Abofalle leichteluder.com / leichte Luder – Mahnung Kündigung, Musterbrief – Nur ein Fake?

/ 19.06.2022 / / 9.119

Rechtsanwalt Dr. Christian Hoffmann ist klar positioniert: Der Kieler Jurist versucht mit Veröffentlichungen, Musterbriefen und persönlicher Betreuung bis hin zur Klage Opfern der aktuellen Abofallen im Dating-Bereich hilfreich zur Seite zu stehen. Aber worum geht es da eigentlich? Wir wollen mal am Beispiel “Leichte Luder” aufzeigen, dass das Thema Partnersuche oder die Vermittlung von Seitensprüngen gar nicht das Thema ist. Zahlreiche Bewertungen und Kritiken seriöser Plattformen lassen den Schluss zu, dass die Herausgeber solcher Angebote wie “LeichteLuder.com” alles andere im Sinn haben, als Glück und Befriedigung ihrer Mitglieder. Hier geht’s um das Erschleichen der Zustimmung zu einem Vertrag und hier geht es um möglichst erfolgreiches Taktieren auf dem Weg zur größtmöglichen Ausbeute der betroffenen Opfer, die wie Fische im Netz der Abofalle leichteluder.com zappeln.

Dr. Christian Hoffmann

Jetzt Kontakt zu Dr. Christian Hoffmann aufnehmen

Dr. Christian Hoffmann ist Verbraucheranwalt mit eigener Kanzlei in Kiel. Sein Fokus liegt auf der Abwehr von Forderungen aus Abo-Fallen - hier insbesondere Rechnungen und Mahnungen von Dating- und Flirtportalen wie z.B. SexyDate, C-Date oder VerboteneFrauen und Inkasso durch die ecollect AG..


Kanzlei Dr. Hoffmann, Kiel
hoffmann@kanzlei-hoffmann-kiel.de
0 431 128 000 33

Aktuell melden sich verstärkt Betroffene bei Rechtsanwalt Dr. Hoffmann, die Rechnungen, Mahnungen, Inkassoforderungen für Mitgliedsbeiträge auf der Datingseite „leichteluder.com“ erhalten haben. Ausgestellt sind die Rechnungen von einer Smiles + Happy Entertainment GmbH aus Frankfurt am Main. Grundsätzlich geht es um Monatsbeiträge in Höhe von 39,95 € pro Monat.

Smiles + Happy Entertainment GmbH

Die Smiles + Happy Entertainment GmbH werden die Empfänger aufgefordert, für einen Mitgliedszeitraum von mindestens 24 Monaten einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von knapp 1000 Euro zu zahlen.

Überwiesen werden soll der Betrag auf ein Konto der Smiles + Happy Entertainment GmbH, die auch Absender der Rechnung ist. Das Unternehmen bietet auf seiner Firmenhomepage vor allem die Erstellung von Datingseiten an. „Wir erstellen für Sie Ihre attraktive Dating-Seite“ heißt es dort zum Beispiel. heißt: Im idealen Fall verfügt das Unternehmen über eine Datenbank mit attraktiven Flirt- und Partnern. Ob diese Daten wirklich vorhanden sind, oder die erstellten Webseiten mit Fake-Profilen arbeiten, muss im Einzelfall geklärt werden.

Laut Impressum ist die Blue Internet Media GmbH (EOOD) mit Sitz in der Schweiz herausgeber von Leichteluder.com. Dr. Hoffmann: “Warum jedoch die Smiles + Happy Entertainment GmbH berechtigt sein soll, die Mitgliedsbeiträge für leichteluder.com geltend zu machen, wird in den Rechnungen hingegen nicht erklärt. Auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist als Vertragspartner ausschließlich die Blue Internet Media GmbH genannt (Stand: 04.05.2022)”.

 

Der Anwalt empfiehlt:

“Wie bei allen Rechnungen von Datingseiten sollten Sie auch die Rechnungen und Zahlungsaufforderungen von Leichteluder bzw. Smiles + Happy Entertainment GmbH genau prüfen und sich dagegen wehren, soweit Sie diese für unberechtigt halten. Der Anbieter ist verpflichtet nachzuweisen, dass die Zahlungsaufforderungen berechtigt sind. Derzeit besteht bspw. die Ungereimtheit bzgl. der Betreiberfirma der Datingseite. Zudem muss die Smiles + Happy Entertainment GmbH beweisen, dass Sie sich tatsächlich kostenpflichtig auf leichteluder.com angemeldet haben.”

