Teures Inkasso – UGV – Unbedingt Fristen beachten

/ 17.12.2023 / / 17

Überhöhte und ungerechtfertigte Forderungen sind ein Vorwurf, den sich Inkasso-Unternehmen immer wieder stellen müssen. Ein Dienstleister, der den Bogen zumindest nach Meinung des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen immer mal wieder überspannt, ist UGV Inkasso.

Fabian Fritsch

Anwalt-Tipp:

Fabian Fritsch - Hafencity/Hamburg

Fabian Fritsch ist in der Hamburger Hafencity Ihr juristischer Ansprechpartner für alle Themen rund um nationale und internationale Zahlungsdienste - insbesondere zu Sperrung von Accounts z.B. von Amazon, Paypal oder ebay. Als auf Zahlungsdienste spezialisierter Anwalt regelt er auch Sperrungen von Bankkonten wegen des Verdachts der Geldwäsche. Sein Tipp: "Ausländische Anbieter reagieren nicht auf Beschwerdebriefe, ohne anwaltlichen Druck und eine Einstweilige Verfügung geschieht selten etwas. Auch in Sachen "Zulässigkeit von AGB" finden Mandanten in der Hamburger Hafencity einen kompetenten Ansprechpartner. Im Verbraucherrecht engagiert sich Fabian Fritsch im Rahmen der Abwehr von ungerechtfertigten Forderungen gegenüber abgezockten Verbrauchern.


Kanzlei Hafencity Fabian Fritsch
fritsch@kapitalschutz.de
0800 000 1963

Ein Verfahren gegen das Unternehmen wurde im Januar 2020 gegen eine Zahlung von rund einer Million Euro eingestellt. Viele Kritiker und Betroffene hätten sich ein Urteil gewünscht.

Rechtsanwalt Fritsch: “Die Einstellung nach Zahlung einer so hohen Summe nährt natürlich die Annahme, dass das Verfahren durchaus Substanz gehabt hat. Letzten Endes bezog sich das Angebot der Staatsanwaltschaft auf Einstellung gegen Zahlung von fast einer Million Euro auf eine sehr lange Verfahrensdauer und darauf, dass einige der Vorwürfe inzwischen z.B. durch Bundesgerichtshof-Klärungen nicht mehr aufrecht erhalten werden könnten. Am Ende ging es also „nur noch“ um überhöhte Rechtsanwalts- und Inkassogebühren.”

Schade nur aus Verbrauchersicht: Ob es sich bei UGV Inkasso um ein auf Kostentreiberei ausgerichtetes Geschäftsmodell handelt, diese Frage konnte nicht rechtskräftig beantwortet werden, da kein Urteil gesprochen wurde.

UGV Inkasso arbeitet eng mit der FKH OHG zusammen. Das ebenfalls in Harthausen ansässige Unternehmen kauft im großen Rahmen offene Forderungen auf, bzw. lässt sich die Rechte an Forderungen vom eigentlichen Rechnungssteller abtreten. Da diese Forderungen in aller Regel als schwer eintreibbar gelten, wird relativ zeitnah auf ein aggressives und  forderndes Inkasso gesetzt.

Rechtsanwalt Fritsch rät dazu, in der Kommunikation mit UGV Inkasso genau auf Fristen zu achten, denn das Vorgehen des Unternehmens spielt darauf ab, pfändbare Titel zu erreichen. Dagegen kann man sich dann nur noch sehr schlecht wehren.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Daher empfiehlt es sich, schon beim ersten Kontakt juristischen Rat in Anspruch zu nehmen, falls einem die Forderung unzulässig oder der Inkasso-Service überteuert erscheint. Auch der Punkt der Verjährung eines Anspruchs sollte ebenso wie Wirksamkeit erfolgter Abtretungen geprüft werden.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961