Abzocke Online-Coaching

/ 13.03.2023 / / 1.110

Die Abzocke im Internet boomt und es wird immer schwieriger, die weißen von den schwarzen Schafen zu unterscheiden. Ganz besonders deutlich wird das derzeit bei einem kritischen Blick auf den Markt des Online-Coachings. Viele Internetsurfer nutzen die aktuell reichlich zur Verfügung stehende Zeit um sich, ihre Situation und vor allem die ungewisse Zukunft in den Griff zu bekommen und dabei nach Unterstützung zu suchen. Man wird schnell fündig, weil die Algorithmen der großen Suchmaschinen jemandem der nach “Hilfe” sucht sehr schnell vermeintlich passende Angebote anzeigen. Die Anbieter versprechen Erfolg per Maus-Klick und oft erwartet Teilnehmer von Online-Coachings sogar noch eine absolute Gewinngarantie mit sicheren Kunden und einem direkten Aufstieg zur Spitze der Pyramide. Als Schneeballsysteme schnell zu entlarvende MLM-Systeme hat es immer gegeben – neu in der Arena sind Angebote, die persönliche Selbstoptimierung versprechen und dies mit konkreten Verkäufen oder garantiertem Geschäftserfolg verbinden.

Marcel Seifert

Jetzt Kontakt zu Marcel Seifert aufnehmen

Marcel Seifert ist Partner bei Brüllmann Rechtsanwälte in Stuttgart und hier deutschlandweit engagiert im Abgasskandal, im Mietrecht und auch Ansprechpartner für Fragen des Arbeitsrechts und des Bank- und Kapitalmarktrechts.


Brüllmann Rechtsanwälte
m.seifert@bruellmann.de
0711 / 520 888 - 28

Viele Teilnehmer stolpern aktuell in mehr oder weniger offensichtliche Fallen, die der Markt für sogenanntes Hochpreís-Coaching aufstellt. Das Prinzip ist einfach: Der Preis ist unverschämt hoch, weil mit der Coaching-Dienstleistung ein Versprechen verbunden ist: Der Preis für solche Dienstleistung ist so unverschämt hoch, dass er fast schon wie ein sicheres Gewinnversprechen gilt. Es kursieren Angebote im Netz, die für 50.000 Euro den geraden Weg zum Millionärsstatus aufzeigen. Manch einer mag denken: „Gut Millionär muss ich ja nicht werden, aber wenn aus meinen 50.000 dann 100.000 werden mit dem versprochenen Minimalaufwand, dann ist doch gut. Die Logik und der gesunde Menschenverstand bleiben dabei leider auf der Strecke.

Unseriöse Erfolgversprechen

Der psychologische Trick dahinter ist einfach: Anbieter – auch die seriösen Agenturen – stellen Fragen nach der aktuellen Zufriedenheit und bieten für mehr oder weniger Geld und überschaubarem Aufwand Lösungen für alle Probleme und die Verbesserung aller Lebenslagen an. Da jeder Mensch ein Interesse hat, sich selbst zu optimieren, fällt es leichtgläubigeren Zeitgenossen leichter, einem unter Umständen fatalen Vertragsschluss zuzustimmen. Mit den Erfolgsversprechen ist es natürlich nicht weit her. Aber: Die erste Rate ist gezahlt und der Anbieter lacht sich ins Fäustchen.

Angebote vielfach sittenwidrig

Wer in der sogenannten Coaching-Falle steckt, ärgert sich meist über langfristige und existenzbedrohende Vertragswerke, aus denen es scheinbar keinen Ausweg gibt. Dabei ist dieser juristisch recht einfach. Rechtsanwalt Marcel Seifert von Brüllmann Rechtsanwälte aus Stuttgart weiß, dass Verträge, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen oder Erwartungen geschlossen wurden, grob sittenwidrig sind und daher angefochten werden können.