Alles in allem gibt es also eine gute Grundlage, um Forderungen erfolgreich zu widersprechen.

Auf der Kanzleiwebsite haben Opfer der Strategien von leichteluder.com die Möglichkeit, eine (kostenpflichtige) Kündigung für Leichteluder herunterzuladen und sich gegen die Rechnungen der Smiles + Happy Entertainment GmbH zu wehren. Außerdem können sie den erfahrenen Anwalt als Problemlöser gegen die Forderungen der Smiles + Happy Entertainment GmbH beauftragen.


Leichte Luder kündigen


Sind Rechnungen von leichteluder.com ein Fake?

Sicher nicht, denn fakRechnungen haben keinen Anspruch bezahlt zu werden. Rechnungen von leichteluder.com stehen aber erst einmal im Raum und wenn man sie ignoriert, dann wird irgendwann ein sogenannter “Titel” daraus – also ein einklagbarer Anspruch, gegen den unter Umständen nicht mehr viel gemacht werden kann. Wir z.B. im Mahnverfahren eine Pfändung eingeleitet, dann kommt der Gerichtsvollzieher oder der Lohn wird gepfändet. Daher: Rechnungen von dubiosen Datingportalen sind kein fake – man muss reagieren, sonst geht es übel aus. Dazu Rechtsanwalt Dr. Hoffmann:

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

“Allerdings handelt es sich bei den Rechnungen nicht um fake. Das Unternehmen Smiles + Happy Entertainment GmbH existiert tatsächlich und macht die Forderungen mit allem Nachdruck – auch mit Hilfe einer (echten) Rechtsanwaltskanzlei geltend. Auch werden die Kosten – zumindest auf der offiziellen Startseite – recht eindeutig dargestellt. In einigen Fällen berichten die Betroffenen allerdings, über soziale Netzwerke auf Datingseiten geleitet worden zu sein.”

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 44 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /

44 Kommentare zu “Abofalle leichteluder.com / leichte Luder – Mahnung Kündigung, Musterbrief – Nur ein Fake?”

  1. Krasniq sagt:

    Hallo,

    angeblich habe ich mich auf leichteluder.com in Januar angemeldet. Ich habe mich zwar auf einer Seite angemeldet, aber mit einem Fake-Namen und Adresse. Ich hatte nach meiner Meinung nach, aber mich bei allen Seiten sofort abgemeldet und gekündigt.
    Deshalb war ich verwundert, als ich die Mahnung von LeichteLuder erhielt, da mir die Seite nicht’s gesagt hat. Ich ignorierte es, da ich dachte es sei ein Fake.
    Nun erhielt ich von InkassovonMorgen eine Mahnung, dass ich den Betrag jetzt zahlen soll, da sonst die Rückforderung nur höher wird.
    Die haben mir ‘Beweise’ geschickt von meiner IP Adresse.
    Ich habe Angst bei der Polizei eine Anzeige zu stellen oder einen Anwalt zu nehmen, da ich mit einem Fake Namen ‘gehandelt’ habe. Wiederum bin ich mir zur 100% sicher, dass ich mich niemals bei dieser Website angemeldet haben.

    Auch das Inkasso Unternehmen macht einen sehr komischen Eindruck, da jedes mal wenn ich Sie kontaktiert habe der Betrag um gefühlte 10 € gestiegen ist, da ich die drum bat die Frist zu verlängern, weil ich ein Einspruch bei Leichteluder eingelegt habe.

    Was soll ich tun? Anwalt nehmen (hohe Kosten), zur Polizei oder doch einfach den Betrag zahlen und hoffen es hat sich für immer erledigt.

    1. Also wenn die deine Postadresse nicht haben, wäre ich recht gelassen. Ich würde aber keinerlei halb-professionelle Kommunikation führen, vor allem nicht per Mail, Telefon oder gar Whatsapp. keine Brieffreundschaften mit solchen Leuten. Dann mal bitte auf http://www.kanzlei-hoffmann-kiel.de schauen, da gibt es für wenig Geld Abwehrschreiben, damit bist du erstmal auf der sicheren Seite.

