ankauf-alles.de – Keine großen Erwartungen bitte

/ 29.06.2016 / / 797

Es mehren sich Hinweise auf Portale wie einkauf-alles.de. Hier können Elektroartikel verkauft werden. Ob das aber klappt oder nicht, damit füllen sich aktuell die einschlägigen Foren mit eindeutigen Warnhinweisen. Die Grundtendenz ist klar: Große Hoffnungen auf große Geschäfte sollte man nicht haben und eher auf ein böses Erwachen gefasst sein. Die „Masche“ dabei ist recht einfach. Interessenten können ihre Artikel schätzen lassen und wenn das Angebot passt schicken sie es an ankauf-alles.de. Dann passiert aber in vielen Fällen, insbesondere bei teuren Artikeln, dass die Angebotspreise der Homepage massiv von den letztendlich nach Prüfung angebotenen Summen abweichen. Wer dann nicht mehr mitmachen möchte, muss 39 Euro Bearbeitungsgebühr für die Rücksendung bezahlen. Ganz unabhängig davon, ob das Geschäft zustande kommt oder nicht: Der Anbieter gewinnt immer, sogar wenn das Geschäft „platzt“.

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 14 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

14 Kommentare zu “ankauf-alles.de – Keine großen Erwartungen bitte”

  1. Lang Antonie sagt:

    nachdem ich hier gelesen habe, daß die Staatsanwaltschaft die Strafanzeige niedergeschlagen habe, habe ich mich entschlossen die 39.99€ zu zahlen.
    Es hat Ca 9Tage gedauert und eine Androhungen von meiner Seite und nun ist das Gerät mit der Post gekommen.
    Auffällig dabei ist, daß auf dem Paket ein Aufkleber der Deutschen Post ist.
    Das Formblatt lautet CP91 915-317-000 vermutlich geht es da um eine Zollerklärung.
    Ich bin mir sicher dass mein Gerät kurzzeitig sich im Ausland als nicht EU -Staaten , befunden hat.

  2. Lang Antonie sagt:

    Habe im Netz eineAktenzeichen bzw. eine Bearbeitungsnummer der Berliner Polizei gefunden und diese der hiesigen Polizei bei der ich Anzeige erstattet habe mitgeteilt.
    Bis jetzt istnoch keine Rueckmeldung gekommen.
    Darauf hin habe ich bei Strafanzeige -online nochmals den Fall aufnehmen lassen.
    Mal sehen ob es eine Reaktion gibt

  3. 1ce_ sagt:

    Nicht nur die versteckten Klauseln, sondern auch die Ankündigung des Rückversandes scheint „nicht mit rechten Dingen“ abzulaufen!
    Viele ‚Opfer‘ schreiben, sie hätten zwar die 40€ gezwungenermaßen! bezahlt um ihre Geräte zurück zu bekommen. Jedoch warten viele noch nach 14 Tagen/1 Monat auf ihre zumeist Guten Smartphones, Tablets u.a.

    Hiermit erweist sich die email-Bestätigung der Rücksendung auch noch als FRAGLICH…

    Zitat ankauf-alles.de:

    „wir möchten Ihnen den Status für den folgenden Verkauf mitteilen:
    Verkaufsid: …
    Datum: …
    Kundennummer: …
    Wir haben Ihr/e Produkt/e heute an die Absenderanschrift zurückgesendet. Die Sendungsnummer wird Ihnen, an die von Ihnen im Kundenkonto hinterlegte Emailadresse, von DHL zugesendet. In der Regel erhalten Sie das Paket binnen 2-3 Tagen. Sollten Sie das Paket nicht in dieser Zeit erhalten, gehen Sie bitte auf Dhl.de und geben die von DHL erhaltene Sendungsnummer ein, um festzustellen, wo sich das Paket befindet.
    Sie können den Status des Verkaufes auch unter https://www.ankauf-alles.de/status abfragen.
    Mit besten Grüßen“

    Speziell die Formulierung
    <>
    ist doch sehr fragwürdig – denn

    = welches Kundenkonto ist hier gemeint? Hat ankauf-alles.de hier etwa die Daten weitergegeben???

    = DATENSCHUTZ = seitens ankauf-alles.de definitiv ein VERSTOß gegen das BDSG!!!
    Hier sieht das Bundesdatenschutzgesetz in §7 und §8 BDSG Schadensersatzansprüche vor!

    = seit wann erhält man einen Sendungsnachweis direkt von DHL?
    Ist nicht der Absender verpflichtet, dem Kunden die Sendungsverfolgung mitzuteilen?!

    Nochmal DRINGEND die Empfehlung – STRAFANZEIGE erstatten!

