MPC Rendite-Fonds Britische Leben plus 3: Durchbruch beim Landgericht Hamburg

/ 24.05.2017 / / 91

In einem von mzs Rechtsanwälte, Düsseldorf, geführten Prozess hat das Landgericht Hamburg mit heute verkündetem Urteil die MPC Capital Investments GmbH – soweit ersichtlich erstmals – verurteilt, einem Anleger des MPC Rendite-Fonds Britische Leben plus 3 Schadensersatz zu leisten.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Rechtsanwalt Martin Wolters von mzs Rechtsanwälte, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, erläutert: „Wir haben den Beteiligungsprospekt in einer Vielzahl von Punkten angegriffen. Unter Anderem haben wir geltend gemacht, dass die Risiken der Beteiligung fehlerhaft dargestellt und die Ertragsprognosen unvertretbar optimistisch seien. Nach dem Urteil, das noch nicht rechtskräftig ist, muss die MPC Capital Investments GmbH dem Anleger die gesamte Beteiligungssumme zuzüglich Agio erstatten.

Der Richter hatte bereits in der mündlichen Verhandlung ausgeführt, er sei der Ansicht, dass der Prospekt die Risiken verharmlose.“ Das Urteil hat Bedeutung für alle Anleger, die mittels des Prospekts geworben wurden.

Mehr Informationen: www.finanzmarkt-recht.de

 

mzs Rechtsanwälte GbR
Goethestr. 8-10
D-40237 Düsseldorf

Telefon: +49 211 280663-0
Telefax: +49 211 280663-98
info@mzs-recht.de

www.mzs-recht.de

 

 

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961