Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Warum ist Benzin abends billiger?

/ 30.11.2014 / / 169

Es gib´t manchmal drastische Preisunterschiede innerhalb eines Tages, aber warum ist Benzin abends immer billiger als morgens?  Die Frage ist schwer zu beantworten und hat wohl weniger mit marktwirtschaftlichen Reaktionen auf den Ölpreis zu tun, sondern ist eher ein eingeschliffener Rhythmus, an den sich alle Tankstellen halten, denn Benzin bleibt ja nicht so billig.  Ab 20, spätestens ab 23 Uhr gibt es deutliche Erhöhungen. Die Tankstellen folgen dabei immer den gleichen Mustern und eine folgt der anderen. Grund könnte sein, dass Tankstellen Kunden auf dem Heimweg abfangen wollen und morgens mehr Geld von Leuten kassieren möchten, die unbedingt tanken müssen, weil sie ja irgendwohin kommen. Aber wie gesagt: Einen wirtschaftlichen Grund für die Preisschwankungen gibt es nicht.

BGH fällt zweites Swap-Urteil: Sparkasse empfahl Cross-Currency-Swap

/ 24.05.2017 / / 57

Am 09.12.2014 findet vor dem XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe eine mündliche Verhandlung in einem „Swap-Verfahren“ statt. Der Kunde einer Sparkasse macht Schadensersatzansprüche aus der Empfehlung eines sog. Cross-Currency-Swaps geltend, den er nach der Beratung durch die Sparkasse mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) abgeschlossen hatte. Diese mündliche Verhandlung und anschließende Entscheidung des Bundesgerichtshofs wird mit Spannung erwartet. Es handelt sich erst um die zweite Entscheidung des Bundesgerichtshofs, obwohl es seit der ersten Entscheidung vom 22.03.2011 Hunderte weitere Fälle vor den Land- und Oberlandesgerichten gegeben hat. Insbesondere die teilweise sehr hohen Schäden im zweistelligen Millionenbereich auf kommunaler Ebene hatten für Aufmerksamkeit gesorgt. weiterlesen

Kritik am Kleinanlegerschutzgesetz

/ 24.05.2017 / / 30

“Jede Medaille hat zwei Seiten” – interpretiert Rechtsanwalt Andreas W. Tilp das neue Kleinanlegerschutzgesetz, das mehr Sicherheit für die bringen soll, die sich nicht richtig wehren können und deren Kapital in Menge dafür gesorgt hat, dass sich in den vergangenen Jahren Vermittler und dubiose Anbieter von unsicheren oder gar betrügerischen Kapitalmarktprodukten die Taschen stopfen konnten. Aber: Hilft das neue Gesetz wirklich? Schützt es den Kleinanleger, oder macht es nicht vielleicht das Tor zur Abzocke noch ein Stückchen weiter auf? weiterlesen

MS Deutschland: “Traumschiff” geht nicht auf Weltreise

/ 18.02.2022 / / 38

Die MS Deutschland legt am 18. Dezember nicht zu ihrer geplanten Weltreise ab. Die Reise wurde abgesagt, da sich noch kein geeigneter Investor gefunden habe, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter am 27. November mit. Zwei geplante Kurzreisen waren zuvor schon abgesagt worden. weiterlesen

RWI Fonds 135: Stadt-Sparkasse Solingen verurteilt

/ 24.05.2017 / / 368

Das Landgericht Wuppertal hat die Stadt-Sparkasse Solingen zugunsten von Mandantschaft der Kanzlei Jens Graf Rechtsanwälte, Düsseldorf, verurteilt, eine 1995 von einem damals bereits 92 Jahre alten Kunden im Nennwert von DM 140.000,- zuzüglich 5 % Agio gezeichnete Beteiligung am RWI – Fonds 135 rückabzuwickeln. Die Verurteilung umfasst die Verpflichtung zur Erstattung des Anlagebetrags abzüglich erhaltener Ausschüttungen und zur Zahlung von Verzugs – und Rechtshängigkeitszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszins, wie die Feststellung, Zukunftsschäden ersetzen zu müssen. weiterlesen