T5 Öltod

Urteil gegen VW – Schadenersatz für T5-Besitzer nach “Öltod”

/ 23.09.2023 / / 289

Die Kanzlei Fuest hat ein Urteil gegen die Volkswagen AG erstritten. Das Urteil des Landgerichtes Siegen fordert Volkswagen auf, die besitzerin eines VW Bus T5 BiTurbo mit 179 PS den durch den “Öltod” angerichteten Motorschaden in Höhe von 10.128,90 Euro zu erstatten sowie die Kosten des Verfahrens zu übernehmen. Die Klägerin hatte mit ihrem VW T 5 CFCA zuvor einen Motorschaden erlitten. Der Motorschaden trat ein, bevor das Fahrzeug die für diesen Typ zu erwartende Lebensdauer von 250.000 – 300.000 KM erreichte.

Jetzt Kontakt zu Pascal Fuest aufnehmen

Die Kanzlei Fuest ist ein inhabergeführter Familienbetrieb. Motivation für die Gründung der Kanzlei war, eine spezialisierte Rechtsberatung in Höchstqualität zu bieten. Wir sind hoch spezialisiert auf:

  • Die Betreuung von freien, Hersteller – unabhängigen Werkstätten und Händlern
  • Bauartbedingte Mängel in Motoren, Konstruktionsfehler, Hersteller - Haftung


Rechtsanwalt Pascal Fuest
info@hpf-recht.de
02132/9 13 66 63

Rechtsanwalt Fuest, der das Urteil erstritten hat: „Die vorzeitigen Motorschäden in der Serie VW T 5 CFCA (Baujahre 2009 – 2015) gehen auf einen Bauteil-Fehler zurück. Abgeflämmte Korund-Partikel aus dem AGR-Kühler werden in die Zylinder eingetragen und verursachen dort einen Kolbenfresser.“ Dadurch verantwortet VW fahrlässig Eigentumsverletzungen.

Den Vortrag der Kanzlei Fuest zu der fahrlässigen Eigentumsverletzung gegen die Herstellerin VW AG stuft das Landgericht Siegen als schlüssig ein. Das Landgericht Siegen bestätigte daher den Anspruch der Klägerin aus § 823 I BGB. Die VW AG hat bereits Einspruch gegen das Urteil eingelegt.

Zur Sache: VW hatte es versäumt, in Siegen einen Verteidiger zu bestellen. In solchen Fällen werden Urteile in Abwesenheit des Beklagten gesprochen, sogenannte Versäumnisurteile. Diese bestätigen den Anspruch des Klägers, wenn die Klage schlüssig ist, d.h. vom Anwalt des Klägers vorgetragen, belegt und rechtlich zutreffend begründet wird. Die Zivilkammer am Landgericht Siegen hat den Vortrag des geschädigten Klägers und als schlüssig eingestuft. Die Beweisangebote der Kanzlei Fuest sind geeignet und setzen die VW AG erheblich unter Druck.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Hier mehr erfahren

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961