Sparkasse Bodensee – Infos zum Widerruf Ihres Darlehens

/ 27.01.2015 / / 199

Wie andere Sparkassen auch haben die Sparkassen Baden-Württembergs eine Musterwiderrufserklärung des Sparkassenverbandes verwendet, wenn Immobilienfinanzierungen zum Abschluss gebracht wurden. In vielen Fällen sind die Widferrufsbelehrungen von Sparkassen nicht zulässig. Wenn Sie Kunde der Sparkasse Bodensee sind und Ihre Immobilie über die Sparkasse Bodensee finanziert haben, dann sollten Sie die Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung prüfen lassen und den Vertrag gegebenenfalls widerrufen. Einen Widerruf richten Sie an die Hauptstelle der Sparkasse Bodensee in Friedrichshafen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

verbraucherschutz.tv steht in Kontakt zu im Bank- und Kapitalmarktrecht versierten Rechtsanwälten, die über Erfahrungen beim Widerruf von Kreditverträgen auf Basis fehlerhafter Widerrufsbelehrungen verfügen. Die von uns empfohlenen Anwälte sind langjährig im Bank- und Kapitalmarktrecht aktiv, stehen mit verbraucherschutz.tv in engem Kontakt und sind transparent in Angebot, Umsetzung und Abrechnung der anwaltlichen Dienstleistungen. Für die Sparkasse Bodensee ist z.B. die Wirtschaftskanzlei TILP mit Sitz in Kirchentellinsfurt bei Tübingen ein geeigneter Ansprechpartner.

Wenn Sie bei der Sparkasse Bodensee ein Darlehen zur Finanzierung Ihrer Immobilie aufgenommen haben, dann sollten Sie umgehend die Möglichkeit prüfen, aufgrund der mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlerhaften Widerrufsbelehrung aus dem Vertrag aussteigen zu können. So können Sie umgehend Ihren Vertrag mit der Sparkasse Bodensee auflösen und dann von den aktuell historisch niedrigen Zinsen profitieren.

Rechtsanwalt Alexander Heinrich, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und bei TILP für das Thema “Widerruf von Darlehen” verantwortlich: “Der Bundesgerichtshof hat die Unzulässigkeit der dort vorgelegten Widerrufsbelehrungen bestätigt. Auch die Verbraucherzentralen gehen davon aus, dass über 70 Prozent aller in den letzten Jahren abgeschlossenen Darlehensverträge widerrufbar sind. Das deckt sich mit den Erfahrungen die TILP in den letzten Monaten mit erfolgreichen Widerrufen machen konnte!” Ob Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Bodensee unzulässig waren, muss im Einzelfall geprüft werden.

Wer also bei der Sparkasse Bodensee einen Kreditvertrag abgeschlossen hat und diesen gern widerrufen möchte, sollte sich an einen darin versierten Rechtsanwalt wenden. TILP prüft  die Widerrufsbelehrung der Sparkasse Bodensee und begleiten Sie gern im weiteren Verfahren

Ihren Widerruf richten Sie an:

Sparkasse Bodensee

Charlottenstr. 2

88045 Friedrichshafen

 Informationen zur Schlichtungsstelle finden sie hier

 

Ihr Ansprechpartner für eine Prüfung der Widerrufsmöglichkeit

TILP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Einhornstraße 21
72138 Kirchentellinsfurt

Telefon: +49.7121.90909.0
Telefax: +49.7121.90909.81

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

E-Mail: info@tilp.de
Internet: www.tilp.de

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Kreditwiderruf Schlagwörter: / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961