  2. klaus Schwind sagt:

    Was soll ich tun damit anderen nicht das gleiche passiert, Polizei oder was sonst

    1. Hallo Klaus, lass mal gut sein. Wer nach dem Thema googelt, der findet schon genug Warnhinweise.

  3. klaus Schwind sagt:

    Die vom Verbraucherschutz Karlsruhe sagte ist jetzt mein Problem bräuchte einen Anwalt und der Kostet 220€ da sagte ich mir dann fällst du noch tiefer

    1. Die haben halt keine Ahnung da. 220 Euro, das ist eine normale anwaltliche Erstberatung, dazu muss man nicht zur Verbraucherzentrale gehen. Anwälte wie der Dr. Hoffmann aus Kiel haben Musterschreiben für ein paar Euro. Panik und Angst, das macht die reich…

  4. klaus Schwind sagt:

    Hab alles wiedersprochen und sagte jetzt seid ihr in der Pflicht, nur heute kam wenn ich nicht bezahle kostet es das nächste mal über 1000€
    dann bekam ich Panik und zahlte halt aus Angst

    1. Ja, das muss man aushalten können

  5. klaus Schwind sagt:

    Hab jetzt Schulden und kann mir keinen Anwalt leisten
    weil ich mehr Angst habe noch tiefer in die Schuldenfalle zu sinken
    schätze da bleibt mir nichts übrig als alles abzuschreiben

    1. Jetzt ist leider zu spät, aber hättest du einfach nicht bezahlt wär, auch nichts passiert. Das muss man aber aushalten können. Schau dir bitte die Unterlagen an, ob du kündigen musst, sonst kriegst du nächstes Jahr die gleiche Rechnung nochmal.

  6. klaus schwind sagt:

    Bin auch reingefallen bei Leichte Luder habe das Geld 636 überwiesen ist wohl weg

    1. Freiwillig geben die dir das nicht zurück…

  7. Adrian sagt:

    Hallo, ich M18 habe eine Rechnung (briefpost) von Inkassodata in höhe von 847.35 bekommen, kann mich aber beim besten willen nicht daran erinnern irgendetwas in diese Richtung abgeschlossen zu haben. Ich weiss nicht was ich tun soll, können sie mir helfen?

  8. Leon sagt:

    Ich m16 habe gestern auch 2 Sms narichten erhalten in dennen zum einen um 249,90€ gebeten wird und einmal um 479,40€ ich kann mich allerdings nicht entsinnen jemals einen Vertrag in diese Richtung abgeschlossen zu haben. Support meldet sich auch keiner. Wie soll ich da jetzt am besten weitermachen? Einfach abwarten oder ander Schritte einleiten ?

    1. Hallo Leon, schau mal auf http://www.kanzlei-hoffmann-kiel.de – das ist ein Experte für den Fall. Da gibt es auch ein günstiges Abwehrpaket. Allerdings würde ich mir mit deinen 16 Jahren wenig Sorgen machen. Allerdings werden die nicht aufhören zu nerven…

  9. Hardik sagt:

    I got invoice from leicht luder and strange thing is that in that letter my first name , mobile number and email is correct but my last name and Ip are wrong. So what can I do ? Can I react it because even they don’t know my proper name and they said I made a contract?

  10. Alex sagt:

    Hallo, ich M/14 wurde per Instagram auch von einem Bot angeschrieben und mit einem link auf die Seite Loveandmore.dating gelockt, habe mich so Naiv und Dumm wie ich war dort mit meiner Emailadresse eingelockt und leider auch mit Telefonnummer, aber nicht mit Echter Adresse. Den Namen haben sie aus meiner Emailadresse genommen, wo aber nur Zwei meiner Spitznamen stehen. Ich dachte mir nichts dabei hab mich abgemeldet und dann auch längere Zeit nichts mehr von denen gehört. So ca Mitte November fing es dann mit Emails und SMS (SMS von verschiedenen Namen wie Julia etc.) von denen mir dann Rechnungen und auch Per SMS Mahnungen geschickt worden. Zwischendruch habe ich mit dem, Whatsapp support von denen geschrieben und denen versucht das zu erklären, worauf ich dann aber irgendwann keine Antwort mehr erhalten habe. Die Mahnungen habe ich immer ignoriert und SMS und Emails gelöscht und dachte mir so ja da wird ja nichts passieren. Jetzt kam vor ca 1 Woche eine Email von der Culpa Inkasso GMBH mit der Forderung den Betrag von 493,00€ und mit Mahn- und Inkassokosten 559,68€ bis zum 19.01.2023 zu bezahlen und die sonst der Blue Media GMBH EOOTD Rechtliche Schritte empfehlen werden. Was kann ich jetzt Tun? Ich brauche dazu bitte eine Schnelle Antwort.

