Vorsicht Heuschrecken: Hedgefonds schielen nach PROKON-Genussrechten

/ 24.05.2017 / / 22

Erste Hedge-Fonds haben Interesse an den Genussrechten der PROKON-Anleger bekundet und wollen Anlegern in der kommenden Woche Übernahme-Angebote machen. Anlegern winkt damit die Chance, zumindest kurzfristig überhaupt etwas Geld zu bekommen. Experten warnen allerdings davor, solche Angebote unüberlegt anzunehmen. Grund: Nach Feststellung der PROKON-Vermögenswerte dürfte mehr Wert vorhanden sein, um nicht nur die erstrangigen Gläubiger zu bedienen. Sollte PROKON also nicht in irgendeiner Form weiter geführt werden können, besteht Hoffnung, dass auch zweitrangige Gläudiger, wie die Genussrecht-Inhaber, bezahlt werden können. Hier kann man nicht mit 100 % rechnen, aber zumindest mit einer Summe, die eventuell höher ist als das Angebot einer „Heuschrecke“, wie man diese Art von Hedgefonds gern nennt. Eins ist klar: Heuschrecken haben kein Interesse an der Fortsetzung der „Idee Prokon“ – die wollen nur Geld verdienen.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Wie denn: Hallo Ich auch, wie hast du das denn berechnet? Würde mich mal interessieren. So ein...
  • ICH AUCH: Hallo 3er, da geht’s mir genauso. Auch das Entgegenkommen bei absoluten...
  • 3-er: Geh mit der Info mal zum BMW-Händler…Die tun, als wäre gar nix, machen dir aber ein...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Bislang stehen alle Verfahren noch in der außergerichtlichen...
  • Dr. Gerrit W. Hartung: Ja, es muss sich um verbundene Geschäfte handeln, also Verträge, bei denen...