Plastik in Bio-Hackfleisch

/ 18.01.2014 / / 51

Die WestfalenLand Fleischwaren GmbH Münster ruft Hackfleisch-Produkte aus den Regalen von Lidl und Penny in mehreren Bundesländern zurück. Es können rote Plastikfremdkörper – Bruchstücke einer Transportkiste – enthalten sein. Beim Verzehr des Hackfleisches könnte es zu Verletzungen kommen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Zurückgerufen wird die 350 Gramm-Packung „Biotrend Bio-Hackfleisch gemischt“ mit dem Verbrauchsdatum 20.01.2014, das in Lidl-Märkten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft wurde.

Außerdem wird „Mühlenhof Hackfleisch gemischt“, 500 Gramm, Mindesthaltbarkeitsdatum 21.01.2014, Chargen/Ident.-Nummern 001306403123, 001306403222, 001006403222 zurück gerufen. Dieses Fleisch wurde in Penny-Märkten in Ostwestfalen, Niedersachsen und Bremen verkauft.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten


Hier die Pressemitteilung des Herstellers lesen

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Ernährung / Rückrufaktionen Schlagwörter: / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961