    1. Hallo

      Bitte geh mal zu http://www.kanzlei-hoffmann-kiel.de .

      Da gibt es vorformulierte Pakete zu kaufen für relativ kleines Geld. Wenn du das nicht ausgeben willst musst du lernen, das auszuhalten. Dann erst reagieren, wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, das meinen die mit „Rechtliche Schritte“, den kann man aber auch in aller Ruhe abweisen und dann warten, bis die wirklich klagen….

  11. Andre sagt:

    Ich habe eine Rechnung von leichteluder.com erhalten.
    Dazu auch vorher anscheinend schon SMS und Mails die aber immer als Spam zugeordnet worden. Dann hab es ein Schreiben von einem Inkassobüro worauf ich drauf reagiert habe. Nun hab Es von einem anderen Inkassobüro ein zweites Schreiben erhalten.

    Was soll man dagegen machen?

  12. Erhan sagt:

    Vielleicht hilft die Vorlage. leider bin ich auch betroffen und würde mich freuen. Weitere Erfahrung zulesen.. Mfg Erhan – Kann mich nicht erinnern das ich ein Vertrag Abgeschlossen habe.. im September kahmen SmS mit verschiedenen Namen als Absender . Sabrina Larissa ect.. So schließt man kein Vertrag ab.. werde bis zum Gericht gehen, wenn es sein muss.
    Sehr geehrte Herr xxxxx,

    in Ihrem Schreiben vom xx.xx.xxxx mit Aktenzeichen xxxxx / xxxx machen Sie eine Forderung gegen mich geltend.

    Ich bin überzeugt, nie einen entsprechenden kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen zu haben. Vielmehr ist mir das Unternehmen völlig unbekannt. Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie bitte nach, wann und wie es zu einem Vertragsschluss gekommen sein soll und wie ich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen belehrt und informiert wurde. Rein vorsorglich fechte ich den angeblich abgeschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung und Irrtums an. Hilfsweise widerrufe ich gegebenenfalls den Vertrag und kündige fristlos. Für den Fall von Drohungen, etwa mit einer unzulässigen Eintragung der bestrittenen Forderung bei der SCHUFA, behalte ich mir rechtliche Schritte gegen Sie vor. Ich widerspreche der Verarbeitung oder Nutzung sämtlicher Daten zu meiner Person und fordere Sie auf, diese Daten zu löschen oder – falls eine Löschung bestimmter Daten nicht mehr möglich ist – die entsprechenden Daten zu sperren. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen behalte ich mir ausdrücklich vor. Ich gehe davon aus, dass die Sache damit erledigt ist. Eine Zahlung werde ich in keinem Fall vornehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

  13. Hallo, was soll ich jetzt machen ? Habe mich niemals auf so einer Seite begeben und trotzdem sms und e Mails bekommen zur Zahlungsaufforderung. Was kann man denn Falsch mache oder was sollte ich jetzt machen oder einfach abwarten ?

  14. Torsten sagt:

    Hallo,ich hab mich angeblich wissentlich bei Leichte Luder registriert.die kommen mir mit einem Bild von mir das ich angeblich hoch geladen hätte von mir als Beweis.Ich sag euch,es wurde illegal mit meiner Frontcamera gemacht…..Adresse wurde getrackt…. mittlerweile 3.Schreiben vom inkassofür morgen.rund 1000 Euro…ich hab niemals kostenpflichtig was abgeschlossen.Also mir nicht bewusst.Irgendwo in AGB s wahrscheinlich versteckt.was soll ich tun?LG Torsten

  15. Maria Schrader sagt:

    Einfach ignorieren. Um einen “Titel” zu erlangen muss ein Urteil ergehen und für Vollstreckbar erklärt werden. Und Ihr musst unbedingt angehört werden und KEIN RICHTER wird jemals diesen Pissern Recht geben, keine Sorge.
    Ihr braucht die kostenpflichtige “Kündigung” auch nicht, da Ihr keinen Vertrag abgeschlossen habt. Diese wäre eher gefährlich und eine falsche Anerkennung, dass Ihr doch was abgeschlossen habt. Also, die Leute blockieren und nicht antworten. Mahnverfahren widersprechen, falls einer kommt. Die werden nicht klagen, das kostet zuviel Geld und das Risiko ist zu hoch, dass die kein Recht bekommen.

