Auto verschrotten: So viel Geld gibt es 2021

/ 07.09.2021 / / 14

Viele Menschen werden von ihrem Auto tagtäglich begleitet, weshalb es für sie einen wichtigen Partner im Alltag darstellt. Jedoch kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem die Defekte am Fahrzeug überhandnehmen, ob durch einen Unfall oder den natürlichen Verschleiß. Liegt ein sogenannter wirtschaftlicher Totalschaden vor, kommt in der Regel kein Autobesitzer um eine Verschrottung seines Fahrzeuges herum. Allerdings besitzt das Auto oft einen so hohen emotionalen Wert für seinen Besitzer, dass er diesen Schritt lange hinauszögert.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Jedoch muss dabei bedacht werden, dass das Auto kontinuierlich an Wert verliert, auch, wenn es nur in der Garage steht. Dies ist sowohl im wirtschaftlichen als auch im nachhaltigen Sinne nicht zu begrüßen. Wird das Fahrzeug verschrottet, gibt es dafür schließlich noch Geld.

Mit wie viel Geld Autobesitzer im Jahr 2021 rechnen können, wenn sie ihr Auto professionell verschrotten lassen, zeigt der folgende Artikel.

Die Entscheidung: Verschrottung oder Verkauf?

Viele Autobesitzer stellen sich die Frage, ob sich das Verschrotten wirklich als lohnenswert erweist, denn sie gehen davon aus, dass auch Kosten durch die Verschrottung entstehen

Bei der Beantwortung dieser Frage hilft jedoch die Faustregel, dass der Wagen durchaus noch verkauft werden kann, solange dieser noch fahrtüchtig ist. Denn auch, wenn mehrere Defekte an dem Fahrzeug vorliegen, mit denen es in Deutschland keine TÜV-Prüfung mehr übersteht, kann es unter Umständen im Ausland durchaus noch gefahren werden. Daneben ist es ebenfalls möglich, das Fahrzeug als Bastlerauto zu verkaufen oder nur einzelne Teile zu veräußern

Falls das Fahrzeug jedoch vollkommen fahruntüchtig sein sollte, stellt das Verschrotten die beste Lösung dar. Kosten fallen dafür im Übrigen nicht an. Der Besitzer erhält für sein Fahrzeug sogar noch den Schrottwert. Sucht man nach einem geeigneten Anbieter für die Verschrottung, gilt https://autoverwerter-berlin.de/ als seriöser Autoverwerter.

Auf welche Höhe sich dieser Schrottwert beläuft, ist von unterschiedlichen Kriterien abhängig. Sinnvoll ist es in jedem Fall, vor der finalen Verschrottung mehrere Angebote von unterschiedlichen Schrotthändlern einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.

 

Der Ablauf der Verschrottung

 

Gegenüber dem Verkaufen des defekten Fahrzeugs entsteht durch die Verschrottung der große Vorteil, dass kaum Aufwand und Zeit für diese investiert werden muss. Sämtliche Aufgaben werden in der Regel durch den Verschrotter übernommen.

 

Im Zuge einer Begutachtung ermittelt dieser im ersten Schritt den Schrottwert des Fahrzeuges. Falls der Besitzer des Wagens mit diesem einverstanden ist, muss er nichts weiter unternehmen. Viele Schrotthändler bieten sogar an, das Fahrzeug abzuholen und abzumelden.

 

Auto verschrotten – so viel wird gezahlt

 

In welcher Höhe der Schrottwert eines Fahrzeuges liegt, ist stets abhängig von dem Zustand, dem Modell und dem individuellen Fall. Einen ungefähren Preis können die meisten Verschrotter jedoch bereits nach einer oberflächlichen Begutachtung des Wagens und anhand seiner groben Daten nennen.

 

Abhängig von dem Fahrzeuggewicht gestaltet sich der reine Materialwert in der Regel nicht sonderlich hoch. Für Mischschrott liegt der Schrottpreis aktuell pro Tonne bei rund 80 Euro. Ein durchschnittliches Auto wiegt etwa 1.400 Kilogramm – somit würde der reine Materialpreis 112 Euro betragen.

 

Es kann aus diesem Grund durchaus interessant sein, wertvolle Fahrzeugkomponenten, wie den Motorblock, den Turbolader oder die Lichtmaschine, auszubauen und diese separat als Ersatzteile zu verkaufen. Jedoch muss dabei natürlich berücksichtigt werden, dass sich auch der ursprüngliche Schrottpreis dann weiter reduziert. Ein Verschrottungsbetrieb wird für einen Wagen, der vollständig ausgeschlachtet wurde, schließlich kaum hohe Summen zahlen.

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: Hallo, das ist ein Urteil aus der Schadstoffklasse 6 (EVO), es gibt aber auch...
  • Bernd: Guten Tag, bezieht sich dieses Urteil auf den Q7 4M ab Baujahr 2015 oder auf den...
  • Sven Dummann: die WVB Centuria bedient sich unredlicher Mittel zur Erschleichung von...
  • Mario Schwarz: Mir war fremd, dass sich der Neupreis für den Wagen auf mehr als 50.000 Euro...
  • Franz Fischer: Hallo, ich hatte Ende 2018 etwa 200 € auf meinem Konto bei xmarkets und einen...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961