Onlinecoaching als Betrugsmodell

Das Problem liegt nach Meinung der Expertin auch darin, dass Fristen nicht eingehalten werden und sich Betroffene einfach zu spät wehren: „Hat Ihr Anbieter einen rechtsgültigen Titel in der Hand, dann kann er pfänden lassen, ohne dass zuverlässig noch über die Werthaftigkeit oder die Seriosität des Angebotes verhandelt werden kann.

Seiferts Tipp: „Geben Sie solche Verhandlungen von Anfang an in erfahrene Hände, vor allem, es um wirklich existenzbedrohende Forderungen geht. Unter Umständen tritt eine Rechtsschutzversicherung ein oder der Anwalt kann seine Kosten gegenüber dem Gegner geltend machen – in jedem Fall ist es besser, sich zu wehren, als einen Vertrag ohne die versprochenen Gegenleistungen zu erfüllen.“ Geht es um kleinere Summen, die man trotzdem nicht akzeptieren möchte, empfiehlt der Jurist einen Gang zur nächsten Verbraucherzentrale.

Ihre Chancen

Grundsätzlich stehen Ihre Chancen, sich gegen betrügerische Angebote zu wehren, nicht schlecht. Zumindest besteht in Zweifelsfällen auch die Möglichkeit, die vom Gegner geforderte Summe zu verkleinern. Leider reagieren Anbieter selten auf außergerichtliche Angebote, beziehungsweise Kontaktaufnahmen ohne anwaltlichen Druck.

Was kostet so etwas?

Eine anwaltliche Ersteinschätzung Ihrer Situation ist nicht kostenlos, allerdings bieten wir Ihnen zum Festpreis von 75 Euro zzgl Mwst. eine Prüfung Ihrer Unterllagen mit Handlungsempfehlungen an. Weiterführende Beratungs- und Vertretungsleistungen werden nach der Gebührenordnung berechnet und richten sich oft nach dem Streitwert. Gern machen wir Ihnen ein Angebot. Sie erhalten auf Ihre Anfrage hier garantiert eine schriftliche Antwort.

Kontaktaufnahme

Sie erreichen uns idealerweise über eine Kontaktaufnahme über das Formular – gern können Sie uns auch über die bundesweit kostenlose Servicenummer 0800 000 1959 erreichen. Durch Ihre Kontaktaufnahme entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

So erkennen Sie betrügerische Angebote

In diesen Tagen nutzen viele Menschen die Chance, sich durch Online-Coaches auf die vielen Herausforderungen vorzubereiten, die die Zeit nach Corona bieten wird. Im Fahrwasser vieler seriöser und gewinnbringender Angebote schwimmen aber auch viele Online-Coachings, die nicht nur das schnelle Geld versprechen, sondern auch ganz schnell mit Ihrem Geld über alle Berge sind – auch ohne die vollmundigen Versprechen einzuhalten

Warnzeichen 1: Die Präsentation des Coaching-Anbieters enthält viele Erfolgsberichte.

Veröffentlicht der Coaching-Anbieter hauptsächlich Videoinhalte?

Fehlende Inhalte fallen in Postings und Blog-Beiträgen schneller auf als in aufwendig gestalteten Videos. Deshalb nutzen betrügerische Anbieter zur Kundenansprache überwiegend Videos. Auffällig ist jedoch, dass die Videos kaum Inhalte bieten. Stattdessen bestehen sie überwiegend aus emotionaler, direkter Ansprache und Testimonials.

Warnzeichen 2: Der Online-Coach veröffentlicht keine längeren Textbeiträge oder Blog-Artikel, sondern fast ausschließlich Videos.

Wird der Umfang des Online-Coachings genau definiert?

Aus gutem Grund wollen betrügerische Coaching-Anbieter lieber nichts Genaues über die tatsächliche Dienstleistung preisgeben. Wird live gecoacht? Von wem? Wie viele Teilnehmer gibt es? Wenn mit Videomaterial gelernt werden soll: Wer hat das Material erstellt? Wie viele Videos mit welcher Länge sind enthalten?