    1. Hallo Maria, bitte keine juristischen Halbwahrheiten hier. Oder stehst du dafür gerade? Also: Ein Titel ergibt sich, wenn man Fristen verpasst, und z.B. auf den Mahnbescheid vom Amtsgericht nicht reagiert. Eine Klage gibt es erst, wenn die Klage erheben. Wenn du bis dahin alles falsch gemacht hast, was du nur falsch machen kannst, dann zahlst du, inkl. der Verfahrensgebühr und der Anwaltkosten von denen.

  16. pascal sagt:

    Ich hab auch eine Mahnung von scammermaschinerie Inkassovonmorgen bekommen,
    welche Daten von unseriösen Firmen kaufen oder anderweitig bekommen.
    angeblich hätte ich ein Vertrag auf einer dating Webseite leichteluder.com gemacht was ich nie machte und müsse jetzt 1000 eu bezahlen.
    Angeblich hätte ich den vertrag per sms bestätigt was nicht stimmt,
    sonst wäre diese noch im sms Ordner da ich die sms der letzten monate nicht löschte.

    Ich bekam erst über monate Mahnungen per sms und ein link zu meinem Angeblichen Account in den ich mich einloggen solle um die Mahnungen einsehen zu können.

    Als ich mich mit meiner Email Adresse einloggen wollte ging es natürlich nicht da ich ja kein Account hatte,
    aber danach hatten die dummerweise meine Email und ip und ich bekam gleich im Anschluss die Mahnungen per mail.
    Anscheined wurde dann bei gmx über meine mail adresse meine Hausadresse angefordert und nun haben die mir eine Mahnung per post geschickt.

    Wissen sie was ich da tun kann ?

    Ich würde sehr gerne Anzeigen erstatten.

    Vielen Dank für Ihre hilfe.

    Lg Pascal

  17. Stefan MArtens sagt:

    Ich habe ebenfalls eine Rechnung bekommen und wurde auch mehrfach angemahnt von seitens des Supportes… Ich war zum Zeitpunkt meiner angeblichen Anmeldung nicht einmal zuhause und bei den Anmeldedaten stimmt meine Adresse nicht …Ich wohne in Hamburg und in meiner Anmeldung wurde Kiel angegeben ….das einzigste was an der ganzen Sache stimmt ist meine Handynummer ..Man hat mich auch schon mehrfach versucht zu erreichen man teilte mir mit das ich angeblich an einem Tan Verfahren auf der Seite gemacht hätte … der größte Schwachsinn …Ich habe die Verbraucherzentrale meinen Anwalt informiert und gegen diese Bande eine Anzeige bei der Polizei gestellt…..Von mir bekommen die keinen Cent..Angeblich hat man mir per Post ein Mahnschreiben zugestellt …. Nur wenn das nach Kiel geht freut sich jemand der damit nichts zu tun hat …..Das sind einfach nur Abzocker …mehr nicht

  18. Karon H. sagt:

    Ich m/15 wurde auf Instagram von einer Person angeschrieben (wie sich später herausstellte war es ein Bot) die mir einen Link schickte so Naiv und neugierig wie ich war beschloss ich diesen anzuklicken. Ich landete auf der Website “leichteluder.com” ich habe mich dort (unter falschen Namen und alter) angemeldet und habe ein ProbeAbo abgeschlossen. Ich habe mir auch das Ablauffatum des Abos notiert. So als ich gerade an besagtem Ablaufdatum mich anmelden wollte um das ProbeAbo zu kündigen, war es mir nicht möglich den Login Vorgang abzuschließen. Ich habe dann das Ganze Thema auch ignoriert und ein Paar Wochen später bekam ich eine E-Mail mit einer Rechnung und einem sehr dreisten Betrag von 473.05€. Ich wusste natürlich nicht ob dies echt war also ignorierte ich es jetzt heute am 12.08.2022 schaue ich mal wieder in mein Postfach und bemerke dass ich wieder eine Mahn-Mail erhalten habe. Zudem wurde ich auch, am 12.08.2022 um 11:24 Uhr, von folgender Nummer angerufen: +49 511 37000601 Hannover, Niedersachsen. Die Person am Apparat erkundigte sich ob ich den Herr X sei .(Das X symbolisiert den Username den ich hier nicht nennen werde) Aus Angst und Vorsicht verneinte ich dies und die Person (übrigens männlich und vielleicht so um die 35-45 Jahre alt) legte auf. So ich weiß nicht wirklich was ich machen soll. Ich werde einfach abwarten und schauen wie sich das ganze entwickelt. Falls sich jedoch herausstellt dass das ganze wirklich real ist werde ich damit wegen Betruges vor Gericht gehen. Oder zum mindest mir Anwältliche Hilfe holen.

