Widerrufsjoker zieht im VW-Vergleich – Annahme vielleicht “ewig” widerrufbar

/ 27.05.2020 / / 99

verbraucherschutz.tv geht davon aus, dass es zu einer juristischen Auseinandersetzung über die Zulässigkeit der Widerrufsbelehrung im Musterfeststellungsverfahren kommen wird. Erste Kanzleien haben wohl Volkswagen auf Fehler in der Widerrufsbelehrung hingewiesen und im Namen Ihrer Mandanten den Widerruf erklärt, obwohl die Widerrufsfrist laut VW schon abgelaufen ist. weiterlesen

Bedeutung des BGH-Urteils für den Abgasskandal

/ 01.07.2020 / / 587

Wir werden in den Tagen nach dem BGH-Urteil vom 25. Mai 2020 immer wieder gefragt, was das Urteil für die unterschiedlichen Motoren-Typen bedeutet. Um das zu verstehen, muss man verschiedene Themenkomplexe vermischen zu einer Gesamt-These, die wir am Ende dieses Textes zusammenfassen werden. weiterlesen

Reise stornieren Corona – Gutscheinlösung noch wenig verbraucherfreundlich.

/ 25.05.2020 / / 23

test-Corona hat extreme Auswirkungen auf unser Freizeitverhalten – ganz besonders betroffen davon ist die Reisebranche in allen angeschlossenen Bereichen vom Flugreisenanbieter bis zur kleinen Pension. Allerdings: Es sind nicht nur die Anbieter betroffen, sondern in erster Linie zigtausende von Menschen, die Urlaubsreisen gebucht haben und nun auf die Erstattung ihrer bereits gezahlten Rechnungen hoffen oder ihre Reise angeblich nicht stornieren dürfen. Kein einfaches Thema, denn Corona geht vielfach als so genannte “Höhere Gewalt” durch. Rein rechtlich ist das aber kein immer gültiges Schutzschild für Veranstalter, die Kosten nicht erstattet wollen.

weiterlesen

Das muss man bei der Minikreditaufnahme beachten!

/ 22.05.2020 / / 23

Es gibt viele Situationen in Leben, in denen ein Minikredit für schnelle Hilfe sorgt, beispielsweise, wenn der langgehegte Traum der Fernreise erfüllt, der Dispokredit ausgeglichen oder neue Möbel angeschafft werden.

weiterlesen

Was kostet ein Anwalt im Abgasskandal?

/ 22.05.2020 / / 81

Ein Rechtsanwalt rechnet im Rahmen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab und hat in der Gebührenordnung hier einige Freiräume. Grundsätzlich kaum möglich ist eine individuell ausgehandelte Kostenvereinbarung, da diese in einem zivilrechtlichen Streitfall wenig Bestand hätte und die Rechtsanwaltskammer Verstöße gegen die Gebührenordnung auch verfolgen würde bis hin zum Entzug der Zulassung.

weiterlesen