    Der Polizei in Berlin sind die Machenschaften schon bekannt und werden unter der Vorgangsnummer 160526-22520-I00369 geführt.(Tipp)

    1. Lang Antonie sagt:

      Bin auch darauf hereingefallen und habe hier bei mir in Würzburg Strafanzeige erstattet und einen Anwalt eingeschaltet.
      Ich habe nun der hiesigen Polizei das Berliner Aktenzeichen übermittelt und würde selbst noch bei der Berliner Polizei die diese Sache bearbeitet mich nochmals erklären, bin aber nicht sicher wie ich zu dem zuständigen Beamten bzw. Staatsanwalt per Email kommen kann

      1. 1ce_ sagt:

        @Lang Antonie
        Ich sehe eigentlich keinen Grund, eine Strafanzeige doppelt zu stellen wegen ein-und-demselben Fall!!!
        Aber wenn du es für notwendig hältst kannst du das auch hier machen:
        https://www.internetwache-polizei-berlin.de/index_start.html
        MfG

      2. Redaktion sagt:

        Natürlich macht das Sinn
        Wegen einer Anzeige allein wird der Staatsanwalt nicht ermitteln

    2. Lang Antonie sagt:

      Habe hier bei der Polzei Strafanzeige erstattet und nochmals den Fall bei der Berliner Polizei unter diesem Aktenzeichen den Fall dargelegt aber bis jetzt hat sich nichts bewegt

      1. 1ce_ sagt:

        @Lang Antonie
        Ich habe heute einen Brief von der Staatsanwaltschaft Berlin bekommen. So wie ich das rauslese, ist das Verfahren gegen die bereits seit Mitte Juli ‚eingestellt‘.
        INHALT in *amtsdeutsch*:
        „…in dem Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs des Betruges habe ich Ihre Eingabe vom … als Gegenvorstellung gegen den Einstellungsbescheid vom 20.07.2016 behandelt und teile Ihnen nach erneuter Prüfung der Sach- u. Rechtslage mit, dass Ihre Ausführungen nicht geeignet sind, eine andere Entschließung als die bereits getroffene zu rechtfertigen. …“

  4. Jörg Breuer sagt:

    Auch darauf reingefallen

    ich wollte meinen Laptop über diese Seite verkaufen.
    Der Unverbindliche Ankaufspreis wurde mit 238€ angegeben. Nach 11 Tagen kam das verbindliche Angebot in Höhe von 20€!
    Jetzt soll ich die 39,99€ zahlen um mein Gerät zurück zu erhalten.
    Ich kann nur jedem raten “ Finger weg“ von dieser. Seite.
    Werde jetzt wohl meine Rechtschutzversicherung bemühen müssen.
    Malsehen wie lange es noch dauert bis die ersten TV Teams vor der Firma stehen…

    1. Antonie Lang sagt:

      Ich bin auch auf diese Seite hereingefallen, habe Strafanzeige erstattet und einen mir bekannten Rechtsanwalt eingeschaltet aber ich habe wenig Hoffnung mein Gerät zurück zu bekommen.
      Die AGB’s sind so konzipiert dass man nur schwer zu seinen Recht kommt zumal man diese ja bei der Anmeldung durch ein Häckchen akzeptiert hat.

      1. 1ce_ sagt:

        Hallo, also ich denke schon, dass man seine Geräte jetzt zurück bekommt. Diese ‚Versteckte Klausel‘ in den AGB ist unwirksam! (siehe auch hier: http://www.kleingewerbe.info/vertragsrecht/agb.php#versteckte-kosten-in-agb)
        Und die FA wurde ja quasi „auseinandergenommen“; Polizei u. Staatsanwaltschaft war/ist dran!
        (Aus eigener Erfahrung: ich hab meine Sachen zurück OHNE diese Gebühr! Warte jetzt nur noch auf einen kleinen Geldbetrag von div. anderen Artikeln)

        – zum Ersten wurde die Betreiberin ja allem Anschein nach selbst „übers Ohr gehauen“

        – zum Zweiten ist ja diese Seite jetzt OFFLINE. (Bedauerlicherweise aber NICHT ankauf-experte.de)

    2. Lang Antonie sagt:

      Habe den gleichen Fall und habe alle Daten an WISO geschickt aber es besteht kein Interesse mal da nach zu hacken

  5. Vor Ca. 7 Wochen sendete ich mein IPhone 5c zu Ankauf-alles.de. Mir wurden Ca. 270€ geboten laut Internetseite.
    Nach 2wöchiger Prüfung bekam ich nun nur noch 80€ geboten. Handelte dann 90€ aus, weil ich keine 40€ Versand- und Prüfungskosteb zahlen wollte. Mir wurde zugesichert das wenn ich das Abgebot per Mail bejahe, bekomme ich innerhalb von 14 Tagen mein Geld.
    Jetzt warte ich seit Ca. 4 Wochen auf mein Geld und es kommt nichts. Auf meine Anrufe und Mails wird auch nicht mehr reagiert.

  6. 1ce sagt:

    Hierzu gehört auch die Seite

    ankauf-experte.de

    Gleiche Aufmachung – Dieselben AGB – Gleiches Impressum – Gleicher Name

    VORSICHT – DRINGEND DAVON ABZURATEN !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • E. Mauel: Ich habe aufgrund des m.E. Betrugsversuchs vom 01.06. fristlos zum 30.06.2017...
  • Max Langenmaier: Mir ist dasselbe gestern passiert. Anruf von Klarmobil, Angebot von kostenloser...
  • Max Hund: Hallo, Schlossexperte.de ist die total Abzocke! Ich würde jedem davon abraten über die...
  • E. Mauel: Ich habe am 01.06. einen Anruf erhalten. Dies obwohl ich schon früher der Klarmobil...
  • passatdriver: @ Hartung: Wurde denn schon ein Verfahren gewonnen? Schönen Gruss