlich wurde unser Sohn angerufen und der Vertrag...
  • T. Schmid: Am 24. Oktober wurde ich genau so kontaktiert. Es war auch bei mehrfacher Rückfrage...
  • Stefan: Im Oktober 2016 fiel ich auf die betrügerischen Machenschaften dieses Unternehmens...
  • Jürgen Vomhof: Hallo, mir ging es exakt genauso, war aber schon im Juli/August. Ich erhielt dann...