    1. Mach mal einfach gar nix, solange die deine konkete Postadresse nicht haben wird es schwierig, irgendwelche Ansprüche durchzusetzen

  19. Heiko Leik sagt:

    Ich habe einfach eine Rechnung bekommen von 479.40 Euro ich weiß nicht wofür habe mich nicht angemeldet auch keim Vertrag mit denen gemacht die erste Rechnung kamm am 08.Juni 2022 von 249,00 und die zweite Rechnung kamm am 13.Juni 2022 von 459,45 das sind doch richzig Betrüger auf der Seite http://www.leichteluder.com und die InkassovonMorgen.de bei dennen sollen die Betrüger sofort dicht machen ehrlich ist doch so weg mit der Seite sofort.
    Mfg. Heiko Leik

  20. Selim Z. sagt:

    Habe eine Zahlungsaufforderung von leichte leichteluder erhalten in der steht, “auf Grund unserer letzten zahlungsaufforderungen” obwohl es noch nie eine Zahlungsforderung gegeben hat bei mir und meine Email aber falsche Anreden mit Falschem Namen Angeschriben und es waren über 30 falsch geschriebenen Wörten, wenn was per Post kommen sollte werde ich ndas sofort beim Amtsgericht wiedersprechnen, also nicht Zahlen sonst gehtr der Druck immer weitert.

  21. Lock sagt:

    Mein 16 Jähriger Sohn hat heute so eine Rechnung erhalten , ich bin nicht gerade erfreut , er meint er hat sich sofort abgemeldet und gekündigt….. Ja und nun er ist noch nicht Geschäftstüchtig er ist 16 , wiederum hat er gemoggelt und ein falsches Geburtsjahr eingegeben……

    Unser Urlaub steht jetzt auf Kipp -.-

    1. Setzen Sie die paar Euro für den Musterbrief von RA Hoffmann, dann können Sie in Ruhe in Urlaub fahren

      LG Usch

  22. Thomas Hessing sagt:

    Ich habe auch eine rechnung von Leichtluder bekommen,Wo ich mich garnicht angemeldet habe.Meine diese Firma wegen betrug anklagen.

  23. Werner K. sagt:

    Leider bin ich darauf reingefallen. Habe ein Probeabbonement abgeschlossen und nicht rechtzeitig gekündigt. Habe per Einschreiben Einspruch gemacht. Mal sehen was herauskommt. Diese Raubritter werden nicht aufgeben.

  24. E.abramovski sagt:

    Was wir hier erleben ist eine kriminelle Handlung.Gestern bekamm ich ein Anruf auf Mailbox würde mir gesagt ich hab 48 Stunden Zeit das Geld zu überweisen . Hier schreibt einer von euch das sich die Polizei darum kümmert . Da bin ich gespannt ob das funktioniert

  25. E.abramovski sagt:

    Ihr seidt nicht die einzigen denn ich werde per SMS bedroht mit einer Jahreszahlung Weiß nicht warum man droht mit Inkasso denn ich habe nichts abgegeben.sogar anrufen würde ich . Denn ich bin Arbeitslos kein eigenes Einkommen. Sie suchen einfach Opfer um schnelle Kasse zu machen .

  26. Rammstein sagt:

    Mich hat es auch erwischt Leute Vorsicht die wollen nur Geld

  27. Uwe sagt:

    Mich hat es auch erwischt habe auch ne Rechnung bekommen .

  28. Möchte das meie Seite gelöscht wird

    1. Dann musst du dich mit denen auseinandersetzen – hier bist du grundfalsch…Ich berichte nur

  29. Marko Teichmann sagt:

    Ich habe einfach eine Rechnung bekommen von 459 Euro ich weiß nicht wofür habe mich nicht angemeldet

  30. Arne sagt:

    Moin ja da von habe ich auch eine Rechnung bekommen ohne diese Seite zu benutzen

  31. Carsten sagt:

    Moin wurde angeschrieben angeblich habe ich eine Rechnung offen habe mich da allerdings nie angemeldet und nun wird einfach irgendwelche scheiße gefordert ich habe es an die Polizei ab gegeben. Fertig, die kümmern sich schon darum

  32. T. Wulfert sagt:

    Ich fiel auch auf leichte luder herein. Erhielt heute Rechnung per Post. Ich meldete mich nie bei dieser Seite an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961