Warnzeichen 3: Die Werbung des Coaching-Anbieters enthält keine Details zu Anzahl, Ablauf oder Dauer der Online-Coachings.

Gibt es Google Kundenrezensionen oder Trustpilot Bewertungen?

Wir schreiben das Jahr 2021. Online-Coachings, die keine aktuellen Bewertungen auf den beiden führenden Bewertungsportalen vorweisen können, werden kaum zufriedene Kunden haben. Wahrscheinlicher ist es, dass die Coaching-Anbieter keine öffentlichen Bewertungen auf den beiden Plattformen zulassen, weil ihr Betrug sonst schnell aufflöge.

Warnzeichen 4: Der Coaching-Anbieter hat keine aktuellen Bewertungen auf Google oder Trustpilot.

Bietet der Coach noch andere Dienstleistungen an?

Nicht näher definierte Dienstleistungen lassen sich schwer untereinander abgrenzen. Auf ihrer Homepage bewerben unseriöse Coaching-Anbieter deshalb meist nur ein einziges Produkt (oft in verschiedenen Preisabstufungen). Ein echter Experte bietet zu verschiedenen Themen des Fachgebiets eigenständige Coachings und kein “Rundum-Paket für Alles” an.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Warnzeichen 5: Der Coach bietet nur ein einziges Coaching-Produkt für das gesamte Fachgebiet an.

Lassen sich mehrere dieser Fragen mit “JA” beantworten?

Dann sollten Sie auf keinen Fall einem Telefongespräch oder einer Erstberatung zustimmen!

Sie könnten zu einem Vertragsabschluss gedrängt und zur Zahlung verpflichtet werden!

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: Onlinecoaching / Verbraucherschutz

2 Kommentare zu “Abzocke Online-Coaching”

  1. S. sagt:

    Ich wurde über Online Werbung zu Coaching im Bereich Kryptowährung angesprochen. Die Coaching Betreuerin versuchte mich von dem Erfolg am Kryptowährung zu überzeugen. mir wurde Werbung zugesendet mit Versprechen dass sich Bei Kapitalanlage jeden Monat mein Anlagekapital verdreifacht und nach 1 Jahr verzwölffacht ich müsste 12 Coaching haben und kann dann am Krypto-Markt sehr viel Geld verdienen, es muss eine Coaching-Gebühr die Einmalig 2000,00 € zuzüglich Mwst. kostet und lebenslänglich gilt. Wenn ich 3000,00 € zusätzlich einzahle würde mein Geld in ein für mich eingerichtetes Portfolio eingezahlt und ich könnte bis mein Coaching dauert schon etwas verdienen und die Coaching-Gebühr wäre dann zurück erwirtschaftet. ich wurde dann mehrmals angerufen und es entstand Vertrauen. Ich habe dann 5.000,00 € an CopeCart überwiesen der Geldeingang wurde auch tel. bestätigt. Ab dann konnte ich keinen Kontakt mehr bekommen.
    Versuche über Tel. wurden abgeblockt, E-Mail wurden nicht beantwortet jeglicher Kontakt wurde blockiert. Die versprochene Auftragsbestätigung habe ich auch nicht erhalten. Können Sie mir weiterhelfen?

    1. Puh, das hört sich nicht gut an. Ist die Kontakttelefonnummer denn eine deutsche Festnetznummer? Den Coach gibt es ja und ob das Abzocke ist oder nicht kann man mit den spärlichen Informationen nicht wirklich einschätzen. 5000 Euro sind auch für dieses Schadensthema nicht wirklich viel, wir haben hier Leute, die haben an solche Vögel 50.000 Euro überwiesen. Über copecart bekommt man sein Geld nur sehr schwierig zurück. Halten Sie mich mal auf dem laufenden. Am besten ein Ticket erstellen

      LG usch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961