Flashback-Trojaner zerstört die heile Apple-Welt

/ 12.04.2012 / / 75

Das musste ja mal so weit kommen: Lange galt die Welt von Apple mit seinen Protagonisten Imac, Ipad und Co. als Viren resistent. Wer grundsätzlich das Thema “Viren und Trojaner” ausklammern wollte, der legte sich halt einen Mac zu. Seit Mitte April 2012 ist das Legende: Russische Hacker haben einen Trojaner entwickelt, der in diesen Tagen hunderttausende von Macs infiziert haben soll – und das mit allem was ein Trojaner so kann: Ausspionieren, Netzwerke anlegen, Spam versenden, etc.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Apple hat das Sicherheitsleck geschlossen, im Umgang mit dem Feind zeigt man sich aber nach langer Abstinenz vom Schlachtfeld eher unerfahren: Ein eigenes Removal-Tool für den “FlashBack-Trojaner” wurde bislang (12. April 2012) nur angekündigt. Kaspersky ist einen Schritt weiter und bietet bereits seit Tagen Scanner und Remover für dan FlashBack-Trojaner an. Bislang hatten Hacker sich nicht um Apple-Rechner gekümmert – es hat sich schlichtweg nicht gelohnt. Das scheint sich geändert zu haben.

Das Problem ist nicht wirklich groß und für PC-User Alltagsgeschehen – aber es markiert das Ende einer sorgenfreien Zeit. Liebe Mac-User: Willkommen im Verein!

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Trojaner & Viren Schlagwörter: /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Toni: Gut, dass Sie erwähnen, dass die Schimmelgefahr bei zu wenig Luft gegeben ist. Ich finde...
  • Burkhard Salzmann: Hallo Bernd, die Richtigstellung wird sicher auch noch an andere Audi-Besitzer...
  • Bernd: Das Schreiben von Audi hinsichtlich fehlerhafter Güteerkennung beim AdBlue haben auch...
  • J.A.: Mir hat man vor Tagen telefonisch im Kundenservice dasselbe erzählt. Dann auch eine von...
  • Katherine Fischer: Danke für die hilfreichen Tipps zum Thema Arbeitsrechte. Meine Schwester muss...

Schnellkontakt