Opel Abgasskandal Opel muss weltweit 400.000 Autos zurückrufen

Abgasskandal: Opel ruft Astra, Insignia und Corsa zurück

/ 19.02.2022 / / 11

Der deutsche Autobauer Opel ist bislang mit einem einigermaßen blauen Auge durch den Dieselskandal gekommen – jetzt kriegt er es aber knüppeldick: Das Kraftfahrtbundesamt weist Opel an, weltweit 400.000 Autos der betroffenen Modellreihen zurückzurufen. Grund: Die Behörde hat unzulässige Abschaltvorrichtungen entdeckt, die Autos müssen jetzt zu Software-Updates in die Werkstatt, damit die unzulässigen Steuerungen abgeschaltet werden.

Dr. Ingo Gasser

Jetzt Kontakt zu Dr. Ingo Gasser aufnehmen

Dr. Ingo Gasser ist als Rechtsanwalt erfolgreich engagiert im Abgasskandal und auch Ansprechpartner für Fragen des Darlehenswiderrufes. Homepage: www.ingogasser.com


0 431 99 69 70 80

Deutschlandweit sind über 70.000 Autos betroffen. Die Kooperationsanwälte der IG Dieselskandal empfehlen betroffenen Opel-Besitzern, mögliche Schadenersatzansprüche zu prüfen und gegebenfalls gegen Opel auf Rücknahme des Autos zu klagen.

Hier mehr erfahren

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Abgasskandal / Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961