Schadensersatz bei Dubai Real Estate Direkt

/ 26.08.2020 / / 35

Miteigentum an Wohnungen in Dubai – das hörte sich nach einer gewinnbringenden Geldanlage an. Die Anleger, die sich an den Direktinvestments Dubai Real Estate Direkt beteiligt haben, erleben allerdings das Gegenteil. Auszahlungen bleiben seit einiger Zeit aus. Anleger fürchten um ihr investiertes Geld.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Das hörte sich alles noch anders an als das Emissionshaus Steiner + Company die Direktinvestments Dubai Real Estate auf den Markt brachte. Anleger sollten über Kauf-, Miet- und Rückkaufverträge Miteigentum an Immobilen in Dubai erwerben können. Das Risiko der Anleger sollte durch ein durchgängiges Sicherungskonzept gering sein. Denn das Geld der Anleger sei „grundbuchlich abgesichert“, hieß es. Zudem übernehme die Engel & Völkers Resorts GmbH, ein „Lizenzpartner“ der Engel & Völkers Gruppe, die gesamtschuldnerische Mithaft für die Erfüllung aller Zahlungsansprüche der Anleger, bzw. Käufer gegen den Verkäufer.

Einige Jahre später kann von einem durchgängigen Sicherungskonzept oder gar einer sicheren Kapitalanlage keine Rede mehr sein. Die Engel & Völkers Resorts GmbH wird seit Anfang 2018 liquidiert und die Investitionen der Anleger sind offensichtlich nicht grundbuchlich abgesichert. Nach den Verträgen soll der Anleger nur dann einen Anspruch auf Eintrag ins Grundbuch haben, wenn der „Rückkauf“ durch den Verkäufer scheitern sollte.

„Eine seriöse Absicherung in Form eines Grundbucheintrags ist das nicht. Zudem scheinen die Kauf-, Miet- und Rückkaufverträge nichts anderes als ein unbesichertes Nachrangdarlehen zu sein“, sagt Rechtsanwältin Eva Birkmann, Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht bei BRÜLLMANN Rechtsanwälte, Stuttgart.

In § 8 der Kauf-, Miet- und Rückkaufverträge ist geregelt, dass die Ansprüche der Anleger bzw. der Käufer nachrangig behandelt werden und hinter die Ansprüche aller anderen Gläubiger zurücktreten. Das bedeutet auch, dass sie keine Ansprüche geltend machen können, die den Verkäufer in die Insolvenz treiben könnten. „Nachrangdarlehen sind für die Anleger mit einem großen Risiko behaftet. Da ihre Forderungen nachrangig behandelt werden, kann das eingesetzte Kapital komplett verloren sein“, so Rechtsanwältin Birkmann.

Zahlungen an die Anleger sind inzwischen seit einigen Jahren ausgeblieben. Die S+C Treuhand versucht inzwischen Ansprüche gegen die Engel & Völkers Resorts GmbH i.L. und andere Anspruchsgegner gerichtlich durchzusetzen. Rechtskräftige Urteile liegen bislang nicht vor.

„Die Anleger haben noch weitere Möglichkeiten, Schadensersatzansprüche geltend zu machen“, sagt Rechtsanwältin Birkmann. Nachrangdarlehen sind für Anleger hochriskante Geldanlagen. Über die Risiken hätten die Anlegerberater bzw. -vermittler die Anleger aufklären müssen. „Sind sie dieser Aufklärungspflicht nicht nachgekommen, haben sie sich schadensersatzpflichtig gemacht“, erklärt Rechtsanwältin Birkmann.

Die Kanzlei BRÜLLMANN bietet Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an.

Mehr Informationen: https://bruellmann.de/bank-und-kapitalmarktrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Andreas Becker: Danke für diese Tipps zum Arbeitsrecht. Ich wusste gar nicht, dass Überstunden...
  • Udo Schmallenberg: Für den T5 gab es aber auch keine R ückrufaktion wie für alle anderen EA189...
  • Jo: Zitat: … EA189-Motoren…. VW hatte die Manipulationen zugegeben. Das ist eben beim...
  • Burkhard Salzmann: Hallo Klaus, Adcada hat viele Tochtergesellschaften. Daher ist es wichtig, mit...
  • Joachim Hussing: Danke für den Rat, wie man einen vertrauenswürdigen Bestatter findet. Meine...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961